BLICK aktuell - Sport aus Kreis Mayen-Kobelnz

Lokalsport aus Kreis Mayen-Koblenz

Schwerathletik-Verband Rheinland war Ausrichter der offenen Meisterschaften

Die besten jungen Ringerinnen Deutschlands kämpften in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Ein Sport, der nicht im Rampenlicht der Medien und der öffentlichen Aufmerksamkeit steht, ist das Ringen. Dabei war es eine der ersten olympischen Sportarten in der Antike und fehlte außer im Jahr 1900 nie bei der Austragung der Olympischen Spiele. Es ist ein „ehrlicher Sport“, sagt Dieter Junker, Vizepräsident und Pressesprecher des Schwerathletik-Verbands Rheinland, der seinen Sitz in Koblenz hat. mehr...

Volleyball-Bezirksliga Rhein-Mosel der Damen

Beim Tabellenführer war erwartungsgemäß nichts zu holen

Dieblich. Eine klare Niederlage gab es gegen beim ungeschlagenen Tabellenführer TV Bitburg. Das Team war einfach zu stark und zeigte seine Qualitäten als Spitzenreiter. Und genau hier liegt der große Unterschied zur jungen Mannschaft aus Dieblich. Bei der gibt es in den einzelnen Sätzen immer wieder Schwächephasen, die ein starker Gegner konsequent nutzten kann. Gegen Bitburg kann als Beispiel hierfür der dritte Satz genannt werden. mehr...

FSV Dieblich, Abteilung Walking-Treff

Die Stimmung in der Garage war alles andere als frostig

Dieblich. Anfang Januar eines jeden Jahres ist es fest eingeplant: das Glühwein-Walking des Dieblicher Walking-Treffs. Am Trainingsmittwoch wurde etwas kürzer, dafür aber intensiv gewalkt, um anschließend dem Genuss von Glühwein, Plätzchen und sonstigen Knabbereien genügend Zeit zu geben. Jedes Jahr ist es eine andere Walker-Garage, in die rustikal eingekehrt wird: Glühwein schmeckt nun mal nur bei entsprechend niedriger Umgebungstemperatur. mehr...

Mayen. Mit gleich vier Athletinnen war die Mayener Talentschmiede Sen5 bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Schüler und Masterklasse in Bielefeld sehr erfolgreich vertreten. Neben einem... mehr...

Mitgliederversammlung des FSV Dieblich

Ein Schatzmeister wird gesucht

Dieblich. Die Mitgliederversammlung des FSV Dieblich findet am Freitag, 23. Februar, um 19.30 Uhr im Vereinslokal Hotel Pistono statt. Die Versammlung ist die ideale Plattform, um sich über das Vereinsgeschehen im abgelaufenen Jahr und über die sportliche und finanzielle Situation des Vereins gründlich zu informieren. Jedem Mitglied bietet sich die Gelegenheit zu kritischen Anmerkungen und konstruktiven Vorschlägen mit dem Ziel, die weitere Entwicklung positiv zu beeinflussen. mehr...

SV Hatzenport-Löf - Tischtennis Herren

Spannende Vereinsmeisterschaft

Hatzenport/Löf. Zur alljährlich traditionell am ersten Samstag des neuen Jahres stattfindenden TT-Vereinsmeisterschaft begrüßte Abteilungsleiter Thomas Groß die Spieler und die Turnierleitung, die von Florian Kron und Jens Langen übernommen wurde. Nach der Auslosung der Gruppen im Einzel und im Doppel begann das Turnier. mehr...

Mosel SG Löf/Lehmen/Oberfell/Hatzenport

Aktuelle Spieltermine

Region. Der Vorbereitungsplan der Rückrunde der Mosel SG Löf/Lehmen/Oberfell/Hatzenport: Samstag, 27. Januar, um 17 Uhr in Löf: Mosel-SG gegen TuS Mayen; Donnerstag, 1. Februar, um 19.30 Uhr in Mertloch: Mosel-SG gegen A-Jugend SG Maifeld; Mittwoch, 7. Februar, um 19.30 Uhr in Löf: Mosel SG gegen SG Vordereifel Sonntag, 18. Februar, um 14.30 Uhr in Löf: Mosel-SG gegen SG Kempenich. mehr...

gesucht & gefunden
Service
Kommentare

Gruseliger Fund: Tote Füchse in Biotonne entsorgt

Wilma Achatz:
Und kein Wort über diese Tierquälerei! Wichtig scheint nur die unkorrekte Müllentsorgung zu sein und das getötete und gequälte Tier scheint keine Rolle zu spielen. Pfui!
Uwe Klasen:
Es sprach am Wahlabend, Mister 100%, Martin Schulz von einem „schweren und bitteren Tag für die deutsche Sozialdemokratie“ und versicherte, es werde keine Fortsetzung der Großen Koalition mit der Union geben, jedenfalls nicht mit ihm und nicht mit Angela Merkel. Wenn die SPD-Genossen noch einen Rest an Glaubwürdigkeit vermitteln möchten, dann muss eine GroKo abgelehnt werden! Denn das, was derzeit stattfindet, ist doch nur noch ein Totentanz um das goldenen Kalb "Merkel"!
Claus:
"Dabei legte der Bürgermeister auch dar, warum die VG-Weißenthurm einen solchen Aufschwung hat." Letztlich immer noch deshalb, weil man sich bei der Einrichtung des Gewerbegebietes nichts um die Bedenken aus Koblenz (und auch nicht unbedingt was um das geltende Recht, Planverfahren und so...) geschert hat. Damit hat man den Grundstein für die finanzielle Situation der heutigen Verbandsgemeinde gelegt, vielleicht nicht ganz fair, aber auf jeden Fall erfolgreich.
Regionale Kompetenzen

 
Lesetipps
GelesenBewertet