BLICK aktuell - Politik aus Wachtberg

Der Fahrer hielt sich illegal in Deutschland auf

Meckenheim: 38-jähriger nach Promillefahrt festgenommen

Meckenheim. Am Mittwochabend stoppten Beamte der Polizeiwache Meckenheim die Trunkenheitsfahrt eines 38-jährigen Autofahrers. Später wurde der Mann festgenommen, auch sein Beifahrer verbrachte die Nacht im Polizeipräsidium. Der 38-Jährige war gegen 18:10 Uhr über die Wormersdorfer Straße in Richtung Meckenheim gefahren. Da sein Fahrzeug in Schlangenlinien fuhr, mehrfach auf die Gegegenfahrbahn geriet... mehr...

Staffelübergabe in der SPD-Fraktion zum Jahreswechsel

Wachtberg. Zum neuen Jahr gibt es im Wachtberger Gemeinderat personelle Veränderungen. Hans-Otto Schacknies (70), langjähriges Ratsmitglied für die SPD aus Villiprott und über einige Jahre auch Fraktionsvorsitzender, legte zum Jahresende aus persönlichen Gründen sein Mandat nieder. mehr...

Angehörige und Freunde werden gebeten, telefonischen Kontakt zu Patienten in stationärer Behandlung zu halten.

Corona: Besucherstopp im Herz-Jesu-Krankenhaus

Dernbach. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklung gilt im Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach zum Schutz der Patienten und Mitarbeitenden ab dem 19. Januar 2022 ein genereller Besucherstopp. Angehörige und Freunde werden stattdessen gebeten, telefonisch Kontakt zu Patienten in stationärer Behandlung zu halten. Begründete Ausnahmen gelten in Absprache mit der jeweiligen Stationsleitung bei schwerstkranken... mehr...

SPD Wachtberg trauert um ihre Ehrenvorsitzende Gisela Kramer

Wachtberg. Die Sozialdemokratinnen und -demokraten in Wachtberg trauern um ihre langjährige Ortsvereinsvorsitzende Gisela Kramer aus Niederbachem, die am 2. Januar 2022 im Alter von 88 Jahren verstorben ist. Als Gründungsmitglied prägte sie vier Jahrzehnte lang die politische Arbeit der SPD in Wachtberg mit, den Vorsitz der Partei hatte sie von 1977 bis 1985 inne. Die Mitgliederzahl stieg in diesen Jahren auf über 250 an. mehr...

Massiver Unterrichtsausfall an Schulen in NRW - auch Wachtberg und Meckenheim stark betroffen

Schulen personell besser ausstatten

Rhein-Sieg-Kreis. Die Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zeigt, wie massiv der Unterrichtsausfall an vielen Schulen in NRW ist. An der Hans-Dietrich-Genscher-Schule in Wachtberg sind demnach beispielsweise 9,3 Prozent des Unterrichts im Schuljahr 2018/2019 ersatzlos ausgefallen. Landtagskandidatin Dr. Charlotte Echterhoff fordert daher, die Schulen personell besser auszustatten. mehr...

LSV: Maske erschwere die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit massiv

Maske beim Abi: Scharfe Kritik von Schülervertretung

Mainz. Die Landesschülervertretung (LSV) RLP kritisiert die Pflicht zum Tragen einer Maske bei den schriftlichen Abiturprüfungen in Rheinland-Pfalz scharf und fordert, mit verpflichtenden Tests für alle und Abstand auf die Maskenpflicht dringend zu verzichten. „Beim eigenen Abitur mehrere Stunden eine Maske tragen zu müssen, erschwert zum einen die Konzentrations-und Leistungsfähigkeit massiv, zum... mehr...

Hendrik Hering bei BLICK aktuell

Sinzig. Hendrik Hering, Präsident des rheinland-pfälzischen Landtages, war am heutigen Nachmittag zu Gast zu einem Redaktionsgespräch bei BLICK aktuell. Themen waren unter anderem die Flutkatastrophe im Ahrtal, die Corona-Pandemie sowie die Politikverdrossenheit im Land. Den ausführlichen Bericht zum Gespräch mit BLICK aktuell-Chefredakteur und Geschäftsführer Hermann Krupp lesen Sie nächste Woche in der Online- und Print-Ausgabe. mehr...

Wendler verbreitete ein gefälschtes Zitat Rüddels in NS-Wortwahl auf dem Messengerdienst Telegram

Erwin Rüddel ärgert sich über Schlagersänger Michael Wendler

Kreis Neuwied. Erwin Rüddel, Vorsitzender des Gesundheitsaussches im Bundestag und Bundestagsabgeordneter aus dem Wahlkreis 198, ärgert sich über den Schlagersänger Michael Wendler. Der verbreitete eine sogenannte Kachel, also ein Porträt Rüddels inklusive gefälschtem Zitat, auf dem Messengerdienst Telegram. Auf dem Bild wird dem Abgeordneten der Landkreise Altenkirchen und Neuwied folgender Satz... mehr...

Anzeige
 

CDU-Fraktion im Rat der Gemeinde Wachtberg

Mit klaren Konzepten auf gutem Koalitionsweg

Gemeinde Wachtberg. Konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Kein gedankliches KleinKlein, klare Konzepte, das Gesamtkunstwerk Wachtberg fest im Blick – das sind die Zutaten, die die Zusammenarbeit der ersten Wachtberger Koalition von CDU und Bündnis90/Die Grünen prägen. „Im ersten Jahr der Zusammenarbeit“, so sagt der CDU-Fraktionsvorsitzende Christoph Fiévet, „haben beide Fraktionen konsequent... mehr...

Wirtschaftsrat der CDU e.V.

Thomas Wolff als Sektionssprecher wiedergewählt

Region. Die Mitgliederversammlung Sektion Mittelrhein, Landesverband Rheinland-Pfalz im Wirtschaftsrat der CDU e.V. hat Thomas Wolff einstimmig zum Sektionssprecher wiedergewählt. Thomas Wolff ist geschäftsführender Gesellschafter wolfcraft GmbH in mehr...

„Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung erarbeiten“

Region. Bereits zum zweiten Mal trafen sich planungs- und umweltpolitische Sprecher der von der Flutkatastrophe betroffenen linksrheinischen Kommunen zum Austausch. Die Rats- und Kreistagsmitglieder der CDU aus Swisttal, Rheinbach, Bornheim und Meckenheim diskutieren und beraten, welche gemeinsamen Maßnahmen zu ergreifen und welche Anträge in Ihren Räten zu stellen sind. So wurde in Meckenheim, Rheinbach... mehr...

Jonathan Grunwald und Sascha Lienesch als Direktkandidaten nominiert

Kandidaten-Quintett für die Landtagswahl steht fest

Rhein-Sieg-Kreis. Nach der letzten Wahlkreismitgliederversammlung am 1. Dezember 2021 ist das Team der CDU Rhein-Sieg für die Landtagswahl am 15. Mai 2022 nun komplett: Für den Wahlkreis Niederkassel, Troisdorf und Sankt Augustin-Menden wurde bereits im Mai die Landtagsabgeordnete Katharina Gebauer MdL nominiert. Björn Franken MdL wurde Ende Juni für den Wahlkreis Eitorf, Hennef, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth und Windeck erneut als Direktkandidat gewählt. mehr...

Schwarz/Grüne Koalition in Wachtberg ignoriert eigenes Wahlversprechen

Keine Schritte zur Klimaneutralität der Gemeinde Wachtberg bis 2035

Wachtberg. Es war eine große Chance für Wachtberg, als Gemeinde die notwendige Transformation in eine klimaneutrale Zukunft mit den Bürgern zu gestalten. Im Schwarz/Grünen Koalitionsvertrag wurde vereinbart, dass die Gemeinde bis 2035 klimaneutral wird. Nun, ein Jahr nach Unterschrift ist davon dem Anschein nach keine Rede mehr . Im Ausschuss für Infrastruktur und Bau wurde am 11. November 2021 beschlossen, dass im Schulzentrum eine klimaschädliche Pelletheizung eingebaut werden soll. mehr...

Parents for Future unterstützen Bürgerantrag des ADFC

Fahrradstraße in Niederbachem

Wachtberg. Es kommt Bewegung in die notwendige Mobilitätswende: Jetzt hat der ADFC dem Gemeinderat in einem Bürgerantrag den Vorschlag unterbreitet, die Mehlemer Straße und die Austraße in Niederbachem als offizielle Fahrradstraße umzuwidmen. Damit stünden – neben dem Beschluss, den Berkumer Weg zwischen Gimmersdorf und Berkum zur Fahrradstraße auszubauen – weitere 1,8 km Wachtberger Gemeindestraße vorrangig für den Fahrradverkehr zur Verfügung. mehr...

Anzeige
Umfrage

Welche Vorsätze habt Ihr fürs neue Jahr?

Mehr Sport treiben
Gesünder ernähren
Mehr Zeit für Freunde und Familie
Eine Diät machen
Mit dem Rauchen aufhören
Andere / Keine
Anzeige
 
 
Kommentare
Antwort auf S. Schmidt:
Scheinbar haben Sie das Ziel des Spendenlaufs nicht erfasst. Ist doch super, wenn für gute Zwecke Geld gesammelt wird....
S. Schmidt:
Die "üblichen Verdächtigen", also sogenannte Aktivisten, sondern die "üblichen Sprüche" über Andersdenkende ab, also irgendwas mit "Rechts" und insgesamt unwissend was Sie damit ausdrücken, und fühlen sich zusätzlich in ihrem verwirrten tun noch durch Mitläufer bestätigt, welches doch nur eine Ausgrenzung...
Christian Stopp:
Traurig das die Helfer als Verursacher von sogenannten Fluthelferschäden nun ausgemacht werden und somit aus dem Thal vertrieben werden sollen. Ich denke es ist noch genug zu tun und auch wenn ein Azubi mal was kaputt macht kann er dadurch nur lernen. Hier die Firmen in die Pflicht zu nehmen, ganze...
Herbert Wiesel:
Das ist die Arroganz einer Handwerksvertretung, Helfer zu diskreditieren. Ich kann Ihnen als ehemaliger Gutachter unendlich viele Fehler von Meisterbetrieben benennen. Es gilt: wo gearbeitet wird, werden Fehler gemacht. Bei 100.000 Helfern im Tal ist das doch selbstverständlich. Wenn sie gegenteiliger...

Neue Wolfssichtungen im Kreis Ahrweiler

Gabriele Friedrich:
Was frisst der Wolf? Rehe, Rothirsche und Wildschweine: Davon ernährt sich der Wolf zu über 96 Prozent. Das sind die Ergebnisse einer Analyse von über 2.000 Kotproben. Nutztiere wie zum Beispiel Schafe machen dagegen weniger als ein Prozent aus. Quelle: nabu.de ** Also Herr Otterbach, der Wolf...
Sven Jakob Otterbach:
Liebe Frau Ampel Der Wolf gehört in Deutschland zu einem Tier das historische Ursprünge hier hat es ist die Mittelalterliche urangst die sie hier schüren , der Wolf an sich ist keine Gefahr er ist Teil der Natur , des Kreislaufs des natürlich selektiven Erhaltungsstandes unserer Natur . Es ist...
Anne Ampel:
Wölfe im Ahrtal, oh Gott…das auch noch! Da darf man nun gespannt sein, wie das Volk reagiert und wie das ausgeht. Gehts dem Isegrim durch den strammen Weidmann an den Kragen oder läßt man ihn in Ruhe? Ich befürchte eher ersteres! Wir werden sehen. Freiheit für den Isegrim Anne Ampel...
Lesetipps
GelesenEmpfohlen