Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Neuwied Politik

Aus dem Stadtrat Neuwied

CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FWG koalieren

Neuwied. Nach der CDU/SPD Koalition von 2014-2019 wird ein Bündnis aus CDU, Grünen und FWG die kommende Legislaturperiode im Neuwieder Stadtrat prägen. Zwar stellen CDU (15), Gründe (7) und FWG (3) unterschiedlich viele Ratsmitglieder und bilden mit 25 von 48 Mandaten eine deutliche Mehrheit. „Wir sind aber gleichberechtigt“, sagt Arno Jacobi (FWG) und Regine Wilke unterstreicht, kein „Anhängsel der CDU“ zu sein. mehr...

Nachwahl zur Ortsvorsteherwahl 2019

Dieter Neckenig in Engers Andrea Welker in Segendorf

Neuwied. Seit Sonntagabend ist die Riege der Ortsvorsteher komplett. Die Engerser entschieden sich für Dieter Neckenig (CDU) und die Segendorfer für Andrea Welker (SPD). Zu den Nachwahlen zum 26. Mai war es gekommen, weil in beiden Stadtteilen keiner der drei Kandidaten die absolute Mehrheit für sich gewinnen konnte. Nur Karl-Heinz Troß (SPD) gelang es, sich mit 54,67 Prozent in Niederbieber gegen zwei Konkurrenten durchzusetzen. mehr...

Kinder der Villa Regenbogen haben grünen Daumen

Was wächst denn dort?

Neuwied-Engers. Was wächst denn dort? Da staunten die Vorschulkinder der städtischen Kindertagesstätte Villa Regenbogen in Engers. Die Gärtnerei Krämer W. weiß es ganz genau: Die dortigen Fachleute kennen die rund 4000 Pflanzen in ihren Gewächshäusern und konnten den zwölf Vorschulkindern und ihren Erzieherinnen und Erziehern alle Fragen beantworten. Dass die Kinder gut aufgepasst haben, bewiesen sie beim anschließenden Pflanzenquiz. mehr...

Leserbrief zu „Nahles ziehtNotbremse“ Blick aktuell – Neuwied Ausgabe 23/2019

Die SPD darf nicht untergehen

Als SPD-Genosse hätte ich mir ein anderes politisches Ende für Andrea Nahles gewünscht. Dem Juso-Bundesvorsitzenden Kevin Kühnert ist daher Recht zu geben, wenn er die meines Erachtens unsolidarischen und leider auch verrohten Umgangsformen in der Politik generell und leider auch innerhalb der Sozialdemokratie beklagt. Alleine ein Personalwechsel an der Spitze wird das Problem der SPD nicht lösen.... mehr...

Kreisverwaltung Neuwied

Verkehrs- beschränkung

Kreis Neuwied. Im Bereich von Unkel- Scheuren werden auf der B 42 Sanierungsarbeiten an den Stützwänden durchgeführt. Diese Arbeiten erfolgen im Rahmen der Gewährleistung des seinerzeitigen Ausbaus. Die Sanierung kann nur von der B 42 aus erfolgen. Daher ist es erforderlich, die Bundesstraße halbseitig zu sperren und den Verkehr mit Ampelanlage am Baubereich vorbeizuführen. Bei planmäßigem Verlauf sollen die Arbeiten spätestens am 28. Juni abgeschlossen sein. mehr...

Neu-Aufstellung des Kreisverbandes der Wirtschafts- und Mittelstands-Vereinigung

Brücke zwischen Wirtschaft und Politik

Kreis Neuwied. Konzentration auf zentrale Probleme statt formeller Tagesordnungen, konkrete Handlungspläne statt allgemeiner Diskussionen, Präsentation fachlicher Kompetenz der eigenen Mitglieder statt Jubel-Veranstaltungen mit Promi-Rednern, Projekt-Arbeit statt Routine-Sitzungen. Mit diesen Selbstverpflichtungen will der Kreisverband Neuwied der Wirtschafts- und Mittelstands-Vereinigung der CDU - die MIT - neue, attraktivere Formen politischer Arbeit praktizieren. mehr...

FWG Neuwied lädt zur Sitzung

Bürgergespräch

Neuwied. Zur ersten öffentlichen Fraktionssitzung nach der Wahl lädt die FWG Neuwied alle interessierten zu einem Bürgergespräch herzlich ein. mehr...

Umkleidekabinen der TSG Irlich fertig saniert

Umziehen, duschen - kein Problem

Neuwied-Irlich. Sie waren in die Jahre gekommen, die Umkleidekabinen der TSG Irlich am Pappelstadion, und das Duschen für die Fußballer nach einem anstrengenden Spiel überhaupt keine Erholung mehr. Anfang des Jahres begann dann unter der Federführung von Architektin Günsel Hübner-Afacan vom städtischen Immobilienmanagement die Sanierung der zwei Mannschafts- und der einen Schiedsrichter-Umkleidekabinen. mehr...

Anzeige
 

Konstituierende Sitzung der Stadtratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen

Grüne starten mit Rekordergebnis durch

Neuwied. Die Mitglieder der neuen Stadtratsfraktion trafen sich zur konstituierenden Sitzung. Dabei wählte die um drei Mitglieder auf sieben angewachsene Fraktion Regine Wilke erneut zur Fraktionssprecherin, Vize Wolfgang Rahn wurde ebenfalls im Amt bestätigt. Komplettiert wird der Vorstand durch den neu gewählten Geschäftsführer, Joachim Adler. mehr...

Änderung beim Rundfunkbeitrag beschlossen

Ab Juni 2020: Beitragsbefreiung für Inhaber von Zweitwohnungen

Mainz. „Mit dem heute (6. Juni) beschlossenen Entwurf eines 23. Rundfunkänderungsstaatsvertrags haben wir die vom Bundesverfassungsgericht im Sommer 2018 geforderte Beitragsbefreiung für Inhaber von Zweitwohnungen auf den Weg gebracht“, sagte die Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder, Ministerpräsidentin Malu Dreyer, anlässlich der heutigen Ministerpräsidentenkonferenz in Berlin. „Eine besondere Aufmerksamkeit haben wir auch dem Thema Meldedatenabgleich gewidmet. mehr...

615.000 Euro für private Dorferneuerung

Erster Kreisbeigeordneter Michael Mahlert freut sich über Förderung

Kreis Neuwied. Rund 615.000 Euro wurden dem Landkreis Neuwied für die diesjährige Förderung privater Dorferneuerung aus dem Dorferneuerungsprogramm des Innenministeriums zur Verfügung gestellt. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Drittel mehr an Fördergeldern. Zusätzlich bekam der Landkreis Neuwied für die in den Jahren 2017 und 2018 bereits bewilligten und begonnenen Förderobjekte weitere Auszahlungsmittel in Höhe von 295.000 Euro vom Land überwiesen. mehr...

Gute Netzwerkarbeit als Erfolgsfaktor regionaler Wirtschaftsförderung

Landrat und WiFo-Chef vereinbaren engere Zusammenarbeit

Kreis Neuwied. Das Wirtschaftsforum der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach ist eines der aktivsten Netzwerke der ortsansässigen Wirtschaft. In einem gemeinsamen Gespräch mit Michael Sterr, dem Vorsitzenden des Vereins, informierten sich Landrat Achim Hallerbach und der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Harald Schmillen, über die vielfältigen Aktivitäten des Unternehmerzusammenschlusses und vereinbarten eine engere Zusammenarbeit mit dem Landkreis Neuwied. mehr...

Zweite Erweiterung der Oberhonnefelder Firma Sensoplast bald fertig

Gutes Unternehmenswachstum sorgt für weitere Investitionen

Oberhonnefeld. Das inhabergeführte Familienunternehmen Sensoplast ist heute einer der führenden Anbieter von Schraubverschlüssen und Dosiersystemen und deckt Bereiche von Apothekenbedarf über Pharmazie und Homöopathie, bis hin zu Aromatherapie ab. Nicht zuletzt wegen seiner Exportquote von über 70 Prozent kann sich Gesellschafter und Geschäftsführer Frank Busch mit seinen derzeit rund 120 Mitarbeitern über den beachtlichen wirtschaftlichen Erfolg freuen. mehr...

Leserbrief zum Thema Klimaschutz in Neuwied

Schaffung der Stelle eines Klimaschutzbeauftragten ist nötig

Die Forderung von Bündnis 90/Die Grünen nach einem Klimaschutzkonzept und der Schaffung der Stelle einer/s Klimaschutzbeauftragen ist absolut richtig und lange überfällig. Bei allen Stadtratsfraktionen müsste hier grundsätzlich Konsens zu erreichen sein! Für den Fall, dass mit der CDU oder der FDP kein diesbezüglicher Konsens möglich ist, müssen sich Bündnis 90/Die Grünen um einen Konsens mit der SPD, der Linkspartei, Ich tu’s und den Freien Wählern ernsthaft bemühen bzw. mehr...

Umfrage

Rücktritt von Andrea Nahles von ihren politischen Ämtern - Was sagen Sie?

Ich habe Respekt vor dieser Entscheidung.
Richtig so, das war schon lange überfällig.
Völlig unverständlich.
Sie hätte es weiter durchziehen sollen.
Vielleicht eine Chance für die SPD.
553 abgegebene Stimmen
zusteller gesucht
Kommentare

Unverpackt einkaufen ist nun möglich

juergen mueller:
Unverpackt einkaufen ist schon lange in Koblenz möglich - man muss nur wissen wo und auch ein Interesse daran haben, wie "früher" einkaufen zu gehen, wo es diesen ganzen Plastikmüll noch nicht gegeben hat. Aber wer weiß das schon noch (ausser den "Alten") oder will das wissen. Aber als Mitläufer auf die Strasse gehen, protestieren und nicht wissen, wofür.

Burkini-Verbot gleichheitswidrig

Patrick Baum:
Und wieder ist die AfD in Koblenz mit Joachim Paul bei einem ihrer spärlichen Vorhaben kläglich gescheitert. Gerade Joachim Paul hat das vorübergehende Burkini-Verbot in Koblenzer Bädern in AfD-Pressemitteilungen groß gefeiert und als riesigen AfD-Erfolg dargestellt. Wieder einmal ist Paul gescheitert. Aber es ist zu erwarten, daß der Verlierer Joachim Paul die Nachfolge von Uwe Junge als AfD-Landesvorsitzender antritt.
 
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Service