BLICK aktuell - Politik aus Bad Neuenahr-Ahrweiler / Grafschaft / Altenahr

Politik #Bad Neuenahr-Ahrweiler/Grafschaft/Altenahr

Arbeitsgespräch zur Ahrflut mit den Bürgermeistern der Ahr-Ortsgemeinden

MIT gibt Unterstützung

Altenahr. Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung des Kreises Ahrweiler, MIT, hatte die Ortsbürgermeister nach Altenahr zur 2. Gesprächsrunde zum „Wiederaufbau zur Ahr-Flut“ eingeladen. Als eindringliches und wichtiges Thema aus der Sicht der Bürgermeister ist der schnelle und ergebnisorientierte Umgang mit dem Ahrverlauf und die damit verbundenen Ahr-Ufer. „Bevor wir nicht genau wissen, welche... mehr...

Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler:In den kommenden Monaten stehen viele Grundsatzentscheidungen an

Ahr: Wiederaufbau braucht langen Atem

Bad Neuenahr-Ahrweiler.Rund zehn Monate nach der verheerenden Flutkatastrophe richtet sich der Blick zunehmend auf den dauerhaften Wiederaufbau der kommunalen Infrastruktur. In den vergangenen Monaten waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler vornehmlich damit befasst, die durch die Flut beschädigte oder zerstörte Infrastruktur provisorisch wiederherzustellen und damit bis zu einer dauerhaften Sanierung wieder nutzbar zu machen. mehr...

Wiederaufbaubeauftragte für den Wiederaufbau an der Ahr

Nicole Steingaß zu Besuch in der Jugendherberge

Bad Neuenahr. Kinder wuseln durch die Flure, im Garten grübelt eine Projektgruppe über ihre Aufgabe und auch auf dem Spielgelände genießt man den schönen Maitag – nichts erinnert mehr in der Jugendherberge Bad Neuenahr-Ahrweiler an die Flut im Juli 2021, als das damals frisch renovierte Gebäude rund 2,5 Meter unter Wasser stand und schwer beschädigt wurde. Folglich erleben die Wiederaufbaubeauftragte... mehr...

SPD Bad Neuenahr-Ahrweiler

Jürgen Saess transportiert Kritik an Flutaufarbeitung

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Eine Sitzung des SPD-Vorstands Bad Neuenahr-Ahrweiler nutzte Jürgen Saess, Ortsvorsteherkandidat in Heimersheim, sein Netzwerk zu erweitern und kritische Hinweise in die Landespolitik zu transportieren. Er führte dazu in diesem Rahmen ein erstes Gespräch mit der örtlichen SPD-Landtagsabgeordneten Susanne Müller. Hauptthema war für Saess dabei die Katastrophe vom 14./15. Juli... mehr...

Gesprächsrunde „Dachmarke Ahrtal“ mit innovativen Ideen zum Neu- und Wiederaufbau

Übernachten im Weinberg mit regionaler Kulinarik

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Zum zweiten Mal traf sich kürzlich die Gesprächsrunde „Dachmarke Ahrtal“, in der erfahrene Gastronomen und Event-Macher, aber beispielsweise auch Architekten Ideen und Vorschläge für den Neu-und Wiederaufbau des Ahrtals nach der Flutkatstrophe vorstellen. Auf taube Ohren stoßen eben jene Vorschläge dabei nicht – so hat es sowohl von Kreisstadt-Bürgermeister Guido Orthen als auch von Landrätin Cornelia Weigand schon positive Signale gegeben. mehr...

Gemeinderat Grafschaft trifft Beschluss zur Starkregenvorsorge

Grafschaft: Rückhaltebecken wird vergrößert

Grafschaft.Nachdem das Are-Gymnasium in Bad Neuenahr durch die Flutkatastrophe schwer zerstört worden war, stellte die Gemeinde Grafschaft einen Ausweisstandort für die Schule vor dem Innovationspark Rheinland zur Verfügung. Mittlerweile werden dort die 820 Schüler in insgesamt 297 Containern unterrichtet. Allerdings sei es deshalb über kurz oder lang erforderlich, das Regenrückhaltebecken am Kreisverkehr... mehr...

 

Die zentrale Veranstaltung im Kurpark soll 155.000 Euro kosten: Was sagen Ortsbürgermeister und BLICK aktuell-Leser dazu

Flut: Gemischte Meinungen zur Gedenkfeier

Kreis Ahrweiler. In fast zwei Monaten jährt sich die Flutkatastrophe, die am 14. und 15. Juli 2021 weite Teile des Kreises Ahrweiler verwüstete, 134 Todesopfer forderte und einen Sachschaden von mehr als zwölf Milliarden Euro verursachte. In einer zentralen Gedenkveranstaltung will der Kreis Ahrweiler an die Geschehnisse erinnern und dabei auch der Opfer gedenken. Geplant ist eine zentrale Gedenkveranstaltung im Kurpark Bad Neuenahr. mehr...

Petra Schneider und Horst Gies: Mehr Schulsozialarbeiterinnen und -arbeiter braucht das Land

CDU bringt Gesetzesinitiative ein

Kreis Ahrweiler.Die CDU-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag wirft der Landesregierung eine Vernachlässigung der Schulsozialarbeit und Schulpsychologie vor. „Das Land muss sich mehr engagieren“, erklären die beiden Landtagsabgeordneten Horst Gies und Petra Schneider und ergänzen: „Als CDU-Landtagsfraktion fordern wir schon seit Jahren, dass ein Sozialarbeiter im ersten Schritt „nur“ noch 500 statt 1000 Kinder betreuen muss. mehr...

MIT-Kreisvorstand Ahrweiler besucht flutgeschädigtes Altenahr

Viele Gebäude mussten bereits weichen, weitere werden folgen

Altenahr. Der Vorstand der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung, MIT, des Kreises Ahrweiler, besuchte jüngst die Verbandsgemeinde Altenahr und machte sich ein Bild von den Schäden in der gesamten Kommune. Detlef Odenkirchen, begrüßte als stellvertretender Vorsitzender der Mittelstandsunion alle Teilnehmer der Ortsbegehung. Er traf sich in Altenahr mit dem 1. Beigeordneten der Verbandsgemeinde... mehr...

Besuch der MdL Susanne Müller in Schuld

Vor Ort ein aktuelles Bild gemacht

Schuld. Die Landtagsabgeordnete besuchte in der letzten Woche die Gemeinde Schuld. Schuld wurde von der Flut im letzten Jahr besonders schwer getroffen. Die Ahr verwandelte sich in einen reißenden Fluss und zerstörte viele Häuser und Straßen der Gemeinde. Die Verwüstungen durch die Flut sind heute noch gut sichtbar und während des gemeinsamen Rundgangs konnten Helmut Nagelschmidt, Detlev Staack, Rüdiger... mehr...

Landtagsabgeordnete Susanne Müller (SPD)

Besuch in Schuld

Schuld. Die Landtagsabgeordnete besuchte die Gemeinde Schuld. Schuld wurde von der Flut im letzten Jahr besonders schwer getroffen. Die Ahr verwandelte sich in einen reißenden Fluss und zerstörte viele Häuser und Straßen der Gemeinde. Die Verwüstungen durch die Flut sind noch heute gut sichtbar und während des gemeinsamen Rundgangs konnten Helmut Nagelschmidt, Detlev Staack, Rüdiger Larscheid und... mehr...

Kreisverwaltung und Stadt Remagen beziehen Stellung zur geplanten Schließung des Gymnasiums Nonnenwerth

Schließung von Nonnenwerth: „Die Gespräche sind gescheitert“

Rolandswerth. Nach Monaten des Hoffens und zahlreicher Versuche, den Schulbetrieb am Privaten Franziskus-Gymnasium Nonnenwerth noch zu retten, sind die Verhandlungen mit dem Geschäftsführer der Gymnasium Nonnenwerth gGmbH, Peter Soliman, nun endgültig gescheitert. Das teilen Landrätin Cornelia Weigand, und der Bürgermeister der Stadt Remagen, Björn Ingendahl, mit. Damit scheint ein Weiterbetrieb der seit fast 170 Jahren bestehenden Schule zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen. mehr...

Umfrage

Hohe Spritpreise - Wie gehen Sie mit der extremen Preiserhöhung um?

Weniger mit dem Auto fahren
Langsamer fahren / Geschwindigkeit reduzieren
Auf den ÖPNV umsteigen
Fahrgemeinschaften bilden
Kurze Strecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen
Ganz auf das Auto verzichten
Anzeige
 
 
Kommentare

Tempo 30 für Andernach?

Katie:
Aufgrund des desolaten Zustandes sämtlicher Straßen im Innenstadtbereich kann man sowieso vielerorts keine 50 km/h fahren, weil man sich dann sein Fahrzeug auf Dauer "zerschießt". Ich als mitten in der Stadt lebende Anwohnerin hoffe seit über 25 Jahren (!!!), dass hier mal was passiert und zum Beispiel...
juergen mueller:
Ist immer wieder eine Freude zu lesen, mit welchem Einfallsreichtum man sich mit dem Ausschmücken der deutschen Sprache bedient, anstatt ein Problem einfach, kurz u. bündig, auf den Punkt zu bringen. Nadeln im Heuhaufen. Darauf muss man erst einmal kommen. Da werden sich diejenigen aber freuen, deren...
Hans-Joachim Schneider:
Es ist schön, dass Optimismus im Ahrtal wieder Platz hat. Das ist wohl die wichtige Botschaft dieses Artikels. Die genannten Ideen sind ja alle nicht neu, sondern waren auch schon vor der Flut in den Köpfen derer, denen das Ahrtal und seine touristische Zukunft am Herzen liegt. Allerdings sind Hängeseilbrücken...
Lesetipps
GelesenEmpfohlen