BLICK aktuell - Politik aus Bad Ems

Politik #Bad Ems

„Mittwoch Digital“ mit Hendrik Hering (SPD)

Flutkatastrohe im Ahrtal ist Thema

Region. Sechs Monate sind seit der verheerenden Flutkatastrophe im Ahrtal vergangen. Der Untersuchungsausschuss und eine Enquetekommission des Landtags arbeiten die Vorfälle auf und werden Handlungsempfehlungen erarbeiten, um eine solche Tragödie zukünftig zu verhindern bzw. abzumildern. Beim Aufräumen und beim Wiederaufbau helfen tausende freiwillige Helferinnen und Helfer en Menschen vor Ort. Nach... mehr...

Mehr Arbeitslose im Dezember

Rheinland-Pfalz. Nachdem seit März die Arbeitslosigkeit in Rheinland-Pfalz neun Monate in Folge gesunken ist, haben die Arbeitsagenturen im Land im Dezember eine leichte Zunahme der Arbeitslosigkeit registriert. Danach waren im Dezember 2021 in Rheinland-Pfalz 98.458 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 862 mehr als im November, aber 17.387 weniger als im Dezember 2020. Die Arbeitslosenquote lag im Dezember 2021 bei 4,4 Prozent. mehr...

Wendler verbreitete ein gefälschtes Zitat Rüddels in NS-Wortwahl auf dem Messengerdienst Telegram

Erwin Rüddel ärgert sich über Schlagersänger Michael Wendler

Kreis Neuwied. Erwin Rüddel, Vorsitzender des Gesundheitsaussches im Bundestag und Bundestagsabgeordneter aus dem Wahlkreis 198, ärgert sich über den Schlagersänger Michael Wendler. Der verbreitete eine sogenannte Kachel, also ein Porträt Rüddels inklusive gefälschtem Zitat, auf dem Messengerdienst Telegram. Auf dem Bild wird dem Abgeordneten der Landkreise Altenkirchen und Neuwied folgender Satz... mehr...

Wirtschaftsrat der CDU e.V.

Thomas Wolff als Sektionssprecher wiedergewählt

Region. Die Mitgliederversammlung Sektion Mittelrhein, Landesverband Rheinland-Pfalz im Wirtschaftsrat der CDU e.V. hat Thomas Wolff einstimmig zum Sektionssprecher wiedergewählt. Thomas Wolff ist geschäftsführender Gesellschafter wolfcraft GmbH in mehr...

Wirtschaft und Politik im Dialog: Diskussionsrunde des Wirtschaftsrats der CDU e.V. zum Neuaufbau des Ahrtals

Wie sieht das Ahrtal in fünf oder zehn Jahren aus?

Koblenz. Der Neuaufbau des Ahrtals ist eine Aufgabe, der die dortige Region noch Jahre beschäftigen wird. Doch wie gelingt dieser am Besten? Was sind die dringendsten Aufgaben, nachdem die ersten Schäden beseitigt wurden und milliardenschwere Hilfspakete auf den Weg gebracht wurden? mehr...

Mit einem Staatsakt am Nürburgring gedachte Rheinland-Pfalz der Flutopfer

„Ein Ahrtal mit Zukunft aufbauen“

Nürburg. In einem bewegenden Staatsakt gedachte das Land Rheinland-Pfalz der Opfer und Betroffenen der verheerenden Flutnacht von Mitte Juli. Neben den Angehörigen von Toten und Vermissten hatte die Landesregierung auch Betroffene, Hilfskräfte und die Bürgermeister von den mehr als 250 durch das Hochwasser in Mitleidenschaft gezogenen Gemeinden zum Staatsakt an den Nürburgring geladen. Nach einem... mehr...

Junge Liberale Bezirk Koblenz

Neuen Bezirksvorstand gewählt

Koblenz. Die Jungen Liberalen aus dem Bezirk Koblenz wählten vergangen Sonntag einen neuen Vorstand. Neuer Vorsitzender ist der 23-jährige Koblenzer Student, Christopher Altenhof. „Ich freue mich über die mir gebotene Gelegenheit in diesem Amt. Ich bin motivierter denn je, für liberale Werte wie Freiheit und Chancengerechtigkeit einzustehen. Nun liegt eine sehr spannende Periode mit vielen Ideen und der Bundestagswahl vor uns. mehr...

Volt ruft junge Wähler*innen mit Kampagne zur Wahl auf

Ab sofort können Bürger*innen Briefwahl beantragen

Berlin. Der Startschuss für die Beantragung der Briefwahl ist gefallen - bis zum 15. August sind alle Wähler*innenverzeichnisse angelegt. Viele junge Bürger*innen bekommen nun zum ersten Mal die Möglichkeit, die eigene Stimme per Kreuz auszudrücken. Viele sind dabei noch unerfahren im Ablauf der Wahl und fragen sich: Warum ist Wählen gehen so wichtig und wie wähle ich eigentlich? mehr...

 

Agentur für Arbeit Montabaur

Kindergeld einfach online beantragen

Region. In der Pandemie sind persönliche Termine nicht möglich. Trotzdem bleibt die Familienkasse Rheinland-Pfalz-Saarland kundennah. Viele Anliegen lassen sich online unter www.familienkasse.de erledigen, z.B. Anträge auf Kindergeld oder Kinderzuschlag. mehr...

Schmitt: Hilfe für Azubis im Hochwassergebiet

„Jungen Auszubildenden eine Perspektive geben“

Region. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt Betriebe, die Auszubildende von geschädigten Unternehmen im Hochwassergebiet übernehmen. Dies hat Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt bekannt gegeben. Die jungen Menschen benötigten schnell eine Perspektive. Zudem verstärken Wirtschaftsministerium, Kammern und die Bundesagentur für Arbeit die Bewerbung freier Ausbildungsplätze. mehr...

Bundeslandwirtschaftsministerium und Landwirtschaftliche Rentenbank legen weiteres Programm auf

Weitere Unterstützung für die von der Flut betroffenen Landwirte

Region.Die Flutkatastrophe in Teilen Deutschlands hat auch in der Landwirtschaft und dem Weinbau zu schwersten Schäden geführt. Nach ersten Schätzungen der Länder belaufen sie sich in Nordrhein-Westfalen auf 52 Millionen Euro; in Rheinland-Pfalz sogar auf 220 Millionen Euro. Besonders stark betroffen sind die Weinbaubetriebe (110 Millionen Euro) und Winzergenossenschaften an der Ahr (rund 50 Millionen... mehr...

Ministerpräsidentin Malu Dreyer:

Schneller Wiederaufbau erfordert Bundesgesetz noch in Sommerpause

Region. „Es ist richtig und wichtig, dass wir den nationalen Aufbaufonds über ein Bundesgesetz schnell auf den Weg bringen. Wir brauchen schnell Klarheit darüber, wie das Geld bei den Betroffenen in den Katastrophen-Gebieten verlässlich ankommt. Ich begrüße die Pläne, möglichst noch im August in einer Sondersitzung des Bundestags zu einer gemeinsamen Entscheidung zu kommen“, erklärte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. mehr...

Hochwasserkatastrophe - Offener Brief Bürgermeister mittlere Ahr

Christian Baldauf: Ahrtal braucht Aufbauturbo

Region. Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Christian Baldauf, hat an-gesichts der gewaltigen Zerstörungen im Ahrtal großes Verständnis für den in Form eines offenen Briefes von Bürgermeistern der Gemeinden der mittleren Ahr formulierten Hilferuf geäußert: mehr...

Schwere Unwetterschäden

A61 : Reparaturen dauern Monate

Region. Derzeit ist die A61 zwischen Kerpen und Meckenheim voll gesperrt. Besonders schwere Hochwasserschäden der Fahrbahn sind im Bereich der Anschlussstelle Gymnich und der Anschlussstelle Swisttal festgestellt worden. Die Fahrbahn sei teilweise nicht mehr vorhanden. „Die Bauarbeiten werden sich über Monate hinziehen“, sagt Sebastian Bauer von der Autobahn GmbH des Bundes, die für den Bau und der Planung der Autobahnen in Deutschland zuständig ist. mehr...

Politik Regional
Anzeige
Umfrage

Welche Vorsätze habt Ihr fürs neue Jahr?

Mehr Sport treiben
Gesünder ernähren
Mehr Zeit für Freunde und Familie
Eine Diät machen
Mit dem Rauchen aufhören
Andere / Keine
Anzeige
 
 
Kommentare
Antwort auf S. Schmidt:
Scheinbar haben Sie das Ziel des Spendenlaufs nicht erfasst. Ist doch super, wenn für gute Zwecke Geld gesammelt wird....
S. Schmidt:
Die "üblichen Verdächtigen", also sogenannte Aktivisten, sondern die "üblichen Sprüche" über Andersdenkende ab, also irgendwas mit "Rechts" und insgesamt unwissend was Sie damit ausdrücken, und fühlen sich zusätzlich in ihrem verwirrten tun noch durch Mitläufer bestätigt, welches doch nur eine Ausgrenzung...
Christian Stopp:
Traurig das die Helfer als Verursacher von sogenannten Fluthelferschäden nun ausgemacht werden und somit aus dem Thal vertrieben werden sollen. Ich denke es ist noch genug zu tun und auch wenn ein Azubi mal was kaputt macht kann er dadurch nur lernen. Hier die Firmen in die Pflicht zu nehmen, ganze...
Herbert Wiesel:
Das ist die Arroganz einer Handwerksvertretung, Helfer zu diskreditieren. Ich kann Ihnen als ehemaliger Gutachter unendlich viele Fehler von Meisterbetrieben benennen. Es gilt: wo gearbeitet wird, werden Fehler gemacht. Bei 100.000 Helfern im Tal ist das doch selbstverständlich. Wenn sie gegenteiliger...

Neue Wolfssichtungen im Kreis Ahrweiler

Gabriele Friedrich:
Was frisst der Wolf? Rehe, Rothirsche und Wildschweine: Davon ernährt sich der Wolf zu über 96 Prozent. Das sind die Ergebnisse einer Analyse von über 2.000 Kotproben. Nutztiere wie zum Beispiel Schafe machen dagegen weniger als ein Prozent aus. Quelle: nabu.de ** Also Herr Otterbach, der Wolf...
Sven Jakob Otterbach:
Liebe Frau Ampel Der Wolf gehört in Deutschland zu einem Tier das historische Ursprünge hier hat es ist die Mittelalterliche urangst die sie hier schüren , der Wolf an sich ist keine Gefahr er ist Teil der Natur , des Kreislaufs des natürlich selektiven Erhaltungsstandes unserer Natur . Es ist...
Anne Ampel:
Wölfe im Ahrtal, oh Gott…das auch noch! Da darf man nun gespannt sein, wie das Volk reagiert und wie das ausgeht. Gehts dem Isegrim durch den strammen Weidmann an den Kragen oder läßt man ihn in Ruhe? Ich befürchte eher ersteres! Wir werden sehen. Freiheit für den Isegrim Anne Ampel...
Lesetipps
GelesenEmpfohlen