BLICK aktuell - Politik aus Remagen

Die zentrale Veranstaltung im Kurpark soll 155.000 Euro kosten: Was sagen Ortsbürgermeister und BLICK aktuell-Leser dazu

Flut: Gemischte Meinungen zur Gedenkfeier

Kreis Ahrweiler. In fast zwei Monaten jährt sich die Flutkatastrophe, die am 14. und 15. Juli 2021 weite Teile des Kreises Ahrweiler verwüstete, 134 Todesopfer forderte und einen Sachschaden von mehr als zwölf Milliarden Euro verursachte. In einer zentralen Gedenkveranstaltung will der Kreis Ahrweiler an die Geschehnisse erinnern und dabei auch der Opfer gedenken. Geplant ist eine zentrale Gedenkveranstaltung im Kurpark Bad Neuenahr. mehr...

Petra Schneider und Horst Gies: Mehr Schulsozialarbeiterinnen und -arbeiter braucht das Land

CDU bringt Gesetzesinitiative ein

Kreis Ahrweiler.Die CDU-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag wirft der Landesregierung eine Vernachlässigung der Schulsozialarbeit und Schulpsychologie vor. „Das Land muss sich mehr engagieren“, erklären die beiden Landtagsabgeordneten Horst Gies und Petra Schneider und ergänzen: „Als CDU-Landtagsfraktion fordern wir schon seit Jahren, dass ein Sozialarbeiter im ersten Schritt „nur“ noch 500 statt 1000 Kinder betreuen muss. mehr...

MIT-Kreisvorstand Ahrweiler besucht flutgeschädigtes Altenahr

Viele Gebäude mussten bereits weichen, weitere werden folgen

Altenahr. Der Vorstand der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung, MIT, des Kreises Ahrweiler, besuchte jüngst die Verbandsgemeinde Altenahr und machte sich ein Bild von den Schäden in der gesamten Kommune. Detlef Odenkirchen, begrüßte als stellvertretender Vorsitzender der Mittelstandsunion alle Teilnehmer der Ortsbegehung. Er traf sich in Altenahr mit dem 1. Beigeordneten der Verbandsgemeinde... mehr...

Besuch der MdL Susanne Müller in Schuld

Vor Ort ein aktuelles Bild gemacht

Schuld. Die Landtagsabgeordnete besuchte in der letzten Woche die Gemeinde Schuld. Schuld wurde von der Flut im letzten Jahr besonders schwer getroffen. Die Ahr verwandelte sich in einen reißenden Fluss und zerstörte viele Häuser und Straßen der Gemeinde. Die Verwüstungen durch die Flut sind heute noch gut sichtbar und während des gemeinsamen Rundgangs konnten Helmut Nagelschmidt, Detlev Staack, Rüdiger... mehr...

Landtagsabgeordnete Susanne Müller (SPD)

Besuch in Schuld

Schuld. Die Landtagsabgeordnete besuchte die Gemeinde Schuld. Schuld wurde von der Flut im letzten Jahr besonders schwer getroffen. Die Ahr verwandelte sich in einen reißenden Fluss und zerstörte viele Häuser und Straßen der Gemeinde. Die Verwüstungen durch die Flut sind noch heute gut sichtbar und während des gemeinsamen Rundgangs konnten Helmut Nagelschmidt, Detlev Staack, Rüdiger Larscheid und... mehr...

Kreisverwaltung und Stadt Remagen beziehen Stellung zur geplanten Schließung des Gymnasiums Nonnenwerth

Schließung von Nonnenwerth: „Die Gespräche sind gescheitert“

Rolandswerth. Nach Monaten des Hoffens und zahlreicher Versuche, den Schulbetrieb am Privaten Franziskus-Gymnasium Nonnenwerth noch zu retten, sind die Verhandlungen mit dem Geschäftsführer der Gymnasium Nonnenwerth gGmbH, Peter Soliman, nun endgültig gescheitert. Das teilen Landrätin Cornelia Weigand, und der Bürgermeister der Stadt Remagen, Björn Ingendahl, mit. Damit scheint ein Weiterbetrieb der seit fast 170 Jahren bestehenden Schule zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen. mehr...

Anzeige
 

GRÜNER Ortsverband Remagen

Kleiner Rundgang in Oedingen

Remagen. Die GRÜNEN aus Remagen luden am Sonntag alle Mitglieder zu einem Termin in Oedingen ein. Der neue sechsköpfige Vorstand rund um Stefani Jürries und Tim Schäfer hatte den Mitgliedern vorgeschlagen, sich reihum in den verschiedenen Ortsteilen zu einem gemütlichen Rundgang zu treffen, um sich über aktuelle Vorhaben, aber auch Probleme an Ort und Stelle auszutauschen. Oliver Diehl seit Herbst... mehr...

Wirtschaftsausschuss - TOP Sachstandsbericht der Landesregierung „Abwicklung Hilfsanträge Ahrtal“

CDU-Landtagsfraktion fordert schnellere Auszahlung von Fluthilfen

Kreis Ahrweiler. Die CDU-Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz kritisiert die seit Monaten schleppend laufende Auszahlung der Hilfsgelder an Betroffene der Flutkatastrophe. Verzweifelnd wenden sich Menschen, denen die Flut alles genommen hat, an die CDU-Fraktion, weil sie noch immer auf Unterstützung vom Land warten. Aus diesem Grund hat die CDU-Landtagsfraktion heute die „Abwicklung der Hilfsanträge“ zum Beratungsgegenstand im Wirtschaftsausschuss gemacht. mehr...

Remagen will schädliche Einflüsse auf Umwelt und Grundwasser vermindern

Neue Sammelbehälter für Zigarettenkippen

Remagen. Über 200 Millionen Zigaretten werden allein in Deutschland geraucht - jeden Tag. Und jede achtlos weggeworfene Zigarettenkippe verunreinigt bis zu 1000 Liter (Trink-)Wasser und stellt damit - abgesehen vom Ärgernis über herumliegenden Müll - auch eine große Gefahr für die Umwelt dar. mehr...

Ein konkretes Gebiet innerhal des Kreises kann derzeit noch nicht benannt werden.

Kreisverwaltung Ahrweiler weist auf bevorstehende Unwetter hin

Ahweiler. Im Rahmen einer Vorabinformation des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vom heutigen Morgen wird heute und morgen, 19. und 20. Mai, jeweils für die Nachmittags- und Abendstunden vor lokalen Unwetter – zum Teil mit Starkregen, Hagel und Sturmböen – gewarnt. Ein konkretes Gebiet kann derzeit noch nicht benannt werden. Aus diesem Grund macht der Landkreis Ahrweiler gemeinsam mit den Wehrleitern... mehr...

FDP für provisorischen Radweg an der Ahr

Ministerin Daniela Schmitt vor Ort

Kreis Ahrweiler. Die FDP im Kreis Ahrweiler setzt sich für die schnelle Umsetzung einen provisorischen Radweg entlang der Ahr ein und bleibt bei dem Thema am Ball. Einen Vor-Ort-Besuch der im Land zuständigen Ministerin Daniela Schmitt nutzten die Liberalen, um erneut auf die Dringlichkeit des Vorhabens hinzuweisen. mehr...

Eine 155.000 Euro teure Großveranstaltung im Kurpark erschien der Politik überzogen

Jahrestag der Flut: Gedenkfeier soll 155.000 Euro kosten

Kreis Ahrweiler. In nicht einmal zwei Monaten jährt sich die Flutkatastrophe, die am 14. Juli 2021 weite Teile des Kreises Ahrweiler verwüstete, 134 Todesopfer forderte und einen Sachschaden von insgesamt mehr als zwölf Milliarden Euro verursachte. In einer zentralen Gedenkveranstaltung will der Kreis Ahrweiler an die Geschehnisse erinnern, die in der deutschen Nachkriegsgeschichte ohne Beispiel sind, und dabei auch der Opfer gedenken. mehr...

Anzeige
Umfrage

Hohe Spritpreise - Wie gehen Sie mit der extremen Preiserhöhung um?

Weniger mit dem Auto fahren
Langsamer fahren / Geschwindigkeit reduzieren
Auf den ÖPNV umsteigen
Fahrgemeinschaften bilden
Kurze Strecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen
Ganz auf das Auto verzichten
Anzeige
 
 
Kommentare

Tempo 30 für Andernach?

Katie:
Aufgrund des desolaten Zustandes sämtlicher Straßen im Innenstadtbereich kann man sowieso vielerorts keine 50 km/h fahren, weil man sich dann sein Fahrzeug auf Dauer "zerschießt". Ich als mitten in der Stadt lebende Anwohnerin hoffe seit über 25 Jahren (!!!), dass hier mal was passiert und zum Beispiel...
juergen mueller:
Ist immer wieder eine Freude zu lesen, mit welchem Einfallsreichtum man sich mit dem Ausschmücken der deutschen Sprache bedient, anstatt ein Problem einfach, kurz u. bündig, auf den Punkt zu bringen. Nadeln im Heuhaufen. Darauf muss man erst einmal kommen. Da werden sich diejenigen aber freuen, deren...
Hans-Joachim Schneider:
Es ist schön, dass Optimismus im Ahrtal wieder Platz hat. Das ist wohl die wichtige Botschaft dieses Artikels. Die genannten Ideen sind ja alle nicht neu, sondern waren auch schon vor der Flut in den Köpfen derer, denen das Ahrtal und seine touristische Zukunft am Herzen liegt. Allerdings sind Hängeseilbrücken...
Lesetipps
GelesenEmpfohlen