Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Politik aus Bendorf

SPD-Spitzenkandidatin zur Beiratswahl „Migration und Integration“ besucht Künstler

Beirat soll auch in Zukunft kulturellen Austausch fördern

Bendorf. Die Bendorfer Spitzenkandidatin der internationalen SPD Liste zur Wahl zum Beirat für Migration und Integration am 27. Oktober, Zeynep Begen, nutzte das 3. Bendorfer CRAFT-Festival, um sich einen Eindruck von den Nachwuchstalenten der Kunstszene verschaffen zu können. Dabei begleitet sie der stellvertretenden Kreisvorsitzende, Johannes Schäfer aus Mayen. Neben den stimmungsmachenden und einfallsreichen... mehr...

Junge Union mit Clara Jünemann vertreten

Zukunftsausschuss des Kreises MYK eingerichtet

Mayen-Koblenz. Bei der letzten Sitzung des Kreistages Mayen-Koblenz beschlossen die Mitglieder die Gründung eines neuen Ausschusses - den Zukunftsausschuss. Dieser wird sich neben dem momentan unentbehrlichen Thema Klimaschutz, auch mit der Mobilitätsentwicklung, der Digitalisierung und anderen zukunftsrelevanten Themen beschäftigen. mehr...

CDU Stadtratsfraktion besichtigt das Freizeitzentrum "Drei Zinnen" in Stromberg

Jugendarbeit stärken – Freizeit- zentrum vor dem Verfall retten

Sascha Schoblocher

Bendorf. Seit 2010 steht das Freizeitzentrum Stromberg besser bekannt unter dem Namen „Drei Zinnen“ bereits leer. In den letzten Jahren sind durch Vandalismus und Sanierungstau an mehreren Stellen am Gebäude Bauschäden entstanden. Die CDU Stadtratsfraktion hat sich kürzlich bei einem Ortstermin ein Bild der Liegenschaft am Ortsrand von Bendorf-Stromberg gemacht. mehr...

SPD Kreisverband Mayen-Koblenz

Kreis-SPD zeigt Stärke und Mut auf Parteitag

Mayen-Koblenz. Die SPD Mayen-Koblenz lud ihre Genossinnen und Genossen in die Schottelhalle in Spay zum ordentlichen Kreisparteitag. Auf diesem Parteitag wurde der Vorstand neugewählt. Auch die politische Lage wurde miteinander diskutiert. Dabei zeigte sich direkt, dass den Genossinnen und Genossen ein solidarisches Miteinander am Herzen liegt. Nach einer Begrüßungsrede durch die bisherige und auch künftige stellvertretende Vorsitzende Karin Küsel, führte Dr. mehr...

FDP-Stadtratsfraktion

Freizeitgelände 3 Zinnen der TS Bendorf überlassen

Bendorf. Der FDP-Stadtverbandsvorsitzende Günther Bomm hat es ausdrücklich begrüßt, dass der Antrag der Freien Demokraten, das Freizeitgelände 3-Zinnen in Stromberg der Turnerschaft Bendorf zu überlassen, auch von den anderen Fraktionen unterstützt wird: „Dies ist eine gute Lösung für die Nachwuchsgewinnung der Turnerschaft, für die Stadt Bendorf und für die Stromberger Bevölkerung“. mehr...

FDP-Stadtratsfraktion

Ortsbesichtigung des Feuerwehrparks Mülhofen

Bendorf. Die FDP-Stadtratsfraktion hat sich bei einer Ortsbesichtigung ein aktuelles Bild vom Feuerwehrpark Mülhofen gemacht und unterstützt das Anliegen, diese weitläufige Grünfläche aufzuwerten. mehr...

Jusos MYK: Kreisparteitag der SPD Mayen-Koblenz

Erfolg für Jusos bei Vorstandswahlen

Spay. Am Freitag, 27.September, wurde in Spay der ordentliche Kreisparteitag der SPD Mayen-Koblenz abgehalten. Die Veranstaltung führte u. a. der bisherige Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Marc Ruland, der nach erneuter Kandidatur mit einer überwältigenden Mehrheit zum Kreisvorsitzenden wiedergewählt wurde. mehr...

CDU Ratsfraktion besichtigt Bauarbeiten

Baustellenbegehung an der KiTa Stromberg

Sascha Schoblocher

Bendorf-Stromberg. Bereits im November 2017 wurde die Erweiterung der Kindertagesstätte in Stromberg um zwei weitere Gruppen (Gruppenräume, Sozialräume) mit voller Unterstützung der CDU Stadtratsfraktion beschlossen. Durch den Umbau werden 40 neue Betreuungsplätze in der Kindertagesstätte geschaffen. Im Zuge der Baumaßnahmen wird auch der bereits bestehende Altbau saniert, und auf den neusten Stand gebracht. mehr...

Anzeige
 

Sitzung des Stadtrates der Stadt Bendorf

Erhebung von Erschließungsbeiträgen im Neubaugebiet Bendorf III

Bendorf. Nach der Begrüßung der Ratsmitglieder und der Feststellung der Beschlussfähigkeit des Rates durch Bürgermeister Michael Kessler informierte dieser den Stadtrat über einige Mitteilungen der Verwaltung. Unter anderem ging es aus Lärmschutzgründen um eine Geschwindigkeitsreduzierung auf der Bundesstraße 42 zwischen den Anschlussstellen Bendorf-Süd und Bendorf-Nord. Die Verwaltung hatte in einem... mehr...

Hedi Thelen wurde erneut zur stellv. Bundesvorsitzenden gewählt

Halbe-halbe ist das Ziel

Region. Bei der Bundestagung der Frauen Union der CDU in Leipzig wurde die Landtagsabgeordnete Hedi Thelen aus Plaidt erneut zu einer der fünf stellvertretenden Bundesvorsitzenden gewählt. mehr...

Stadtverwaltung Bendorf

Bürgermeistersprechstunde mit Michael Kessler

Bendorf. Das Gespräch mit den Bürgern ist für Bendorfs Bürgermeister Michael Kessler nicht nur eine Selbstverständlichkeit, sondern auch ein wichtiger und gern gepflegter Teil seiner Amtsgeschäfte. mehr...

Craft-Festival in Bendorf

Linie 8 wird umgeleitet

Bendorf. Von Samstag, 5. Oktober, bis Sonntag, 6. Oktober, findet das Craft-Festival in Bendorf statt. Dazu wird die Hauptstraße zwischen den Einmündungen Siegburger Straße und Steinstraße für den gesamten Verkehr gesperrt. Daher muss die Linie 8 in Richtung Koblenz umgeleitet werden. mehr...

Freie Wähler Mayen-Mittelrhein-Mosel (FWM3) - Die Linke - Kreis Mayen-Koblenz

Anett Drysch Spitzenkandidatin für die Wahl zum Beirat für Migration und Integration

Landkreis Mayen-Koblenz. In RLP werden alle fünf Jahre die Beiräte für Migration und Integration gewählt. Aus diesem Grund stellten zum ersten Mal die Freien Wähler Mayen-Mittelrhein-Mosel (FWM3) und Die Linke in einer sehr gut besuchten gemeinsamen Mitgliederversammlung in Andernach ihre Bewerberinnen- und Bewerberliste für die Wahl zum Beirat für Migration und Integration am 27. Oktober auf. Der... mehr...

Umfrage

Steinwüsten im Vorgarten - Sollten Schottergärten verboten werden?

Ja
Nein
Mir egal
 
 
Kommentare
Karsten Kocher:
Die AfD Neuwied zeichnet sich durch erschreckende Inkompetenz aus. Man könnte es auch sinnlosen Aktionismus nennen.
Patrick Baum:
Wieder einmal kommt die AfD Neuwied mit einem ungenügenden Konzept.
Antje Schulz:
Dies ist so ein typischer AfD-Antrag mit dem typischen AfD-Verhalten, ganz besonders bei der AfD Neuwied mit ihrem Vorsitzenden Jan Bollinger. Undurchdacht und nur auf Show-Effekte aus. Hauptsache, die Pressemitteilung wird herausgehauen und Reichweite bei Facebook erzielt. Man kann das Ganze auch sinnlosen Aktionismus nennen.
Armin Linden:
Andrea Nahles (SPD), hat dieser Region gut getan. Sie hat viel bewirkt für den kleinen, inhaltlichen AW-Kreis. Außer Rentnern Rollatoren & Pflege, ist hier mittlerweile "Totes Land". Nur die CDU, hat die Realität noch nicht geschnallt. Aber das Wake-Up, kommt da noch. Fr. Andrea Nahles war "Impulsiv & Frisch". Das tat gut. Eine jederzeit "Hilfsbereite" Frau mit Kinderstube ! In allen Themen gut bewandert ! Trotz "Bätschi". Schade, diese Frauen fehlen überall.
Uwe Klasen:
. „Durch harte Arbeit.“--- Etwas was Frau Nahles in ihrem bisherigen Leben als Berufspolitikerin und, vor allem anderen, treue Parteisoldatin, nicht kennen gelernt hat!
Lesetipps
GelesenEmpfohlen