BLICK aktuell - Sport aus dem Rhein-Sieg-Kreis

Sport #Rhein-Sieg-Kreis

Volleyball beim SV Wachtberg

2. Damenmannschaft stürmt an Tabellenspitze

Wachtberg. Am dritten Spieltag der Bezirksliga stand das Nachholspiel der zweiten Damenmannschaft des SV Wachtberg gegen die RWR Volleys II, in der Heimhalle auf dem Plan. Die Zielvorgabe für den Abend stand fest. Ein schnelles 3:0 gegen die Aufsteiger aus Bonn und der Platz an der Spitze wäre erobert. mehr...

Drachenländer Volleys

Niederlage in Essen

Wachtberg. Nachdem das Spiel gegen Freier Grund leider Corona bedingt abgesagt werden musste, freute sich die erste Damenmannschaft des SV Wachtberg deshalb umso mehr, dass das Spiel gegen den VV Humann Essen stattfinden konnte. mehr...

Anzeige

SV Schwarz-Weiß Merzbach

Fußballcamp war ein voller Erfolg

Merzbach. Mehr als dreißig Kinder im Alter von 5 – 14 Jahren nahmen am diesjährigen Fußballcamp des SV Schwarz-Weiß Merzbach teil, das erneut in Zusammenarbeit mit der Fußballfabrik durchgeführt wurde. Drei Trainer unter der Leitung von Marcel Bachem trainierten in drei altersgerechten Gruppen drei Tage lang die Jungs und Mädels von morgens 9:30 Uhr bis nachmittags 16 Uhr! mehr...

Runningteam Achims Sportshop lief den Halbmarathon

Erster virtueller Lauf

Rheinbach. Auch im Herbst macht es noch Spaß, draußen Sport zu treiben. Das bewies Achim Phiesel von Achims Sportshop in Rheinbach. Er lud zum ersten virtuellen Halbmarathon des „Deutsche Post Marathon Bonn“ in Rheinbach ein. Start war an der Stadthalle Rheinbach, wo sich die registrierten Läufer und Läuferinnen einfanden. Zudem waren auch Mitläufer herzlich willkommen. Dies unter Einhaltung der Abstandsregeln. mehr...

SV Wachtberg

2. Damenmannschaft stürmt an die Tabellenspitze

Wachtberg. Am dritten Spieltag der Bezirksliga stand das Nachholspiel der 2. Damenmannschaft des SV Wachtberg gegen die RWR Volleys II, in derer Heimhalle auf dem Plan. Die Zielvorgabe für den Abend stand fest. Ein schnelles 3:0 gegen die Aufsteiger aus Bonn und der Platz an der Spitze wäre sicher. mehr...

SV Niederbachem ist größter Jugendverein der Gemeinde

Ein Verein mit Perspektive für die eigene Jugend

Niederbachem. Während bei fast allen Nachbarvereinen die Anzahl der Jugendspieler und Jugendmannschaften stark rückläufig ist, hat der SV Niederbachem 1947 e.V. in der Jugendarbeit ein sehr großes Wachstum zu verzeichnen. Nachdem am 11. Mai 2020 der Verein mit als erster Club in ganz NRW dank eines intensiven Hygienekonzepts das Training für alle Altersklassen wieder aufgenommen hat, schlossen sich bis zum 30. September 2020 62 weitere Kinder und Jugendliche dem SVN an. mehr...

Anzeige
 

SV Rot-Weiß Queckenberg

Die Kobra beißt wieder

Queckenberg. Es sind eben immer wieder diese Derbys, die dem geliebten Fußballspiel eine ganz besondere Würze verleihen. Wenn dann der SV Rot-Weiß Queckenberg zum SC Rheinbach ins Städtchen reist, dann knistert es erst recht in der Luft. mehr...

Fulminantes Comeback des RTV-M1883 führt zum Punktgewin

Remis im Derby

Rheinbach. Das Derby zwischen dem TSV Bonn rrh und dem RTV-M1883 ist ohne Sieger geblieben. Dabei sah der TSV bei einer 18:13-Führung in der 43. Minute schon als sicherer Sieger aus, doch nach einem fulminanten Comeback holte sich das Team des Trainergespanns Hammann/Schwolow noch einen verdienten Punkt. „Nach dem 5-Tore-Rückstand war das Spiel eigentlich weg. Doch die Jungs haben weiter gekämpft und sich mit dem Punkt belohnt“, so Trainer Dietmar Schwolow nach dem Spiel. mehr...

Anzeige
Umfrage

Halloween steht vor der Tür ... wie bereitet ihr euch auf die gruseligste Nacht des Jahres vor?

Da die Party dieses Jahr ausfallen muss, stricke ich schon an ein paar fiesen Überraschungen für meine Nachbarn.
Wie jedes Jahr: Ich werfe mir mein Hexen/Dämon/Vampir-Kostüm über und ziehe von Haus zu Haus.
Gar nicht. Wofür brauchen wir Halloween, wenn wir Karneval haben?
Ich freue mich schon auf den Besuch der kleinen Monster und habe kiloweise Süßigkeiten besorgt.
Oh. Stimmt - ihr erinnert mich daran, dass ich am 31. die Rolläden runter mache und das Licht auslasse.
So richtig kann ich mich für Totenköpfe und Kunstblut nicht begeistern ... ich freue mich auf Kugeln, Glocken und Sterne.
Anzeige
 
 
Kommentare
Gabriele Friedrich:
Mit Panikmache und Drohungen kommt niemand weiter. Diese Berichte sind weder sinnvoll, noch bringen sie etwas.
Jean Seligmann:
Eine Expertengruppe von enommierten Medizinern und Gesundheits-Fachleuten warnt Bund und Länder davor die Bevölkerung mit immer neuen Drohungen darunter einen Lockdown zur Disziplin zwingen zu wollen. Sie fordern einen Kurswechsel. Es überwiege der Eindruck, „dass die Verantwortlichen auf den immergleichen Vorgehensweisen beharren und Maßnahmen sogar noch verstärken, an deren Wirksamkeit und Akzeptanz es aus wissenschaftlicher Sicht größte Zweifel geben muss“. Das führe zur „Abwendung und Flucht in falsche Heilslehren, aber nicht zu einer Verbesserung der Wirksamkeit der vorgeschlagenen bzw. angeordneten Maßnahmen“.
Karsten Kocher:
Eine hochnotpeinliche Pressemitteilung der AfD.
Stefan Knoll:
Wieder eine dieser lächerlichen Pressemitteilungen von Jan Bollinger. Wieviele Schulklassen gibt es in der Stadt Neuwied und wieviele Schulklassen im Landkreis Neuwied? Und wieviele Kino- und Theatersääle gibt es in Neuwied und Ungebung?