Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Bad Neuenahr-Ahrweiler / Grafschaft / Altenahr Lokalsport

Lokalsport aus Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Mehr als 700 Spielerinnen, 46 Teams von namhaften Clubs aus Deutschland, Norwegen und der Schweiz und vor allen Dingen jede Menge hochklassiger Juniorinnen-Fußball – auch in seiner vierten Auflage war der Volksbank Kurstadt Cup erneut ein Turnier der Superlative. mehr...

PJG-Athleten kehren mit Medaillen vom Landesentscheid Leichtathletik zurück

Silber und Bronze für die A-Jugend-Teams bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften

Ahrweiler. Beim Landesfinale Leichtathletik im Rahmen von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA in Bad Bergzabern belohnten sich die Leichtathletinnen und -athleten mit Podestplätzen. Die Joerres-Athleten konnten in jeder Disziplin gute Ergebnisse erzielen und lagen vor der abschließenden Staffel nur wenige Punkte vom Silberrang entfernt. Jedoch fehlte dort der verletzte Sprinter Tobias Doll. Bei den Mädchen... mehr...

HTC Bad Neuenahr

Mainzelmännchen gehen mit zweiten Platz in die Ferien

Bad Neuenahr. Nach mittlerweile drei Begegnungen sind die Tennis-Jüngsten des HTC auf dem zweiten Tabellenplatz. Am vergangenen Freitag empfingen die HTC- Mainzelmännchen den Tabellenführer aus Altenahr. Mit einer tollen Leistung im Tennis konnten die HTCler die Begegnung ausgeglichen gestalten. In den Motorik Spielen waren die Gäste aus Altenahr zu stark, sodass am Ende nach zwei tollen Siegen zu Beginn, eine erste Niederlage hingenommen werden muss. mehr...

Deutscher Eck-Cup beim Fußballverband Rheinland e. V.

4 500 Euro für die Initiative Kinderglück

Mülheim-Kärlich. Zum mittlerweile neunten Mal luden Lotto Rheinland-Pfalz und der Fußballverband Rheinland zum alljährlichen „Deutschen Eck-Cup“: Auf den Fußballplätzen des Schul- und Sportzentrums Mülheim-Kärlich traten insgesamt 24 Firmenteams aus Koblenz und Umgebung gegeneinander an. Die Besonderheit dabei: Bei jeder Mannschaft muss während der gesamten Spielzeit immer mindestens eine Frau auf dem Platz stehen. mehr...

Leichtathletikgemeinschaft Kreis Ahrweiler

WM-Norm unterboten

Remagen. Beim „Soundtrack“ in Tübingen unterbot Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) über 800 Meter mit 2:05,93 min als erste deutsche Athletin die Norm für die U20-Weltmeisterschaften, die vom 10. bis zum 15. Juli in Tampere (Finnland) stattfinden. Die Norm steht bei 2:06,00 min. Knapp hinter Majtie kamen Nele Weßel (SCC Berlin, 2:06,69 min) und Aline Schönherr (LAC Erfurt, 2:07,06 min) ins Ziel.... mehr...

Mit der vorläufigen Bestzeit für die Vorjahressieger im Land-Audi #1 ist der erste Tag des ADAC Zurich 24h-Rennens gestern Abend zu Ende gegangen. Die Crew im Audi R8 LMS, in der Christopher Mies (Heiligenhaus)... mehr...

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Weltmeisterlicher Flair herrscht derzeit im Box-Gym des Box-Sport-Club Bad Neuenahr-Ahrweiler in der Uhlandstraße. Seit einigen Wochen bereitet sich hier die zweifache Boxweltmeisterin... mehr...

SG Walporzheim/Bachem

Neue Trainingstrikots

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Große Freude herrschte bei der F-Jugend der SG Walporzheim/Bachem über neue Fußballtrikots. Trainer Vlado Petkovski (h. r. Mitte) und Rainer Caspary vom Vorstand des SV Walporzheim (links) bedankten sich bei den Firmenvertretern für die großzügige Spende. mehr...

JSG Walporzheim-Bachem

Abschluss der A-Jugend

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die A-Jugend der JSG Walporzheim-Bachem feierte den Abschluss der Bezirksliga Saison 2017/2018. Die Trainer Michael Richert und Uwe Krüger zeigten sich mit dem erreichten dritten Platz sehr zufrieden. Michael Richert:“ Das war eine tolle Saison und letztendlich haben wir mit der direkten Qualifikation für die Bezirksliga 2018/2019 unser gestecktes Ziel erreicht.“ mehr...

Lauftreff Grafschaft

Lauftreff Grafschaft rockt den Ahrathon

Grafschaft. Zehn Läuferinnen und Läufer machten sich auf den Weg zum siebten Ahrathon in Bad Neuenahr. Bei angenehmen Temperaturen um die 20 Grad ging es ab 9 Uhr in verschiedenen Gruppen zunächst auf die Halbmarathonstrecke. Die Strecke führte vom Dahliengarten bis Walporzheim, wo man dann in die Weinberge abbog und über Ahrweiler und Lantershofen zurück nach Bad Neuenahr lief. Auf der anspruchsvollen... mehr...

25. Dernauer Esel`s-Cup: „Ortesse“ verdienter Turniersieger

Entscheidung fiel erst im letzten Turnierspiel - Drei Brüderpaare auf dem Platz

Dernau. Den Titel des Dorfmeisters errang beim diesjährigen Dernauer Esel`s-Cup das Team der Ortesse. Die Entscheidung fiel im letzten Turnierspiel zwischen den „Haardte“ (bis dahin neun Punkte) und der „Ortesse“ (sechs) Punkte. In diesem echten Endspiel hätten die „Haardte“ mit einem eigenen Sieg oder Unentschieden ihren Vorjahreserfolg wiederholen können. Es kam jedoch anders: Mit einem glatten 5:2 setzte sich der Außenseiter am Ende klar durch, und wurde verdienter Turniersieger. mehr...

Sportartikel aus der Region
gesucht & gefunden
Service
Kommentare
Uwe Klasen :
Wer, wie z.B. die Sozialverbände, zu den wirtschaftlichen Gewinnern dieser "Asylpolitik" gehört, kann schon nur aus Eigeninteresse diese Unterstützen. Da bedarf es keiner langen Begründung wie hier Kund getan!
juergen mueller:
Was heutzutage so alles eine Pressemitteilung wert ist. Da wird jemand, alkoholisiert, gleich zu etwas abgestempelt, was noch garnicht bewiesen ist und womöglich nur aus einer Alkohollaune heraus geschah. Sicherlich ein öffentliches Ärgernis und zugleich für die ausführende Hand auch lebensbedrohlich. Aber ein Aufreger? Finde ich nicht. Da regen sich wieder Zweibeiner über etwas auf, was sie mit Sicherheit, zwar nicht öffentlich (oder doch?), aber zumindest zuhause im stillen Kämmerlein oder einem sonstigen stillen Örtchen selbst schon einmal "gehändelt" haben. Da ging jemandem ganz einfach nur der TRIEB durch, was der TRIEBfahrzeugführer ja auch sofort erkannt hat, der ja sehr genau hingeschaut haben muss.
ROTMILAN:
Für alle, die nicht das geistige Niveau von EIKE e.V. und Herrn Uwe Klasen erreicht haben - soll heißen: Das Zusammenfallen von zwei/mehreren Ereignissen bedeutet noch keine Wechselbeziehung der Ereignisse und erst recht noch keine Ursache/Ursächlichkeit für ein bestimmtes Ereignis - eine bestimmte Erscheinung in der Natur. Herr Klasen leugnet den Klimawandel durch jedenfalls überwiegend menschliche Einflüsse auf dem geistigen Niveau von Scheinwissenschaftlichkeit. Was sich klug anhören soll, ist nicht zwangsläufig klug aus sich heraus. Die Analyse von Frau Dr. Etscheidt ist zutreffend. Wer dies in Zweifel zieht mit "Argumenten" der dargestellten "Güte" von Herrn Klasen, wird auch nicht in Zweifel ziehen, dass die Erde eine Scheibe sei.
Uwe Klasen :
Klimawandel, Starkregen: Eine Koinzidenz ist noch keine Korrelation und bedeutet erst recht noch keine Kausalität
Regionale Kompetenzen

 
Lesetipps
GelesenBewertet