Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Sport aus Kaisersesch

Sport #Kaisersesch

Basketball beim TuS Treis-Karden in der Saison 2019/20

Gelungenes Sportwochenende

Treis-Karden. Drei Spiele, drei Siege. Eine optimale Ausbeute können die drei im Einsatz befindlichen Teams der TuS-Treis-Karden vorweisen. Das vierte angesetzte Spiel, die Herren-Reserve sollte beim TSV Emmelshausen antreten, wurde kurzfristig abgesagt. mehr...

Fussball / Kreisliga B-Mayen Rhein/Ahr

Mo Farrah schießt Düngenheim zum Sieg

Düngenheim. Das Nachholspiel gegen die SG Herresbach fand noch vor der Winterpause statt. Die Partie begann ausgeglichen. Erst ein aus einem Foul im Strafraum resultierender Strafstoß sorgte für die erste Torgelegenheit. Diese nutzte der Düngenheimer Kapitän Marc Rinneburger und brachte sein Team so mit 1:0 in Führung (25.). Keine zehn Minuten später nutzten die Gäste allerdings ein Abwehrproblem... mehr...

Fußball-Kreisliga B Mayen, Nachholspiel

Mohamed Ahmed Farrah entpuppt sich als echter Joker

Monreal. Das Nachholspiel gegen die SG Herresbach/Baar fand noch vor der Winterpause auf de Rasenplatz in Monreal statt. Die Partie verlief zunächst sehr ausgeglichen. Erst ein aus einem Foul im Strafraum resultierender Elfmeter sorgte für die erste Torgelegenheit. Die nutzte der Monrealer Kapitän Marc Rinneburger und brachte sein Team so mit 1:0 in Führung (25.). Keine zehn Minuten später nutzten... mehr...

Die Fußball-Rheinlandliga im Blick

SG 2000 Mülheim-Kärlich als Spitzenreiter in die Winterpause

Sinzig. Zum Jahresabschluss der Fußball-Rheinlandliga kam die SG 2000 Mülheim-Kärlich im Spitzenspiel gegen den FSV Salmrohr zwar über ein 1:1-Remis nicht hinaus, aber durch die Spielabsage VfB Wissen – Ahrweiler BC gehen die Mülheim-Kärlicher trotzdem als Tabellenführer in die Winterpause. Ahrweiler hätte als einzige Mannschaft die Möglichkeit gehabt, um die SG 2000 von der Spitze zu verdrängen.... mehr...

LG HSC Gamlen - RSC Untermosel bei der Cross-Serie Coc-Zell

Dreimal Seriensieg

Gamlen. Gelungener Abschluss beim letzten Lauf der Cross-Serie Coc-Zell 2019 in Alflen für das LG-Team und Ehrung für Robert Gotto durch den Leichtathletik-Verband Rheinland für seine 100 km - DM - Vizemeisterschaft. mehr...

Fußball KreisligaB-Mayen Rhein/Ahr

Serie reißt nicht ab

Kruft. Nachdem das Spiel gegen die SG Herresbach in der vergangenen Woche abgebrochen werden musste, reiste die SG Düngenheim nun nach Kruft. mehr...

Fußball-Bezirksliga Mitte

Eine schwache Derbyvorstellung der Breitbach-Elf

Treis-Karden. Mit dem 3:0 (3:0)-Derbysieg in der Fußball-Bezirksliga Mitte gegen die SG Vordereifel gelang der SG Moselkern/Müden/Treis-Karden eine eindrucksvolle Revanche für die 1:6-Hinspielniederlage. mehr...

Basketball beim TuS Treis-Karden in der Saison 2019/20

Ein fast perfektes Viertel

Treis-Karden. Tolle Erfolgsbilanz der Treiser Basketballer am letzten Wochenende. Vier Siege holten sich die Teams von der Mosel. So feierte der Oberligaaufsteiger im Rheinlandderby gegen den BBC Horchheim seinen sechsten Saisonsieg. Siege feierten auch alle Nachwuchsmannschaften. Erfreulich vor allem der Sieg des weiblichen Nachwuchses, der in Bendorf den langersehnten zweiten Saisonsieg einfuhr.... mehr...

Anzeige
 

Die Fußball-Rheinlandliga im Blick

Ein Spieltag der Überraschungen

Sinzig. Der 19. Spieltag der Fußball-Rheinlandliga ist ein Spieltag der Überraschungen. Angefangen bei Spitzenreiter SG 2000 Mülheim-Kärlich, der beim Tabellenachten SG Malberg eine 1:3-Niederlage bezog und auf den neuen Tabellenzweiten FSV Salmrohr nur noch einen Punkt Vorsprung hat. Die Malberger haben sich neben Liganeuling SG Schneifel-Kyllburg mit 26 Punkten im Tabellenmittelfeld festgesetzt. Die Salmtaler schoben sich nach dem 4:2-Sieg über den VfB Wissen auf den zweiten Platz vor. mehr...

Positive Bilanz nach erster Inklusionswoche des rheinland-pfälzischen Sports

„Bist Du IN?“

Region. Eine runde Sache war die erste Inklusionswoche des rheinland-pfälzischen Sports, die von 11. bis 17. November mit insgesamt 33 Veranstaltungen im gesamten Bundesland über die Bühne ging. „Viele waren davon sehr gut besucht“, resümierte Cheforganisatorin Silvia Maria Wenzel mit zufriedener Miene. „Rheinland-Pfalz hat bereits tolle zukunftsweisende Projekte – viele noch nicht inklusiv denkende... mehr...

Basketball beim TuS Treis-Karden in der Saison 2019/20

U14 Nachwuchs holt sich den Herbsttitel

Treis-Karden. Erfolgreich präsentierten sich die vier Teams des TuS Treis-Karden. Allen voran der U14 Nachwuchs der mit seinem Erfolg über die DJK Andernach endgültig die Herbstmeisterschaft einfahren konnte. Aber auch bei den Senioren gab es Siege zu feiern. So gewann das Team von Paul Klär gegen den TV Illingen mit 88:60 und holte sich damit zwei weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Die ersten zwei Punkte holte sich die zweite Reserve. mehr...

Die Fußball-Rheinlandliga im Blick

Böse Überraschung für den TSV Emmelshausen

Sinzig. Am 18. Spieltag der Fußball-Rheinlandliga wurde vom Hunsrück eine riesengroße Überraschung gemeldet. Der Tabellenzweite und Meisterschaftsanwärter TSV Emmelshausen unterlag dem Schlusslicht SG 99 Andernach mit 0:1. Die „Bäckerjungen“ haben durch diesen Husarenstreich gezeigt, dass im Kampf um den Ligaerhalt noch genug Kräfte und Moral vorhanden sind. Spitzenreiter SG 2000 Mülheim-Kärlich fährt... mehr...

Landessportbund Rheinland-Pfalz

Aufatmen bei den Freiwilligendiensten im Sport

Mainz. Das politische Engagement für den Bereich der Freiwilligendienste im Sport (FWD) hat sich ausgezahlt und die Sportvereine in Rheinland-Pfalz können aufatmen. „Waren wir in der vergangenen Woche noch skeptisch bezüglich der künftigen finanziellen Ausstattung der Freiwilligendienste im Sport, so haben wir inzwischen zuverlässige positive Nachrichten zur Fortführung der Finanzierung durch den Bund empfangen“, freut sich Jochen Borchert, kommissarischer Präsident des Landessportbundes. mehr...

Fußball-Bezirksliga Mitte

Beide Teams zeigen biedere Fußballkost

Kaisersesch. Mit einem 2:0 (1:0)-Sieg gegen den Vorletzten SG Elztal hat die SG Vordereifel in der Fußball-Bezirksliga Mitte seinen siebten Tabellenrang gefestigt. Die Begegnung wurde wegen der winterlichen Verhältnisse vom Laubacher Rasen auf den Kunstrasenplatz in Kaisersesch verlegt. Die 140 Zuschauer erlebten über 90 Minuten weitgehend nur biedere Fußballkost. Beide Mannschaften agierten mit zu wenig Tempo, spielten zu viel quer und zurück. mehr...

Umfrage

Stress im Advent - Was sorgt bei ihnen für Vorweihnachtstrubel?

Geschenke kaufen
Wohnung/Haus dekorieren
Weihnachtsmenü planen
Aufstellen und schmücken vom Weihnachtsbaum
Ich habe vorgesorgt und komme gut durch den Jahresendspurt
Einfach nicht aus der Ruhe bringen lassen!
 
 
Kommentare
juergen mueller:
Frau Esken u.Erfahrung? Die SPD u.gute Umweltentwicklungen u.sozial verträglicher Klimaschutz schon "immer" eine Herzensangelegenheit? Seit wann das denn?Schon mal besser gelogen. Es ist nicht zu fassen,mit welcher Abgebrühtheit man sich hier noch als glaubhaft verkaufen u.aus dem roten Scherbenhaufen noch ein einigermaßen ansehnliches Puzzel machen will.Anstatt sich die Glaubensfrage selbst zu stellen,wird weiter lustig polarisiert u.an für die mit sozialen Unwahrheiten zu fütternde Bevölkerung gearbeitet.Sozial u.christlich sollte die SPD aus ihrem Wortschatz einfach streichen.
Uwe Klasen:
Schon zweimal startete der Sozialismus in Deutschland " ... in die neue Zeit" und endete Tragisch!
juergen mueller:
Bei all dieser Lobhudelei wird wohl vergessen,dass durch SchuWi Koblenz in eine Schuldenfalle geraten ist,von der sie sich bis dato u.bis in die Zukunft nicht erholen wird.Auch unvergessen sollte sein,dass er Widerstände aus der Bevölkerung als "Blödsinn" abgetan hat.Und ja,zu seiner Zeit als OB durchgeboxte Projekte haben Koblenz auch geschadet.Apropo Umweltamt - eine Phantombehörde,deren Berechtigung über Jahrzehnte man als überflüssig bezeichnen kann,da sie in Sachen Umwelt total versagt hat.Vermessen u.voreingenommen ist zu behaupten,in seiner Amtszeit habe eine wohltuende/offenherzige Identifikation der Koblenzer Bevölkerung mit ihrer Heimatstadt stattgefunden.Ich finde,dass hier ein Mensch seine Arbeit gemacht hat nach dem Motto:"Mein Wort ist Gesetz",nach seinen Vorstellungen,keine Widerstände duldend,schon garnicht aus der Bevölkerung.Unter "etwas besonderes u.unverzichtbar" stelle ich mir etwas anderes vor.Es fehlt nur noch,dass Hofman-Göttig ebenfalls Ehrenbürger wird.