Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Politik aus Höhr-Grenzhausen

CDU Ortsverband Hillscheid zur Erweiterung des Gewerbegebietes

Weiterentwicklung nicht um jeden Preis

Hillscheid. Die Fläche der ehemaligen Firma Syngenta liegt seit Jahren brach. Der neue Eigentümer der ehemaligen Gärtnerei, der hier ursprünglich Gemüse anbauen wollte, plant, das Gelände an einen Investor aus der Eifel zu veräußern. Dieser Investor hat seine Pläne für das Areal im Gemeinderat und in einer Sitzung des Bauausschusses vorgestellt. Geplant ist, die komplette Fläche ab der ehemaligen... mehr...

Mechthild Heil MdB (CDU) erteilt Absage an Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD)

„Mineralwasser ist hochwertiges Lebensmittel“

Bad Neuenahr-Ahrweiler.). Einen intensiven Meinungsaustausch führte die CDU-Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil jetzt mit regionalen Vertretern des Bundesverbandes Deutscher Mineralbrunnen in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Aus Heils Sicht zu Recht beklagen die Mineralbrunnenbetriebe die einseitige Positionierung von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD), die zuletzt dazu aufrief, statt Mineralwasser lieber Leitungswasser zu trinken. mehr...

Seniorenbeirat der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen gewählt

Vielfältig engagiert für die Belange der älteren Bürger

Höhr-Grenzhausen. In der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen wurde der neue Seniorenbeirat gewählt und damit auch der immer noch einzige Seniorenbeirat im Westerwaldkreis. Der Seniorenbeirat ist ein ehrenamtliches Gremium, das parteipolitisch unabhängig ist und sich als Interessenvertreter für alle älteren Bürger versteht. mehr...

Große Resonanz bei Archiven, Bibliotheken und Museen

Landesprogramm „Bestandserhaltung“ erfolgreich

Region. Das schriftliche kulturelle Erbe in Archiven, Bibliotheken und Museen ist durch viele Faktoren in seinem Bestand bedroht: Gestiegene Benutzerfrequenzen, schlechte Lagerungsbedingungen, mangelnde konservatorische Betreuung, Tintenfraß, Feuchtigkeit und Schimmel sind nur einige Stichworte. Das schriftliche Kulturgut im Original zu erhalten, ist auch in Rheinland-Pfalz eine dringende und zentrale Langzeitaufgabe. mehr...

Initiative des rheinland-pfälzischen Justizministeriums

„Upskirting“ soll unter Strafe gestellt werden

Mainz. Die Landesregierung hat heute, 3. September, auf Initiative des Ministeriums der Justiz beschlossen, beim Bundesrat einen Entschließungsantrag gegen das sogenannte „Upskirting“ – also das heimliche Filmen oder Fotografieren unter Röcke und Kleider, vor allem bei Mädchen und Frauen – einzubringen. Ziel der Initiative ist es, zukünftig die Strafbarkeit eines solchen Verhaltens sicherzustellen. mehr...

Gut wohnen in unserer Verbandsgemeinde - Ein Interview mit Thilo Becker

Wie sieht Höhr-Grenzhausens Zukunft aus?

Höhr-Grenzhausen. Vor einem Jahr, im September 2019, wurden die Ergebnisse der Online-Befragung in einer Aktionswoche präsentiert. In dieser Studie wurden Kriterien abgefragt, die für die Verbandsgemeinde, die Stadt Höhr-Grenzhausen als Attraktivitätsstandort sowie die Bürgerinnen und Bürger wichtig sind. Dazu gehörten Themen wie zum Beispiel ein gut ausgebautes Gesundheitssystem, die Lebensqualität, der Ausbau des Telekommunikationsnetzes, die ÖPNV-Anbindungen und weitere Punkte. mehr...

Gerd Schreiner im Blick

„Das Wichtigste ist der Mut“

Sinzig. Die Bundestags- und Kommunalwahlen sind an der CDU nicht spurlos vorbeigegangen. Auch wenn man nach wie vor die stärkste Kraft in der Parteienlandschaft ist, musste man deutlich Federn lassen. Deshalb wollen die Christdemokraten wieder für frischen Wind sorgen. Neuerungen sollen nicht nur programmatischer Natur sein; auch personell tut sich etwas. Einen neuen Generalsekretär für die rheinland-pfälzische CDU hat man beispielsweise schon gefunden. mehr...

 

Klausurtagung der rheinland-pfälzischen CDU in Maria Laach

Klimaschutz und soziale Medien

Maria Laach. Klimaschutz und soziale Medien waren die Themen der diesjährigen Klausurtagung der rheinland-pfälzischen CDU. Seit nunmehr zwölf Jahren halten die Christdemokraten Klausur in Maria Laach. „Wir sind nicht nur dahin gegangen, wo es schön ist, sondern auch dahin, wo es wehtut“, kommt die CDU-Landeschefin und Bundesagrarministerin Julia Klöckner nach einem ausgiebigen Waldspaziergang gleich zum Punkt. mehr...

Verbandsgemeindeverwaltung Höhr-Grenzhausen

Rund um das Thema Unternehmensnachfolge

Höhr-Grenzhausen. Das Thema der Unternehmensnachfolge ist in aller Munde und täglich berichten Medien darüber, was alles – gerade in ländlichen Gebieten – zwingend zu tun sei. Man stelle sich zum Beispiel einmal vor, wie die Verbandsgemeinde ohne das Handwerk aussehen würde. Stadt und Ortsgemeinden würde es nicht mehr in der gewohnten Vielfalt geben. Einige der Bürgerinnen und Bürger hätten kein Dach über dem Kopf, keine Möbel in ihren Wohnungen, keine Fliesen im Badezimmer und vieles mehr. mehr...

Josef Dötsch: CDU-Landtagsfraktion beschließt Antrag

Verbesserungen für unsere Kinder und Kitas

Mülheim-Kärlich. Gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen der CDU-Landtagsfraktion setzt sich der CDU-Landtagsabgeordnete Josef Dötsch für dringend notwendige Verbesserungen des Entwurfs eines neuen Kita-Gesetzes ein. In ihrer ersten Sitzung nach der Sommerpause hat die CDU-Landtagsfraktion einen entsprechenden Änderungsantrag beraten und beschlossen. mehr...

SPD-Fraktion des Westerwälder Kreistages stellte Kandidaten auf

Marco Dörner aus Hachenburg will Kreisbeigeordneter werden

Westerwaldkreis. Einstimmig hat sich die SPD-Fraktion des Westerwälder Kreistages dafür ausgesprochen, den 47-jährigen Marco Dörner als Kandidat für das Amt des hauptamtlichen Ersten Beigeordneten des Westerwaldkreises aufzustellen. mehr...

Verbandsgemeindeverwaltung Höhr-Grenzhausen

Informationen über Kanalhausanschlusssanierung

Kammerforst. Die Sanierung des Hauptkanals ist abgeschlossen. Die Firma Katec Kanaltechnik wird ab der 34. KW 2019 mit den Arbeiten für die Sanierung der einzelnen Kanalhausanschlüsse beginnen. mehr...

Erntepressekonferenz 2019 „live vom Acker“ des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau e.V. (BWV) in Andernach

Nahezu alle landwirtschaftlichen Kulturen leiden unter der enormen Trockenheit

Andernach. „Unter den Erwerbsquellen ist keine so edel, so ergiebig, so lieblich und so ehrenvoll für den freien Mann, als die Landwirtschaft“, so sah es der römische Staatsmann Marcus Tullius Cicero vor über 2000 Jahren. Doch die aktuelle Wahrheit sieht anders aus. Die deutsche Landwirtschaft sieht sich heute einem leisen Sterben ausgesetzt. Vor allem Kleinbauern kapitulieren vor steigenden Bodenpreisen, sinkenden Erträgen, zu viel Bürokratie und dem Rückgang des Berufsnachwuchses. mehr...

Umfrage

Kostenloser Personennahverkehr (ÖPNV) in Deutschland?

Ja, ich bin dafür!
Nein, auf keinen Fall.
Wer soll das bezahlen?
Ich bin für eine Ermäßigung bzw. günstigere Preise.
Ein besseres Angebot im ländlichen Raum wäre sinnvoller.
 
 
Kommentare
Uwe Klasen:
„Das Betreiben von Parteiausschlußverfahren …. Ein äußerst seltsames Demokratieverständnis“ --- So wie in der SPD gegen Herrn Sarrazin oder in der CDU gegen Frau Schirdewahn oder die Forderungen bei den Grünen bezüglich Herrn Palmer. Einem liberalen Demokraten wird dabei Angst und Bange!
Patrick Baum:
Politische Sacharbeit ist auch nicht so wirklich das Ding von Jan Bollinger. Als Beisitzer im Landesvorstand der AfD Rheinland-Pfalz treibt er dafür umso lieber Parteiausschlußverfahren (PAV) gegen parteiinterne Kritiker voran. Christiane Christen oder Jens Ahnemüller sind hier nur zwei Opfer dieser Maßnahmen mit oft fragwürdigen Begründungen. Meistens scheitern diese Parteiausschlußverfahren dann auch. Aber Hauptsache der Ruf der beschuldigten Personen ist erstmal beschädigt worden. Ein äußerst seltsames Demokratieverständnis des Herrn Bollinger.
Antje Schulz:
Diese eitle Selbstdarstellung von Herrn Bollinger von der AfD ist immer wieder amüsant. Es ist schon eigenartig, was für lächerliche Repräsentanten an der Spitze der AfD Rheinland-Pfalz stehen.
Uwe Klasen:
"Altersarmut stoppen" --- Eine recht einfache Möglichkeit wäre, Energie radikal zu verbilligen, also die Steuern und Abgaben darauf zu reduzieren, aber die wohlstandsverwarlosten Politikdarsteller sind offensichtlich nicht in der Lage sich empathisch in die Ebene der Menschen zu versetzen, welche wirklich wenig Geld, zur Sicherung ihrer Lebensgrundlage, zur Verfügung haben. Solche Politikdarsteller schwafeln viel lieber von „sozialer Gerechtigkeit“ und ziehen sich dann in ihr Anwesen zurück!
Lesetipps
GelesenEmpfohlen