Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Politik aus Kaisersesch

Politik #Kaisersesch

Verkehrsüberwachung in der Verbandsgemeinde Kaisersesch

Parkräume richtig nutzen,Fehler vermeiden

Kaisersesch. Mit der Einstellung des kommunalen Vollzugsbeamten im März 2018 wurde das Verkehrsüberwachungskonzept in der Verbandsgemeinde Kaisersesch vollständig überarbeitet und modernisiert. Die Umstellung auf die digitale Erhebung und Verarbeitung von Verkehrsordnungswidrigkeiten gibt sowohl der Ordnungsbehörde, als auch den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern Rechtssicherheit. mehr...

SPD im Kreis Cochem - Zell

Neues Förderprogramm für kleine und mittlere Hotellerie-Betriebe

Kreis Cochem - Zell. Anlässlich des 19. Tourismustages, der in Ingelheim am Rhein stattfand, sagt Landtagsabgeordneter Benedikt Oster: „Auch für uns im Kreis Cochem-Zell ist der Tourismus eine bedeutende Wirtschaftsbranche. Ob am Wasser oder in der Höhe, wir haben viel zu bieten: Vom Weinbau an der Mosel bis hin zu außergewöhnlichen Naturerlebnissen wie in der Vulkaneifel und vieles mehr. Menschen, die uns besuchen, erleben eine fantastische, sehr diverse Landschaft und herzliche Menschen. mehr...

Mitgliederversammlung der Senioren-Union Cochem-Zell

Einblicke und Ausblicke

Ellenz- Poltersdorf. Zur Mitgliederversammlung der Senioren-Union Cochem-Zell und deren Freunde und Gönner hatte die Vorsitzende Helga Kellermeier im Namen des Seniorenunion - Vorstandes nach Ellenz- Poltersdorf eingeladen. Mehr als 50 Mitglieder und Gönner waren der Einladung ins Hotel Vergissmeinnicht gefolgt. mehr...

Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz

Windenergieanlage darf ohne Abschaltauflage betrieben werden

Kreis Cochem - Zell. Eine Windenergieanlage im Landkreis Cochem-Zell erhöht das Kollisions- und Tötungsrisiko für ziehende Kraniche nicht in signifikanter Weise, so dass es einer Abschaltauflage zum Schutz des Kranichzugs nicht bedarf. Dies hat das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz entschieden. mehr...

Bischof Stephan Ackermann meldet sich zum Thema Strukturreform zu Wort

Ackermann hält an Pfarreienreform fest

Region/Trier. In einem Brief zum 1. Advent hat sich Bischof Stephan Ackermann an die Katholiken im Bistum Trier gewandt. Zentrales Thema: Der vorläufige Stopp der Pfarreienreform durch den Vatikan. Das Dekret aus Rom hat weitläufige Konsequenzen: Bereits am 1. Januar sollten erste Großpfarreien entstehen. Dieser Plan liegt vorerst auf Eis, obwohl viele Haupt- und Ehrenamtler seit langem auf den Stichtag am 1. Januar hinarbeiteten. mehr...

Bundesrat stimmt rheinland-pfälzischem Gesetzesentwurf zum Schutz von Kommunalpolitikern zu

„Wir sagen Hass und Hetze entschieden den Kampf an!“

Mainz. Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 29. November, dem Gesetzesentwurf der rheinland-pfälzischen Landesregierung zum besseren strafrechtlichen Schutz unter anderem von Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern mit breiter Mehrheit zugestimmt. mehr...

9. November 2019 - Beilstein und Oster werben für eine starke Demokratie

Abgeordnete besuchen landesweit Schulen

Kreis Cochem-Zell. Der 9. November ist in der deutschen Geschichte ein ganz besonderer Schicksalstag. An diesem Tag fand eine Reihe an historischen Ereignissen statt, welche die Republik prägten. Auch in diesem Jahr werden vor diesem Hintergrund wieder rheinland-pfälzische Abgeordnete rund um dieses historische Datum landesweit an weiterführenden Schulen zu Gast sein. mehr...

Klausurtagung der SPD Cochem-Zell

SPD stellt Weichen für die kommenden Jahre

Cochem-Zell. Auf einer Klausurtagung der SPD Cochem-Zell trafen sich Kreisvorstand, Kreistagsfraktion, die Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaften sowie die Ortsvereinsvorsitzenden. Die Klausurtagung der Cochem-Zeller Genossen findet alle zwei Jahre statt. Im Mai wurde ein neuer Kreisvorstand gewählt und Benedikt Oster als Vorsitzender im Amt bestätigt. „Wir treffen uns, um die kommenden zwei Jahre zu planen und vorzubereiten. mehr...

Anzeige
 

Bündnis 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Cochem-Zell

Wenn aus dem Auspuff nur Wasser kommt….

Kreis Cochem-Zell. Feinstaub-Alarm in den Städten, knapper werdende Ölreserven, Lärm und Gestank: Die Zunahme des motorisierten Personen- und Güterverkehrs macht die Grenzen unserer Wirtschaftsweise deutlich. Alternative Lösungen, etwa aus dem Sektor der erneuerbaren Energien, sind überwiegend von Wetter und Jahreszeit abhängig. Mal gibt es zu wenig, oft aber auch zu viel Sonnen- oder Windstrom. Es... mehr...

SPD-Landesgruppe Rheinland-Pfalz informiert

Bundeshaushalt: Mehr Geld für 35 Mehr-generationenhäuser in Rheinland-Pfalz

Berlin. „Dass der Bund für insgesamt 35 Mehrgenerationenhäuser in Rheinland-Pfalz jeweils 10.000 Euro bereitstellen wird, freut uns sehr“, teilt der Sprecher der SPD-Landesgruppe Rheinland-Pfalz zum Abschluss der Bereinigungssitzung des Haushaltsauschusses des Bundestages mit. In der Nacht zum Freitag haben die Haushälterinnen und Haushälter in Berlin den Weg für die Mittel frei gemacht. mehr...

ARGE Kaisersesch folgte der Einladung von MdL Benedikt Oster

Zu Besuch im Mainzer Landtag

Kaisersesch. Zu einem informativen Besuch im rheinland-pfälzischen Landtag war eine 20-köpfige Abordnung der ARGE Kaisersesch in der Landeshauptstadt Mainz unterwegs. Dies auf Einladung von MdL Benedikt Oster von der SPD-Fraktion, der die Anwohner aus seinem Heimatwahlkreis, im Anschluss an ein gemeinsames Mittagessen in der Mainzer Altstadt, herzlich willkommen hieß. So stieg man in das Info-Programm... mehr...

Junge Union Koblenz-Montabaur

Trotz der Digitalisierung muss der Mensch im Mittelpunkt stehen

Koblenz. „Einfach mal machen.“ Diesen Ratschlag gab Franz-Reinhard Habbel, Sprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, den jungen Politikern im Rahmen seines Vortrags beim Bezirksausschuss der Jungen Union Koblenz-Montabaur mit auf ihren Weg. Habbel hatte zuvor Best-Practise-Beispiele verschiedenster Kommunen vorgestellt und erklärt, wie Digitalisierung auf kommunaler Ebene funktionieren kann. mehr...

Junge Union Koblenz-Montabaur diskutiert

Digitalisierung von Kommunen und Zukunft des ländlichen Raums

Koblenz-Montabaur. „Einfach mal machen!“- Diesen Ratschlag gab Franz-Reinhard Habbel, Sprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, den jungen Politikern im Rahmen seines Vortrages beim Bezirksausschuss der Jungen Union Koblenz-Montabaur mit auf ihren Weg. Habbel hatte zuvor Best Practise-Beispiele verschiedenster Kommunen vorgestellt und erklärt wie Digitalisierung auf kommunaler Ebene funktionieren kann. mehr...

Politik Regional
Umfrage

Stress im Advent - Was sorgt bei ihnen für Vorweihnachtstrubel?

Geschenke kaufen
Wohnung/Haus dekorieren
Weihnachtsmenü planen
Aufstellen und schmücken vom Weihnachtsbaum
Ich habe vorgesorgt und komme gut durch den Jahresendspurt
Einfach nicht aus der Ruhe bringen lassen!
zusteller gesucht
Kommentare
Antje Schulz:
Wie wäre es, wenn die AfD Rheinland-Pfalz Herrn Bleck mal zu einem Kurs in Organisation, sowie Anstand und Benehmen schickt?
Stefan Knoll :
Angesichts der Tatsache, daß der AfD-Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck seine Teilnahme an der Schulveranstaltung noch nicht einmal abgesagt hat, stellen sich folgende Fragen: 1. Hat der AfD-Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck ein Organisationsproblem? 2. Hat es der AfD-Abgeordnete Bleck nicht nötig eine Veranstaltung in einer Schule zu besuchen? 3. Hat der AfD-Abgeordnete Bleck keine Lust auf eine Schulveranstaltung wie "70 Jahre Grundgesetz"?
Patrick Baum:
Die AfD Rheinland-Pfalz blamiert sich nahezu täglich aufs Neue. Daß der AfD-Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck aus Altenkirchen die Veranstaltung in der Schule noch nicht einmal abgesagt hat, ist ein No-Go. Und dieser Herr Bleck wollte einmal Lehrer werden. Nach fast 20 Semestern Lehramtsstudium hat Herr Bleck die Universität ohne Abschluß verlassen. Zudem hätte Blecks Mitarbeiter Jan Strohe aus Nordhofen bei Selters die Veranstaltung absagen können. Strohe ist Kreisvorsitzender der AfD Westerwald und hat enge Kontakte zum extrem rechten Justin Cedric Salka aus Hachenburg.
Uwe Klasen:
Wenn Physik auf Wunschdenken trifft, gewinnt die Realität. So haben die Stromnetzbetreiber aus Deutschland, Österreich, Tschechien und der Schweiz bekannt gegeben, dass sie ab 2021 den Ladestrom an privaten Ladestationen beschränken (möchten), damit es zu Spitzenzeiten nicht zur Überlastung der Verteilernetze kommt.
 
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Service