Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Bad Breisig, Brohltahl Politik

Politik aus Bad Breisig / Brohltal

Umweltministerium fördert weitere 92 Hochwasserschutzkonzepte mit insgesamt 800.000 Euro

Aktuell sind Konzepte für 434 Gemeinden in Erarbeitung oder fertiggestellt

Mainz/Region. „Die dramatischen Starkregenereignisse in den vergangenen letzten Wochen haben uns alle verdeutlicht, dass der Klimawandel vor unserer Haustür angekommen ist. Hochwasser und Starkregen können fast jeden Hausbesitzer empfindlich treffen. Mehr denn je kommt es auf Vorsorge an. Darum ist es eine gute Entwicklung, dass wir weitere 92 Hochwasserschutzkonzepte fördern“, sagte Umweltministerin Ulrike Höfken jetzt in Mainz. mehr...

Grüne Mitglieder des Kreisverband Ahrweiler laden ein

Natur SchätzeN – Was können wir tun?

Bad Neuenahr. Die Grüne Mitglieder des Kreisverband Ahrweiler laden am Mittwoch, 27. Juni um 17:45 Uhr zur gemeinsamen Singvogelwanderung mit Staatsministerin Ulrike Höfken im Kurpark ein. Treffpunkt ist am Haupteingang. mehr...

Grüne erneuern ihre Forderung zur Elektrifizierung

Ahrtalbahn in Mainz vergessen?

Kreis Ahrweiler. In den Plänen von Verkehrsminister Wissing (FDP) zur Elektrifizierung von Bahnstrecken fehlt offenbar die Ahrtalbahn. Für Wolfgang Schlagwein, Sprecher von B90/Die Grünen im Kreistag, ist das wenig überraschend. „Der Norden von Rheinland-Pfalz zieht beim Ausbau der Schienen-Infrastruktur häufig den Kürzeren. Der Süden des Landes vertritt seine Interessen da deutlich erfolgreicher.... mehr...

SPD lehnt Bebauung mit Wohnhäusern ab

„Jahnhalle ist unverzichtbar“

Bad Breisig. „Die Aufstellung eines Bebauungsplans mit dem Ziel der Wohnbebauung für die Fläche, auf der die Jahnhalle steht, war Gegenstand der Sitzung des Stadtrates am 19. Juni. Die SPD-Fraktion lehnte das geschlossen ab, weil die Jahnhalle für das kulturelle Leben der Stadt unverzichtbar ist“, fasste Fraktionssprecher Bernd Lang die Beratung zusammen. mehr...

Niederzissen. Wie man bereits mehrfach aus den Medien entnehmen konnte, haben sich der Arbeitsmarkt und der Ausbildungsmarkt auf den ersten Blick entspannt. Trotzdem gestaltet sich die Suche nach dem „richtigen Ausbildungsplatz“ nach wie vor als nicht einfach. mehr...

Burgbrohl. Durch das Recycling von Stiften unterstützt der Weltgebetstag Deutschland ein Team aus LehrerInnen und PsychologInnen, das 200 syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon Schulunterricht ermöglicht. mehr...

Besuch der AG SPD 60plus beim Tönissteiner Sprudel

Interessante Einblicke

Brohl-Lützing/Kell. Der Geschäftsführer Herrmann Josef Hoppe und Mitarbeiter Frank Nuppeney begrüßten die Abordnung der AG SPD 60plus des Ahrkreises zu einer Betriebsbesichtigung am Tönissteiner Sprudel. Das Familienunternehmen ist sich als einer der bedeutendsten Arbeitgeber in der Rhein-Eifel-Region seiner Verantwortung für die langfristige Sicherung aller rund 100 Arbeitsplätze sehr bewusst. Günter... mehr...

Die Kreisverwaltung informiert:

Meningitis-Fall in Sinzig

Sinzig. Ein akuter Fall von Hirnhautentzündung (Meningokokken-Meningitis) ist bei einem Mann aus Sinzig aufgetreten. Wie die Kreisverwaltung Ahrweiler meldet, hat das Kreis-Gesundheitsamt die erforderlichen Maßnahmen eingeleitet. Dabei haben alle direkten Kontaktpersoneneine Medikamentenprophylaxe in Form von Antibiotika durch niedergelassene Ärzte und Krankenhäuser erhalten. mehr...

Sanierung zwischen den Einmündungen der B 412 und der K 2 im Bereich Ortslage Döttingen

Die Arbeiten an der B 258 haben begonnen

Region/Döttingen. Die Arbeiten an der B 258 im Bereich Döttingen haben begonnen. Im Auftrag des LBM wird der Abschnitt zwischen den Einmündungen der B 412 und der K 2 saniert. Alte Asphalt-schichten werden aufgenommen und durch neue ersetzt. Entsprechend dem Zustand wird abschnittsweise nur die Deckschicht oder alle Asphaltschichten ersetzt. mehr...

Weitere Politiknachrcihten aus der Region
neues format
Regionale Kompetenzen

 
gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen :
Wer, wie z.B. die Sozialverbände, zu den wirtschaftlichen Gewinnern dieser "Asylpolitik" gehört, kann schon nur aus Eigeninteresse diese Unterstützen. Da bedarf es keiner langen Begründung wie hier Kund getan!
juergen mueller:
Was heutzutage so alles eine Pressemitteilung wert ist. Da wird jemand, alkoholisiert, gleich zu etwas abgestempelt, was noch garnicht bewiesen ist und womöglich nur aus einer Alkohollaune heraus geschah. Sicherlich ein öffentliches Ärgernis und zugleich für die ausführende Hand auch lebensbedrohlich. Aber ein Aufreger? Finde ich nicht. Da regen sich wieder Zweibeiner über etwas auf, was sie mit Sicherheit, zwar nicht öffentlich (oder doch?), aber zumindest zuhause im stillen Kämmerlein oder einem sonstigen stillen Örtchen selbst schon einmal "gehändelt" haben. Da ging jemandem ganz einfach nur der TRIEB durch, was der TRIEBfahrzeugführer ja auch sofort erkannt hat, der ja sehr genau hingeschaut haben muss.
ROTMILAN:
Für alle, die nicht das geistige Niveau von EIKE e.V. und Herrn Uwe Klasen erreicht haben - soll heißen: Das Zusammenfallen von zwei/mehreren Ereignissen bedeutet noch keine Wechselbeziehung der Ereignisse und erst recht noch keine Ursache/Ursächlichkeit für ein bestimmtes Ereignis - eine bestimmte Erscheinung in der Natur. Herr Klasen leugnet den Klimawandel durch jedenfalls überwiegend menschliche Einflüsse auf dem geistigen Niveau von Scheinwissenschaftlichkeit. Was sich klug anhören soll, ist nicht zwangsläufig klug aus sich heraus. Die Analyse von Frau Dr. Etscheidt ist zutreffend. Wer dies in Zweifel zieht mit "Argumenten" der dargestellten "Güte" von Herrn Klasen, wird auch nicht in Zweifel ziehen, dass die Erde eine Scheibe sei.
Uwe Klasen :
Klimawandel, Starkregen: Eine Koinzidenz ist noch keine Korrelation und bedeutet erst recht noch keine Kausalität
Neues Format
anzeige
Service
Lesetipps
GelesenBewertet