BLICK aktuell - Politik aus Remagen

CDU-Kreistagsfraktion traf sich mit Vertretern des Ahrtaltourismus und kündigt Initiative an:

„Mehr Unterstützung des Kreises für die Tourismuswirtschaft an der Ahr“

Kreis Ahrweiler. Der Aufbau der Tourismuswirtschaft an der Ahr benötigt dringend mehr Unterstützung und eine größere Aufmerksamkeit durch die politischen Verantwortlichen in Land, Bund und vor Ort im Kreis Ahrweiler. Die fordert die CDU-Kreistagsfraktion nach einem Austausch mit den Vertretern des Ahrtal-Tourismus und kündigte eine entsprechende Initiative in den Gremien des Kreises an. Vom Ahrtal-Tourismus... mehr...

FBL Kripp

Start ins neue Jahr mit bewährtem Monatstreff

Kripp. Bei der FBL in Kripp ist es seit Jahren guter Brauch, sich einmal im Monat zu treffen, um über aktuelle politische Themen und Ideen für den Heimatort zu sprechen. So wurde das Januartreffen dazu genutzt, zunächst das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und sich das ein oder andere Thema und was daraus geworden ist, noch einmal vor Augen zu führen. Viele Ideen wurden im vergangenen Jahr... mehr...

Antrag des Kreisverbandes Ahrweiler an den Landesausschuss Die Linke RLP beschlossen

Zur Schließung der Geburtshilfestation

Kreis Ahrweiler. Die Mitglieder des Landesausschusses Die Linke RLP setzen sich für die Beibehaltung der Geburtenstation, des Kreißsaals sowie der stationären Gynäkologie des Krankenhauses Maria Hilf in Bad Neuenahr ein. Nicht der Abbau einer Flächen deckenden Gesundheitsversorgung sollte das politische Ziel sein, sondern der Ausbau, zumal der Kreis Ahrweiler es sich zum Ziel gesetzt hat, Modellregion zu werden. mehr...

Erster geförderter Mobilfunkmast in Rheinland-Pfalz im Landkreis Ahrweiler

Mobilfunkausbau: Bundesverkehrsminister überreicht Förderbescheid

Lind.In der Gemeinde Lind im Landkreis Ahrweiler wird der erste öffentlich geförderte Mobilfunkmast in Rheinland-Pfalz errichtet. Dr. Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr, überreichte heute den Förderbescheid der bundeseigenen Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG) in Höhe von rund 890.000 Euro. Digitalisierungsminister Alexander Schweitzer dankte Volker Wissing für das Engagement... mehr...

Neujahrsempfang der Kreis-CDU in Bad Breisig

Guido Ernst wurde feierlich verabschiedet

Bad Breisig. Bei schönstem Sonnenschein konnte der CDU-Kreisvorsitzende MdL Horst Gies am Sonntagvormittag zahlreiche Gäste zum Neujahrsempfang begrüßen. 190 Menschen waren eingeladen, und fast alle kamen. Im vollen Saal des Rheinhotels Vier Jahreszeiten umarmten sich viele Gäste, und es war große Freude zu spüren, sich nach drei Jahren Pandemiepause wieder zu begegnen, sich maskenfrei auszutauschen und ein Gläschen Sekt miteinander zu trinken. mehr...

Anzeige
 

Neujahrsempfang der SPD Oberwinter mit Susanne Müller

Langjährige Mitglieder wurden geehrt

Oberwinter. Traditionell mit einem Glas Sekt begrüßten die zahlreich erschienenen Genossinnen und Genossen in der guten Stube von Oberwinter, dem Rathaus, am vergangenen Sonntag das neu Jahr. mehr...

Ehemalige Seniorenresidenz in Hohenleimbach wird modernisiert –

Lebenshilfe schafft neuen Wohnraum

Kreis Ahrweiler. „Endlich geht es voran“, sagt Ulrich van Bebber, Vorsitzender der Lebenshilfe im Kreis Ahrweiler, und man sieht ihm die Freude und auch die Erleichterung deutlich an. Vor wenigen Tagen hatte die Lebenshilfe den notariellen Kaufvertrag zur Übernahme der ehemaligen Seniorenresidenz Haus Harmonie, Hohenleimbach, abgeschlossen. „Ich bin wirklich froh, dass wir jetzt diesen Schritt machen... mehr...

Ortsbeirat Oedingen

Förderverein der „Höhenzwerge“ mit Budget bedacht

Oedingen.Seit Jahren spendet der hiesige Ortsbeirat sein jährliches Budget. In der Vergangenheit wurde hier bereits an die Jugendabteilungen in den heimischen Vereinen gedacht. Ebenso unterstützte man die Senioren des Ortes seitens der männlichen Chorgemeinschaft sowie die Damen der monatlichen Kaffeerunde. Auch die Kasse des „Kultur- und Brauchtumswesen“ wurde zwecks Investitionen ins Ortsleben bereits auf- gefüllt. mehr...

dbb beamtenbund und tarifunion im Gespräch mit Innenminister

Ahrtal-Wiederaufbau: Fehlendes Fachpersonal in den Verwaltungen

Ahrtal/Mainz. Im Zuge ihrer Initiative, qualifiziertes Personal für die Verwaltungen im Flutgebiet an der Ahr zu finden und zu halten, waren Vertreter des dbb-Kreisverbands Ahrweiler jetzt gemeinsam mit der dbb-Landesvorsitzenden Lilli Lenz zum Gespräch bei Innenminister Michael Ebling (SPD) in Mainz. Vorangegangen waren Gespräche mit Bürgermeistern und der Landrätin im Kreis, und als erstes Ergebnis... mehr...

Landesregierung zwingt Remagen zu Steuererhöhungen

Grundsteuer und Gewerbesteuer steigen

Remagen.In Rheinland-Pfalz ist mit Beginn des Jahres 2023 ein neues Finanzierungsmodell für die Kommunen in Kraft getreten. Ende 2022 hatten Landesregierung und Landtag den neuen kommunalen Finanzausgleich beschlossen. Kernstück der Neuerungen ist insbesondere die Erhöhung der sogenannten Nivellierungssätze für die Hebesätze der Grundsteuer sowie der Gewerbesteuer. Grundsteuer müssen alle Eigentümer*innen von Grundstücken zahlen, unabhängig ob diese bebaut oder unbebaut sind. mehr...

Die Stadt Remagen informiert

Bürgerbeteiligung zum Thema Bahnlärm in Oberwinter

Remagen. Im September 2022 fand auf Einladung von Bürgermeister Björn Ingendahl eine Einwohnerversammlung zum Thema Bahnlärm in Oberwinter statt. Aus den Reihen der Teilnehmenden wurden dabei auch vielfältige Hinweise gegeben, inwieweit Bahnlärm im Zusammenhang beispielsweise mit baulichen Anlagen (z.B. Bahndamm, Signale) oder dem Bahnbetrieb im Allgemeinen stehen könnte. Im Nachgang zu der Einwohnerversammlung... mehr...

 
Kommentare
germät:
Was für ein Andrang in der Neuwieder Innenstadt. Da gab es "nur" die Wurst, nämlich die "Curywurst". Neuwied rief zum Currywurst-Festival und "Alle" kamen. Respekt und Lob den Initiatoren und Verantwortlichen!....

Bus-Chaos im Kreis MYK: Wer ist verantwortlich?

germät:
Ja, Herr Landrat Dr. Alexander Saftig, da soll das neue Ticket für volle Busse sorgen!?. Ich glaube es nicht, wenn Stadtfahrten bis zu 30 Minuten dauern. Im Übrigen ist es schon besorgniserregend, wie manche Fahrerinnen/Fahrer ihr Gefährt durch die Gegend steuern!...
germät:
Es ist mal wieder soweit: Ohne Aufforderung oder wie hier einer Resolution läuft gar nichts. Die Politiker wissen doch gar nicht mehr, wofür Sie ihr Mandat bekommen haben!...
Lesetipps
GelesenEmpfohlen