BLICK aktuell - Politik aus Wachtberg

SPD-Familienfest ein voller Erfolg

Tolles Wetter und gute Laune am Stumpeberg

Wachtberg. Am ersten Sonntag im Juli fand das traditionelle Sommer- und Familienfest der SPD Wachtberg auf dem Grillplatz am Stumpeberg statt. Herzlichen Dank an die Feuerwehr für die sehr gelungene Neugestaltung! Über 80 Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung zu Kaffee, Kuchen und Paella. Die Kinder nutzten ausgiebig die Hüpfburg und den Kicker und stärkten sich anschließend an der Popcornmaschine. mehr...

„Verspätungen bei der Bahn: Braucht es einen Investitionsschub auf der Schiene?“ in BLICK aktuell 28/24

Blick zu den Nachbarn könnte helfen

In den 70er Jahren habe ich, kurz nach der Ägide Georg Leber als Verkehrsminister, selbst eine Ausbildung zum Lokführer der DB gemacht. Damals haben der Einfluss und das Streben von Georg Leber noch nachgewirkt. Man hat einen Schub, vor allem beim Gütertransport, bemerken können. mehr...

„Verspätungen bei der Bahn: Braucht es einen Investitionsschub auf der Schiene?“ in BLICK aktuell 28/24

Es gibt auch viele kleine Stellschrauben, an denen es sich drehen ließe

Jeder regelmäßige Bahnreisende erlebt auch im Nahverkehr fast täglich Zugverspätungen, die sich oft bis zu Zugausfällen steigern. Hiervon ist in besonderem Maße die stark frequentierte linke Rheinstrecke betroffen. mehr...

„Verspätungen bei der Bahn: Braucht es einen Investitionsschub auf der Schiene?“ in BLICK aktuell 28/24

Bahnanschluss auch für alle Dorfbewohner

Jahrzehntelang hat man die Bahn vernachlässigt. Bahnstrecken, die nicht mehr Gewinn einbrachten, wurden still gelegt. Dadurch war die Landbevölkerung gezwungen, auf das Auto umzusteigen, was sich nicht jeder leisten konnte und mit Krediten finanziert werden musste. Es muss wieder möglich gemacht werden, dass jeder Dorfbewohner mit der Bahn in die Stadt - z.B. zum Einkaufen - fahren kann. Und auch das 49 Euro-Ticket ist nur interessant, wenn die Bahnverbindungen vorhanden sind. mehr...

Senioren-Union Wachtberg begleitet die 17. Wachtberger Kulturwochen

Beitrag zur Mitgestaltung und zur Unterstützung der Künstlerinnen und Künstler

Wachtberg. Auch bei den diesjährigen „Wachtberger Kulturwochen“ beteiligte sich die Senioren-Union Wachtberg aktiv an Veranstaltungen, um damit ihren Beitrag zur Mitgestaltung und zur Unterstützung der Künstlerinnen und Künstler zu leisten. Senioren-Union-Vorsitzender Dr. Dieter Braun eröffnete den überregional bekannten Bildergarten von Monika Clever in Niederbachem mit dem Thema „machen se mal `nen... mehr...

SPD-Wachtberg

Tschüss Grundschule! Und jetzt?

Wachtberg. Es ist wieder soweit. 210 Viertklässler haben am letzten Schultag vor den Sommerferien ihre Grundschule in Wachtberg verlassen, um nach den Sommerferien einen neuen Lebensabschnitt in einer weiterführenden Schule zu beginnen. Damit werden die meisten von ihnen auch Wachtberg den Rücken kehren und jeden Morgen nach Bonn oder Meckenheim pendeln. Täglich machen sich übrigens rund 1100 Wachtberger Kinder und Jugendliche auf den Weg. mehr...

SPD-Wachtberg

Sommer- und Familienfest

Wachtberg-Berkum. Fraktion und Ortsverein der SPD-Wachtberg veranstalten ihr traditionelles Familienfest am Sonntag, 7. Juli ab 14 Uhr auf dem Grillplatz im Stumpeberg hinter der Hans-Dietrich-Genscher-Schule. Hierzu sind alle Wachtbergerinnen und Wachtberger und insbesondere die hier lebenden geflüchteten Mitbürgerinnen und Mitbürger eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos. mehr...

Anzeige
 

Senioren-Union Wachtberg

Es ging „rund um’s Geld“

Wachtberg-Villip. Der Prokurist und Bankkaufmann Christian Zädow leitete in einem Streifzug die interessierten Teilnehmer der Senioren-Union durch Angebote und Veränderungen in der Welt von Sparkassen und Banken. Es ging um diverse Anlageformen, aber auch um Probleme der älteren Bevölkerung wie Schließung von Bankfilialen und die Sicherheit von Online-Banking. Der Vorsitzende der Senioren-Union Wachtberg, Dr. mehr...

SPD Wachtberg

Sommer- und Familienfest

Berkum. Die SPD Wachtberg veranstaltet ihr traditionelles Familienfest am Sonntag, 7. Juli 2024 ab 14 Uhr auf dem Grillplatz im Stumpeberg in Berkum. Dazu sind alle Wachtbergerinnen und Wachtberger und besonders die hier lebenden geflüchteten Mitbürgerinnen und Mitbürger eingeladen. Auf die Kinder warten wie immer eine Hüpfburg, ein Kicker und weitere Spielmöglichkeiten. SPD-Fraktionsvorsitzender... mehr...

40 Jahre erfolgreiches bürgerschaftliches Engagement

UWG Wachtberg feiert Jubiläum

Wachtberg. Seit ihrer Gründung anno 1984 ist die UWG (Unabhängige Wählergemeinschaft Wachtberg) ununterbrochen und sehr erfolgreich im Wachtberger Gemeinderat vertreten. mehr...

Der Rücktritt sei ein Schlussstrich unter eine jahrelange Stillstandspolitik, so der CDU-Landesvorsitzende.

Baldauf zum Dreyer-Rücktritt: Ehrlicher Neuanfang sieht anders aus

Mainz. Christian Baldauf, CDU-Landesvorsitzender, äußert sich zum Rücktritt von Ministerpräsidentin Malu Dreyer: „Ein solcher Rückzug nach Jahren langen Regierens verdient selbstverständlich Respekt. Doch es ist zugleich der Schlussstrich unter eine jahrelange Stillstandspolitik in Rheinland-Pfalz. Bei zentralen politischen Themen blieb die Dreyer-Ampel untätig. Nun sollen Alexander Schweitzer und Sabine Bätzing-Lichtenthäler ran, zwei langjährige Vertraute Dreyers. mehr...

Großes Interesse in Wachtberg an der SPD-Veranstaltung zu Solarparks

In der lebhaften Diskussion machte sich eine Aufbruchstimmung breit

Berkum. Die SPD-Wachtberg hatte am 14. Juni 2024 zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema „Solarparks in Wachtberg?“ in das Hotel zu den Linden, Berkum, eingeladen. Das Thema stieß auf große Resonanz. Trotz des Eröffnungsspiels der Fußball-Europameisterschaft kamen knapp 40 Bürgerinnen und Bürger, darunter Mitglieder von fünf der sechs im Gemeinderat vertretenen Fraktionen, um mit kompetenten Fachleuten zu diskutieren. mehr...

 
Kommentare
Stephan Becker:
Mehr Infos zum Thema Eisenbahn bzw. zur DB AG kann man z.B. bei Youtube finden, wenn man nach folgenden Begriffen sucht: "Gleisumbauzug", "Bahn unterm Hammer" oder "Falsches Signal - Wie die Bahn beim Gütertransport versagt" (2016, SWR)....
Stephan Becker:
Die Methode der Vollsperrungen, die jetzt in den nächsten mindestens sechs Jahren in ganz Deutschland durchgeführt werden, um das marode Schienennetz nur an den wichtigsten Hauptverkehrsstrecken wieder instand zu setzen, ist falsch. Gute Begründung dazu findet sich in einem Artikel der Kontextwochenzeitung...
Amir Samed:
Die jetzige Bundesregierung hat jenen Grad von Banalität erreicht, der ins Böse übergeht, durch Menschen, denen es an jeglicher Kompetenz mangelt, die drückenden Probleme des Landes auch nur zu begreifen, geschweige denn zu lösen. Hauptsache ist doch, das der systematische Abbau der Meinungsfreiheit...
Angelika Gumpert:
Dafür gibt es keine Entschuldigung. Diese Tierhasser wissen gar nicht, was sie den Besitzern antun. Keiner möchte sein Tier leiden sehen. Ich verachte diese Menschen, die ihren Frust an den Tieren auslassen. ...
Helmut Baumgarten :
Es muss nicht jeder Hunde mögen,aber solche Aktionen müssen mit sehr hohen Strafen geahndet werden. Da gebe ich Frau Friedrich recht. ...
Gabriele Friedrich:
Was für eine ausgemachte Schweinerei. Da müsste es sehr hohe Strafen geben, wenn einer erwischt wird....
Lesetipps
GelesenEmpfohlen