BLICK aktuell - Politik aus Bendorf

FDP Ortsverband Vallendar

Mit Lebenserfahrung in den Stadtrat

Vallendar. Zum Jahreswechsel ist Marita Baldus für die FDP in den Rat der Stadt Vallendar eingezogen. Sie folgt auf Tristan Unkelbach, der seinen Hauptwohnsitz aus beruflichen Gründen nach Berlin verlegt hat und deshalb auf sein Mandat verzichten musste. mehr...

FDP-Stadtverband Bendorf

Antrag zum Beitritt Klimapakt Rheinland-Pfalz

Bendorf. Als „wichtigen Schritt zur Klimaneutralität in unseren Kommunen und als wesentlichen Beitrag des Landes zur finanziellen Unterstützung“ hat der FDP-Fraktionsvorsitzende im Bendorfer Stadtrat, Herbert Speyerer, die beiden von der Landesregierung verabschiedeten Programme „Kommunaler Klimapakt Rheinland-Pfalz“ und „Kommunales Investitionsprogramm Klimaschutz und Investition (KIPKI)“ gelobt.... mehr...

MdB Rudolph lädt Teilnehmerin aus dem Wahlkreis Koblenz ein

Girls‘ Day in Berlin erleben

Region. Der Girls‘ Day bietet Mädchen und jungen Frauen schon seit vielen Jahren die Möglichkeit, Einblicke in Berufe zu erhalten, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. „Das gilt leider auch für die Politik“, sagt der Koblenzer SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph. „Aber auch dort brauchen wir mehr Frauen. Daher lade ich eine Schülerin oder Auszubildende aus meinem Wahlkreis in diesem... mehr...

Kreisverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mayen-Koblenz

Das neue Jahr jetzt auch politisch gestartet

Kreis Mayen-Koblenz. Nach drei Jahren konnte wieder der traditionelle Neujahrsempfang der Mayen-Koblenzer GRÜNEN stattfinden. Zahlreiche Gäste aus Kreis, Land, Bund und Europa kamen dazu in den Alten Bahnhof nach Ochtendung. mehr...

Landtag beschließt Schuldenübernahme: Rund drei Milliarden Euro für rheinland-pfälzische Kommunen

Marc Ruland begrüßt „historischen Schuldenschnitt“

Mainz/Kreis MYK. Der rheinland-pfälzische Landtag hat beschlossen, die Kommunen im Land um rund drei Milliarden Euro zu entlasten. „Mit diesem historischen Schuldenschnitt gewinnen unsere Städte und Gemeinden einen immensen Handlungsspielraum“, begrüßt Marc Ruland, Kreisvorsitzender und Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, die milliardenschwere Entlastung der rheinland-pfälzischen Kommunen. Das... mehr...

Sprechstunde von Josef Oster MdB

Koblenz. Der direktgewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Koblenz, Josef Oster (CDU), bietet wieder eine Sprechstunde an. „Das Gespräch und der Gedankenaustausch mit den Bürgerinnen und Bürgern sind mir sehr wichtig“, sagt Josef Oster. „Gerne kümmere ich mich um deren Anliegen.“ mehr...

Josef Oster lädt Schulen ein, amWettbewerb für innovative Klimaschutzprojekte teilzunehmen

Kreativität und Innovation sind gefragt

Region. Jeder kann einen wichtigen Beitrag für mehr Klimaschutz leisten - und die kreativsten Ideen kommen dabei oft von jungen Leuten. Das bestätigt sich seit einigen Jahren im Energiesparmeister-Wettbewerb des Bundeswirtschaftsministeriums, an dem Schulen mit Klimaschutzprojekten teilnehmen können. Auch dieses Jahr sind Geldpreise in Höhe von bis zu 5.000 Euro für die besten Projekte der Schulen ausgelobt. mehr...

Anzeige
 

Gut besuchter Neuahrsempfang der FWG Mayen-Koblenz

Auf ein erfolgreiches Jahr 2022 zurückgeblickt

Namedy. Ralf Schmorleiz, Vorsitzender der FWG im Kreis begrüßte die Anwesenden und berichtete über die Erfolge im vergangenen Jahr. Er verwies auf die Tatsache, dass die Freien Wähler Gruppen in RLP derzeit auf kommunaler Ebene gut 20 % der zu vergebenden Mandate inne haben. Dazu kommen die erfolgreichen Wahlen von Kathrin Laymann als Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel und Christian Greiner als Oberbürgermeister der Stadt Andernach. mehr...

Wirtschaftsrat Rheinland-Pfalz fordert Vorfahrt für Bauherren gegen Wohnungsmangel

Thomas Brahm: Nur weniger Bürokratie, mehr Pragmatismus und eine höhere Wohneigentumsquote helfen

Rheinland-Pfalz. Der Landesverband Rheinland-Pfalz des Wirtschaftsrates der CDU e.V. fordert mit Blick auf die Wohnungssituation in Rheinland-Pfalz schnellstmögliche Reformen des Baurechts. „Die einzig praktikable Lösung für den anhaltenden Mangel an Wohnraum ist schnellstmöglich mehr zu bauen. Dafür muss die Politik die notwendigen Rahmenbedingungen schaffen“, sagt der Landesvorsitzende des Wirtschaftsrates, Thomas Brahm. mehr...

Kreis MYK engagiert sich für mehr Frauen in der Kommunalpolitik

Kreis MYK. Auf Einladung der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Mayen-Koblenz Lea Bales sind kürzlich die Gleichstellungsbeauftragten des nördlichen Rheinland-Pfalz zu einem gemeinsamen Treffen im Kreishaus zusammengekommen. Im Rahmen dessen wurden die elf Teilnehmerinnen zu einer Online-Veranstaltung der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten von ganz Rheinland-Pfalz zugeschaltet. Hier wurde... mehr...

FWM3/DieLinke: Sich gemeinsam im Kreistag für eine Eifelklinik Mayen engagieren

„GKM braucht mehr als Lippenbekenntnisse“

Kreis Mayen-Koblenz. Oberbürgermeister Meid und auch die SPD Mayen scheinen inzwischen die Notwendigkeit zu sehen, die Missstände in der regionalen Gesundheitsversorgung aufzugreifen und über neue Lösungswege - gerade auch für das Krankenhaus in Mayen - nachzudenken. OB Meid hält sogar einen Alleingang des Mayener Krankenhauses für wirtschaftlich machbar! Beim Neujahrsempfang der SPD wurde aktuell... mehr...

Westerwälder AfD-Verbände laden am 28. Januar nach Dierdorf ein

Neujahrsempfang bietet politischen Blick voraus

Region. Die Westerwälder AfD-Verbände in den Landkreisen Neuwied, Altenkirchen, Westerwald, Rhein-Lahn und Mayen-Koblenz möchten ihre Zusammenarbeit vertiefen und laden als Auftakt zum gemeinsamen Neujahrsempfang am 28. Januar 2023. mehr...

 
Kommentare
germät:
Was für ein Andrang in der Neuwieder Innenstadt. Da gab es "nur" die Wurst, nämlich die "Curywurst". Neuwied rief zum Currywurst-Festival und "Alle" kamen. Respekt und Lob den Initiatoren und Verantwortlichen!....

Bus-Chaos im Kreis MYK: Wer ist verantwortlich?

germät:
Ja, Herr Landrat Dr. Alexander Saftig, da soll das neue Ticket für volle Busse sorgen!?. Ich glaube es nicht, wenn Stadtfahrten bis zu 30 Minuten dauern. Im Übrigen ist es schon besorgniserregend, wie manche Fahrerinnen/Fahrer ihr Gefährt durch die Gegend steuern!...
germät:
Es ist mal wieder soweit: Ohne Aufforderung oder wie hier einer Resolution läuft gar nichts. Die Politiker wissen doch gar nicht mehr, wofür Sie ihr Mandat bekommen haben!...
Lesetipps
GelesenEmpfohlen