BLICK aktuell - Politik aus Andernach / Pellenz

Die Forderungen nach einem Rücktritt des rheinland-pfälzischen Innenministers werden lauter

CDU-Generalsekretär: „Wie will Lewentz den Menschen an der Ahr ins Gesicht sehen?“

Mainz/Ahrtal. Konfrontiert mit den umfassenden Rücktrittsforderungen an ihn reagiert der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) weiter mit unhaltbaren Rechtfertigungen und kündigte jetzt im SWR Fernsehen an, den Menschen an der Ahr helfen zu wollen und dafür zu sorgen, dass es ihnen besser geht. Dazu zeigt sich der Generalsekretär der rheinland-pfälzischen CDU, Gordon Schnieder, fassungslos: mehr...

OB-Kandidat Christian Greiner im Austausch mit Diakon Andreas Schlösser

Sehen, urteilen, handeln!

Andernach. „Die Sorgen und Nöte der Menschen beim Namen nennen, das ist die Ur-Aufgabe meines Diakonates; in der Kirche und in der Stadt.“, beschreibt Diakon Andreas Schlösser den Kern seines beruflichen Alltags in Andernach. Andreas Schlösser ist vor drei Jahren, nach seiner Weihe, vom Bischof von Trier in Andernach als Diakon im Hauptberuf eingesetzt worden. Seither ist er in den verschiedensten Lebenssituationen der Menschen unterwegs. mehr...

Abendspaziergang mit Frauen Union Andernach und Claus Peitz

Andernach. Die im Juni neu gegründete Frauen Union (FU) Andernach hatte alle Interessierten zum gemeinsamen Abendspaziergang mit dem Oberbürgermeisterkandidaten Claus Peitz durch Andernach eingeladen. Am 28. September trafen sich die Teilnehmer vor dem Runden Turm, wo sie von der Vorsitzenden der FU Anja Langenbahn herzlich begrüßt wurden. Nach einer kurzen Vorstellung des Programms gab sie das Wort an Claus Peitz weiter, der zu Beginn vom geplanten Museumsneubau am Runden Turm berichtete. mehr...

Auch die Freien Wähler äußern sich zur Veröffentlichung der Videos

Stephan Wefelscheid zu Hubschraubervideos: Einschätzung von Lewentz absolut nicht nachvollziehbar

Mainz/Kreis Ahrweiler. Auch der Parlamentarischen Geschäftsführer und Obmann im Untersuchungsausschuss „Flutkatastrophe“, Stephan Wefelscheid (Freie Wähler) hat sich zur Veröffentlichung der Polizeivideos geäußert: „Ganz ehrlich: Die Einschätzung des Innenministers Roger Lewentz, dass diese Videos nicht als Beleg für eine Katastrophe angesehen werden können, ist für mich absolut nicht nachvollziehbar. mehr...

Landtagsabgeordnete Anette Moesta lädt zu Senioren-Stammtisch ein

„Digitalisierung soll Menschen dienen - nicht umgekehrt!“

Kreis MYK. Die Landtagsabgeordnete und seniorenpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag, Anette Moesta, lädt herzlich zum digitalen Senioren-Stammtisch ein. Dieses Mal steht der Stammtisch unter dem Motto „Digitalisierung soll den Menschen dienen – nicht umgekehrt!“. Als Gastrednerin wird die Sozialethikerin Prof. Dr. Elisabeth Jünemann an der Runde teilnehmen. mehr...

Anzeige
 

Anette Moesta, Peter Moskopp und Torsten Wellingfordern eine Reaktion zur erhöhten Waldbrandgefahr

CDU-Landtagsabgeordnete für Stärkung der Feuerwehr

Kreis Mayen-Koblenz. Stärkung der Feuerwehren, bessere Prävention, mehr länderübergreifende Zusammenarbeit, Früherkennung von Bränden: Das sind die Kernthemen eines Antrags, den die CDU-Landtagsfraktion zur Verbesserung der effektiven Bekämpfung und Prävention von Waldbränden jüngst in den Landtag eingebracht hat. Die Ampel-Fraktion aus SPD, Grünen und FDP haben dort leider abgelehnt. Für die drei... mehr...

Mitgliederversammlung der SPD VG Weißenthurm

SPD tagt und wählt neuen Vorstand

VG Weißenthurm. Wenn SPDler Mitgliederversammlung machen, ist dies ein Höhepunkt im politischen Veranstaltungskalender. Marc Ruland, Generalsekretär der Landes-SPD und zugleich Kreisvorsitzender, ließ es sich nicht nehmen, die Wahlversammlung der SPD VG Weißenthurm persönlich zu leiten. Diese fand am 30.09. im Saal des Kaltenengerser Hotel Larus statt. Rund 25 Anwesende erfreuten sich bei kühlen Getränken. mehr...

MdL und Staatsminister Clemens Hoch (SPD) überdie Mindestlohnerhöhung auf zwölf Euro

Respekt für Arbeit – auch im Landkreis Mayen-Koblenz

Kreis Mayen-Koblenz. Seit dem 1. Oktober steigt der Mindestlohn auf 12 Euro. Damit setzt die SPD ein zentrales Wahlversprechen der 2021 gewonnenen Bundestagswahl um. Davon profitieren 6,6 Millionen Frauen und Männer in Deutschland. Auch für 18 Prozent, also rund 38.800 der Menschen im Kreis Mayen-Koblenz, bedeutet dieser Schritt nach aktuellen Berechnungen der Hans-Böckler-Stiftung eine kräftige Gehaltserhöhung. mehr...

Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
 
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Service