Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Neueste Nachrichten aus Montabaur

Montabaur

Gründerreport 2017/2018 der IHKs und HWKs in Rheinland-Pfalz

„Acht Steuererklärungen weniger im Jahr wären Erleichterung für Start-ups“

Mainz. Spürbare Erleichterungen bei Besteuerung und Bürokratie für Unternehmensgründerinnen und -gründer fordern die Arbeitsgemeinschaften der Industrie- und Handelskammern (IHK) und der Handwerkskammern (HWK) in Rheinland-Pfalz. Ohne Entlastungen dürfte es nicht gelingen, den anhaltenden Trend zu weniger Start-ups zu stoppen, sagten führende Vertreter der Kammerorganisationen bei Vorstellung ihres Gründerreports 2017/2018 in Mainz. mehr...

Rheinische Karnevals-Korporationen e.V. (RKK) im Bundeskanzleramt

Zahlreiche Kontakte geknüpft

Mayen. Um Tradition zu bewahren und Brauchtum zu pflegen sind die Repräsentanten der Rheinischen Karnevals-Korporationen e.V. viel unterwegs, führen Gespräche, schlagen Brücken und „geben dem Ehrenamt eine Stimme“, wie es der rheinland-pfälzische Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Volker Wissing formulierte. Zuletzt waren Präsident Hans Mayer, Vizepräsident Hermann Wagner... mehr...

Erfolgreiche Kooperation der Mendelssöhne und der Stadt Montabaur

Rekordbeteiligung bei musikalischer Stadtführung

Montabaur. Zweimal im Jahr zieht es die Sänger des MGV Mendelssohn-Bartholdy 1855 eV Montabaur anstelle ihrer Chorprobe dienstagsabends in die Innenstadt. Grund ist seit nunmehr vier Jahren der im Auftrag der Stadttouristik erfolgende, gemeinsame Rundgang mit Stadtführer Paul Widner, der dabei stets als „Baron zu Mons Tabor“ in historischem Gewand auftritt. Zu den fünfundzwanzig Sängern gesellten sich meist gut zwanzig zahlende Teilnehmer. mehr...

Tonkoffer für die Grundschule „Am Hähnchen“

Materialien für Sachkunde- und Kunstunterricht

Niederelbert. Ein Mitarbeiter des Bundesverbandes keramische Rohstoffe und Industrieminerale e.V. (BKRI) mit Sitz in Neuwied besuchte die Grundschule „Am Hähnchen“ und überreichte der Schulgemeinschaft einen Tonkoffer. Im Rahmen des Projektes „Tonkisten für Grundschulen“ soll insbesondere an Westerwälder Grundschulen das Thema Ton und seine Einsatzgebiete mithilfe des bereitgestellten Unterrichtsmaterials anschaulich vermittelt werden. mehr...

Politik

Ausschuss für Soziales, Gleichstellung und Gesundheit tagte

Franz-Georg Kaiser stellt seinen Tätigkeitsbericht vor

Montabaur. Der Ausschuss für Soziales, Gleichstellung und Gesundheit befasste sich in seiner letzten Sitzung mit den verschiedensten Themen. So stellte Franz-Georg Kaiser, ehrenamtlicher Beauftragter für die Belange behinderter Menschen im Westerwaldkreis, den Ausschussmitgliedern seinen Tätigkeitsbereich des vergangenen Jahres vor. Der auch in „Leichter Sprache“ verfasste Bericht macht die vielfältigen... mehr...

Am 25. Juni im Wahlkreisbüro

Sprechstunde

Wirges. Die nächste Sprechstunde der Landtagsabgeordneten Dr. Tanja Machalet findet am Montag, 25. Juni, in der Zeit von 18 bis 20 Uhr in ihrem Wahlkreisbüro Bahnhofstraße 24 / Hans-Schweitzer-Platz, Wirges, statt. Um lange Wartezeiten zu vermeiden und um den Bedarf abschätzen zu können, bittet die Abgeordnete um telefonische Anmeldung unter Tel. (0 26 02) 74 00. mehr...

Dorferneuerung auch im Westerwald

Zuwendungen für Hilgert und Niederelbert

Westerwaldkreis. Die Landtagsabgeordnete Dr. Tanja Machalet erhielt von Innenminister Roger Lewentz MdL die erfreuliche Mitteilung, dass die Errichtung des multifunktionalen Begegnungsplatzes „Bommert“ in der Gemeinde Hilgert mit 83.800 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm der Landesregierung gefördert wird. mehr...

Lokalsport

TuS Girod/Kleinholbach wählt Vorstand und ehrt treue Mitglieder im neuen Vereinsheim

Es ist wieder Leben im Verein

Girod. Sah es vor zwei Jahren noch so aus, als würde der TuS Girod/Kleinholbach 1912 vier Jahre nach dem 100. Jubiliäum vor seiner Auflösung stehen, so präsentierte die diesjährige Jahreshauptversammlung ein ganz anderes Bild. Manfred Heibel, der damals in letzter Minute das Amt des 1. Vorsitzenden übernahm, blickte in ein voll besetztes Vereinsheim, das nach Fertigstellung der Thekenanlage eindrucksvoll die Entwicklung des Vereins in den letzten beiden Jahre widerspiegelt. mehr...

Die Freiwillige Feuerwehr Montabaur hat eine neue Wehrführung

Ein fließender Übergang

Montabaur. Carsten Stach wurde mit großer Mehrheit zum neuen Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr in Montabaur gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Sascha Mathis an, der das Amt zum 30. September niederlegen wird, weil er umzieht und dann nicht mehr im Bereich der Verbandsgemeinde Montabaur wohnen wird. Carsten Stach war bisher Stellvertretender Wehführer und hatte dieses Amt zusammen mit Sascha Mathis im Jahr 2014 angetreten. mehr...

Philipp Gräf ist neuer Leiter des Forstreviers Buchfinkenland

Nachhaltigkeit bestimmt den Arbeitsalltag

Montabaur. Philipp Gräf ist der neue Leiter des Forstreviers Buchfinkenland, dem die Ortsgemeinden Daubach, Gackenbach, Holler, Horbach, Hübingen, Stahlhofen und Unterhausen in der Verbandsgemeinde Montabaur angehören. Nach einigen Monaten Einarbeitungszeit hatte Gräf im Mai 2018 die Nachfolge von Manfred Henkes angetreten, der sich in den Ruhestand verabschiedet hat. Philipp Gräf hat Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement studiert. mehr...

Eine emotionale Reise mit seltenen Instrumenten in Freirachdorf

Musik in alten Dorfkirchen

Freirachdorf. Schon mit sieben Jahren erhielt sie Violineunterricht: die spanische Musikerin, Komponistin und studierte Biologin Ana Alcaide. Später studierte sie Musik in Spanien und Schweden. Dieser Werdegang war beim zweiten Konzert in diesem Jahr in der Reihe „Musik in alten Dorfkirchen“ zu spüren. In die evangelische Kirche in Freirachdorf brachten sie und ihre beiden Musiker einige sehr alte Instrumente mit, auf denen das Trio zauberhafte Klänge erzeugte. mehr...

Wirtschaft

Bienen, Hummeln und Hornissen sind besonders geschützt

Sommerzeit ist Hornissenzeit

Region. In diesem Jahr ruft das schöne Wetter schon sehr früh Bienen, Hummeln, Hornissen und Wespen auf den Plan. Nun erreichen die Untere Naturschutzbehörde des Westerwaldkreises Anrufe aus der Bevölkerung mit der Bitte, störende Nester von Wespen, Bienen, Hummeln und Hornissen entfernen zu dürfen. Alle heimischen Arten der Bienen, einige Wespenarten, Hummeln und Hornissen unterliegen nach dem Bundesnaturschutzgesetz den besonders geschützten Tierarten. mehr...

Veranstaltung am 24. Juni

Kreisstraße 52 gesperrt

Montabaur. Am 24. Juni ist die Kreisstraße 52 (K 52) zwischen Winnen und Gemünden wegen einer Veranstaltung gesperrt. Umleitungsstrecken über die L 300 - L 302 und umgekehrt sind ausgeschildert. mehr...

Bewerbung zum Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

„Zwischen Krieg und Frieden“

Berlin. „Zwischen Krieg und Frieden“ – so lautet das Thema des diesjährigen Jugendmedienworkshops des Deutschen Bundestages für junge Medienmacherinnen und Medienmacher zwischen 16 und 20 Jahren, der vom 25. November bis 1. Dezember in Berlin stattfindet. „Es würde mich sehr freuen, junge Nachwuchsjournalisten aus meinem Wahlkreis bei dem einwöchigen Workshop in Berlin begrüßen zu dürfen“, so Bundestagsabgeordneter Andreas Nick. mehr...

-Anzeige-Ein exklusives Schulranzen-Set gilt es zu gewinnen

Heldenhafte Rückendeckung mit den Schulranzen von Scooli

Region. Wenn die Schule beginnt, beginnt auch ein großes Abenteuer. Bei so vielen Herausforderungen braucht es einen zuverlässigen Begleiter, wie das Scooli Schulranzen-Modell Campus UP, der mit bester Ergonomie, cleveren Funktionen und heldenhaften Motiven begeistert. mehr...

Termine

- Anzeige -Fahrsicherheitstraining zu gewinnen

Das richtige Schuhwerk ist für eine sichere Autofahrt sehr wichtig

Nürburg. Jede Frau kennt das Problem. Gerade im Sommer ist die Schuhauswahl im eigenen Schrank erdrückend. Stilettos, Flipflops oder doch lieber die offenen Riemchenschuhe mit Pfennigabsatz? Sodann wird mit den ausgewählten Schuhen Auto gefahren. Doch Vielen ist an dieser Stelle nicht klar, welches Risiko das falsche Schuhwerk hinter dem Steuer mit sich bringt. In Notsituationen kann diese Fehlentscheidung Folgen haben. mehr...

- Anzeige -Mehrere Bobby-Cars zu gewinnen

Malwettbewerb für Kinder

Region. Zur Fußballsaison bekennen die Großen gern Farbe und schmücken ihre Häuser und Autos mit bunten Fahnen und Wimpeln. Der Bobby-Car-Hersteller BIG bringt zur WM eine Fußballedition des beliebten Rutschfahrzeugs auf den Markt. mehr...

Am 12. April 2019 in der LANXESS arena -Anzeige

Mark Forster LIVE 2019

Imposanter, lauter, bunter und mit neuen Songs wartet Mark Forster 2019 mit seiner bisher größten Tour auf. Am 12.04.2019 präsentiert er diese in der Kölner LANXESS arena. mehr...

Rheinlandpfälzer Glückspilze

Erst zum Jahresbeginn 2018 präsentierten sich die Rheinlandpfälzer als wahre Glückspilze – und zwar hoch drei. Ein Koblenzer gewann die „Neujahrsmillion“. Ein Internetuser aus der Region konnte sich über einen Gewinn von 1,17 Millionen Euro freuen und ein Mainzer gewann 1,12 Millionen Euro bei der Toto-Ergebniswette. Er hatte bei insgesamt 13 Fußballmatches den richtigen Riecher. Diese Hall of Fame der Rheinlandpfälzer zeigt zweierlei: Zum einen sind die Spieler im Land wohl wahre Glückspilze. mehr...

neues format
Regionale Kompetenzen

 
gesucht & gefunden
Kommentare
juergen mueller:
Fragt mal bei der angeblich nicht nur unter Geldsorgen kränkelnden SPD in Berlin nach - die haben ein Trödelschätzchen. Manch einer wäre froh, es loszuwerden. Vorteil: Eine Rückgabe nicht verkaufter Trödelspenden erfolgt nicht. Ob jemand allerdings bereit ist, etwas dafür zu bezahlen wage ich zu bezweifeln.

Gut vorbereitet auf den Weihnachtsmarkt

juergen mueller:
Ja,Frau Sievert,verstanden.Dafür,dass ich wohl etwas überreagiert habe,möchte ich mich entschuldigen.Auch das gehört dazu,zumal es selten geworden ist,zumindest wenn es aufrichtig gemeint ist.Sorgen um unsere konsumbestimmte Gesellschaft mache ich mir allerdings nicht,das wäre zuviel des Guten auch im Hinblick darauf,dass unsere Gesellschaft gerade durch die Medien im weiten Vorfeld auf Ereignisse hingewiesen wird,die man in der guten,alten Zeit mal so einfach mit echter Freude hat auf sich zukommen lassen,Freude,die heutzutage fehlt.Das ärgert mich,nicht die Dummheit unserer Gesellschaft,die anscheinend mediale Erinnerer und Einpeitscher benötigt.Gut vorbereitet auf den Weihnachtsmarkt?Mal ehrlich - Was gibt es da vorzubereiten? Ich freue mich schon darauf,demnächst einen Osterhasen im Nikolauskostüm auf einem Rentierschlitten durch eine Styroporflockenlandschaft fahrend bestaunen zu dürfen,begleitet von einem Feuerwerk auf dem Weg zu einer närrischen Faschingssitzung.
Maxie Sievert:
Sehr geehrter Herr Müller, dass dieser Artikel laut Zeitstempel erst gestern online gegangen ist, ist ein Datenbankfehler - es handelt sich hierbei um einen alten Beitrag aus der Adventszeit. Sie können Ihre Sorge um unsere kommerzbestimmte Gesellschaft, die gar nicht weiß, worum es an Weihnachten geht, also noch eine Weile ruhen lassen - ich schätze, etwa bis Ende der Sommerferien ;-) Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion Maxie Sievert
juergen mueller:
Hallo, wie bescheuert muss unsere kranke Gesellschaft noch werden, 2 Wochen nach Sommeranfang schon den Weihnachtsmarkt anzuversieren? Alles müsste doch seine Grenzen haben. Verantwortliche für diesen Scheiß haben doch überhaupt keinen Überblick und die Seriösität ehemals für unsere Gesellschaft normale und bedeutsame Jahreszeiten mehr. Unsere nur auf Konsum und das Erinnern daran nimmt Formen an, die alte Werte vergessen lassen. Gut vorbereitet!!! Mich würde interessieren, wer für diesen Scheiß verantwortlich ist?
Neues Format
anzeige
Service
Lesetipps
GelesenBewertet