Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Wachtberg Politik

Frauen Union Wachtberg lädt zum Vortrag zum Thema:

Parité – mehr Frauen in die Parlamente

Niederbachem. Im Jubiläumsjahr von „100 Jahre Frauenwahlrecht“ und der offensichtlichen Unterrepräsentanz von Frauen in politischen Ämtern wird die Forderung nach mehr Frauen in den Parlamenten lauter, da hier bisher nicht die Alltagsrealität repräsentiert wird. mehr...

Deutsche Diabetes Gesellschaft lehnt Teilnahme an Begleitgremium ab

Freiwillige Zuckerreduktion: Gremium ist praktisch wirkungslos

Berlin. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft DDG sagt eine Teilnahme am Begleitgremium zur Nationalen Reduktionsstrategie für Zucker, Fett und Salz ab. Das gab die Fachgesellschaft anlässlich der ersten Sitzung des Gremiums heute (12. Februar) im Ernährungsministerium bekannt. mehr...

Bundeslandwirtschaftsministerin stellt Kriterien des Tierwohlkennzeichens vor

Das Tierwohlkennzeichen kommt

Bonn. Das staatliche Tierwohlkennzeichen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ist derzeit in Vorbereitung. Sobald die rechtlichen Voraussetzungen für das dreistufige, freiwillige Kennzeichen geschaffen sind, können Landwirtinnen und Landwirte damit beginnen, ihre Betriebe auf eine Tierhaltung nach Kriterien des Tierwohlkennzeichens umzustellen. Die Bundesministerin für Ernährung... mehr...

Frauen-Union Wachtberg präsentierte ihr Jahresprogramm 2019

Politisch mit Spaß bei der Sache

Villip. „Politik ist eine viel zu ernste Sache, als dass wir sie allein den Männern überlassen könnten“, sagte einst die ehemalige Bundesministerin Käte Strobel, und da ist viel Wahres dran. Die Wachtberger Frauen-Union geht nun noch einen Schritt weiter und meint: Politik muss nicht primär ernst sein, sondern informativ und nachvollziehbar. mehr...

FDP Wachtberg

Erster Stammtisch des Jahres

Villip. Der erfolgreiche Dialog mit Mitgliedern und Freunden der Wachtberger Liberalen wird auch mit den Stammtischen 2019 fortgesetzt. mehr...

Jusos Rhein-Sieg laden zu Podiumsdiskussion:

Neue Perspektiven für die Drogenpolitik

Rhein-Sieg-Kreis. Ist ein Verbot von Cannabis noch zeitgemäß? Brauchen wir mehr oder weniger Verbote? Funktionieren Strafverfolgung und/oder Prävention heute? Ist die Kriminalisierung von Konsumenten zielführend? Um sich mit diesen und weiteren Fragen, sowie neuen Perspektiven für eine sozialdemokratische Drogenpolitik, zu befassen, laden die Jusos Rhein-Sieg am Donnerstag, den 7. Februar, um 19 Uhr... mehr...

Der Rhein-Sieg-Kreis informiert:

Pflegefamilie werden - Kindern ein Zuhause geben

Rhein-Sieg-Kreis. Kinder brauchen liebevolle, verlässliche Eltern und ein Zuhause. Wenn die leiblichen Eltern nicht für ihre Kinder sorgen können, dann benötigen diese entweder zeitweise oder auf Dauer Menschen, die ihnen ein neues Zuhause geben. Die Kinder brauchen einen sicheren Ort und ein stabiles familiäres Umfeld, in dem sie ihrem Entwicklungsstand und ihren Bedürfnissen entsprechend versorgt, betreut und gefördert werden. mehr...

Deutsche Polizeigewerkschaft NRW zum Tempolimit

Frage der Vernunft: Schluss mit der Raserei!

Nordrhein-Westfalen. Im Rahmen einer im Juli 2018 in Berlin durchgeführten Pressekonferenz stellte das Statistische Bundesamt die Zahlen vor: Danach kam es im Vorjahr zu mehr als 20.000 Unfällen mit Personenschaden auf Deutschlands Autobahnen. Dabei starben 409 Menschen, 5.974 wurden schwer verletzt. Mehr als ein Drittel der Unfälle war darauf zurückzuführen, dass mindestens eine beteiligte Person... mehr...

 

Eltern, Lehrer und Schüler können aufatmen

„Amokalarm“ an Koblenzer Schule war FEHLALARM

Koblenz. Ein sogenannter „Amokalarm“ hat am heutigen Mittag einen größeren Polizeieinsatz an der Koblenzer Schenkendorfschule ausgelöst. Um kurz vor 12.00 Uhr ging die Alarmmeldung bei der Polizei ein, worauf sich mehrere Streifenwagen zur Schule begaben. Bei Überprüfung des gesamten Gebäudes stellte sich heraus, dass es sich hierbei um einen FEHLALARM handelt. Die Ursache der Alarmauslösung steht noch nicht fest. mehr...

Süßwarenhersteller Haribo gibt Probleme zu

Produktionsschwierigkeiten, Lieferengpässe und neue Führungsstruktur

Grafschaft. Mit erheblichen Produktionsproblemen und Lieferengpässen hatte der Süßwarenhersteller Haribo Ende vergangenen Jahres zu kämpfen. Nach dem Umzug der Firmenzentrale aus Bonn-Kessenich in den Innovationspark Rheinland in der Gemeinde Grafschaft hat die Umstellung des gesamten Unternehmens auf neue Software für einigen Unmut gesorgt. mehr...

SPD-Medien-Information vom 11. Januar

Die L 123 ohne Fahrbahnmarkierung

Wachtberg. Siegbert Heid, Mitglied der SPD-Fraktion und Mitglied der Ortsvertretung in Gimmersdorf, wunderte sich im letzten Herbst jedes Mal über die gefährliche Stelle des Fahrbahnschwenkes in Höhe der Raiffeisenbank Oberbachem, also zwischen Oberbachem und Gimmersdorf. Die Fahrbahntrennung war nämlich nicht mehr zu erkennen. Gerade nachts und bei Regen schufen Autofahrer gefährliche Situationen hervor, weil sie den wahren Verlauf der Fahrbahn nicht erkennen konnten. mehr...

SPD setzt sich für die ‚Schwer-in-Ordnung-Ausweis‘-Hülle ein

„Schwer-in-Ordnung- Ausweise“ im Rhein-Sieg-Kreis

Rhein-Sieg-Kreis. In vielen Bundesländern hat sich die Idee einer 14-jährigen Schülerin aus Schleswig-Holstein bereits durchgesetzt, die aus ihrem Schwerbehindertenausweis einen „Schwer-in-Ordnung-Ausweis“ gebastelt hatte. Die kreative Aktion fand ein großes mediales Echo. Mittlerweile geben unter anderem in Hamburg, Niedersachsen, Berlin oder Rheinland-Pfalz die Behörden gleichzeitig mit der Ausstellung des Ausweises auch Ausweishüllen mit dem Schriftzug aus. mehr...

CDU Wachtberg lädt zum alljährlichen Neujahrsempfang

Gespräche, leibliches Wohl und Kunstgenuss

Niederbachem. Der CDU-Gemeindeverband Wachtberg lädt alle interessierten Gäste zum traditionellen Neujahrsempfang am Sonntag, 20. Januar, ab 11 Uhr in den Henseler Hof in Wachtberg-Niederbachem, Konrad-Adenauer-Str. 38, ein. Als Gastredner wird in diesem Jahr der NRW-Landtagsabgeordnete und Sprecher der CDU-Landtagsfraktion für Europa und Internationales, Oliver Krauß, zum Thema „Nordrhein-Westfalen vor der Europawahl“ sprechen. mehr...

Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

Interessierte Jugendliche können sich bis zum 20. Januar bewerben

Siegburg. Auch in diesem Jahr bietet der Deutsche Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland Nachwuchsjournalisten einen einwöchigen Workshop in Berlin an. Die Jugendlichen erwartet ein spannendes und abwechslungsreiches Programm zum medialen und politisch-parlamentarischen Alltag in der Bundeshauptstadt. Sie lernen Berlin kennen, hospitieren... mehr...

Umfrage

1.000 Euro für jeden - Sollte es ein bedingungsloses Grundeinkommen geben?

Ja, finde ich gut.
Nein, sowas brauchen wir nicht.
Ist mir egal.
Service
Kommentare
juergen mueller:
Es geht hier nicht um Verteufelung, sondern einzig und alleine darum, dieser Veranstaltung etwas positives abzugewinnen, was ich nicht tue. Anstatt auf die Strasse zu gehen und Transparente hochzuhalten oder Sprüche (wie die von Anne) vom Stapel zu lassen, gibt es in vielfältiger Weise Dinge, etwas für EURE Zukunft zu tun, ohne laut zu werden. Laut ist unsere heutige Jugend eh schon bis zur Unerträglichkeit und zwar ohne positive Ergebnisse. Dass meine Generation eure Zukunft klaut ist ganz einfach nur das Ergebnis von Faulheit beim Denken. Ihr macht es euch zu einfach, wenn ihr denkt, wenn ihr auf die Strasse geht, dass sich dadurch etwas ändert. Steht ihr irgendwann einmal im Berufsleben (oder auch nicht), dann ist für viele von euch nur noch eines wichtig - dass es euch persönlich gut geht ... hierbei an andere zu denken, das ist dann nebensächlich u.egal ... das nennt man fortschreitende negative Entwicklung unserer Gesellschaft im ICH-Denken.
Anne:
Also an alle die schreiben das wir schwänzen. Nein das tun wir nicht! Wir haben unsere Lehrer und Direktoren gefragt und die haben dies ausdrücklich unterstützt und beführwortet. Uns liegt etwas an unserer Zukunft. Wir waren da, Wir waren laut, Weil Ihr unsere Zukunft klaut!
Lara :
Schade, dass die Aktion anscheinend so verteufelt wird. Es geht nicht um Lernverweigerung, sondern darum ein Zeichen zu setzten! Ich finde, dass vier Stunden Unterricht nicht mit dem Einsatz für unsere (!) Zukunft in Relation zu setzten ist. Waren zum allergrößten Teil engagierte Jugendliche, die ein ernstes Interesse haben :-)
Eks feeling:
Eks feeling hahaha das war so schlecht evakuiert mein ganzer Körper juckt danke für garnix
Kai Birkner:
Ehrlich gesagt, halte ich das für Unsinn. Es passiert kontinuierlich etwas. (https://www.umweltbundesamt.de/themen/luft/daten-karten/entwicklung-der-luftqualitaet#textpart-1) Wenn nun der Grenzwert für Stickoxyde der ohne wissenschaftliche Substanz festgelegt wurde und nun (nur in Deutschland) auch noch dilettantisch gemessen wird, zu Fahrverboten führt, führt das nicht zu mehr Verständnis für die berechtigte Forderung nach Umweltschutz, sondern bringt leider immer mehr Menschen dazu auch berechtigte Forderungen in Zweifel zu ziehen. Man sollte diese alberne und unsinnige Debatte um Diesel-Fahrverbote endlich beenden. Das hilft keinem.
Uwe Klasen:
„Der BUND fordert“ .... dabei ist noch nicht einmal in Ansätzen dazu demokratisch Legitimiert, geschweige denn durch den Souverän (Wähler) dazu berufen!
juergen mueller:
BUND fordert - Langner VERSPRICHT (was Zeit braucht) - aber NIX passiert. POLITIK auf - wie immer auf Ab (Irr-Wegen). Auch wenn für Visionen Geld benötigt wird - nicht immer alles Versprechen für sein eigenes Fortkommen, sondern auch einmal daran denken, dass Versprechen, was das immer in der Politik an Wahrheitsgehalt daran von Wert ist, zumindest versuchen, dies einzuhalten ... LANGNER. Sie haben Zeit genug gehabt, Positives auf den Tisch zu legen.