Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Sport aus Bad Ems

Sport #Bad Ems

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz informiert über Lockerungen in der Corona-Krise

Weitere Lockerungen für den Sport

Region. Der Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport ist ab Mittwoch wieder zulässig – sofern er im Freien erfolgt, Kontaktverbot sowie Mindestabstand eingehalten und Risikogruppen keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden. Zudem darf kein Wettkampf oder eine wettkampfähnliche Situation entstehen. Schwimmbäder oder andere Indoor-Sporteinrichtungen bleiben bis auf weiteres dicht. Weitere Erleichterungen gibt es auch im Bereich des Leistungssports. mehr...

Laufgemeinschaft Laacher See e.V.

Laufend was Gutes tun

Glees. Die Corona Pandemie hält die Welt in Atem und das öffentliche Leben steht an vielen Stellen still. mehr...

Innenminister Roger Lewenz zur neuen Landesverordnung

Mehr Freiraum für Sportler

Region. Mit der neuen Landesverordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie gibt es ab dem 20. April mehr Freiraum für sportliche Aktivitäten. Sportliche Betätigung alleine, zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstands im Freien ist von Montag an auch unter Benutzung von Sportanlagen auf Anordnung der Landesregierung wieder zulässig, soweit die gebotenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden können und der Träger einer Öffnung der Sportstätte ausdrücklich zustimmt. mehr...

Leichtathletik-Verband Rheinland plant Hilfsaktionen

Virtuelle Lauf-Challenge

Region. Wie die Sportlerinnen und Sportler sowie die Vereine, wird auch der Leichtathletik-Verband Rheinland (LVR) hart von der Corona-Krise getroffen. Zahlreiche Einnahmen fallen aus, so dass das Haushaltsdefizit bedrohlich groß sein wird, wenn die Situation noch lange anhält. mehr...

Bad Emser Leistungsturnerinnen haben beim Gaueinzelwettkampf

Alice Büter und Darya Novosselov räumen die Medaillen ab

Bad Ems. Einige der Bad Emser Leistungsturnerinnen haben beim Gaueinzelwettkampf der Kür modifiziert teilgenommen. Hier wurde die Siegerin einer Altersklasse an jedem Gerät ermittelt. Die Mädchen durften an drei von vier Geräten an den Start gehen. In sehr guter Form präsentierten sich Alice Büter (2003) und Darya Novosselov (2006). Beide gewannen den Titel am Stufenbarren, Alice wurde Erste am Schwebebalken und Vizemeisterin am Sprung. mehr...

Fußballverband Rheinland

Kompletter Spielbetrieb vorerst eingestellt

Koblenz. Der Fußballverband Rheinland hat in Abstimmung mit dem Deutschen Fußball-Bund und dem Fußball-Regional-Verband Südwest aufgrund der aktuellen Infektionsgefahr mit dem Coronavirus entschieden, den kompletten Spielbetrieb vorerst einzustellen. Dies betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen und Jugend auf Sportplätzen im Freien sowie sämtliche Wettbewerbe in der Halle und gilt zunächst bis einschließlich Dienstag, 31. März. mehr...

Maßnahmen zur Coronaprävention im Turnverband Mittelrhein getroffen

Absage von Wettkämpfen

Koblenz. Absage von Wettkämpfen und flexible Handhabung bei der Durchführung oder Absage von Bildungsmaßnahmen sind zum Schutz der Gesundheit erforderlich. Auch der Deutsche Turner-Bund und andere Landesturnverbände ziehen Konsequenzen ähnlicher Art. mehr...

Turnverband Mittelrhein informiert:

Leistungsüberprüfung im Bereich Gerätturnen weiblich

Koblenz. Die 32 Leistungsturnerinnen des Kaders des Turnverbandes Mittelrhein mussten sich am Anfang März erstmals einer Kaderüberprüfung stellen. Im Turnforum der Stadt Koblenz, im Stadtteil Asterstein, fand die Abnahme der technischen und athletischen Normen sowie eine Überprüfung an den vier Wettkampfgeräten statt. Zudem konnten sich Vereine über einen Eignungstest für Trainingszeiten mit ihren Mädchen im Turnforum der Stadt Koblenz empfehlen. mehr...

Anzeige
 

Deutscher Volleyball-Verband e. V. reagiert auf Corona-Krise

DVV beschließt vorzeitiges Ende des Spielbetriebs der laufenden Saison

Region. Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) hat beschlossen, den laufenden Spielbetrieb in den Dritten Ligen sowie Regionalligen aufgrund der aktuellen Entwicklung des Coronavirus (Covid-19) mit sofortiger Wirkung zu beenden. Darunter zählen auch alle Veranstaltungen der Deutschen Volleyball-Jugend (DVJ) und im Seniorenbereich. Für den Spielbetrieb im Hallen-Volleyball unterhalb der Regionalligen... mehr...

Fußball in der Region - Ergebnisse & Termine - Aktuell

Schützenfest beim FSV Lahnstein

Bad Ems/Lahnstein. Achtzehn Tore in zwei Spielen. Bei den Spielen des FSV Rot-Weiß Lahnstein gab es am Wochenende einen Tag des offenen Tores. Hier alle Ergebnisse auf einen Blick. mehr...

Fußball-Rheinlandliga im Blick

Das Führungstrio gibt sich keine Blöße

Sinzig. Nichts Neues in der Fußball-Rheinlandliga nach dem 22. Spieltag: Das Führungstrio gabt sich keine Blöße und im Tabellenkeller setzte sich das Bäumchen-wechsel-Dich-Spiel fort. Hart traf es die SG Altenkirchen/Neitersen, die nach der 4:5-Heimniederlage gegen die SGE Mendig/Bell von der SG Ellscheid die rote Laterne übernahm. Die Mendig/Beller festigten durch die drei Punkte den sechsten Tabellenplatz. mehr...

Tennisverband Rheinland

Mitgliederversammlung befasst sich mit Vereinsberatung

Koblenz. In der Aula des Gymnasiums auf der Karthause fand die alljährliche Mitgliederversammlung des Tennisverbandes Rheinland (TVR) statt, zu der TVR- und DTB-Präsident Ulrich Klaus namens des restlichen Präsidiums die Vorsitzenden und Vertreter aus 29 Mitgliedsvereinen begrüßen konnte. Vor Eintritt in die Tagesordnung wurde eine Gedenkminute zu Ehren der Verstorbenen abgehalten. Im Anschluss daran gab es für Präsident Klaus eine angenehme Pflicht zu erfüllen. mehr...

Fußball in der Region - Ergebnisse & Termine - Aktuell

Wechselhafte Auftritte

Bad Ems/Lahnstein. Misslungener Jahresauftakt für die Bezirksligaelf aus Nievern. Beim Punktspiel in Hachenburg gab es mit 1:5 gleich zum Jahresauftakt die höchste Saisonniederlage in der laufenden Saison. Dafür feierte aber Rot-Weiß Lahnstein einen gelungenen Jahresauftakt und landete mit 5:2 gegen Mülhofen gleich auch den höchsten Heimsieg der Spielzeit. Hier alle Ergebnisse auf einen Blick: mehr...

Fußball-Rheinlandliga im Blick

SG 2000 Mülheim-Kärlich verteidigt Tabellenführung

Sinzig. Endlich ging es nach der Winterpause in der Fußball-Rheinlandliga wieder los. Im Kreis der Meisterschaftsanwärter hat die SG 2000 Mülheim-Kärlich durch einen eindrucksvollen 3:0-Sieg beim BC Ahrweiler die Tabellenführung souverän verteidigt. Der ABC fiel dadurch auf den fünften Tabellenrang zurück. Ebenso erging es dem punktgleichen SV Morbach, der im Spitzenspiel beim FSV Salmrohr mit 1:3 unterlag. mehr...

Umfrage

Wollen Sie dieses Jahr Urlaub in der Region machen?

Ja, klar! Ich habe schon gebucht.
Mich zieht es in die Ferne!
Sehr gern, aber ich weiß noch nicht genau, wann und wo...
Nein, ich fahre lieber an die See.
Hier kenne ich doch bereits jeden Winkel!
Ehrlich gesagt: Weiß nicht.
 
 
Kommentare
Jean Seligmann:
Das zwanghafte und angestrengte Bemühen, die AfD zu diskreditieren, produziert Widerspruch und Lächerlichkeit am laufenden Band.
Siegfried Kowallek:
Beim Komplex AfD, Spenden und Geheimnistuerei denke ich eher an die verdeckten Zahlungen von rund 132.000 Euro an die AfD-Politikerin Alice Weidel, bei denen die Bundestagsverwaltung wegen möglicher Verstöße gegen das Parteiengesetz Sanktionen gegen diese Partei prüft. Es stehen Strafzahlungen in dreifacher Höhe der Spenden aus der Schweiz im Raum, also rund 396.000 Euro. Jetzt will aber die AfD-Fraktion im Neuwieder Stadtrat einen Teil ihrer Aufwandsentschädigungen für einen guten Zweck spenden, was auf jeden Fall sympathisch ist im Gegensatz zu einer verdeckten Entgegennahme großer Spenden von jemandem, der etwas zu verbergen hat. Der angekündigte Verzicht auf eine medienöffentliche Bekanntgabe von Empfängern dieser Spenden befremdet mich jedoch aus zwei Gründen. Zum einen wirkt das heimliche Spenden an gemeinnützige Vereine oder Organisationen dadurch vergleichbar anrüchig wie etwa ein heimlicher Bordellbesuch, den man auch nur dann selbst öffentlich macht, wenn man erfolgreicher Kommunalpolitiker in Ochtendung ist. Zum anderen überzeugt die Begründung nicht, in der Vergangenheit sei vielerorts Druck auf Organisationen ausgeübt worden, die von der AfD eine Spende angenommen hätten. Wäre das der Fall gewesen, hätte diese Partei das doch auf jeden Fall laut und heftig angeprangert. Dieses Liebäugeln mit einem Opfermodus erinnert an den bisherigen geheimnistuerischen Umgang der AfD mit ihren Freitagsveranstaltungen im Kreis, deren Veranstaltungsort man nur auf Nachfrage mitgeteilt bekam. Dabei weiß nicht nur ich, in welcher Neuwieder Gaststätte diese Veranstaltungen stattfanden. Zudem stand deren Name sogar in einem ausgewogenen Artikel über eine AfD-Freitagsveranstaltung. Und als ich die letzte Veranstaltung dieser Partei vor den Corona-Einschränkungen in Oberbieber zum Thema „Wald und Wild“ besuchte, sah ich dort keinen einzigen Gegendemonstranten, obwohl die Partei den Veranstaltungsort zuvor sogar hinreichend öffentlich bekanntgegeben hatte. Siegfried Kowallek, Neuwied
S. Schmidt:
Das ganze Geschäftsmodell um einen „unnatürlichen“ Klimawandel beruht auf Modellberechnungen und den Verlautbarungen des IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change). Nun hat die „University of Michigan“ in einer Pressemeldung vom 30.04.2020 die Katze aus dem Sack gelassen: Etliche der IPCC-Klimamodelle prognostizieren eine unrealistisch hohe Erwärmung für die Zukunft! Wie die „Berechnungen“ für die zu erwartenden „Corona-Opfer“ (es wurden bis zu 560.000 Tote prognostiziert), vollkommen falsch!