Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Bad Hönningen Politik

Politik aus Bad Hönningen

CDA Kreisverbände Neuwied und Altenkirchen

CDA-Kreisverbände unterstützen Merkels Asylpolitik

Kreis Neuwied. Einseitige nationale Maßnahmen zulasten Dritter setzen den Zusammenhalt in Europa aufs Spiel. Deutschland hat in den letzten Jahren eine große Zahl von Flüchtlingen aufgenommen. Das war eine große Herausforderung, die nicht leicht zu bewältigen war. mehr...

Abgeordnete Winter: Steuerfreigrenze für Vereine soll angehoben werden

Ampel-Koalition startet Initiative

Neuwied. „Die Vereine im Stadt und Landkreis Neuwied können sich auf eine steuerliche Entlastung freuen, wenn eine Initiative der Ampel-Koalition im Bundesrat beschlossen wird“, sagt der Abgeordnete Winter anlässlich einer neuen Entscheidung des rheinland-pfälzischen Kabinetts. mehr...

AfD im Kreis Neuwied

Workshop „Zwischen Krieg und Frieden“

Kreis Neuwied. Der heimische AfD-Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck ruft 16- bis 20-jährige medieninteressierte Jugendliche zur Bewerbung für den einwöchigen Workshop „Zwischen Krieg und Frieden“ in Berlin auf. Der Workshop wird vom Deutschen Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. für insgesamt 30 Jugendliche zwischen dem 25. November und 1. Dezember 2018 ausgerichtet. mehr...

„Pulse of Europe“-Kundgebung

Thema „Toleranz“ aus der Perspektive der Religionen

Neuwied. „Als verlässlich geglaubte Weltordnungen zerbrechen vor unseren Augen. Partnerschaften werden per Twitter aufgekündigt und wir reiben unsere Augen, können die Dynamik bedrohlicher Gefahren kaum fassen“, erklärt Pulse of Europe Neuwied Initiator Peter Schwarz und betont: „Antwort auf „America first“ kann nur „Europe united“ sein. Nur ein starkes demokratisches Europa sichert die Zukunft zwischen dem Egoismus der Weltmächte und weltweiten kulturell-sozialen Spannungen.“ mehr...

Kreis Neuwied. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rettungsdienste beklagten immer wieder, dass sie bei Unfällen und Schadensereignissen Betroffene, Angehörige oder Augenzeugen ohne persönliche Ansprache zurücklassen mussten. mehr...

Breitbandausbau im Kreis Neuwied

Munitionsfund im 5. Ausbaugebiet

Kreis Neuwied. Der Breitbandausbau im Landkreis Neuwied läuft auf Hochtouren. Im fünften Ausbaugebiet wurden jedoch durch die bauausführende Firma im Bereich Krumscheid/Altenhofen diverse Munitionsreste gefunden. mehr...

Bachpatenschaft - Altenwied und Kreisverwaltung schließen Vertrag

Den Lebensraum Wied entwickeln

Neuwied. Engagierte Bürgerinnen und Bürger haben sich zur Bachpatenschaft Altenwied zusammengeschlossen. Sie wollen die Patenschaft für den etwa 16 km langen Abschnitt der Wied zwischen der Einmündung des Mehrbaches beim Kloster Ehrenstein und der Einmündung des Brochenbaches oberhalb des Campingplatzes Arnsau übernehmen. Die Bachpaten rekrutieren sich zwar noch fast ausschließlich aus Mitgliedern... mehr...

neues format
Regionale Kompetenzen

 
gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen :
Wer, wie z.B. die Sozialverbände, zu den wirtschaftlichen Gewinnern dieser "Asylpolitik" gehört, kann schon nur aus Eigeninteresse diese Unterstützen. Da bedarf es keiner langen Begründung wie hier Kund getan!
juergen mueller:
Was heutzutage so alles eine Pressemitteilung wert ist. Da wird jemand, alkoholisiert, gleich zu etwas abgestempelt, was noch garnicht bewiesen ist und womöglich nur aus einer Alkohollaune heraus geschah. Sicherlich ein öffentliches Ärgernis und zugleich für die ausführende Hand auch lebensbedrohlich. Aber ein Aufreger? Finde ich nicht. Da regen sich wieder Zweibeiner über etwas auf, was sie mit Sicherheit, zwar nicht öffentlich (oder doch?), aber zumindest zuhause im stillen Kämmerlein oder einem sonstigen stillen Örtchen selbst schon einmal "gehändelt" haben. Da ging jemandem ganz einfach nur der TRIEB durch, was der TRIEBfahrzeugführer ja auch sofort erkannt hat, der ja sehr genau hingeschaut haben muss.
ROTMILAN:
Für alle, die nicht das geistige Niveau von EIKE e.V. und Herrn Uwe Klasen erreicht haben - soll heißen: Das Zusammenfallen von zwei/mehreren Ereignissen bedeutet noch keine Wechselbeziehung der Ereignisse und erst recht noch keine Ursache/Ursächlichkeit für ein bestimmtes Ereignis - eine bestimmte Erscheinung in der Natur. Herr Klasen leugnet den Klimawandel durch jedenfalls überwiegend menschliche Einflüsse auf dem geistigen Niveau von Scheinwissenschaftlichkeit. Was sich klug anhören soll, ist nicht zwangsläufig klug aus sich heraus. Die Analyse von Frau Dr. Etscheidt ist zutreffend. Wer dies in Zweifel zieht mit "Argumenten" der dargestellten "Güte" von Herrn Klasen, wird auch nicht in Zweifel ziehen, dass die Erde eine Scheibe sei.
Uwe Klasen :
Klimawandel, Starkregen: Eine Koinzidenz ist noch keine Korrelation und bedeutet erst recht noch keine Kausalität
Neues Format
anzeige
Service
Lesetipps
GelesenBewertet