Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Bad Neuenahr-Ahrweiler / Grafschaft / Altenahr Lokalsport

Lokalsport aus Bad Neuenahr-Ahrweiler

Mit der vorläufigen Bestzeit für die Vorjahressieger im Land-Audi #1 ist der erste Tag des ADAC Zurich 24h-Rennens gestern Abend zu Ende gegangen. Die Crew im Audi R8 LMS, in der Christopher Mies (Heiligenhaus)... mehr...

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Weltmeisterlicher Flair herrscht derzeit im Box-Gym des Box-Sport-Club Bad Neuenahr-Ahrweiler in der Uhlandstraße. Seit einigen Wochen bereitet sich hier die zweifache Boxweltmeisterin... mehr...

Grafschafter Schiri legt eine steile Karriere hin

Fabian Schneider steigt in die Regionalliga Südwest auf

Grafschaft. Der 24-jährige Grafschafter Fabian Schneider wird ab der Saison 2018/2019 Fußballspiele in der Regionalliga Südwest pfeifen. Mit dieser aufregenden Neuigkeit erfüllt sich ein lang gehegter Traum für den jungen Mann aus Grafschaft-Gelsdorf. Fabian Schneider, der bereits seit 2008 aktiver Schiri und seit noch längerer Zeit dem Fußball verbunden ist, schnürte bereits im frühen Kindheitsalter seine Schuhe für diverse Jugendmannschaften der Grafschafter Spielvereinigung. mehr...

U9-Spieler des HTC qualifiziert sich für deutsche Meisterschaften

Leo Mahler wird Vize-Rheinland-Pfalz-Meister

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Leo Mahler errang in der Altersklasse U9 den zweiten Platz bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Ingelheim. Durch zwei ungefährdete Siege in der Vorrunde gegen Tom Häfner (6:2/6:2) und Clemens Müller (6:4/6:2) zog er ins Viertelfinale ein. Dort setzte er sich ebenfalls glatt in zwei Sätzen gegen Hannes Kunz (6:2/6:2) durch. Im Halbfinale traf er wie schon bei den Rheinlandmeisterschaften in Andernach auf seinen Kaderkollegen Bennet Blum. mehr...

Fabienne Schmidt und Philipp Gödtel siegen für den HTC Bad Neuenahr

Erfolg bei den Rheinlandmeisterschaften

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Bei den traditionell an Pfingsten stattfindenden Rheinlandmeisterschaften konnten sich Fabienne Schmidt und Philipp Gödtel jeweils in ihren Spielklassen den ersten Platz sichern. Fabienne Schmidt, erstmals für den HTC Bad Neuenahr bei den Verbandsmeisterschaften aktiv, spielte sich dabei in der Damen Sonderklasse souverän ohne Satzverlust bis ins Finale vor, wo sie auf Stephanie Schmitt vom TC Trier traf. mehr...

Die E-Junioren lieferten eine starke Leistung ab

Ein beachtlicher Sieg im letzten Heimspiel

Heimersheim. Vor kurzem fand das letzte Heimspiel der E1 Junioren der SGL Heimersheim statt. Gegner war die Mannschaft der JSG Brohl. Der Gastgeber konnte diesmal fast in Bestbesetzung antreten. Trotzdem dauerte es bis zur zehnten Minute bis die Jung-SGLer durch ein Tor von Elias Holzem mit 1:0 in Führung gingen. In der 14. Minute war es wieder Elias Holzem, der nach einem weiten Abschlag von Jonas... mehr...

Koblenz. Die wieder aufgelegte Deutschland Tour der Radprofis startet am 23. August 2018 am Deutschen Eck. Doch dieses Großereignis kam nur durch die Hilfe namhafter Sponsoren zustande. Jetzt fand die... mehr...

Die E1-Jugend der JSG Dernau/Kreuzberg/Mayschoß wacht im zweiten Durchgang auf

Ein Punkt fehlt noch zum Staffelsieg

Brohl. Kürzlich spielte die E-1 der JSG Dernau/Kreuzberg/Mayschoß beim Tabellenletzten Brohl und wollte die alleinige Tabellenführung erobern. Doch die Blau/Gelben kamen überhaupt nicht in Schwung und der Gastgeber spielte groß auf. Die Rheinkicker belohnten sich gleich mit vier Treffern in den ersten 15 Minuten und die Ahrkicker fanden zunächst kein Rezept. Gegen Ende der ersten Hälfte wurde es dann... mehr...

Die Kreisstadt stand beim „Volksbank Kurstadt Cup“ ganz im Zeichen hochklassigen Juniorinnen-Fußballs

Spannung, Tore und ganz viel Qualität

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Mehr als 700 Spielerinnen, 46 Teams von namhaften Clubs aus Deutschland, Norwegen und der Schweiz und vor allen Dingen jede Menge hochklassiger Juniorinnen-Fußball – auch in seiner vierten Auflage war der Volksbank Kurstadt Cup erneut ein Turnier der Superlative. Bereits die freitägliche Abendveranstaltung im Dorint Hotel sowie die stimmungsvolle Eröffnungsfeier am Samstag... mehr...

Kleinfeldturnier des Tennisverbandes Rheinland

Erfolge für den Tennisnachwuchs

Koblenz. Bereits zum elften Mal traf sich der Tennisnachwuchs parallel zu den Rheinland-Meisterschaften der Erwachsenen auf der Koblenzer Karthause. Auf vier Kleinfeld-Tennisplätzen spielten 21 Kinder in fünf Konkurrenzen, um die Besten zu ermitteln. Die Vorrunden wurden zum Teil in gemischten Gruppen ausgetragen, die Endrunden erfolgten dann getrennt nach Mädchen und Jungen. Am Ende hatte jedes Kind mindestens drei Spiele bestritten und entsprechend Spielerfahrung sammeln können. mehr...

6:4, 6:3 im Finale der Tennis Rheinlandmeisterschaften gegen Neuwieder Djonov – Fabienne Schmidt Damen-Meisterin

Weiler gewinnt seinen ersten Herren-Titel

Koblenz. „Er hat verdient gewonnen“, lobte Benjamin Hassan seinen Nachfolger Raphael Weiler vom TC Mülheim-Kärlich, der bei den 69. Freiplatz-Meisterschaften des Tennisverbandes Rheinland (TVR) seinen ersten Herren-Titel gewann. Bei den Damen setzte sich Fabienne Schmidt (HTC Bad Neuenahr) in einem spannenden Finale gegen die Neu-Triererin Stephanie Schmitt durch. mehr...

Sportartikel aus der Region
gesucht & gefunden
Service
Kommentare
juergen mueller:
Na und. soll die Fähe Spargel fressen? Deutschland, ein Land der Dichter u. Denker (wäre wünschenswert) u.ein Meister in der Vergabe von Titeln. Großkarnivorenbeauftragter (Karnivoren, so werden FLEISCHFRESSER - wie z.B. der Wolf bezeichnet). Was für ein Titel. Ohne seine (sogar genetische) Probeentnahme vom Kadaver des Reh`s wäre eine Laboranalyse vielleicht nicht möglich gewesen u. man hätte den bösen Wolf nicht als Wiederholungstäter ausfindig machen können. Denn das ist wichtig für die Analyse, dass er bzw. sie im gleichen Gebiet gerissen hat, was ja auch gleich auf sein Bleiben schließen lässt, was CDU-RÜDDEL gleich in seiner Beurteilung der Wolfslage bestärkt:"Gefährdungsstufe für Zweibeiner - Der/Die muss weg", denn das reicht schon aus, um von einem/r "auffälligen" Wolf/Wölfin auszugehen. Es kann auch nicht sein, dass u.U. jeden Monat ein Wild gerissen wird - März u.April hatten wir ja schon. Der erwünschte Informationsaustausch (wäre er denn immer so) kommt also in Gang.

„Ich werde nicht schweigen“

juergen mueller:
Herr Kirsch,Danke für Ihren Artikel u.Ihre Zivilcourage,die in unserer Gesellschaft nicht (mehr) selbstverständlich ist. Vielmehr werden solche Aktionen von der Bevölkerung nicht als problematisch angesehen,ebenso wie die Verkennung der Tatsache,dass aus vielerlei Gründen solche Aktionen (neben vielen anderen) eine Generation anspricht,die von Frust, Unlust, Arbeits-,/Perspektiv- u.Respektlosigkeit geprägt ist,was sich in sinn- u.intelligenzlosen Aktionen widerspiegelt bis hin zur Gewaltbereitschaft.Alles schon dagewesen.Darüber zu spekulieren,ob dies eine False Flag = Falsche Flagge-Aktion (wir sind immer noch in DEUTSCHLAND) irgendeines rechtspopulistischen Haufens war oder nicht,ist scheißegal.Tatsache ist,dass solche Vorfälle unterschätzt werden,von Zivilcourage (was ist das?) ganz zu schweigen.Lieber wegsehen,weghören,vielleicht aber doch tatenlos zusehen,den Gaffer spielen,Handyfotos machen oder sich in klas(sichen),spekulativen Äusserungen ergehen.RECHTS ist GEFÄHRLICH.

Die Stadt grün „gebombt“

juergen mueller:
Damit es jeder versteht - mit FAIR-TRADE ist "Fairer Handel" gemeint.Wir leben hier in Deutschland,deutsch ist unsere Muttersprache.Warum muss man sich meist nicht verstehend (vor allem ältere Menschen) zusehends immer mehr mit Bezeichnungen auf "englisch" abgeben?Hört sich vielleicht COOL an (viele fühlen sich dann auch so,obwohl sie nichts verstehen),ist aber trotzdem FUCK u.ich finde damit auch UNCOOL.In englischsprachigen Ländern käme niemand auf die Idee die eigene Sprache mit deutschem Vokabular zu versauen. Heute benötigt man schon zum alltäglichen Gebrauch ein Wörterbuch (beherrscht man Denglisch nicht).Bevor man also zum nächsten Info-Stand einlädt,erst einmal sich der deutschen Sprache erinnern,zumindest aber zu einem Übersetzen bereit sein.Und was heisst überhaupt grün bomben?Nur weil das Thema Insekten/Bienensterben aktuell ist u.man den Kahlschlag jahrzehntelang wissentlich übersehen u.nichts getan hat?Das ist sowas von UNCOOL.
Regionale Kompetenzen

 
Lesetipps
GelesenBewertet