Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Rheinbach, Swisttal Lokalsport

Lokalsport aus Rheinbach / Swisttal

Mit der vorläufigen Bestzeit für die Vorjahressieger im Land-Audi #1 ist der erste Tag des ADAC Zurich 24h-Rennens gestern Abend zu Ende gegangen. Die Crew im Audi R8 LMS, in der Christopher Mies (Heiligenhaus)... mehr...

Benefizturnier „Kick it for Uganda“ zieht von Bonn nach Swisttal

Neuer Ort für gute Taten

Swisttal. Das Benefizturnier „Kick it for Uganda“ am Samstag, 25. August findet auf der Gemeinschaftssportanlage Buschhoven/Morenhoven statt. Nach drei erfolgreichen Jahren auf dem Kunstrasen der Sportfreunde Ippendorf, feiert der Kick für den guten Zweck dieses Jahr seine Premiere in Swisttal. 20 Hobbyteams aus der Region Köln/Bonn spielen ab 10 Uhr um den Uganda-Cup. mehr...

VFL Rheinbach - Sportgelände am Freizeitpark

Saisoneröffnung

Rheinbach. Eine spannende neue Saison steht in den Startlöchern. Erneut startet das Seniorenteam des VFL Rheinbach in der Landesliga in der sich die Zuschauer auf tolle Partien freuen können. Im Jugendbereich startet der Verein mit acht Mannschaften und wird dort mit für die eine oder andere Überraschung sorgen. mehr...

Golfclub veranstaltet großes Benefiz-Turnier

„Chippen, Pitchen, Putten – Golfen gegen Krebs!“

Wachtberg-Niederbachem. Der Golf Club Bonn Godesberg in Wachtberg e.V. hatte um Benefiz-Golfturnier eingeladen und der größte Gewinner stand bereits vor dem Turnier fest: die Deutsche KinderKrebshilfe. 67 Golferinnen und Golfer waren der Einladung gefolgt und unterstützten die gemeinnützige Organisation mit 3.840 Euro. Die Kreissparkasse Köln unterstützte das Golfturnier großzügig. mehr...

Laufgemeinschaft Heimerzheim

Ironman in Maastricht

Heimerzheim. Beim Ironman in Maastricht über die Distanzen von 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen war Thomas Pax von der Laufgemeinschaft Heimerzheim einer von 1.400 Teilnehmern. mehr...

Nürburg. Endlich geht es wieder los! Mit dem Probe- und Einstelltag am 18. März fällt der inoffizielle Startschuss für die neue Rennsportsaison am Nürburgring. Dieser ist gleichzeitig die „Generalprobe“ für den 1. VLN-Lauf am 25. März. mehr...

Koblenz. Bereits am Samstag schwärmten alle rund um die CONLOG-Arena vom ATP Koblenz Challenger Koblenz Open. „Eine rundum gelungene Veranstaltung, organisatorisch und vor allem sportlich“. Der Sonntag... mehr...

KreisSportBund Rhein-Sieg

Qualifizierungsangebote

Rhein-Sieg-Kreis. Der KreisSportBund Rhein-Sieg e. V. bietet bedarfsgerechte Fortbildungsangebote für eine qualitative Vereins- und Institutionsarbeit an. Einfach Spielen? Spielend Einfach! Anregungen, Ideen und Tricks zum Spielen in Gruppen: LG-Nummer 2800-24207 am Samstag, 8. September, in Siegburg. Lizenzverlängerung: ÜL-C, SdÄ (8 LE) mehr...

VFL Rheinbach - Sportgelände am Freizeitpark

Saisoneröffnung

Rheinbach. Eine spannende neue Saison steht in den Startlöchern. Erneut startet das Seniorenteam des VFL Rheinbach in der Landesliga in der sich die Zuschauer auf tolle Partien freuen können. Im Jugendbereich startet der Verein mit acht Mannschaften und wird dort mit für die eine oder andere Überraschung sorgen. mehr...

Torge und Jesper Schmidt starten erfolgreich in die zweite Saisonhälfte 2018

Torge Schmidt siegt in Offenbach

Rheinbach. Nachdem die Gebrüder Schmidt vom RSC Rheinbach im Juli eine dreiwöchige Wettkampfpause eingelegt hatten, starteten Torge und Jesper erfolgreich in die zweite Hälfte der Straßenradrennsaison 2018 der U15. mehr...

KreisSportBund Rhein-Sieg

Ausbildung „Übungsleiter C-Lizenz sportart-übergreifend“

Rhein-Sieg-Kreis. Der KreisSportBund Rhein-Sieg bietet ab dem 7. September im Berufskolleg Troisdorf eine C-Lizenz Ausbildung an. Die Ausbildung zum „Übungsleiter-C Sportart- und zielgruppenübergreifend“ bietet Absolventen die Möglichkeit Sportgruppen sowohl in Vereinen als auch in Ganztagsschulen, Kitas oder anderen Einrichtungen qualifiziert zu betreuen. Lehrkräfte dürfen nach dem Erwerb der C-Lizenz fachfremd Sport in der Schule unterrichten. mehr...

Sportartikel aus der Region
gesucht & gefunden
Service
Kommentare
juergen mueller:
Alleinerziehende unterstützen ist das eine (und förderlich) - Frühkindliche Bildung f.d.Zukunft geistig,moralisch (was ausgerechnet die Politik damit meint???),kulturell,körperlich das Andere.Die Politik spricht i.d.Zusammenhang von sozialen,kognitiven Kompetenzen,Steigerung der Lernfähigkeit,lebenslanges Lernen,Bildung über gesamte Lebenszeit,Lernmotivationen.Sogen.LERNORTE (Kita`s) müssen bestimmte Dimmensionen aufweisen,die unsere Politiker,neben anderen von ihnen geforderten,frühkindlichen Erfordernissen auf der Grundlage einer Elementarbildung selbst vermissen lassen u.sich in elementare Dinge des Lebens einmischen u.durch Vorgaben bestimmen wollen,wo es langzugehen hat.Kinder älterer Generationen wurden mit Werten aufgezogen,die die Politik nicht mehr kennt,es ist etwas aus ihnen geworden ohne das Einmischen der POLITIK.Die Zeiten haben sich geändert u.unsere Werte auch.Was früher waren Zeit,Aufmerksamkeit,Ehrlichkeit,Loyalität u.Bestreben zählt heute nicht mehr.
juergen mueller:
Durch digitale Bindung (alleine diese Wortwahl ist absurd) Kindern eine Zukunft ermöglichen."Unser Ziel - WIR - pflichtbewusst - RULAND lässt nichts aus und "bildet" sich auch noch etwas darauf ein.Was nützt es einem Kind,wenn es lesen u.schreiben gelernt hat,aber das Denken anderen überlassen muss.Grass ausgedrückt:Schule ist jenes Exil,in dem der Erwachsene das Kind solange hält,bis es imstande ist,in der Erwachsenenwelt zu leben,ohne zu stören.Digitale Bindung bindet Kinder nur an eines:an Technik-Computer,Spielekonsole,Playstation etc.u.verhindert den Blick für Realität,Umwelt u.Natur.Es darf nicht verwundern,wenn ein Kind auf die Frage,ob es in seinem Leben eine (Ver)Bindung gibt,antwortet:Ja,mein LADEKABEL.Kindern nicht einfach nur Lesen beibringen,sondern das Gelesene/Gehörte zu hinterfragen u.zwar alles zu hinterfragen.Digitalisierung hat nichts mit guter Bildung zu tun,sie erleichtert sie vielleicht.Und,Herr RULAND:Einbildung ist auch eine Bildung.
Uwe Klasen:
Zitat Juergen Mueller: „…aber noch nie konnten so viele Menschen von der Arbeit die sie haben, gar nicht leben…“ --- 1988 betrug das durchschnittliche Netto-Einkommen eines deutschen „Standardhaushaltes“ umgerechnet 24.500 €, im Jahr 2016 waren es nur noch 24.000 €, wobei die Kaufkraft 1988 doppelt so hoch war wie 2016. Da seitdem die Löhne gestiegen sind, kann hieran sehr gut erkannt werden, wie die Vermehrung / Erhöhung von Steuern und Abgaben zu einer schrittweisen Verarmung privater Haushalte führt!
juergen mueller:
Ein starkes Europa der Menschlichkeit.Immer diese nichtssagenden, süffisanten Äusserungen einer Partei,die schon lange nicht mehr in der Lage ist,überzeugend zu klingen,etabliert in einem auch von ihr etablierten System,in dem es nur um Wirtschaftlichkeit,Profit,Konsum u.beruflichen Erfolg geht,ein System,in dem der politische Mensch zuerst sein soziales Denken u.letztendlich seine,ja,Menschlichkeit,verloren hat,weil alles,was er sagt,verlogen ist.Slogan wie:"Gut mit der SPD:Verkehr u.Ortsentwicklung - So geht Zukunft" ziehen schon lange nicht mehr u.schon garnicht in Puncto Menschlichkeit.Arme Leute wählen seit 140 Jahren SPD u.sind immer noch arm.Das Wort sozial hat sich in der SPD schon lange abgenutzt,auch als Arbeiterpartei.Nie hatten so viele Menschen Arbeit wie jetzt mag stimmen - aber noch nie konnten so viele Menschen von der Arbeit die sie haben, gar nicht leben.Und deshalb habe ich diesen Kommentar auch mit meinem Mittelfinger getippt.
Regionale Kompetenzen

 
Lesetipps
GelesenBewertet