Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Remagen Politik

Für neues Denkmalschutz-Sonderprogramm VIII (DS VIII) wurden 40 Mio. Euro bereitgestellt

„Fördermittel aus dem Denkmalschutzprogramm des Bundes!“

Region/Berlin. Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat im November letzten Jahres den Haushalt 2019 beschlossen. Für ein neues Denkmalschutz-Sonderprogramm VIII (DS VIII) wurden in diesem Haushalt 40 Millionen Euro bereitgestellt. Das berichtet SPD-Bundestagsabgeordnete Andrea Nahles. mehr...

Landrat Dr. Jürgen Pföhler begrüßt Klarstellung der Ministerpräsidentin

Zwangsfusion der Kreise Ahrweiler und Mayen-Koblenz offenbar vom Tisch

Kreis Ahrweiler. „Wir halten die Schaffung von sogenannten Großkreisen für nicht vorstellbar und für nicht passend für unser Land Rheinland-Pfalz“ - so die Klarstellung von Innenminister Lewentz stellvertretend für Ministerpräsidentin Malu Dreyer gegenüber Landrat Dr. Pföhler. Der Landrat hatte sich wegen der Vorschläge von Gutachtern zur Bildung von Großkreisen im Rahmen der anstehenden Kommunal- und Verwaltungsreform an die Ministerpräsidentin gewandt. mehr...

Bürgerstiftung Remagen

Hilfe in Notlagen

Remagen. Die Sprechstunde der Bürgerstiftung Remagen für Menschen in Not findet mittwochs von 15 bis 16.30 Uhr in der Seniorenresidenz Curanum (Klubraum), Alte Straße 42, Remagen, statt. mehr...

Frauen-Union Remagen lädt ein

Gewalt gegen Frauen vorbeugen

Remagen. Die CDU Frauen-Union, Stadtverband Remagen, lädt alle interessierten Frauen ein zu einer Vortragsveranstaltung zum Thema „Gewalt gegen Frauen/Prävention“ mit Referentinnen der Polizeilichen Prävention des Polizeipräsidiums Koblenz am Montag, 18. März, 19 Uhr im Rheinhotel Anker, Rheinpromenade 40 in Remagen. Der Eintritt ist frei. mehr...

Bündnis 90/Die Grünen Remagen stellen Kandidatenliste auf

Position im Ortsbeirat ausbauen

Remagen. Neben der Listenaufstellung für den Stadtrat stand auch die Wahl der Kandidaten für den Ortsbeirat Remagen auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung in der Casa Antonio Lopez. mehr...

Workshop von Bündnis 90/Die Grünen Kripp

Feinstaubsensoren selbst zusammenbauen

Kripp. Die Kripper Grünen laden am 21. Februar ab 19 Uhr wieder ein ins Rhein-Hotel Arte in Kripp, Rheinallee 3. Im Mittelpunkt steht ein Workshop zum gemeinsamen Zusammenbau von Feinstaubsensoren. Die Idee: Von Bürgerhand werden die Feinstaubwerte in Kripp und Remagen an verschiedenen Stellen gesammelt und in ein weltweit vernetztes System eingespeist. Das schafft Transparenz und hilft, Positiv- wie Negativentwicklungen in diesem Bereich messbar zu machen. mehr...

 

Wählergruppe Remagen kritisiert Vorschläge der SPD

„Erhöhung der Nebenkosten droht“

Remagen. Zurzeit steht die Wählergruppe Remagen (WGR) in Remagen mit der Forderung noch allein da, die Straßenausbaubeiträge abzuschaffen, wie dies die SPD in Nordrhein-Westfalen oder die CDU in Rheinland-Pfalz fordern. Aktuell wird von der örtlichen SPD im Hauptausschuss gefordert, diese einmaligen Gebühren von teils bis zu 13.000 Euro in eine Umlage zu überführen. mehr...

CDU-Ortsverband Kripp bereitet sich auf Kommunalwahl vor

Noch viele Projekte im Visier

Kripp. Im CDU-Ortsverband Kripp richten sich die Blicke auf die kommende Kommunalwahl im Mai. Der neu aufgestellte Vorstand um Sebastian Schmickler arbeitet seit den Neuwahlen im vergangenen Jahr intensiv an Projekten. So möchte sich der neue Vorstand einsetzen, dass in Kripp ein Mehrgenerationenplatz am Rhein entsteht mit Freizeitmöglichkeiten für die Kleinsten, aber auch für die Senioren. So soll... mehr...

Neu in Oedingen

Querungshilfe im Gewerbegebiet

Oedingen. Manchmal kann es ganz schnell gehen: Im Bereich des Gewerbegebiets Oedingen gibt es eine neue Querungshilfe. Ende November war im Rahmen einer Verkehrsschau über die Querungssituation gesprochen worden, da hier für viele Kindergartenkinder der Fußweg zur Kindertagesstätte „Oedinger Höhenzwerge“ verläuft. Von den Vertretern der Stadt Remagen, des Landesbetriebs Mobilität (LBM), der Polizei... mehr...

Brennholz aus dem Remagener Stadtwald

Polter werden versteigert

Remagen. Bei der diesjährigen Brennholzversteigerung wird wieder das Brennholz im Bereich des Stadtwalds Remagen – sogenanntes „Brennholz lang“ – direkt am festen Waldweg für private Brennholznutzer bereitgestellt. mehr...

Die Stadt Remagen informiert

Service vor Ort

Remagen. Das rollende Rathaus wird am 20. Februar und am 6. März unterwegs sein. Bürger, die dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten, wenden sich bitte an Sarah Molz, Tel. (0 26 42) 201-61. mehr...

Umfrage

1.000 Euro für jeden - Sollte es ein bedingungsloses Grundeinkommen geben?

Ja, finde ich gut.
Nein, sowas brauchen wir nicht.
Ist mir egal.
Service
Kommentare
juergen mueller:
Es geht hier nicht um Verteufelung, sondern einzig und alleine darum, dieser Veranstaltung etwas positives abzugewinnen, was ich nicht tue. Anstatt auf die Strasse zu gehen und Transparente hochzuhalten oder Sprüche (wie die von Anne) vom Stapel zu lassen, gibt es in vielfältiger Weise Dinge, etwas für EURE Zukunft zu tun, ohne laut zu werden. Laut ist unsere heutige Jugend eh schon bis zur Unerträglichkeit und zwar ohne positive Ergebnisse. Dass meine Generation eure Zukunft klaut ist ganz einfach nur das Ergebnis von Faulheit beim Denken. Ihr macht es euch zu einfach, wenn ihr denkt, wenn ihr auf die Strasse geht, dass sich dadurch etwas ändert. Steht ihr irgendwann einmal im Berufsleben (oder auch nicht), dann ist für viele von euch nur noch eines wichtig - dass es euch persönlich gut geht ... hierbei an andere zu denken, das ist dann nebensächlich u.egal ... das nennt man fortschreitende negative Entwicklung unserer Gesellschaft im ICH-Denken.
Anne:
Also an alle die schreiben das wir schwänzen. Nein das tun wir nicht! Wir haben unsere Lehrer und Direktoren gefragt und die haben dies ausdrücklich unterstützt und beführwortet. Uns liegt etwas an unserer Zukunft. Wir waren da, Wir waren laut, Weil Ihr unsere Zukunft klaut!
Lara :
Schade, dass die Aktion anscheinend so verteufelt wird. Es geht nicht um Lernverweigerung, sondern darum ein Zeichen zu setzten! Ich finde, dass vier Stunden Unterricht nicht mit dem Einsatz für unsere (!) Zukunft in Relation zu setzten ist. Waren zum allergrößten Teil engagierte Jugendliche, die ein ernstes Interesse haben :-)
Eks feeling:
Eks feeling hahaha das war so schlecht evakuiert mein ganzer Körper juckt danke für garnix
Kai Birkner:
Ehrlich gesagt, halte ich das für Unsinn. Es passiert kontinuierlich etwas. (https://www.umweltbundesamt.de/themen/luft/daten-karten/entwicklung-der-luftqualitaet#textpart-1) Wenn nun der Grenzwert für Stickoxyde der ohne wissenschaftliche Substanz festgelegt wurde und nun (nur in Deutschland) auch noch dilettantisch gemessen wird, zu Fahrverboten führt, führt das nicht zu mehr Verständnis für die berechtigte Forderung nach Umweltschutz, sondern bringt leider immer mehr Menschen dazu auch berechtigte Forderungen in Zweifel zu ziehen. Man sollte diese alberne und unsinnige Debatte um Diesel-Fahrverbote endlich beenden. Das hilft keinem.
Uwe Klasen:
„Der BUND fordert“ .... dabei ist noch nicht einmal in Ansätzen dazu demokratisch Legitimiert, geschweige denn durch den Souverän (Wähler) dazu berufen!
juergen mueller:
BUND fordert - Langner VERSPRICHT (was Zeit braucht) - aber NIX passiert. POLITIK auf - wie immer auf Ab (Irr-Wegen). Auch wenn für Visionen Geld benötigt wird - nicht immer alles Versprechen für sein eigenes Fortkommen, sondern auch einmal daran denken, dass Versprechen, was das immer in der Politik an Wahrheitsgehalt daran von Wert ist, zumindest versuchen, dies einzuhalten ... LANGNER. Sie haben Zeit genug gehabt, Positives auf den Tisch zu legen.