Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Bad Neuenahr-Ahrweiler / Grafschaft / Altenahr Lokalsport

Lokalsport aus Bad Neuenahr-Ahrweiler

Nürburgring. Eine 34-jährige Erfolgsgeschichte wird fortgesetzt: Die DTM startet auch künftig auf dem Nürburgring. Die ITR GmbH, Dachorganisation der DTM, hat mit der Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG einen neuen Drei-Jahres-Vertrag vereinbart. mehr...

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Überragende Stimmung im Club, ein unvermindert anhaltender sportlicher Aufwärtstrend auf praktisch allen Ebenen und dazu auch noch strahlender Sonnenschein – es passte alles zusammen, als der Ahrweiler BC kürzlich seine offizielle Saisoneröffnung zelebrierte. mehr...

SG Bachem/Walporzheim, E-Jugend

Arjen Chroscz markierte gleich fünf Treffer

Walporzheim. Die E-Junioren der SG Walporzheim/Bachem bezwangen die JSG Oberwinter mit 9:2. Eindrucksvoll war der Start, nach nicht einmal 15 Minuten stand es schon 4:0 durch Tore von Max Schmickler, Simon Fischbach und Arjen Chroscz (2). Nachdem der Gast auf 4:1 verkürzen konnte, legte die SG Walporzheim/Bachem bis zur Pause durch Niklas Hasenberg und Fischbach auf 6:1 nach. In der zweiten Halbzeit... mehr...

SV Germania Bachem 1911

Ballett-Unterricht für Kinder

Bachem. Ballett-Unterricht für Kinder fördert die Konzentrations- und Koordinationsfähigkeit, verbessert die Musikalität und fördert auch die Disziplin und die Körperbeherrschung. Kinder von acht bis zehn Jahren trainieren donnerstags von 15.45 bis 16.30 Uhr und Kinder ab vier Jahren von 16.30 bis 17.15 Uhr im Übungsraum in der Alten Schule in der Neuenahrerstraße in Bachem. Weitere Informationen gibt es hierzu unter der Telefonnummer (01 71) 5 33 46 54. mehr...

SG Landskrone Heimersheim II

Zuschauer sahen sechs Tore

Heimersheim. Im Kellerduell der Fußball-Kreisliga D setzte sich die zweite Mannschaft der SG Landskrone Heimersheim gegen die Sportfreunde aus Barweiler durch. mehr...

SG Landskrone Heimersheim

Zwei Standardsituationen entschieden das Spiel

Heimersheim. Durch einen ungefährdeten 3:1-Sieg gegen die SG Walporzheim erhöhte die SG Landskrone Heimersheim den Abstand auf die Abstiegsränge. In einer Partie, die von beiden Seiten sicherlich unter den spielerischen Möglichkeiten geführt wurde, entschieden zwei Standards. mehr...

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Jubiläum bei den „Tennis Classics“ des Hockey- und Tennisclubs Bad Neuenahr (HTC): Bereits zum 65. Mal richtet der Traditionsverein mit den Deutschen Meisterschaften der Senioren ab Altersklasse 40 das weltweit größte Senioren-Tennisturnier aus. mehr...

Fußball-Freundschaftsspiel der Ü60 Ahr

DJK Ländchen setzt sich durch

Bad Neuenahr-Ahrweiler. In einem Fußball-Freundschaftsspiel unterlag die Ü60 Ahr der DJK Ländchen im Apollinarisstadion mit 2:3. mehr...

Boxsportclub Bad Neuenahr-Ahrweiler

Basiswissen soll vermittelt werden

Bad Neuenahr-Ahrweiler. „Wie schütze ich mich wirkungsvoll gegen Übergriffe in Alltagssituationen?“ So lautet das neue Aktionsangebot des Boxsportclubs Bad Neuenahr-Ahrweiler. Wichtig ist, dass die Hebel, Abwehrschläge und Griffe bei Gefahr auf der Straße, auf dem Kirmesplatz, im Park oder an der Bushaltestelle funktionieren, verspricht Studioleiter und Box-Trainer Thomas Knieps. Zusammen mit Diplom-Pädagoge... mehr...

SC 13 Bad Neuenahr, Frauenfußball-Regionalliga Südwest

Heimelf zeigte die richtige Reaktion

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die einzig richtige Reaktion auf die Geschehnisse der Vorwoche zeigte das Regionalligateam des SC 13 Bad Neuenahr und schickte den Vorjahres-Vizemeister FC Speyer 09 mit einem 3:1(0:0) auf die Heimreise. Celina Mäder (2) und Mia Trombin nutzten drei der vielfachen Chancen, während Büsra Kuru für den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer sorgte. Damit manifestierten die Kurstädterinnen... mehr...

Taekwondo-Schule Bad Neuenahr

17 Sportler nahmen an einer Gürtelprüfung teil

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Insgesamt 17 Sportler der Taekwondo-Schule Bad Neuenahr nahmen an einer Gürtelprüfung in Ahrweiler teil. Bei einer solchen Prüfung wird das gesamte Repertoire des Taekwondos entsprechend dem jeweils angestrebten Gürtelgrad verlangt. Für den weiß-gelben Gürtel wurden Grundschultechniken, abgesprochene Zweikämpfe, wettkampfmäßige Steppübungen und Pratzenübungen, in denen Tritte und Abwehrblocks gegen Pratzen ausgeführt werden, geprüft. mehr...

Sportartikel aus der Region
gesucht & gefunden
Service
Kommentare
Antje Schulz:
Ja, die AfD im Westerwald zeichnet sich eben durch diese Negativschlagzeilen aus. Keine Inhalte, fast keine Aktionen, aber Pannen ohne Ende. Man muß sich schon fragen, was für Dilettanten von den Mitgliedern da in den Kreisvorstand gewählt worden sind. Alleine schon, wenn man an Justin Cedric Salka denkt, der durch sein ungehobeltes Auftreten die bürgerlichen Wähler im Westerwald massiv verschreckt. Und ich meine auch, daß die AfD alleine von der schlechten Politik der Altparteien lebt. Außer plakativen Sprüchen hat die AfD nahezu keine Inhalte zu bieten. Der Abwärtstrend der AfD ist spätestens seit der Landtagswahl in Bayern zu beobachten, wo die AfD schlechter abgeschnitten hat als bei der Bundestagswahl, und sie gerade noch zweistellig geworden ist. Das nächste Debakel wird die AfD bei der Landtagswahl in Hessen erleben.
juergen mueller:
Warum soll es im "kleinen" Kreise anders zugehen als im großen.Sogen. "technische Probleme" scheinen beide zu haben.Wieder einmal hat sich in der Personalie MEUTHEN (Talk Anne Will nach der Bayern-Wahl) die Konzeptlosigkeit der AfD gezeigt - geht man von der Oberflächlichkeit ins Detail,dann hat man seitens der AfD ausser Floskeln nichts mehr zu sagen.Kriminalität,Islam,Flüchtlinge - auf diesen Dreiklang lässt sich die Wahlentscheidung der meisten AfD-Anhänger komprimieren.Nicht Überzeugung,sondern Enttäuschung,Unzufriedenheit über die anderen Parteien war u.ist ausschlaggebend,der AfD die Stimme zu geben u.natürlich der "eigene" Wunsch,das für sich selbst etwas zum Besseren herauskommt,denn jeder ist sich ja selbst der Nächste.Hinzukommt,dass es die AfD versteht (und darauf auslegt) Ängste/Sorgen zu schüren,dass sich viele Menschen (potenzielle AfD-Wähler) nicht mehr sicher fühlen,eine wohldurchdachte,gezielt geführte Strategie.
Stefan Knoll:
Was für ein unglaublich mieser AfD-Kreisvorstand das doch ist im Westerwald. Was können die eigentlich da? Sind die Anderen im Kreisvorstand auch so radikal in ihren politischen Ansichten wie Justin Cedric Salka? Wenn AfD-Landeschef Uwe Junge einen angesehenen AfD-Abgeordneten wie Jens Ahnemüller aus der AfD schmeißen will, dann hätte Justin Cedric Salka mit seinen IB-Aktivitäten, siehe SWR-Berichte,schon längst aus der AfD entfernt werden müssen. Glaubwürdiges Handeln vom Parteichef sieht anders aus.
Helmut Gelhardt:
Nur zur Aufklärung: In Rheinland-Pfalz ist Windkraft in Naturschutzgebieten und in Gebieten mit zusammenhängendem Laubholzbestand mit einem Alter von über 120 Jahren absolutes Tabu! In Landschaftsschutzgebieten und Natura 2000-Gebieten ist in RLP Windkraft zwar möglich, aber nur, wenn die Schutzzwecke und Erhaltungsziele nicht erheblich beeinträchtigt werden. Klar: Windkraft als Klimaschutz kann mit anderen Umweltschutzbereichen in Konflikt geraten. Insbesondere durch Schädigung der Vogel- und Fledermauspopulation. Das ist unstreitig. Dann muss im Interesse des Gemeinwohls äußerst sorgfältig und gerichtsfest abgewogen werden.Und der Strombedarf muss insgesamt drastisch gesenkt werden.Unbegrenztes Wachstum ohne Naturschädigung gibt es nicht! Aber was hat Windkraft an sich mit dem ökologisch völlig unsinnigen Abholzen des Hambacher Forstes zu tun. Absolut nichts! Es ist völlig richtig, dass DIESE GRÜNEN und der BUND gegen diesen Abholzfrevel energisch und erfolgreich protestiert haben.
juergen mueller:
Nachtrag zum Kommentar von Herrn Klasen: HESSEN - "REINHARDSWALD" = NATURSCHUTZGEBIET - Lt. Beschluss von CDU und GRÜNEN soll gerodet werden. WOFÜR? Für WINDKRAFTANLAGEN. Grün ist schon lange nicht mehr grün. Wird Zeit, dass sie sich ein anderes, weniger verlogenes Logo zulegen.
Uwe Klasen:
Unglaublich populistisch und Unglaubwürdig, wurde doch 2016 von der damaligen rot-grünen Landesregierung die Rodung und Nutzung des Hambacher Forstes genehmigt. So sind also Zusagen der Grünen zu bewerten: Bedeutungslos!

Weniger Zucker, Fett und Salz

Uwe Klasen:
Und so marschieren wir weiter in die gleichförmige Welt der Wohlstandsdiktatur! Obwohl NICHT nachgewiesen ist, dass Zucker krankmacht, dass eine niedrigere Salzzufuhr ohne weiteres der Gesundheit nützt oder Fettgehalte etwas bestimmtes Aussagen! Nicht was den Menschen schmeckt, sondern was Interessenverbände vorgeben soll als Leitlinie dienen. Und so fordern die Regulierer immer weitere Reuktionsziele, um nach deren erreichen, umgehend neue zu Fordern (siehe Autoindustrie, etc.)! Schöne neue Einheitswelt!
Regionale Kompetenzen

 
Lesetipps
GelesenBewertet