Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Politik aus Mendig

SPD Mayen-Koblenz

Kreis-SPD gratuliert Zeynep Begen zur Wiederwahl

Mayen-Koblenz. Anfang Dezember hielt der neugewählte Beirat für Migration und Integration in Mayen-Koblenz seine konstituierende Sitzung. Dabei wurde auch über den künftigen Vorsitz entschieden. Hier wurde der bisherigen Vorsitzenden, Zeynep Begen aus Bendorf, von der Mehrheit der Beiratsmitgliedern erneut das Vertrauen ausgesprochen. „Ich freue mich über meine Wiederwahl und bin gespannt, was wir... mehr...

CDU Senioren-Union im Bezirk Koblenz-Montabaur

Neuwahlen beim Bezirksdelegiertentag

Dieblich. Die Delegierten aus elf Kreisverbänden der CDU Senioren-Union (SU) Koblenz-Montabaur waren zum Bezirksdelegiertentag nach Dieblich eingeladen. Sie vertreten im größten Bezirksverband von Rheinland Pfalz etwa 1900 Mitglieder. mehr...

SPD Mayen-Koblenz

Sozialdemokraten starten gemeinsam in die neue Zeit

Mayen-Koblenz. Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands hat am 2. Adventswochenende ihren ordentlichen, dreitägigen Parteitag abgehalten. Dabei wurde das neue Vorsitzenden-Duo, das bereits eine Urabstimmung innerhalb der Partei erfolgreich bestritten hatte, von den Delegierten gewählt. Die neuen Vorsitzenden der SPD sind nun Norbert Walter-Borjans, von 2010 bis 2017 Finanzminister des Landes Nordrhein-Westfalen,... mehr...

Mitgliederversammlung des Städtetages RLP in Mayen

„Es sind die Menschen, die eine Stadt ausmachen und nicht die Häuser“

Mayen. Kommunale Spitzenverbände sind freiwillige Zusammenschlüsse von kommunalen Gebietskörperschaften zum Zweck der gemeinschaftlichen Interessenvertretung. In Rheinland-Pfalz existieren drei kommunale Spitzenverbände. Im Einzelnen sind das der Landkreistag, der Städte- und Gemeindebund als Verband der kleineren Städte und Gemeinden und der Städtetag als Verband der größeren Städte. In ihm sind... mehr...

SPD Kreisverband Mayen-Koblenz

Erfolgreiche Klausurtagung

Kreis Mayen-Koblenz. Im November traf sich die SPD-Kreistagsfraktion mit der Spitze des SPD-Kreisverbands Mayen-Koblenz zu ihrer jährlich stattfindenden Klausurtagung. In guter Atmosphäre wurden die aktuellen und kommenden Entwicklungen im Landkreis Mayen-Koblenz ins Auge genommen und diskutiert. „Wir stehen vor einer Zeit, in der große Herausforderungen kommunale Lösungen verlangen. Hier ist Erfahrung... mehr...

Information der Umweltberater des Landkreises Mayen-Koblenz

Müllabfuhr verschiebt sich durch das Weihnachtsfest

Kreis Mayen-Koblenz. Wegen der Weihnachtsfeiertage verschieben sich Termine für die Abfuhr der Restmüll-, der Biomüll- und Altpapiergefäße sowie der Gelben Säcke. Darauf weisen die Umweltberater des Landkreises Mayen-Koblenz hin. mehr...

CDU-Kreistagsfraktion Mayen-Koblenz führte traditionelle Klausurtagung durch

Haushalt 2020 im Fokus

Kreis Mayen-Koblenz. 632 Seiten umfassen die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan für das Jahr 2020. Der Kreistag wird hierüber in seiner nächsten Sitzung am 16.Dezember beraten und beschließen. Im Vorfeld dieser wichtigen Sitzung führte die CDU-Kreistagsfraktion ihre traditionelle Klausurtagung durch. Im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung wurde jedoch nicht nur der Haushaltsplan beraten: Unter... mehr...

Woche der Menschen mit Behinderung von Bundesagentur für Arbeit eröffnet

Blind und ohne Vorurteile ins Bewerbungsgespräch

Kreis Mayen-Koblenz. Zum Auftakt der „Woche der Menschen mit Behinderung“ hatte das Reha-Team der Agentur für Arbeit Koblenz-Mayen Arbeitgeber und Stellenbewerber zum „Blind-Date“ geladen. Der Titel war mit voller Absicht doppeldeutig: Die Anbieter einer Stelle konnten zwar mit Interessenten sprechen, sehen konnten sie sie aber (zunächst) nicht. Außerdem waren die Bewerber zwar nicht unbedingt blind, eine Behinderung aber hatten sie alle. mehr...

Anzeige
 

Sitzung des Kreistages

Landrat legt fünften ausgeglichenen Haushaltsentwurf in Folge vor

Koblenz. Bei der Kreistagssitzung am 18. November ging es fast ausschließlich um die Zukunft. Landrat Dr. Saftig teilte zunächst mit, wie im kommenden Jahr der 50. MYK-Kreisgeburtstag gefeiert werden wird. Startend mit dem Neujahrsempfang am 24. Januar wird es mehrere übers Jahr verteilte Veranstaltungen geben. Die Kreisentwicklungsstrategie, die durch verschiedene Megatrends vor große Herausforderungen... mehr...

Bildung stand im Mittelpunkt der Kreistagung der Frauen Union Mayen-Koblenz

Hedi Thelen einstimmig wiedergewählt

Kreis Mayen-Koblenz. Zum Thema „Keine Bildung zu haben, ist die schlimmste Benachteiligung, die man Menschen mitgeben kann im Leben“ hatte die Frauen Union Mayen-Koblenz ihre Mitglieder und Interessierte zur diesjährigen Kreistagung nach Polch eingeladen. Neben diesem Thema standen auch Neuwahlen des Vorstands und der Delegierten für den Landestag und den Bezirkstag auf dem Programm. Die stellvertretende... mehr...

Bischof Stephan Ackermann meldet sich zum Thema Strukturreform zu Wort

Ackermann hält an Pfarreienreform fest

Region/Trier. In einem Brief zum 1. Advent hat sich Bischof Stephan Ackermann an die Katholiken im Bistum Trier gewandt. Zentrales Thema: Der vorläufige Stopp der Pfarreienreform durch den Vatikan. Das Dekret aus Rom hat weitläufige Konsequenzen: Bereits am 1. Januar sollten erste Großpfarreien entstehen. Dieser Plan liegt vorerst auf Eis, obwohl viele Haupt- und Ehrenamtler seit langem auf den Stichtag am 1. Januar hinarbeiteten. mehr...

Freien Wählergruppe Zepp Bell

Mitglieder versammeln sich

Bell. Am Dienstag, 10. Dezember, findet um 19.30 Uhr die nächste Mitgliederversammlung im Sitzungszimmer des Beller Gemeindehauses statt. Interessenten, die sich der Wählergruppe anschließen möchten, sind herzlich willkommen. Pressemitteilung der mehr...

Senioren-Union Mendig

Kaffee, Gebäck und Gesang

Mendig. Die Senioren-Union des Gemeindeverbands Mendig lädt zu ihrer traditionellen Adventsveranstaltung am Freitag, 13. Dezember, ab 15 Uhr, in das Hotel „Laacher Lay“ nach Mendig ein. mehr...

Verbandsversammlung im Abwasserverband „Oberes Nettetal“ hat sich konstituiert

Bürgermeister Johannes Bell als Vorsteher bestätigt

Langenfeld. Nach der Kommunalwahl 2019 hat sich die Verbandsversammlung des Abwasserzweckverbands „Oberes Nettetal“ in der Sitzung am 27. November im Gasthaus „Zur Krone“ in Langenfeld konstituiert. mehr...

Umfrage

Stress im Advent - Was sorgt bei ihnen für Vorweihnachtstrubel?

Geschenke kaufen
Wohnung/Haus dekorieren
Weihnachtsmenü planen
Aufstellen und schmücken vom Weihnachtsbaum
Ich habe vorgesorgt und komme gut durch den Jahresendspurt
Einfach nicht aus der Ruhe bringen lassen!
 
 
Kommentare
juergen mueller:
Frau Esken u.Erfahrung? Die SPD u.gute Umweltentwicklungen u.sozial verträglicher Klimaschutz schon "immer" eine Herzensangelegenheit? Seit wann das denn?Schon mal besser gelogen. Es ist nicht zu fassen,mit welcher Abgebrühtheit man sich hier noch als glaubhaft verkaufen u.aus dem roten Scherbenhaufen noch ein einigermaßen ansehnliches Puzzel machen will.Anstatt sich die Glaubensfrage selbst zu stellen,wird weiter lustig polarisiert u.an für die mit sozialen Unwahrheiten zu fütternde Bevölkerung gearbeitet.Sozial u.christlich sollte die SPD aus ihrem Wortschatz einfach streichen.
Uwe Klasen:
Schon zweimal startete der Sozialismus in Deutschland " ... in die neue Zeit" und endete Tragisch!
juergen mueller:
Bei all dieser Lobhudelei wird wohl vergessen,dass durch SchuWi Koblenz in eine Schuldenfalle geraten ist,von der sie sich bis dato u.bis in die Zukunft nicht erholen wird.Auch unvergessen sollte sein,dass er Widerstände aus der Bevölkerung als "Blödsinn" abgetan hat.Und ja,zu seiner Zeit als OB durchgeboxte Projekte haben Koblenz auch geschadet.Apropo Umweltamt - eine Phantombehörde,deren Berechtigung über Jahrzehnte man als überflüssig bezeichnen kann,da sie in Sachen Umwelt total versagt hat.Vermessen u.voreingenommen ist zu behaupten,in seiner Amtszeit habe eine wohltuende/offenherzige Identifikation der Koblenzer Bevölkerung mit ihrer Heimatstadt stattgefunden.Ich finde,dass hier ein Mensch seine Arbeit gemacht hat nach dem Motto:"Mein Wort ist Gesetz",nach seinen Vorstellungen,keine Widerstände duldend,schon garnicht aus der Bevölkerung.Unter "etwas besonderes u.unverzichtbar" stelle ich mir etwas anderes vor.Es fehlt nur noch,dass Hofman-Göttig ebenfalls Ehrenbürger wird.
Lesetipps
GelesenEmpfohlen