BLICK aktuell - Politik aus Bad Hönningen

Kreisverwaltung Neuwied

Landkreis Neuwied saniert die K 55 bis zur NRW-Landesgrenze

Kreis Neuwied. Der Ausbau der Kreisstraße 55 im Hanfbachtal zwischen Buchholz-Krautscheid und der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen hat begonnen. Etwa vier Monate wird es dauern, bis die 685 Meter lange Straße, die Schäden in Form von Längs-, Quer- und Netzrissen, Aufbrüchen und Flickstellen aufweist, saniert ist. In der aktuellen Zustandserfassung weisen 96 Prozent der Ausbaustrecke nach dem Notensystem für die Bewertung von Straßen seitens des Landesbetriebs für Mobilität (LBM) einen Gesamtwert von 4,5 und schlechter aus.mehr...

CORONA-UPDATE Kreis Neuwied

Neuwied ist wieder orange

Kreis Neuwied. Die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 672 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 46. Damit liegt der Kreis Neuwied wieder in der Warnstufe „orange“. Die regionale Task-Force wird dennoch zeitnah das aktuelle Infektionsgeschehen nochmals bewerten und über mögliche individuelle Maßnahmen beraten. In der Fieberambulanz Neuwied wurden am Montag 168 und am Dienstag 106 Personen getestet. mehr...

Anzeige

Bürgermeister-Kandidat Jörg Scheinpflug:

Verwaltung 2.0: Effizient und bürgernah

Bad Hönningen. Einerseits die Möglichkeiten der Digitalisierung für Bürger und Verwaltungsprozesse nutzen, zugleich aber auch die Präsenz des Verbandsbürgermeisters in den einzelnen Ortsgemeinden erhöhen: Dies sind Ziele von Jörg Scheinpflug, dem partei- und ortsneutralen Bewerber für die Wahl zum Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Hönningen am 25. Oktober. mehr...

Jan Ermtraud zur Nutzung des Parkplatzes „Am alten Pfarrheim“

Hier kann ein neuer Treffpunkt entstehen

Rheinbrohl. Am alten Standort des Pfarrheims ist ein moderner Parkplatz mit Blumen, Kräutern und Sitzgelegenheiten entstanden. Diese Baumaßnahme inklusive der Verlegung des Bushaltepunktes wurde durch eine Förderung im Rahmen der Dorferneuerung erreicht und dient zur Stärkung des Innerortes. Landrat Achim Hallerbach informierte sich über die Verwendung der Mittel vor kurzem bei dem 1. Beigeordneten der Ortsgemeinde Rheinbrohl Jan Ermtraud. mehr...

Jan Ermtraud: Verbandsgemeinderat trifft Entscheidung

Rathaus-Sanierung muss wirtschaftlich sein

Bad Hönningen. In den kommenden Jahren muss eine wirtschaftliche Lösung für das Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Hönningen gefunden werden, die den Aufgaben der Verwaltung, den Ansprüchen der Mitbürgerinnen und Mitbürger und der Beschäftigten sowie den Standortanforderungen gerecht wird. Es ist nicht zuletzt durch das ständige Hin und Her, ob nun eine Fusion stattfinden muss oder nicht, ein Investitionsstau entstanden. mehr...

Sandra Weeser (FDP) im Gespräch mit Bürgermeisterkandidat Jan Ermtraud

Digitale Erschließung der Region ist ein wichtiges Ziel

Bad Hönningen. „Der Fokus der Politik sollte auf der Wirtschaftsförderung und Strukturentwicklung liegen, damit sichern wir Arbeitsplätze und machen die Region lebenswert. Jan Ermtraud hat dies verstanden und setzt die richtigen Schwerpunkte“, so begründet Sandra Weeser die Unterstützung des parteilosen Kandidaten Jan Ermtraud durch die FDP. Seit Beginn ihres Bundestagsmandats für die Freien Demokraten setzt sich Sandra Weeser unter anderem für die digitale Erschließung der Region ein. mehr...

Bürgermeister-Kandidat Jörg Scheinpflug im Gespräch

Aufstellung eines Barrierekatasters

Bad Hönningen. „Gegenseitige Hilfe und gegenseitiger Respekt sind die Grundlagen für eine zukunftsorientierte Politik in der Verbandsgemeinde Bad Hönningen.“ In seinem neuen Video plädiert Jörg Scheinpflug, partei- und ortsneutraler Bewerber für das Bürgermeisteramt in der Verbandsgemeinde Bad Hönningen, für ein Miteinander der Generationen. Wenn von der Generation 65 plus die Rede sei, so Scheinpflug,... mehr...

Anzeige
 

Gewerbe- und Industrieflächenentwicklung in Stadt und Kreis in den Blick genommen

Neuwieder waren zum Erfahrungsaustausch in Kaiserslautern

Kreis Neuwied. Die Konzepte zur Entwicklung und Vermarktung von Gewerbe- und Industrieflächenentwicklung in Stadt und Landkreis Kaiserslautern standen im Mittelpunkt eines Besuches von Neuwieds Landrat Achim Hallerbach und Oberbürgermeister Jan Einig in der Pfalzmetropole. Sie wurden begleitet von ihren Geschäftsführern der Wirtschaftsförderungsgesellschaften. Vor Ort stellten dann Landrat Ralf Leßmeister und Wirtschaftsförderer Dr. mehr...

Dr. Jan Bollinger (AfD)

Schulunterricht ist kein Superspreader-Event

Kreis Neuwied. Der Eilantrag, der sich gegen die von der Kreisverwaltung Neuwied erlassene Allgemeinverfügung zur Eindämmung weiterer Corona-Infektionen und die damit verbundene Maskenpflicht im Unterricht an weiterführenden Schulen gerichtet hatte, wurde vom Verwaltungsgericht Koblenz zurückgewiesen. mehr...

Landesliste der CDU

Ellen Demuth auf Listenplatz 4 gewählt

Region. Ellen Demuth wurde von den Delegierten des CDU-Landesparteitages in Ludwigshafen auf den hervorragenden vierten Listenplatz gewählt. Ellen Demuth: „Ich freue mich sehr über diese tolle Platzierung, und auf den bevorstehenden Wahlkampf!“ Ellen Demuth, seit 2011 Abgeordnete im rheinland-pfälzischen Landtag, gewann ihren Wahlkreis Linz-Rengsdorf bisher zweimal über das Direktmandat. Am 14. März 2021 tritt sie an, dieses Direktmandat zu verteidigen. mehr...

BNI Rhein-Wied erwirtschaftet seit der Gründung im März 2016 einen nennenswerten Mehrumsatz

Unternehmer aus Neuwied durchbrechen die 20 Millionen-Euro-Marke

Neuwied. Trotz Corona-Pandemie hat das Neuwieder Unternehmernetzwerk „BNI Rhein-Wied“ in der zweiten Oktoberwoche die Schallmauer von 20 Millionen Euro Mehrumsatz durchbrochen. Das weltweite Unternehmernetzwerk mit regionaler Ausrichtung trifft sich wöchentlich zum Netzwerk-Meeting. Aufgrund der Covid-19-Einschränkungen und der dazu gehörenden Fürsorgepflicht trifft sich das Neuwieder Chapter seit Anfang des Monats wieder digital, im Zoom-Tool. mehr...

Kreis Neuwied begrüßte Neubürger

Einbürgerungsfeier im Kreishaus

Kreis Neuwied. 13 Personen aus neun Nationen konnte Landrat Achim Hallerbach bei der jüngsten Einbürgerungsfeier in der Kreisverwaltung Neuwied als neue Kreisbürger begrüßen. Damit liegt die Gesamtzahl der 2020 Eingebürgerten bei 136. „Die Annahme der deutschen Staatsangehörigkeit ist ein besonderes Ereignis, und daher ist es mir als Landrat ein wichtiges Anliegen, die Urkunden stets in einem feierlichen Rahmen selbst zu überreichen“, sagte Hallerbach. mehr...

FDP im Kreis Neuwied

Weiter Druck in Sachen Lärmschutz

Kreis Neuwied. Leutesdorf bekommt bis 2026 eine Schallschutzwand. Das bestätigte auf Anfrage das rheinland-pfälzische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau. Die FDP begrüßt die Lärmminderungsmaßnahmen in Form von Schallschutzwänden im Kreis Neuwied. Gemeinsam überzeugten sich der Kreisvorsitzende Alexander Buda, die Direktkandidatin zur Landtagswahl Sabine Henning und die... mehr...

Umfrage

Halloween steht vor der Tür ... wie bereitet ihr euch auf die gruseligste Nacht des Jahres vor?

Da die Party dieses Jahr ausfallen muss, stricke ich schon an ein paar fiesen Überraschungen für meine Nachbarn.
Wie jedes Jahr: Ich werfe mir mein Hexen/Dämon/Vampir-Kostüm über und ziehe von Haus zu Haus.
Gar nicht. Wofür brauchen wir Halloween, wenn wir Karneval haben?
Ich freue mich schon auf den Besuch der kleinen Monster und habe kiloweise Süßigkeiten besorgt.
Oh. Stimmt - ihr erinnert mich daran, dass ich am 31. die Rolläden runter mache und das Licht auslasse.
So richtig kann ich mich für Totenköpfe und Kunstblut nicht begeistern ... ich freue mich auf Kugeln, Glocken und Sterne.
zusteller gesucht
Kommentare
Gabriele Friedrich:
Mit Panikmache und Drohungen kommt niemand weiter. Diese Berichte sind weder sinnvoll, noch bringen sie etwas.
Jean Seligmann:
Eine Expertengruppe von enommierten Medizinern und Gesundheits-Fachleuten warnt Bund und Länder davor die Bevölkerung mit immer neuen Drohungen darunter einen Lockdown zur Disziplin zwingen zu wollen. Sie fordern einen Kurswechsel. Es überwiege der Eindruck, „dass die Verantwortlichen auf den immergleichen Vorgehensweisen beharren und Maßnahmen sogar noch verstärken, an deren Wirksamkeit und Akzeptanz es aus wissenschaftlicher Sicht größte Zweifel geben muss“. Das führe zur „Abwendung und Flucht in falsche Heilslehren, aber nicht zu einer Verbesserung der Wirksamkeit der vorgeschlagenen bzw. angeordneten Maßnahmen“.
Karsten Kocher:
Eine hochnotpeinliche Pressemitteilung der AfD.
Stefan Knoll:
Wieder eine dieser lächerlichen Pressemitteilungen von Jan Bollinger. Wieviele Schulklassen gibt es in der Stadt Neuwied und wieviele Schulklassen im Landkreis Neuwied? Und wieviele Kino- und Theatersääle gibt es in Neuwied und Ungebung?
 
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Service