Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Kaisersesch, Treis-Karden Politik

Politik aus Kaisersesch-Treis-Karden

CDU-Kreisverband informiert

Vorstände tagen gemeinsam

Bad Bertrich. Aufgrund der Mitgliederzahlen und Aktivitäten einiger Ortsverbände des CDU-Kreisverbands haben die Vorstände beschlossen, die Struktur zu ändern und eine Zusammenfassung vorzunehmen. mehr...

Tourismusbranche: Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz

Stimmung im Gastgewerbe gut – Nachwuchs und Nachfolger fehlen

Koblenz/Region. Die Stimmung innerhalb der Tourismusbranche im nördlichen Rheinland-Pfalz ist weiterhin positiv: 45 Prozent der Betriebe im Hotel- und Gastgewerbe sind mit der aktuellen Geschäftslage zufrieden. Für lediglich 13 Prozent bietet die Geschäftslage Anlass zur Sorge. Das geht aus einer Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz hervor, bei der mehr als 600 Betriebe aus Hotellerie und Gastronomie im nördlichen Rheinland-Pfalz befragt worden sind. mehr...

Landtagsabgeordneter Benedikt Oster (SPD) teilt mit

Steuerfreigrenze für Vereine soll angehoben werden

Cochem-Zell. „Die Vereine in Cochem-Zell können sich auf eine steuerliche Entlastung freuen, wenn eine Initiative der Ampel-Koalition im Bundesrat beschlossen wird“, sagt der Abgeordnete Benedikt Oster anlässlich einer neuen Entscheidung des rheinland-pfälzischen Kabinetts. „Unsere Vereine prägen Rheinland-Pfalz: Sie sind Orte des Engagements und des Zusammenseins – sie stellen für viele Heimat dar. mehr...

Cochem-Zell. Im Beisein von BNI-Exekutivdirektor (Trier-Koblenz) Peter Blum und seinem Stellvertreter Josef Thomé, war es der scheidende Leiter des BNI-Chapters Moselschleife, Andreas Wald, der die zahlreich anwesenden BNI-Mitglieder nebst Besuchern mehr...

Ortsgemeinde Brohl

Weitere Zuweisung

Brohl. Das Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz hat mit Bescheid vom 18. April 2018 der Ortsgemeinde Brohl eine Zuweisung in Höhe von 4000 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm 2018 gewährt. mehr...

Begräbnisstätte „Vallis Rosarum“wird in Binningen gesegnet

Die letzte Ruhe in der Natur finden

Binningen. Die Zeiten ändern sich - und mit ihnen die Bräuche und Gewohnheiten. In den vergangenen Jahren ist eine auffallende Trendwende zu verzeichnen. Die Urnenbestattung wird die zunehmend am häufigsten gewählte Bestattungsform. Im Vorfeld dieser Entscheidung gibt es mit Sicherheit viele verschiedene individuelle Überlegungen, mit denen sich die Menschen auseinandersetzen. Es sind auch gewiss unterschiedlich motivierte Gründe, die letztendlich zu dem Entschluss der Urnenbeisetzung führen. mehr...

Die Stadtwaldlinie wird seit fast 30 Jahren geplant

Antrag auf vorzeitigen Maßnahmenbeginn

Cochem. Seit der Zustimmung des Kreistages zum Bau der sogenannten „Stadtwaldlinie“ am 22. Februar 2016 waren viele Hürden für die Realisierung des Bauprojektes und die Forcierung des Genehmigungsverfahrens zu überwinden. Nach einem fast 30-jährigen Planungsprozess und vielen politischen Diskussionen konnte nun der entscheidende Durchbruch erzielt und die letzten Barrieren genommen werden. So wurde... mehr...

Der SPD Kreisverband informiert

Neue Datenschutzregeln der Europäischen Union

Cochem. Bürokratisches Monster oder Segen für den Schutz persönlicher Daten? Der SPD-Kreisverband Cochem-Zell bietet am Donnerstag, 28. Juni um 19 Uhr im Gasthaus „Onkel Willi“ in Cochem eine Informationsveranstaltung zur neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) an. Referent ist Dr. Rolf Meier, Abteilungsleiter im rheinland-pfälzischen Innenministerium. Die Datenschutzgrundverordnung vereinheitlicht... mehr...

Weitere Politiknachrcihten aus der Region
neues format
Regionale Kompetenzen

 
gesucht & gefunden
Kommentare
juergen mueller:
Fragt mal bei der angeblich nicht nur unter Geldsorgen kränkelnden SPD in Berlin nach - die haben ein Trödelschätzchen. Manch einer wäre froh, es loszuwerden. Vorteil: Eine Rückgabe nicht verkaufter Trödelspenden erfolgt nicht. Ob jemand allerdings bereit ist, etwas dafür zu bezahlen wage ich zu bezweifeln.

Gut vorbereitet auf den Weihnachtsmarkt

juergen mueller:
Ja,Frau Sievert,verstanden.Dafür,dass ich wohl etwas überreagiert habe,möchte ich mich entschuldigen.Auch das gehört dazu,zumal es selten geworden ist,zumindest wenn es aufrichtig gemeint ist.Sorgen um unsere konsumbestimmte Gesellschaft mache ich mir allerdings nicht,das wäre zuviel des Guten auch im Hinblick darauf,dass unsere Gesellschaft gerade durch die Medien im weiten Vorfeld auf Ereignisse hingewiesen wird,die man in der guten,alten Zeit mal so einfach mit echter Freude hat auf sich zukommen lassen,Freude,die heutzutage fehlt.Das ärgert mich,nicht die Dummheit unserer Gesellschaft,die anscheinend mediale Erinnerer und Einpeitscher benötigt.Gut vorbereitet auf den Weihnachtsmarkt?Mal ehrlich - Was gibt es da vorzubereiten? Ich freue mich schon darauf,demnächst einen Osterhasen im Nikolauskostüm auf einem Rentierschlitten durch eine Styroporflockenlandschaft fahrend bestaunen zu dürfen,begleitet von einem Feuerwerk auf dem Weg zu einer närrischen Faschingssitzung.
Maxie Sievert:
Sehr geehrter Herr Müller, dass dieser Artikel laut Zeitstempel erst gestern online gegangen ist, ist ein Datenbankfehler - es handelt sich hierbei um einen alten Beitrag aus der Adventszeit. Sie können Ihre Sorge um unsere kommerzbestimmte Gesellschaft, die gar nicht weiß, worum es an Weihnachten geht, also noch eine Weile ruhen lassen - ich schätze, etwa bis Ende der Sommerferien ;-) Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion Maxie Sievert
juergen mueller:
Hallo, wie bescheuert muss unsere kranke Gesellschaft noch werden, 2 Wochen nach Sommeranfang schon den Weihnachtsmarkt anzuversieren? Alles müsste doch seine Grenzen haben. Verantwortliche für diesen Scheiß haben doch überhaupt keinen Überblick und die Seriösität ehemals für unsere Gesellschaft normale und bedeutsame Jahreszeiten mehr. Unsere nur auf Konsum und das Erinnern daran nimmt Formen an, die alte Werte vergessen lassen. Gut vorbereitet!!! Mich würde interessieren, wer für diesen Scheiß verantwortlich ist?
Neues Format
anzeige
Service
Lesetipps
GelesenBewertet