Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Neuwied Politik

SPD Neuwied: In großer Geschlossenheit die Kandidaten für den Kreistag nominiert

Kreiskonferenz mit durchweg positiver Bilanz

Neuwied. Die jüngste Kreiskonferenz der SPD hatte die Aufstellung der Kreistagsliste im Zentrum der Arbeit. SPD-Kreisvorsitzender Fredi Winter konnte 125 stimmberechtigte Delegierte und zahlreiche Gäste aus allen Teilen des Landkreises im Amalie-Raiffeisensaal der VHS in Neuwied begrüßen. mehr...

FDP Neuwied wählt Ihren Vorstand: Mit Schwung ins neue jahr

Liberale der Stadt Neuwied bestätigen Führungsspitze

Neuwied. Die FDP der Stadt Neuwied hat ihre Führungsspitze gewählt, mit der die Liberalen die Aufgaben der nächsten Zeit angehen wollen. Alle 15 Anwesenden votierten einstimmig für den bisherigen Vorsitzenden Dr. Kai Rinklake. Damit blieb die FDP ihrem Vorsatz treu, dass man zwischen Parteiführung und Mandaten im Stadtrat trennen will. Rinklake tritt auf der FDP-Liste zur Wahl des Stadtrates nicht auf einem der vorderen Plätze an. mehr...

Die FDP der Stadt Neuwied hat ihre Führungsspitze gewählt

Sehr gutes Klima und großer Tatendrang in der Partei

Neuwied. Die FDP der Stadt Neuwied hat ihre Führungsspitze gewählt, mit der die Liberalen die Aufgaben der nächsten Zeit angehen wollen. Alle 15 Anwesenden votierten einstimmig für den bisherigen Vorsitzenden Dr. Kai Rinklake. Damit blieb die FDP ihrem Vorsatz treu, dass man zwischen Parteiführung und Mandaten im Stadtrat trennen will. Rinklake tritt auf der FDP-Liste zur Wahl des Stadtrates nicht auf einem der vorderen Plätze an. mehr...

SPD-Fraktion will keinen Stillstand

Neuer Pächter Heimathaus, wie geht es weiter?

Neuwied. In den vergangenen Jahren wurde im Liegenschaftsausschuss seitens der SPD Fraktion immer wieder ein Konzept von dem Pächter mit Antworten zur Vermarktung der Veranstaltungen und Umgang mit Mietern gefordert. „Jetzt werden die Versäumnisse der letzten zehn Jahre Bürgermeister Michael Mang vorgeworfen, so jedenfalls ist unsere Lesart des Artikels der CDU Fraktion zum Heimathaus Neuwied“ äußert sich Fraktionsvorsitzender Sven Lefkowitz mehr als verwundert. mehr...

SPD Stadtverband Neuwied und Stadtratsfraktion

Bürgerempfang

Neuwied. Die SPD Stadtverbandsvorsitzende Lana Horstmann und der Vorsitzende der Stadtratsfraktion Sven Lefkowitz laden ein zum Bürgerempfang am Sonntag, 24. Februar um 11 Uhr in die Aula der Landesblindenschule in Neuwied-Feldkirchen. Die Genossen freuen sich ganz besonders, als Ehrengast Alexander Schweitzer, Fraktionsvorsitzender der SPD in Rheinland Pfalz, als Referenten begrüßen zu können. Er wird zu dem Thema „Stark für unsere Heimat RLP – Stark für Neuwied“ sprechen. mehr...

Pulse of Europe Neuwied ruft auf zur Demo

„No Deal – no Brexit!“

Neuwied. „… 350 Mio. Pfund habe Großbritannien wöchentlich an die EU zu zahlen ... Steuergeld, das doch besser ins staatliche Gesundheitssystem zu investieren sei ...“. Mit dieser ersten Lüge nahm die verstörende Leave-Kampagne in Großbritannien ihren Anfang. Es folgte ein Referendum, wie es knapper nicht ausfallen konnte. Und das Ergebnis: Eine gespaltene Gesellschaft, aggressive Grundstimmungen und die Unfähigkeit der Politik, die Menschen aus diesem Dilemma zu führen. mehr...

Erfolgreiches Gespräch mit Parlamentarischen Staatssekretär

Machbarkeitsstudie für Tunnel-Lösung erfolgt

Kreis Neuwied. „In das Bemühen um eine Alternativtrasse der Bahn für den Güterverkehr am Mittelrhein, die geplante Tunnel-Lösung Troisdorf – Mainz-Bischofsheim, kommt nun doch Bewegung“, berichtet aktuell der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete nach einem persönlichen Gespräch mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Enak Ferlemann. mehr...

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung während der tollen Tage

Über Karneval früher geschlossen

Neuwied. Mit Rücksicht auf die tollen Tage haben alle Dienststellen der Stadt an Schwerdonnerstag, 28. Februar, sowie an Rosenmontag, 4., und Karnevalsdienstag, 5. März, verkürzte Öffnungszeiten und schließen bereits um 12 Uhr. Am Freitag, 1. März, gelten die üblichen Öffnungszeiten. So hat das Bürgerbüro von 7.30 bis 12 Uhr geöffnet, die StadtBibliothek von 10 bis 18 Uhr. Sonderregelungen gelten... mehr...

 

Erwin Rüddel fordert insbesondere mehr Freiraum für das Ehrenamt

Kultur ist Lebensqualität in ländlichen Regionen

Kreis Neuwied. „Kultur ist ein wichtiges und tragendes Element unserer Gesellschaft. Deshalb darf es kulturelle Angebote nicht nur in Metropolen und Ballungsgebieten geben. Kultur gehört in die Fläche. Gerade auch im Kreis Neuwied ist das Kulturangebot umfangreich und wertvoll“ sagt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel. mehr...

Erwin Rüddel unterstützt Wettbewerb zur Wertschätzung von Pflegekräften

Pflegeprofis sind die „stillen Helden“ der Pflege

Kreis Neuwied. „Ohne den hohen Einsatz der 1,2 Millionen Pflegeprofis ist in Deutschland die Pflege nicht zu bewältigen. Eine gute Gelegenheit, um Pflegekräfte aus unserer Heimatregion für ihr besonderes Engagement zu würdigen, bietet der Wettbewerb ‚Deutschlands beliebteste Pflegeprofis‘. Das nehme ich gleichzeitig zum Anlass, den stillen Helden der Pflege öffentlich Danke zu sagen“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel. mehr...

Kennlern-Gespräch in der IHK-Regionalgeschäftsstelle in Neuwied

Ellen Demuth trifft neuen Regionalgeschäftsführer der IHK

Neuwied. Vor kurzem traf Ellen Demuth, MdL, den neuen Regionalgeschäftsführer Martin Neudecker zum Kennlern-Gespräch in der IHK-Regionalgeschäftsstelle in Neuwied. Gesprächsinhalt war vor allem das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf. mehr...

Roger Lewentz verleiht ersten Fastnachtsorden der SPD Rheinland-Pfalz

„Fredi Winter ist der Fastnachter schlechthin“

Mainz. Der SPD-Landesvorsitzende Roger Lewentz hat im Beisein zwei seiner Stellvertreter Doris Ahnen und Alexander Schweitzer zum ersten Mal den festlichen Fastnachtsorden der SPD Rheinland-Pfalz an vier verdiente sozialdemokratische Fastnachterinnen und Fastnachter verliehen. Im Anschluss an die Sitzung der SPD-Landtagsfraktion am Mittwochvormittag wurden Ministerpräsidentin Malu Dreyer, der Neuwieder... mehr...

Deutsche Diabetes Gesellschaft lehnt Teilnahme an Begleitgremium ab

Freiwillige Zuckerreduktion: Gremium ist praktisch wirkungslos

Berlin. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft DDG sagt eine Teilnahme am Begleitgremium zur Nationalen Reduktionsstrategie für Zucker, Fett und Salz ab. Das gab die Fachgesellschaft anlässlich der ersten Sitzung des Gremiums heute (12. Februar) im Ernährungsministerium bekannt. mehr...

Stadtrat fordert die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge

SPD und Grüne stimmen gegen Initiative der CDU

Neuwied. „Der Neuwieder Stadtrat fordert die Landtagsfraktionen sowie die Landesregierung auf, sich für die Abschaffung der nach Kommunalabgabengesetz von den Bürgerinnen und Bürgern zu tragenden Straßenausbaubeiträgen auszusprechen und die Gesetzeslage zu ändern“. Auf Antrag der CDU Fraktion verabschiedete eine Mehrheit aus CDU, FWG, AfD, Die Linken und EKF-Fraktion eine entsprechende Resolution. Dagegen stimmten die SPD und das Bündnis 90/Die Grünen. mehr...

Umfrage

1.000 Euro für jeden - Sollte es ein bedingungsloses Grundeinkommen geben?

Ja, finde ich gut.
Nein, sowas brauchen wir nicht.
Ist mir egal.
Service
Kommentare
juergen mueller:
Es geht hier nicht um Verteufelung, sondern einzig und alleine darum, dieser Veranstaltung etwas positives abzugewinnen, was ich nicht tue. Anstatt auf die Strasse zu gehen und Transparente hochzuhalten oder Sprüche (wie die von Anne) vom Stapel zu lassen, gibt es in vielfältiger Weise Dinge, etwas für EURE Zukunft zu tun, ohne laut zu werden. Laut ist unsere heutige Jugend eh schon bis zur Unerträglichkeit und zwar ohne positive Ergebnisse. Dass meine Generation eure Zukunft klaut ist ganz einfach nur das Ergebnis von Faulheit beim Denken. Ihr macht es euch zu einfach, wenn ihr denkt, wenn ihr auf die Strasse geht, dass sich dadurch etwas ändert. Steht ihr irgendwann einmal im Berufsleben (oder auch nicht), dann ist für viele von euch nur noch eines wichtig - dass es euch persönlich gut geht ... hierbei an andere zu denken, das ist dann nebensächlich u.egal ... das nennt man fortschreitende negative Entwicklung unserer Gesellschaft im ICH-Denken.
Anne:
Also an alle die schreiben das wir schwänzen. Nein das tun wir nicht! Wir haben unsere Lehrer und Direktoren gefragt und die haben dies ausdrücklich unterstützt und beführwortet. Uns liegt etwas an unserer Zukunft. Wir waren da, Wir waren laut, Weil Ihr unsere Zukunft klaut!
Lara :
Schade, dass die Aktion anscheinend so verteufelt wird. Es geht nicht um Lernverweigerung, sondern darum ein Zeichen zu setzten! Ich finde, dass vier Stunden Unterricht nicht mit dem Einsatz für unsere (!) Zukunft in Relation zu setzten ist. Waren zum allergrößten Teil engagierte Jugendliche, die ein ernstes Interesse haben :-)
Eks feeling:
Eks feeling hahaha das war so schlecht evakuiert mein ganzer Körper juckt danke für garnix
Kai Birkner:
Ehrlich gesagt, halte ich das für Unsinn. Es passiert kontinuierlich etwas. (https://www.umweltbundesamt.de/themen/luft/daten-karten/entwicklung-der-luftqualitaet#textpart-1) Wenn nun der Grenzwert für Stickoxyde der ohne wissenschaftliche Substanz festgelegt wurde und nun (nur in Deutschland) auch noch dilettantisch gemessen wird, zu Fahrverboten führt, führt das nicht zu mehr Verständnis für die berechtigte Forderung nach Umweltschutz, sondern bringt leider immer mehr Menschen dazu auch berechtigte Forderungen in Zweifel zu ziehen. Man sollte diese alberne und unsinnige Debatte um Diesel-Fahrverbote endlich beenden. Das hilft keinem.
Uwe Klasen:
„Der BUND fordert“ .... dabei ist noch nicht einmal in Ansätzen dazu demokratisch Legitimiert, geschweige denn durch den Souverän (Wähler) dazu berufen!
juergen mueller:
BUND fordert - Langner VERSPRICHT (was Zeit braucht) - aber NIX passiert. POLITIK auf - wie immer auf Ab (Irr-Wegen). Auch wenn für Visionen Geld benötigt wird - nicht immer alles Versprechen für sein eigenes Fortkommen, sondern auch einmal daran denken, dass Versprechen, was das immer in der Politik an Wahrheitsgehalt daran von Wert ist, zumindest versuchen, dies einzuhalten ... LANGNER. Sie haben Zeit genug gehabt, Positives auf den Tisch zu legen.