Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Koblenz Lokalsport

Lokalsport aus Koblenz

Mit der vorläufigen Bestzeit für die Vorjahressieger im Land-Audi #1 ist der erste Tag des ADAC Zurich 24h-Rennens gestern Abend zu Ende gegangen. Die Crew im Audi R8 LMS, in der Christopher Mies (Heiligenhaus)... mehr...

Personalie bei der TuS Koblenz

Admir Softic wird neuer Co-Trainer

Koblenz. Die TuS Koblenz geht mit einem neuen Co-Trainer in die kommende Saison. Admir Softic wird zukünftig als Assistent von Cheftrainer Anel Dzaka fungieren. Der 32-Jährige beerbt damit Gilbert Gorges, der den Verein nach über vier Jahren verlässt. Komplettiert wird das Trainerteam von Torwart-Trainer Peter Auer. mehr...

TV Rübenach richtete Norddeutsche Meisterschaften im Ringtennis aus

Acht Titel für den Gastgeber

Koblenz. Jüngst fanden auf der Bezirkssportanlage „Schmitzers Wiese“ die Norddeutschen Meisterschaften im Ringtennis statt. Der TV Rübenach als Gastgeber sorgte für ausgesprochen gute Rahmenbedingungen. Auf zwölf Spielfeldern ließ sich die Meisterschaft mit knapp 100 Teilnehmern aus neun Vereinen zügig abwickeln. Glück mit dem Wetter sowie viele helfende Hände aus dem Verein schafften es, den Spielerinnen und Spielern den notwendigen Rahmen zu bieten, um gute Leistungen zu erbringen. mehr...

6. Vereinslehrgang des Polizeisportverein Grün-Weiß Koblenz

Begeisterung für den Karate-Sport

Koblenz. Zum sechsten Mal in Folge veranstaltete der PSV Koblenz einen Karate-Lehrgang mit Landestrainer Marcus Gutzmer. Die ehrenamtlichen Helfer sorgten für den passenden Rahmen der Veranstaltung mit selbst gebackenem Kuchen, leckeren Salaten und Würstchen. Der Lehrgang war in drei Trainingseinheiten eingeteilt, die erste für die Unter- und Mittelstufe, die zweite für die Oberstufe und nach der Mittagspause trainierten alle gemeinsam. mehr...

Guter Einstand beim Ruder-Weltcup in Belgrad

Lars Hartig und Timo Piontek bildeten ein perfektes Duo

Koblenz. Timo Piontek vom Koblenzer Ruderclub Rhenania und Lars Hartig (Friedrichstädter Rudergesellschaft) ruderten beim ersten Weltcup der Saison zur Bronzemedaille im Doppelzweier. „Das war ein gelungener Auftakt für uns zwei im neuformierten deutschen Doppelzweier und gleichzeitig meine erste Weltcupmedaille“, freute sich Timo Piontek. Den Vorlauf gewann das Duo mit der schnellsten Vorlaufzeit der 21 Doppelzweier. mehr...

Koblenz. Die wieder aufgelegte Deutschland Tour der Radprofis startet am 23. August 2018 am Deutschen Eck. Doch dieses Großereignis kam nur durch die Hilfe namhafter Sponsoren zustande. Jetzt fand die... mehr...

Post-Sportvereins Koblenz e.V. lädt ein

Schnuppersegeln auf der Mosel

Koblenz. Die Segelabteilung des Post-Sportvereins Koblenz e.V. lädt am Samstag, 23. Juni, ab 16 Uhr am Rohrerhof 23 in Koblenz-Metternich zum Schnuppersegeln ein. mehr...

Torwart hält der TuS Koblenz die Treue

Dieter Paucken setzt ein Zeichen

Koblenz. Die TuS Koblenz gibt die erste Vertragsverlängerung bekannt. Wie der Verein mitteilt, hält Dieter Paucken dem Klub auch in der neuen Saison die Treue. In der Winterpause kehrte Paucken zu den Schängeln zurück. Bereits von 2009 bis 2011 und von 2012 bis 2013 hütete der Keeper das Tor der TuS Koblenz. Für die Blau-Schwarzen absolvierte der 35-Jährige bislang insgesamt 103 Ligaspiele. „Wir freuen uns sehr, dass Dieter weiter bei uns bleibt. mehr...

Junge Talente der TuS Koblenz rücken aus der A-Jugend hoch

Junge Power für den Verein

Koblenz. Die TuS Koblenz hat drei Talente aus den eigenen Reihen an den Klub gebunden. Wie der Verein mitteilt, gehören Leon Gietzen, Felix Könighaus und Leon Waldminghaus dem zukünftigen Oberligakader an. Das Trio war in der abgelaufenen Saison fester Bestandteil der U19 in der A-Junioren-Regionalliga Südwest. Unter TuS-Trainer Anel Dzaka sollen die Youngsters nun behutsam an den Seniorenbereich herangeführt werden. mehr...

Kunstrasenplätze in Arzheim und Niederberg

Minister Lewentz bringt Zuwendungsbescheide des Landes Rheinland-Pfalz

Niederberg. Der FC Arzheim und der TUS NIEDERBERG bekommen jeweils einen Kunstrasenplatz. Der Innen- und Sportminister Roger Lewentz kam extra aus Mainz angereist, um beiden Vereinen den Zuwendungsbescheid von 105.000 Euro zu überreichen. Mit dabei waren auf dem Hartplatz in Niederberg der Oberbürgermeister David Langner, Bürgermeisterin Hammes-Rosenstein, Ratsmitglieder der Stadt Koblenz und Vereinsangehörige der beiden Vereine. mehr...

gesucht & gefunden
Service
Kommentare
juergen mueller:
Fragt mal bei der angeblich nicht nur unter Geldsorgen kränkelnden SPD in Berlin nach - die haben ein Trödelschätzchen. Manch einer wäre froh, es loszuwerden. Vorteil: Eine Rückgabe nicht verkaufter Trödelspenden erfolgt nicht. Ob jemand allerdings bereit ist, etwas dafür zu bezahlen wage ich zu bezweifeln.

Gut vorbereitet auf den Weihnachtsmarkt

juergen mueller:
Ja,Frau Sievert,verstanden.Dafür,dass ich wohl etwas überreagiert habe,möchte ich mich entschuldigen.Auch das gehört dazu,zumal es selten geworden ist,zumindest wenn es aufrichtig gemeint ist.Sorgen um unsere konsumbestimmte Gesellschaft mache ich mir allerdings nicht,das wäre zuviel des Guten auch im Hinblick darauf,dass unsere Gesellschaft gerade durch die Medien im weiten Vorfeld auf Ereignisse hingewiesen wird,die man in der guten,alten Zeit mal so einfach mit echter Freude hat auf sich zukommen lassen,Freude,die heutzutage fehlt.Das ärgert mich,nicht die Dummheit unserer Gesellschaft,die anscheinend mediale Erinnerer und Einpeitscher benötigt.Gut vorbereitet auf den Weihnachtsmarkt?Mal ehrlich - Was gibt es da vorzubereiten? Ich freue mich schon darauf,demnächst einen Osterhasen im Nikolauskostüm auf einem Rentierschlitten durch eine Styroporflockenlandschaft fahrend bestaunen zu dürfen,begleitet von einem Feuerwerk auf dem Weg zu einer närrischen Faschingssitzung.
Maxie Sievert:
Sehr geehrter Herr Müller, dass dieser Artikel laut Zeitstempel erst gestern online gegangen ist, ist ein Datenbankfehler - es handelt sich hierbei um einen alten Beitrag aus der Adventszeit. Sie können Ihre Sorge um unsere kommerzbestimmte Gesellschaft, die gar nicht weiß, worum es an Weihnachten geht, also noch eine Weile ruhen lassen - ich schätze, etwa bis Ende der Sommerferien ;-) Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion Maxie Sievert
juergen mueller:
Hallo, wie bescheuert muss unsere kranke Gesellschaft noch werden, 2 Wochen nach Sommeranfang schon den Weihnachtsmarkt anzuversieren? Alles müsste doch seine Grenzen haben. Verantwortliche für diesen Scheiß haben doch überhaupt keinen Überblick und die Seriösität ehemals für unsere Gesellschaft normale und bedeutsame Jahreszeiten mehr. Unsere nur auf Konsum und das Erinnern daran nimmt Formen an, die alte Werte vergessen lassen. Gut vorbereitet!!! Mich würde interessieren, wer für diesen Scheiß verantwortlich ist?
Regionale Kompetenzen

 
Lesetipps
GelesenBewertet