Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Sport aus Linz / Unkel

Informationsfahrt mit Andreas Bleck, MdB

Mit Bundestags- abgeordnetem Bleck nach Berlin

Altenkirchen/Neuwied. Etwa 50 Interessenten sind der Einladung des heimischen AfD-Bundestagsabgeordneten Andreas Bleck gefolgt und nahmen vom 1. bis 4. Dezember an einer politischen Informationsfahrt des Bundespresseamts in Berlin teil. Ein komfortabler Reisebus holte die Reisenden in den Morgenstunden in Koblenz, Neuwied und Limburg ab. In Berlin angekommen, freuten sich alle Beteiligten über ein gemeinsames Abendessen mit Bleck im Restaurant Grüne Lampe. mehr...

VfB Linz-Leichtathletik

Läufer gewinnen zum wiederholten Male drei Pokale

Linz. Bei dem sehr gut organisierten Lauf vom TuS Erpel auf der Erpeler Ley schafften es die Leichtathleten zum wiederholten Male, alle zu vergebenden Pokale des TuS Erpel zu gewinnen: den wertvollen Gesamtpokal, den Schülerpokal und auch den Seniorenpokal. mehr...

Favoritensiege beim 56. Nikolauslauf des TuS Erpel

Doppelsiege für Thierry van Riesen und Susanne Hahn

Erpel. Zum 56. Mal in ununterbrochener Reihenfolge richtete der TuS Erpel seinen Nikolauslauf aus. Er ist damit einer der ältesten Crossläufe in Deutschland. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, aber gut zu laufender Strecke, konnte Moderator Harald Willms 276 Sportlerinnen und Sportler im Alter zwischen 3 und 81 Jahren begrüßen, damit deutlich mehr als in den Vorjahren. Erfreulich, dass sich die Anzahl der Kinder und Jugendlichen mit 60 % deutlich erhöht hat. mehr...

VfB Linz

Budenzauber beim SÜWAG-Cup

Linz. Zum Start in das Jubiläumsjahr zum 100-jährigen Bestehen des VfB Linz veranstaltet der Verein von Freitag, 27. Dezember bis Sonntag, 5. Januar in der Sporthalle am Miesgesweg den Süwag-Hallencup 2020. mehr...

HSG Römerwall - aktuell

Ergebnisse und Termine

Bad Hönningen/Rheinbrohl. In der Vorweihnachtszeit zeigten sie die vier HSG-Teams bei ihren Auswärtsspielen in Geberlaune und ließen alle Punkte bei den Heimmannschaften. mehr...

HSG Römerwall – erste Herrenmannschaft

HSG verliert nach verschlafenem Start

Bad Hönningen/Rheinbrohl. Am letzten Spieltag der Hinrunde der Rheinlandliga reiste die erste Herrenmannschaft der HSG Römerwall nach Koblenz zum TV Moselweiß, der als Aufsteiger in der laufenden Saison für Furore sorgt. Das Team vom Römerwall musste sich im Vergleich zur Heimniederlage gegen die HSV Rhein-Nette deutlich steigern, um bei den heimstarken Moselweißern einen Erfolg landen zu können. mehr...

Fußball-Bezirksliga Ost

Linzer Torlawine überrollt die Gäste gnadenlos

Linz. Am letzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Ost vor der Winterpause bestätigte der VfB Linz seine derzeit tolle Form mit einem 10:0 (6:0)-Kantersieg über den bislang punktgleichen Tabellennachbarn SG Westerburg/Gemünden/Willmenrod. Die Kaiserberger gehen damit als Tabellendritter und nur mit drei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter SG Ellingen/Bonefeld/Willroth in die Winterpause. „Mit diesem... mehr...

Die Fußball-Rheinlandliga im Blick

SG 2000 Mülheim-Kärlich als Spitzenreiter in die Winterpause

Sinzig. Zum Jahresabschluss der Fußball-Rheinlandliga kam die SG 2000 Mülheim-Kärlich im Spitzenspiel gegen den FSV Salmrohr zwar über ein 1:1-Remis nicht hinaus, aber durch die Spielabsage VfB Wissen – Ahrweiler BC gehen die Mülheim-Kärlicher trotzdem als Tabellenführer in die Winterpause. Ahrweiler hätte als einzige Mannschaft die Möglichkeit gehabt, um die SG 2000 von der Spitze zu verdrängen.... mehr...

Anzeige
 

FV Rot Weiss Erpel

Seniorenteams verabschieden sich mit Siegen in die Winterpause

Erpel. Das Spiel der 1. Mannschaft in Windhagen vor einer Minikulisse, war taktisch geprägt und keine Mannschaft wollte den ersten Fehler machen. Die erste Chance besaß Fernando Bonn (5.) aber sein Schuss vom Strafraum war zu schwach und konnte vom SV-Torwart gehalten werden. In der 15. Min. erlief sich Fernando Bonn eine Rückgabe zum Torwart, scheiterte aber im eins gegen eins am Keeper. Dann tat... mehr...

Budokan Linz e.V.

Karate-Lehrgang ist wieder ein Erfolg

Linz. Der Budokan Linz e.V. richtete zum dritten Mal einen Lehrgang mit den beiden Spitzentrainern Georg Karras (7. Dan Karate) und Andreas Knaute (2. Dan Karate, 1. Dan Judo, 5. Dan Thai Jitsu und 5. Dan Jiu Jitsu) aus. mehr...

HSG Römerwall – erste Herrenmannschaft

HSG gibt möglichen Sieg aus der Hand

Rheinbrohl. In ihrem letzten Heimspiel im Jahr 2019 empfing die erste Herrenmannschaft der HSG Römerwall die HSV Rhein-Nette. Gegen das Team von der anderen Rheinseite, das in der laufenden Saison erst zwei Niederlagen einstecken musste, ging die HSG zwar sicher nicht als Favorit in die Partie, doch sah man auf Römerwaller Seite in heimischer Halle durchaus die Chance auf eine Überraschung, nachdem man zuletzt regelmäßig mit Spitzenteams mithalten konnte. mehr...

Fußball-Bezirksliga Ost

Prenku-Elf verteidigt den dritten Tabellenplatz

Müschenbach. Am vorletzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Ost vor der Winterpause hat der VfB Linz wieder zu alten Qualitäten gefunden. Mit dem 3:1 (1:1)-Sieg bei der SG Müschenbach/Hachenburg verteidigte die Prenku-Elf den dritten Tabellenplatz und hat nur noch drei Punkte Rückstand auf den neuen Spitzenreiter SG Ellingen/Bonefeld/Willroth. Die Linzer starteten aggressiv und zielgesetzt, drängten vehement auf den Führungstreffer. mehr...

Die Fußball-Rheinlandliga im Blick

Ein Spieltag der Überraschungen

Sinzig. Der 19. Spieltag der Fußball-Rheinlandliga ist ein Spieltag der Überraschungen. Angefangen bei Spitzenreiter SG 2000 Mülheim-Kärlich, der beim Tabellenachten SG Malberg eine 1:3-Niederlage bezog und auf den neuen Tabellenzweiten FSV Salmrohr nur noch einen Punkt Vorsprung hat. Die Malberger haben sich neben Liganeuling SG Schneifel-Kyllburg mit 26 Punkten im Tabellenmittelfeld festgesetzt. Die Salmtaler schoben sich nach dem 4:2-Sieg über den VfB Wissen auf den zweiten Platz vor. mehr...

Positive Bilanz nach erster Inklusionswoche des rheinland-pfälzischen Sports

„Bist Du IN?“

Region. Eine runde Sache war die erste Inklusionswoche des rheinland-pfälzischen Sports, die von 11. bis 17. November mit insgesamt 33 Veranstaltungen im gesamten Bundesland über die Bühne ging. „Viele waren davon sehr gut besucht“, resümierte Cheforganisatorin Silvia Maria Wenzel mit zufriedener Miene. „Rheinland-Pfalz hat bereits tolle zukunftsweisende Projekte – viele noch nicht inklusiv denkende... mehr...

Umfrage

Stress im Advent - Was sorgt bei ihnen für Vorweihnachtstrubel?

Geschenke kaufen
Wohnung/Haus dekorieren
Weihnachtsmenü planen
Aufstellen und schmücken vom Weihnachtsbaum
Ich habe vorgesorgt und komme gut durch den Jahresendspurt
Einfach nicht aus der Ruhe bringen lassen!
 
 
Kommentare
juergen mueller:
Frau Esken u.Erfahrung? Die SPD u.gute Umweltentwicklungen u.sozial verträglicher Klimaschutz schon "immer" eine Herzensangelegenheit? Seit wann das denn?Schon mal besser gelogen. Es ist nicht zu fassen,mit welcher Abgebrühtheit man sich hier noch als glaubhaft verkaufen u.aus dem roten Scherbenhaufen noch ein einigermaßen ansehnliches Puzzel machen will.Anstatt sich die Glaubensfrage selbst zu stellen,wird weiter lustig polarisiert u.an für die mit sozialen Unwahrheiten zu fütternde Bevölkerung gearbeitet.Sozial u.christlich sollte die SPD aus ihrem Wortschatz einfach streichen.
Uwe Klasen:
Schon zweimal startete der Sozialismus in Deutschland " ... in die neue Zeit" und endete Tragisch!
juergen mueller:
Bei all dieser Lobhudelei wird wohl vergessen,dass durch SchuWi Koblenz in eine Schuldenfalle geraten ist,von der sie sich bis dato u.bis in die Zukunft nicht erholen wird.Auch unvergessen sollte sein,dass er Widerstände aus der Bevölkerung als "Blödsinn" abgetan hat.Und ja,zu seiner Zeit als OB durchgeboxte Projekte haben Koblenz auch geschadet.Apropo Umweltamt - eine Phantombehörde,deren Berechtigung über Jahrzehnte man als überflüssig bezeichnen kann,da sie in Sachen Umwelt total versagt hat.Vermessen u.voreingenommen ist zu behaupten,in seiner Amtszeit habe eine wohltuende/offenherzige Identifikation der Koblenzer Bevölkerung mit ihrer Heimatstadt stattgefunden.Ich finde,dass hier ein Mensch seine Arbeit gemacht hat nach dem Motto:"Mein Wort ist Gesetz",nach seinen Vorstellungen,keine Widerstände duldend,schon garnicht aus der Bevölkerung.Unter "etwas besonderes u.unverzichtbar" stelle ich mir etwas anderes vor.Es fehlt nur noch,dass Hofman-Göttig ebenfalls Ehrenbürger wird.