BLICK aktuell - Politik aus dem Maifeld

CDU Rhein-Mosel

Konzept zum Ausbau der Radmobilität in der VG gefordert

VG Rhein-Mosel. Viele Ortsgemeinden an Rhein und Mosel fordern den Ausbau der Infrastruktur, insbesondere um sichere Verbindungen für die Radfahrer zu schaffen. Wenn es nach den Vorstellungen von Stadtbürgermeister Raimund Bogler (Rhens), Ortsbürgermeister Paul Kreber (Nörtershausen-Pfaffenheck) und Christoph Jung (Dieblich) geht, sollte durch den Landesbetrieb Mobilität an den Straßen zukünftig stärker die Radmobilität mitgeplant werden. mehr...

FWG unterwegs in Rhens

Chancen für die Belebung des Stadtkerns nutzen

Rhens. Das ehemalige Verwaltungsgebäude hat eine besondere Bedeutung für die Bürgerinnen und Bürger am Rhein. Es ist ihre zentrale Anlaufstelle und muss dies auch bleiben. Nach dem inzwischen erfolgten Umzug der Verwaltung nach Kobern-Gondorf wird ein Bürgerbüro in Rhens erhalten bleiben. In Kombination mit der Touristinfo ist dies weiter umsetzbar. Der aktuelle Leerstand im Gebäude kann als Chance genutzt werden. mehr...

Torsten Welling unterstützt CDU-Fraktionsinitiative

Traum vom Eigenheim soll Realität werden

Mainz/Ochtendung. Der CDU-Landtagsabgeordnete Torsten Welling setzt sich gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen CDU-Landtagsfraktion für ein Förderprogramm ein, mit dem gerade junge Menschen und Familien beim Bau und Erwerb einer selbstgenutzten Immobilie finanziell unterstützt werden sollen. mehr...

Erste Rede des CDU-Abgeordneten Torsten Welling (CDU) im Landtag von Rheinland-Pfalz

Zweite medizinische Fakultät gefordert

Mainz/Ochtendung. Im Zuge der letzten Landtagssitzung hielt der CDU-Abgeordnete seine erste Rede im Plenum. Thema war die ärztliche Versorgung in Rheinland-Pfalz. Zuletzt stellte die CDU-Fraktion zwei sog. Große Anfragen im Bereich Gesundheit. Den Antworten der Landesregierung ist zu entnehmen, dass allein in den Krankenhäusern aktuell ein Nachbesetzungsbedarf von 1000 Stellen besteht, 40 Prozent... mehr...

Anzeige
 

Online-Veranstaltung des SPD Kreisverband Mayen-Koblenz

Große Resonanz bei Online-Dialog über aktuelle Situation im ÖPNV

Kreis Mayen-Koblenz. Insgesamt 49 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten am 20. Januar zwei Stunden über die aktuelle Situation im öffentlichen Personennahverkehr im Kreis Mayen-Koblenz. Dass der Einladung der SPD Mayen-Koblenz und der SPD-Kreistagsfraktion so viele Menschen gefolgt seien, zeige, wie sehr die Problematik die Bürgerinnen und Bürger umtreibe, waren sich die beiden Initiatoren des... mehr...

Freie Bürgerliste Winningen

Wanderung um Winningen

Winningen. Am 5. Februar 2022 führt die Freie Bürgerliste Winningen e. V. (FBL) eine geführte Wanderung in und um Winningen durch. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben dabei die Möglichkeit, die 37-jährige Diplom Politik- und Kommunikationswissenschaftlerin, Kathrin Laymann, persönlich kennenzulernen. Sie bewirbt sich bei der Wahl am 13. März als neue Verbandsbürgermeisterin und möchte so Nachfolgerin von Amtsinhaber und FWG-Mann Bruno Seibeld werden. mehr...

CDU Bürgermeisterkandidat in Kobern-Gondorf

Jens Firmenich informierte sich vor Ort

Kobern-Gondorf. Kürzlich informierte sich der CDU Bürgermeisterkandidat Jens Firmenich in Kobern-Gondorf über die Starkregen- und Hochwasserschutzsituation der Gemeinde. Jörg Johann, der CDU Ortsverbandsvorsitzende, erklärte, dass durch die Gemeinde sieben Bachläufe führen, wovon min. fünf Bäche die Oberlieger-Gemeinden bis zur Mosel hin entwässern. Der Nothbach ist hiervon am stärksten betroffen,... mehr...

„Mittwoch Digital“ mit Hendrik Hering (SPD)

Flutkatastrohe im Ahrtal ist Thema

Region. Sechs Monate sind seit der verheerenden Flutkatastrophe im Ahrtal vergangen. Der Untersuchungsausschuss und eine Enquetekommission des Landtags arbeiten die Vorfälle auf und werden Handlungsempfehlungen erarbeiten, um eine solche Tragödie zukünftig zu verhindern bzw. abzumildern. Beim Aufräumen und beim Wiederaufbau helfen tausende freiwillige Helferinnen und Helfer en Menschen vor Ort. Nach... mehr...

CDU-Stadtratsfraktion Polch

Bauarbeiten am Ruitscher Bürgertreff gehen voran

Polch. Bei einer Ortsbesichtigung erläuterten Ortsvorsteher Günter Martin und CDU-Stadtratsmitglied Harry Schneider der CDU-Stadtratsfraktion Polch den aktuellen Stand der Bauarbeiten am Bürgertreff in Ruitsch. mehr...

CDU, Bündnis90/Die Grünen und FDP beantragen Sondersitzung des Fachausschusses zum Thema ÖPNV in Mayen-Koblenz

„Schlechtleistungen auf dem Rücken der Verkehrsteilnehmer darf es nicht geben“

Kreis MYK. Die Umstellung des öffentlichen Nahverkehrs auf den neuen Fahrplan und die neuen Anbieter zum 12. Dezember 2021 hat zu erheblichen Diskussionen geführt, da der Übergang leider nicht reibungslos verlaufen ist und es nach wie vor noch Probleme gibt. mehr...

Anzeige
Umfrage

Welche Vorsätze habt Ihr fürs neue Jahr?

Mehr Sport treiben
Gesünder ernähren
Mehr Zeit für Freunde und Familie
Eine Diät machen
Mit dem Rauchen aufhören
Andere / Keine
Anzeige
 
 
Kommentare
Antwort auf S. Schmidt:
Scheinbar haben Sie das Ziel des Spendenlaufs nicht erfasst. Ist doch super, wenn für gute Zwecke Geld gesammelt wird....
S. Schmidt:
Die "üblichen Verdächtigen", also sogenannte Aktivisten, sondern die "üblichen Sprüche" über Andersdenkende ab, also irgendwas mit "Rechts" und insgesamt unwissend was Sie damit ausdrücken, und fühlen sich zusätzlich in ihrem verwirrten tun noch durch Mitläufer bestätigt, welches doch nur eine Ausgrenzung...
Christian Stopp:
Traurig das die Helfer als Verursacher von sogenannten Fluthelferschäden nun ausgemacht werden und somit aus dem Thal vertrieben werden sollen. Ich denke es ist noch genug zu tun und auch wenn ein Azubi mal was kaputt macht kann er dadurch nur lernen. Hier die Firmen in die Pflicht zu nehmen, ganze...
Herbert Wiesel:
Das ist die Arroganz einer Handwerksvertretung, Helfer zu diskreditieren. Ich kann Ihnen als ehemaliger Gutachter unendlich viele Fehler von Meisterbetrieben benennen. Es gilt: wo gearbeitet wird, werden Fehler gemacht. Bei 100.000 Helfern im Tal ist das doch selbstverständlich. Wenn sie gegenteiliger...

Neue Wolfssichtungen im Kreis Ahrweiler

Gabriele Friedrich:
Was frisst der Wolf? Rehe, Rothirsche und Wildschweine: Davon ernährt sich der Wolf zu über 96 Prozent. Das sind die Ergebnisse einer Analyse von über 2.000 Kotproben. Nutztiere wie zum Beispiel Schafe machen dagegen weniger als ein Prozent aus. Quelle: nabu.de ** Also Herr Otterbach, der Wolf...
Sven Jakob Otterbach:
Liebe Frau Ampel Der Wolf gehört in Deutschland zu einem Tier das historische Ursprünge hier hat es ist die Mittelalterliche urangst die sie hier schüren , der Wolf an sich ist keine Gefahr er ist Teil der Natur , des Kreislaufs des natürlich selektiven Erhaltungsstandes unserer Natur . Es ist...
Anne Ampel:
Wölfe im Ahrtal, oh Gott…das auch noch! Da darf man nun gespannt sein, wie das Volk reagiert und wie das ausgeht. Gehts dem Isegrim durch den strammen Weidmann an den Kragen oder läßt man ihn in Ruhe? Ich befürchte eher ersteres! Wir werden sehen. Freiheit für den Isegrim Anne Ampel...
Lesetipps
GelesenEmpfohlen