BLICK aktuell - Politik aus Kaisersesch

Politik #Kaisersesch

Alternative Wohnmöglichkeiten für Flutopfer entstehen auch in Bad Neuenahr, Heimersheim und Ramersbach

Tiny Houses sollen im November bezugsbereit sein

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Durch die Flutkatastrophe Mitte Juli dieses Jahres haben zahlreiche Anwohnerinnen und Anwohner im Stadtgebiet ihr Haus vollständig verloren oder es wurde in einem solchen Ausmaß beschädigt, dass es aktuell nicht mehr bewohnbar ist. Um die Betroffenen der Flutkatastrophe in dieser schweren Zeit zu unterstützen, hat die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler insgesamt 64 Tiny Houses bestellt. mehr...

SPD Cochem-Zell

Neuer Vorstand tagt

Kreis Cochem-Zell. Der neue Vorstand des SPD-Kreisverbands Cochem-Zell hat sich zu einer ersten konstituierenden Sitzung getroffen. Der alte und neue Kreisvorsitzende Benedikt Oster begrüßte bekannte Gesichter, aber auch neue Vorstandsmitglieder. Oster freut sich über frischen Wind: „Wir haben in den letzten zwei Jahren eine tolle Arbeit mit einem sehr engagierten Vorstand geleistet. Die Kommunalwahl,... mehr...

CDU-Gemeindeverband Kaisersesch

Mitgliederversammlung

Kaisersesch. Zu einer Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Kaisersesch hat der Vorsitzende, Gerhard Weber, die Mitglieder für Montag, 18. Oktober um 19 Uhr in die Alte Schule nach Kaisersesch eingeladen. mehr...

MdL Benedikt Oster (SPD): Kinder und Jugendliche nach Corona stark machen

Kreisjugendamt erhält 157.000 Euro aus Maßnahmenpaket

Kreis Cochem-Zell. „Kinder und Jugendliche stärken, sie unterstützen und sie fit für die Zukunft machen – das ist das Ziel einer gemeinsamen Vereinbarung des Bildungsministeriums und der Kommunalen Spitzenverbände. Insgesamt stehen 14 Millionen Euro aus dem Bundesprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche in den Jahren 2021 und 2022“ zur Verfügung. Damit können die Jugendämter mehr... mehr...

Neues zur Eifelquerbahn

Freischnitt hat begonnen

Kaisersesch/Kötterichen. Die Deutsche Bahn (DB) hat einen sehr ambitionierten Zeitplan zum Wiederaufbau der Eifelstrecke: Schon Ende diesen Jahrs sollen die ersten Züge wieder auf dem Abschnitt von Trier nach Auw an der Kyll verkehren, und auf der ganzen Länge der Gesamtstrecke will man „bis zum Sommer 2023 eine erste Befahrbarkeit erreichen“. Leider blieb bisher unbeantwortet, was die DB unter einer „ersten Befahrbarkeit“ versteht. mehr...

Bundestagswahl im Kreis Cochem-Zell: CDU muss kräftig Federn lassen- SPD gewinnt deutlich - FDP stark

Dr. Marlon Bröhr wird Nachfolger von Peter Bleser

Cochem-Zell. Zwar bleibt die CDU im Wahlkreis Mosel/Rhein-Hunsrück (200) auch nach dieser Wahl künftig die stärkste Kraft, sah sich allerdings einem herben Stimmenverlust ausgesetzt. Ihr Kandidat Dr. Marlon Bröhr hat sich zwar das Direktmandat gesichert, konnte bei dem Wahlergebnis aber mit Abstand nicht an das positive Votum seines Vorgängers Peter Bleser anschließen. Selbst im Kreis Cochem-Zell fuhren die Christdemokraten deutliche Verluste ein. mehr...

Wirtschaft und Politik im Dialog: Diskussionsrunde des Wirtschaftsrats der CDU e.V. zum Neuaufbau des Ahrtals

Wie sieht das Ahrtal in fünf oder zehn Jahren aus?

Koblenz. Der Neuaufbau des Ahrtals ist eine Aufgabe, der die dortige Region noch Jahre beschäftigen wird. Doch wie gelingt dieser am Besten? Was sind die dringendsten Aufgaben, nachdem die ersten Schäden beseitigt wurden und milliardenschwere Hilfspakete auf den Weg gebracht wurden? mehr...

Wahlergebnis im Wahlkreis 200 zur Bundestagswahl 2021

Dr. Marlon Bröhr (CDU) holt Sieg im Wahlkreis Mosel-Hunsrück

Region. Mit 34,3 Prozent der Erststimmen kann Dr. Marlon Bröhr (CDU) sich gegen Michael Maurer (SPD), 26,9 Prozent durchsetzen und wird damit in den Deutschen Bundestag einziehen. Bei den Zweitstimmen im Wahlkreis 200 konnte sich ebenfalls die CDU mit 29,0 Prozent dicht gefolgt von der SPD mit 28,5 Prozent durchsetzen. mehr...

Anzeige
 

Wahl zum 20. Deutschen Bundestag

Bundestagswahl 2021: Alle Kandidatinnen und Kandidaten

Region. Am 26. September findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Jede Wählerin und jeder Wähler hat zwei Stimmen. Mit der Erststimme wird die oder der Wahlkreisabgeordnete im Wege der Direktwahl gewählt. Sie wird auf der linken Stimmzettelhälfte abgegeben. Mit der Zweitstimme, die auf der rechten Stimmzettelhälfte vergeben wird, wählt man die Landesliste einer Partei. Blick aktuell möchte... mehr...

Dr. Harald Bechberger, AfD

Dr. Harald Bechberger (69 Jahre) ist Studienleiter im Ruhestand und wohnt in Boppard-Buchholz. Seine Schwerpunktthemen liegen u.a. in den Bereichen der Familienpolitik, der Bildung und der Gesellschaft. Dr. Harald Bechberger will weiter an seiner Lebensaufgabearbeiten, nachträgliche Chancengerechtigkeit zu fördern. Er will Nachhaltigkeit in der Familienpolitik sowie die Dezentralisierung der Verwaltung zum Bürokratieabbau für mehr Bürgernähe. mehr...

Heinz Alfred Wössner, Freie Wähler

Diplom-Kaufmann Heinz Alfred Wössner (70 Jahre) ist seit mehr als 30 Jahren in der Kommunalpolitik tätig. Dies unter anderem als Ortsbeirat, im Verbandsgemeinderat und als ehrenamtlicher Beigeordneter. Wössner möchte Bürgerbedürfnisse und kommunale Interessen stärker im Bund einbringen. Sicherheit und Stabilität für den Bürger ist sein Hauptziel. Er ist verheiratet und hat ein Kind. mehr...

Carina Konrad, FDP

Carina Konrad (38 Jahre) und Diplom-Ingenieurin ist seit 2017 Bundestagsabgeordnete. Sie ist die stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft. In 2016 übernahm sie das Amt der FDP-Kreisvorsitzenden im Rhein-Hunsrück-Kreis. Sie bewirtschaftet zusammen mit ihrer Familie einen landwirtschaftlichen Betrieb. Carina Konrad kommt aus Simmern, ist verheiratet und hat drei Kinder. mehr...

Julian Joswig, Grüne

Julian Joswig (27 Jahre) hat an der WHU Vallendar Wirtschaft studiert und verschiedene Berufserfahrungen u.a. im kleinen Betrieb der Familie gearbeitet. Nach dem Masterstudium (Mailand und Paris) ist für verschiedene Bundesministerien tätig und engagiert sich im Kreisvorstand der GRÜNEN Rhein-Hunsrück sowie auf Landes- und Bundesebene im Bereich der Wirtschaftspolitik. Als junger Abgeordneter will er die Zukunft unserer einzigartigen Region gestalten. mehr...

Michael Maurer, SPD

Seit 2009 ist (62 Jahre), SPD-Fraktionschef im Kreistag des Rhein-Hunsrück-Kreises und seit 2018 stellvertretender SPD-Kreisvorsitzender. Als ausgebildeter Redakteur war er lange Jahre bei der Rhein-Zeitung tätig. Er wechselte 2005 hauptberuflich in die Politik und war zu Beginn Medienreferent und Landesgeschäftsführer beim SPD-Landesverband. Er arbeitet seit 2016 für das Innenministerium, hat zwei Kinder und wohnt in Simmern. mehr...

Politik Regional
Anzeige
Umfrage

Seit September liegen Spekulatius und Christstollen in den Supermarktregalen: Zu früh oder richtig?

Viel zu früh!
Könnte ich das ganze Jahr essen!
Brauche ich auch an Weihnachten nicht!
Mir egal.
Kommentare
Hilde Meyer:
Und was ist mit der Anschlussstelle Meckenheimer Kreuz?...
H. Aumann:
Sehr authentisch und dabei doch fast poetisch, eine wunderbare Momentaufnahme....
Angela Höhne:
Ich fühle mit jedem Betroffenen mit. Auch meinem Sohn, seiner Frau und meinen beiden kleinen Enkeln aus Ahrweiler hat diese Nacht im Juli so viel abverlangt. Sie können von Glück reden, denn sie haben eine neue Wohnung, einen Kitaplatz und eine neue Schule zur Einschulung meines Enkelsohns gefunden. Sie...
Jutta Friedrich :
Jetzt werden Timy Häuser gebaut. Dazu muss das Grundstück noch voll erschlossen werden. 40 Häuschen für 4 Millionen aus Spendengeldern. Diese gehören dann einem gemeinnützigen Verein. Für 4 Millionen könnte man auch Wohnungen renovieren, die den Betroffenen auch gehören. So werden Spendengelder veruntreut....
Gabriele Friedrich:
Es gibt Glocken, die läuten nachts leiser. Ich habe immer eine Kirche in der Nähe gehabt und es war ein schönes Gefühl, wenn die Glocken läuteten. Schlimmer sind doch Güterverkehr und Autobahn. Ich glaube, die Menschen haben keine Mitte mehr in sich selber. Eine Glocke ist dazu da, das sie läutet. Wem...
Antje Schlaud:
Wer in die Nähe einer Kirche zieht, weiß dass Glocken nunmal läuten. Ich wohne seit über 20 Jahren genau gegenüber der Erpeler Kirche in Remagen am Rhein und immer freue ich mich, wenn mich die Glocken von gegenüber grüßen - auch nachts! Denjenigen, die sich gestört fühlen, empfehle ich sich eine...
 
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Service