BLICK aktuell - Politik aus Sinzig

Doppelsitzung des Untersuchungsausschusses „Flutkatastrophe“ beleuchtet Rolle von ADD und Innenministerium

U-Ausschuss zur Flut: Welche Informationen lagen wann und wem vor?

Mainz/Kreis Ahrweiler. In seiner ersten Doppelsitzung am 22. und 23. September 2022 hat der Untersuchungsausschuss „Flutkatastrophe“ des rheinland-pfälzischen Landtags die Rolle der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) sowie des Innenministeriums beleuchtet. Als Zeugen waren dabei zum zweiten Mal ADD-Präsident Thomas Linnertz und Innenminister Roger Lewentz geladen. mehr...

Für die Arbeiten müssen Auf- und Abfahrten gesperrt werden.

B 42: Zwischen Koblenz-Pfaffendorf und Lahnstein wird gebaut

Koblenz/Lahnstein. Der Landesbetrieb Mobilität Diez (LBM) plant, die Fahrbahn und Entwässerungseinrichtungen der Bundesstraße 42 (B 42) voraussichtlich ab Anfang / Mitte November auf rund 1,7 km zu erneuern. Der Streckenabschnitt Im Bereich zwischen der Tankstelle und dem Abzweig der B 260 Richtung Bad Ems ist in seiner Substanz in die Jahre gekommen. Die Fahrbahn wurde zuletzt vor über 20 Jahren grundhaft erneuert. mehr...

Ziel ist es, rasch Ersatzbauflächen für Menschen zu schaffen, die durch die Flut wohnungslos geworden sind. Doch viele Eigentümer wollen sich nicht von ihren Flächen trennen

Ahrtal: Grundstückseigentümer sollen Flächen verkaufen

Kreis Ahrweiler. Viele Menschen haben aufgrund der Flutkatastrophe im Ahrtal Hab und Gut verloren. Häuser wurden zerstört und können zum Teil nicht wiederaufgebaut werden. Um diesen Bürgerinnen und Bürgern eine Perspektive im Ahrtal zu geben, müssen möglichst schnell Ersatzbauflächen geschaffen werden. Dies war Anlass für einen Runden Tisch zwischen Verwaltung und Naturschutzverbänden, zu dem Umweltstaatssekretär Dr. mehr...

Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Ahrweiler

AWB-Börse gestartet

Kreis Ahrweiler. Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Ahrweiler (AWB) hat die „AWB-Börse“ gestartet. Unter www.meinawb.de/awb-boerse können Bürgerinnen und Bürger kostenlose Inserate zur Abgabe alter oder nicht mehr benötigter Gegenstände und Materialien einstellen. mehr...

Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen Remagen zum Bauprojekt beim Humboldtturm

Künstlerkolonie oder nobles Wochenendquartier?

Remagen.„Dass beim Humboldtturm am Rodderberg keine Künstlerkolonie, sondern ein nobles Wochenendquartier entstehen sollte, war von Anfang an unsere feste Überzeugung. Dass nun im privaten und öffentlichen Raum illegal Hecken gesetzt, Zäune gezogen, Baumaterial und Holz deponiert werden und sich dieses Vorgehen auch durch wiederholtes Einschreiten von Stadt-, Kreis und Forstverwaltung nicht bremsen... mehr...

Tatkräftige Unterstützung vom Stadtwald Ingelheim

Großer Sandkasten für Kinder aus Tinyhaus-Siedlung

Sinzig. Eine attraktive Spielmöglichkeit erhielten jetzt die Kinder der Tinyhäuser an der Kölner Straße auf Initiative der SWR-Gartenexpertin Heike Boomgaarden und Reiner Friedsam. Beim Aufbau der ersten Hochbeete für die Tinyhaus-Siedlungen im August hatten beide gemeinsam mit Florian Diehl, Leiter des städtischen Eigenbetriebes vom Stadtwald Ingelheim, die Idee entwickelt, eine attraktive Spielmöglichkeit abseits der stark befahrenen Kölner Straße zu schaffen. mehr...

 

In beiden Städten kann es am Freitag zu Verkehrseinschränkungen kommen

Klima-Demos in Koblenz und Bonn

Koblenz/Bonn. Am kommenden Freitag, 23. September, wird in der Koblenzer Innenstadt ein Aufzug unter dem Thema „Demonstration für Klimagerechtigkeit - Fridays for Future“ stattfinden. Um 12.00 Uhr erfolgt zunächst eine Kundgebung auf der Spiegelfläche vor dem Hauptbahnhof. Gegen 13.10 Uhr beginnt dann der Aufzug ausgehend von der Spiegelfläche des Hauptbahnhofes über den Bahnhofplatz, Markenbildchenweg,... mehr...

Die provisorischen Einkaufszentren in Bad Neuenahr und Ahrweiler waren für zehn Monate konzipiert

Ahrtal: Pop-Up-Malls sind Geschichte

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Pop-Up-Malls in Bad Neuenahr und Ahrweiler sind Geschichte und wurden vor kurzem abgebaut. Gerade für die flutbetroffenen Einzelhändler der Kreisstadt stellten die Einkaufszentren in Leichtbauweise eine notwendige Übergangslösung dar. Während die Sanierung in den Geschäften der Innenstädte weiter voran ging, konnte der Betrieb in der Pop-Up-Mall weiterlaufen. mehr...

CDU Stadtverband Remagen

Weintrio verabschiedet

Remagen. Der CDU-Stadtverband freute sich, anlässlich des 71. Weinfestes in Remagen der nun ehemaligen Weinkönigin Karolina I. und ihren beiden Prinzessinnen Viktoria und Antonia seine Wertschätzung für ihre in den letzten drei Jahren geleisteten Dienste im Namen der Römerstadt auszusprechen. Die CDU-Vorsitzende Herta Lauer sowie ihre Vorstandskollegen und -kolleginnen Andrea Georgi, Carmen Carduck,... mehr...

Anschaffung von E-Fahrzeuge für die Stadtverwaltung und den Bauhof Remagen

Städtischer Fuhrpark wird elektrifiziert

Remagen.Die Stadt Remagen stellt den eigenen Fuhrpark sukzessive auf E-Mobilität um. In den letzten Monaten wurden ein Wagen für den Bauhof und ein Hausmeisterauto neu angeschafft. Weitere sollen in den kommenden Monaten folgen, wenn alte Fahrzeuge ersetzt werden müssen oder Neuanschaffungen notwendig sind. mehr...

GRÜNES Feierabendradeln als Abschlussveranstaltung zum Stadtradeln

Gemeinsame Abschlusstour

Remagen. Der Ortsverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist auch in diesem Jahr als Team beim Stadtradeln dabei und möchte herzlich zu einer gemeinsamen Abschlusstour am Freitag, 30. September einladen. Das Feierabendradeln startet um 18 Uhr wie auch in den vergangenen Jahren am Remagener Bahnhof und endet nach rund 15 km mit einem geselligen Beisammensein unten am Rhein. mehr...

 
Kommentare
K. Schmidt:
Der Grafschafter Rat hat sich inzwischen doch recht einheitlich dagegen ausgesprochen, irgendwo größere Gewerbeansiedlungen zu planen. Auch die CDU scheint zumindest vorerst mal verstanden zu haben, dass ein bisschen mehr Ländlichkeit in den Dörfern gewünscht wird. Und die FDP träumt nun trotzdem von...
K. Schmidt:
Manche Sätze davon könnten genauso aus einem Interview vor einem Jahr stammen. Wir brauchen Sonderlösungen, dies und das bremst... Das kann man natürlich nicht alles auf Frau Weigand schieben, was sich im letzten Jahr alles noch nicht getan hat, aber man kann schon feststellen: Viel handfestes, greif-...
Wilhelm Wundertsich:
Angespannte Personalsituation - das glaube ich gerne. Umso verwunderlicher, dass es sich die Kreisverwaltung trotzdem erlaubt, extra durch das Innenministerium RP zur temporären Unterstützung angefordertes Personal aus einer naheliegenden Bundesbehörde mit einem Federstrich abzulehnen. Da kann man leider...
K. Schmidt:
Urlaub am Meer, Ausflüge in die Eifel, diverse Mittelgebirgsstandorte, ja selbst in Bayern trifft man als Tourist auf Windkraftanlagen. Aber in Ahrweiler wird der Tourismus zusammenbrechen, wenn der Strom zur Beleuchtung des Rotweines nicht einfach nur aus der Steckdose kommt, sondern auch sichtbar...
Sabine Weber-Graeff:
Die Bürger Ahrweilers haben den Bau,so glaube ich,noch garnicht auf dem Radar.Die Offenlegung der Pläne wurde taktisch geschickt in die Sommerferien gelegt,vermutlich um einer Vielzahl von Einwendungen entgegenzuwirken.Was diese Pläne für die touristische Infrastruktur hier bedeuten,läßt sich nur erahnen.Stammgäste...
Lesetipps
GelesenEmpfohlen