Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Höhr Grenzhausen Lokalsport

Seminarangebote und Veranstaltungen des rheinland-pfälzischen Sports auf 52 Seiten

LSB- Jahres- programm 2019 erschienen

Rheinland-Pfalz. Sport macht fit und hält gesund, er vermittelt Lebensfreude und Freundschaften, er bildet und erzieht, stärkt und integriert. Das Jahresprogramm 2019 – eine Co-Produktion des Landessportbundes Rheinland-Pfalz mit seiner Sportjugend, der Stiftung Sporthilfe und dem Bildungswerk, den Fachverbänden sowie den Sportbünden Rheinhessen, Pfalz und Rheinland – richtet sich mit ausgewählten... mehr...

Nachwuchs-Kartfahrer Enrico Förderer startet voller Elan in die Saison

Neues Kart, neues Team, neuer Sponsor

Leuterod. Das Jahr 2019 bringt für Enrico Förderer einige Neuerungen und vor allem große Herausforderungen mit sich, denen sich der nun Zwölfjährige gerne stellen möchte. mehr...

Landesmeisterschaften im Ringen beginnen

Ringer ermitteln neue Rheinland-Meister in Langenlonsheim

Boden/Langenlonsheim. Das neue Sportjahr beginnt für die Ringerinnen und Ringer im Schwerathletikverband Rheinland traditionell mit den Landesmeisterschaften. In Boden im Westerwald in der Ahrbachhalle werden am kommenden Sonntag, 20. Januar, die neuen Rheinland-Meister im Ringen der weiblichen und männlichen Jugend ermittelt. Gastgeber der Titelkämpfe ist die WKG Metternich/Rübenach/Boden. Die Wettkämpfe... mehr...

2 x 2 Tageskarten für den Final-Sonntag zu gewinnen

„Koblenz Open 2019“ stehen in den Startlöchern

Koblenz. Am kommenden Montag, 14. Januar, startet zum dritten Mal das ATP Challenger KOBLENZ OPEN in der Koblenzer CGM ARENA. Der Sieger erhält 80 Weltranglistenpunkte, so viel wie für das Erreichen der dritten Runden bei den zeitgleich stattfindenden Australian Open! Und auch das Preisgeld kann sich mit 46.600 Euro sehen lassen. mehr...

Auswärtsspiel des TTC Zugbrücke Grenzau

Duell der Tabellennachbarn

Höhr-Grenzhausen/Fulda. Der TTC Zugbrücke Grenzau reist in der Tischtennis-Bundesliga zum Duell der Tabellennachbarn zum TTC Fulda-Maberzell. Die Westerwälder trennen derzeit nur zwei Punkte von den besser platzierten Hessen und wollen sich auswärts besser verkaufen als noch im Hinspiel. Anfang September standen sich beide Teams im Hinspiel gegenüber. Damals konnte der TTC in drei Einzeln nur zwei... mehr...

Anmeldungen bis Sonntag, 27. Januar

Tennis-Rheinlandmeisterschaften

Mülheim-Kärlich. Die Rheinlandmeisterschaften der Aktiven und Senioren des Tennisverbandes Rheinland im Tennistreff Mittelrhein in Andernach und in der Tennis- und Sportakademie Rheinland finden vom Freitag, 1. bis Sonntag, 3. Februar in Mülheim-Kärlich statt. Die Titel werden im Einzel bei den Damen, Damen 30, 40, 50, und 60 sowie Herren, Herren 30, 40, 50, 55, 60, 65 und 70 ausgespielt. Auch diesen Winter wird eine Nebenrunde angeboten, so hat jeder Teilnehmer mindestens zwei Spiele. mehr...

Frauen-Rheinlandpokal

Halbfinalpaarungen sind ausgelost

Koblenz-Oberwerth. Im Rahmen der Präsidiumssitzung am vergangenen Freitag sind die Halbfinalpartien im Rheinlandpokal der Frauen ausgelost worden. So werden am Samstag, 20. und Sonntag, 21. April 2019 der SC 13 Bad Neuenahr und die SG 99 Andernach sowie der TuS Issel und Titelverteidiger SV Holzbach aufeinandertreffen. Das Finale im Rheinlandpokal der Frauen wird am Sonntag, 19. Mai, um 16 Uhr im Sportpark Baar in Baar-Wanderath angepfiffen. mehr...

Sportlerehrung der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen

Erfolgreiche Sportler im Jahr 2018

Höhr-Grenzhausen. Ende November fand die diesjährige Sportlerehrung der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen im CeraTechCenter in Höhr-Grenzhausen statt. mehr...

 

Ahrbach-Cup 2019

Sportlicher Start ins Jahr 2019

Montabaur. Als erstes fußballerisches Großereignis des neuen Jahres lädt der Ahrbach-Cup 2019 ein. An ersten Wochenende 2019, von Freitag, 4. bis Sonntag, 6. Januar 2019, tragen 100 Mannschaften in Jugend-, Senioren-, Frauen- und Alte Herren-Konkurrenzen ihre Begegnungen aus. mehr...

TTC Zugbrücke Grenzau will zum Jahresausklang TTC Schwalbe Bergneustadt ärgern

Das letzte Spiel eines bewegenden Jahres

Grenzau. Das letzte Spiel des bewegenden Jahres 2018 steht dem TTC Zugbrücke Grenzau bevor. Die Westerwälder empfangen drei Tage vor Heiligabend, am Freitag, 21. Dezember um 19 Uhr den Tabellendritten TTC Schwalbe Bergneustadt in der heimischen Zugbrückenhalle. Die Brexbachtaler wollen die favorisierten Gäste ärgern und ihren Zuschauern noch einmal ein packendes Heimspiel bieten. „Unsere Aufgabe wird... mehr...

Tischtennis-Club (TTC) Zugbrücke Grenzau

Gemeinsamen Weg fortsetzen: Anders Lind verlängert Vertrag

Grenzau. Die nächste Weiche ist gestellt: Der Däne Anders Lind hat seinen Vertrag beim Tischtennis-Bundesligisten TTC Zugbrücke Grenzau vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Der noch 19-Jährige - Lind feiert am 14. Dezember seinen 20. Geburtstag - hatte zuletzt in der Liga seine ersten Einzelsiege eingefahren und sich konstant weiterentwickelt. Den eingeschlagenen Weg setzen der Traditionsverein aus dem Westerwald und der Däne auch in der nächsten Saison fort. mehr...

Fußball in der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen

Gelungener Jahresabschluss

Höhr-Grenzhausen. Einen gelungenen Jahresabschluss feierte die Reservemannschaft der Sportfreunde Höhr-Grenzhausen. 5:1 siegte das Team von Oliver Eberz über die Gäste aus Simmern und festigte damit seinen dritten Tabellenplatz. Niklas Diedel (18., 31.) und Daniel Klein (22.) sorgten bereits nach einer halben Stunde für drei Treffer der Gastgeber. Zwar konnte Daniel Marth (36.) noch vor der Pause nachlegen, doch zu mehr reichte es nicht für die harmlosen Gäste. mehr...

Eishockeyclub (EHC) „Die Bären“ 2016 Neuwied

Benske: Der hohe Sieg tut uns gut

Neuwied. In sehr souveräner Art und Weise machte der EHC „Die Bären“ 2016 am Sonntagabend die beiden vorangegangenen Niederlagen in der Eishockey-Regionalliga West gegen die Ratinger Ice Aliens und den Herforder EV zu Schnee von gestern. Mit 11:2 schlug der Tabellenzweite den Neusser EV, bei dem er auswärts kürzlich noch nach Verlängerung mit 7:8 unterlegen war. Diesmal spielte Neuwied wesentlich konzentrierter in der Verteidigung und gewann zum vierten Mal in dieser Saison zweistellig. mehr...

Bambini-Cup des Tennisverbands Rheinland in Andernach

Kaltes Wasser und Aufschlag mit Wut

Andernach. Am Ende wurde es spannend beim Bambini Cup, die letzten beiden Finalspiele der Jüngsten-Meisterschaften des Tennisverbands Rheinland (TVR) gingen in den Match-Tiebreak. mehr...

Umfrage

Karte vs. Bargeld: Wonach greifen Sie in ihrer Geldbörse zum Bezahlen?

Bargeld
EC-Karte / Kreditkarte
Garnicht, sondern per Handy via App / kontaktlos
Unterschiedlich
Service
Kommentare
Uwe Klasen:
Dazu passend ein Bericht in der "Jüdischen Rundschau": Wieder auf gepackten Koffern - Wegen des zunehmenden Antisemitismus fürchten junge Juden um ihre Zukunft in Deutschland. [Link v. d. Redaktion entfernt]
juergen mueller:
Ob Konrad-Adenauer-Ufer oder Kornpfortstraße - alles ist - und noch mehr - sanierungsbedürftig.Sich immer wieder als Kümmerer darzustellen und auf seinen Spaziergängen Probleme, die wir zuhauf in Koblenz haben, aufzuzählen, sollte man mit offenen Karten spielen, was heisst, wer soll das bezahlen. Es hapert überall, dazu brauchen wir keine Spaziergänger, die anscheinend nichts anderes u tun haben, Defizite aufzudecken, die lange bekannt sind u.nur darauf bedacht sind,sich immer wieder selbst in den Fokus zu setzen, was keine löst.Wer Forderungen stellt u. selbst im Stadtrat sitzt (oder dahin will, gell Herr Blank) sollte sich bei seinen Forderungen erst einmal Gedanken darüber machen, wie das bezahlt werden soll. Diese immerwährende Selbstdarstellung ist scheinheilig und täuscht über den wahren Hintergrund hinweg.
juergen mueller:
Das ist ja in der Politik nichts neues u. gehört einfach zu der Mentalität eines jeden Politikers, Dinge für sich in Anspruch zu nehmen, auch wenn sie nicht auf dem eigenen Mist gewachsen sind u.sich wohldurchdacht in den Vordergrund zu stellen. Das gehört neben Reden ohne wirklichen Inhalt einfach zum Handwerkszeug. Jeder Politiker sollte ein Präsent mit auf seinen Weg bekommen - ein LABER-Glas.Wenn ihm keiner zuhört: Deckel öffnen,reinlabern,Deckel schließen.Wenn keiner mit ihm spricht: Deckel öffnen,sein altes Gelaber anhören.Und das Ding mit den hygienischen Argumenten ist wirklich zweitrangig u.vorgeschoben.Da gibt es Beispiele,bei denen das Wort "Schwein" schon eine Beleidigung dieser Tiergattung darstellt.Und was die Grundwerte betrifft,so dürften gerade diejenigen,die sich damit gerne idendifizieren,erst einmal in Klausur gehen um zu verinnerlichen,was sie selbst damit verbindet.Denn Detailkenntnisse gehören ja nicht unbedingt zu einem Muss eines jeden Politikers.