Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Linz / Unkel

Linz / Unkel

NABU-Projekt „KinderGartenpaten“

Kochbus besucht KinderGartenpaten des NABU Rhein-Westerwald

Mayen. Im sechsten Jahr führt der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz das Projekt „KinderGartenpaten“ durch. Im Rahmen des Projektes stattet der NABU Kindergärten mit Hochbeeten aus, die ehrenamtliche Gartenpatinnen und -paten gemein-sam mit den Kindern bewirtschaften. In Workshops zu verschiedenen Themen schult der NABU die Ehrenamtlichen für die gärtnerische und gartenpädagogische Arbeit am Hochbeet. mehr...

NABU Rhein-Westerwald schult Ehrenamtliche

Kochbus besucht „KinderGartenpaten“

Holler. Im sechsten Jahr führt der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz das Projekt „KinderGartenpaten“ durch. Im Rahmen des Projektes stattete der NABU Kindergärten mit Hochbeeten aus, die ehrenamtliche Gartenpatinnen und -paten gemeinsam mit den Kindern bewirtschaften. mehr...

Industrie- und Handelskammer Koblenz - Bestenehrung 2018

Über 400 ehemalige Azubis für sehr gute Leistungen ausgezeichnet

Koblenz. 421 frisch Ausgebildete sind von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz für herausragende Leistungen in ihren Abschlussprüfungen ausgezeichnet worden. Bei der Bestenehrung Ausbildung in der Rhein-Mosel-Halle Koblenz sprach Susanne Szczesny-Oßing, Präsidentin der IHK Koblenz, vor gut 1.200 Gästen von einem erfolgversprechenden Weg, den die jungen Fachkräfte eingeschlagen hätten. mehr...

Maybebop zu Gast bei Chor Regenbogen

Workshop der besonderen Art

Vattelschoß. Zu einem Workshop der besonderen Art hatte der Chor Regenbogen Vettelschoß Jan Bürger zu Gast. Jan Bürger ist Teil der erfolgreichen Gesangsgruppe Maybebop, die auch hier im Kreis bekannt und beliebt ist. Er kam nach Vettelschoß, um als Profi Tipps und Tricks für das Singen zu geben. mehr...

Politik

SPD Ortsverein-Leubsdorf

Geselliger Grillnachmittag

Leubsdorf. Nach einer Ortsbesichtigung eines möglichen neuen Baugebietes in Leubsdorf und Wanderung durch den Leubsdorfer Wald, trafen sich die Mitglieder des SPD Ortsvereins und Gäste, an der Leubsdorfer Grillhütte. Hier war alles bei schönstem Sommerwetter hergerichtet, leckere Steaks, Würstchen und natürlich auch Flüssiges. OV Vorsitzender Patrick Jungbluth zeigte sich erfreut über die Teilnahme... mehr...

OV Bündnis 90/ Die Grünen Unkel Linz Bad Hönningen

Eine Zwangsfusion unbedingt vermeiden

Linz/Bad Hönningen. Alles hat seine Zeit, alles braucht seine Zeit, dies dürfte aber bei der definitiv kommenden Fusion der beiden VGs Bad Hönningen und Linz nicht des „Pudels Kern“ treffen. mehr...

Björn Ingendahl und Karsten Fehr tauschten sich zum Thema Rheinquerung aus

Bürgermeister bevorzugen Brücke für Fußgänger und Radfahrer

Unkel/Remagen. Die Verbandsgemeinde Unkel und die Stadt Remagen liegen sich rechts und links vom Rhein unmittelbar gegenüber. Dass der Rhein bislang einen oftmals trennenden Charakter eingenommen hat, möchten die beiden parteilosen Bürgermeister der Stadt Remagen, Björn Ingendahl, und der Verbandsgemeinde Unkel, Karsten Fehr, nun ändern. „Ein erster Schritt wurde bereits durch die Mitgliedschaft in der Zukunftsinitiative „Starke Kommune – Starkes Land²“ getätigt“, so Ingendahl. mehr...

Ausstellung auf Privatgelände wird zum Politikum

„Little Britain“

Linz. „Keine Regel kann den menschlichen Verstand ausschalten“, äußert sich Waldemar Bondza, Amtsverbandsvorsitzender der Freien Demokraten in Linz bestürzt zu den neuesten Entwicklungen im Fall „Little Britain“. Was war passiert? mehr...

Lokalsport

Taxi Jünger unterstützt den VfB Linz

Neue Trikots für die A-Jugend

Linz. Dank der großzügige Spende, des Inhabers von Taxi Jünger, aus Linz Tarik Gümüs, läuft die die A Jugend der JSG Linz in der Saison 2018/19 in neuen Trikots auf. Der VfB Linz, das Trainerteam und die Mannschaft freuen sich über die Spende. mehr...

Sportclub Kasbachtal

Zumba-Kurs

Kasbach-Ohlenberg. Der Sportclub-Kasbachtal veranstaltet im Herbst 2018 seinen nächsten Zumba-Kurs für Erwachsene und Jugendliche (ab 14 Jahren). Start ist Montag, 22. Oktober von 20 bis 21 Uhr im Bürgerhaus in Kasbach. Es wird eine Kursgebühr erhoben. In zehn Unterrichtseinheiten bekommen die Teilnehmer die Möglichkeit im Zumba-Kurs jede Menge Bewegung und Spaß zu Südamerikanischen Rhythmen zu haben. mehr...

Lieblingsstücke unterstützt die Jugend des VfB Linz

Aufwärmen wie die Profis

Linz. Mit der Firma Lieblingsstücke, einer Modeboutique vom Linzer Buttermarkt, hat die F1-Jugend des VfB Linz einen Sponsor gefunden, der die Jung´s mit neuen Aufwärm-T Shirts bestückt hat. Die Inhaberin des jungen Unternehmens, Sabrina Denker, deren Söhne beide in der Jugend des VfB Linz mitspielen, hatte diese tolle Idee, die Kinder wie die großen Fußballer, auf den Sportplatz zu schicken. Der VfB Linz, und ganz besonders die kleinen Fußballer, freuen sich über dieses großzügige Sponsoring. mehr...

Wirtschaft

Herz & Mode spendet an die Kindertagesstätte in Vettelschoß

Kinder freuen sich über 160 Euro

Vettelschoß. Gute Nachrichten für die Kinder und Mitarbeiter der Kindertagesstätte der Ortsgemeinde Vettelschoß: Satte 160 Euro brachte die Spendenaktion „Mein Herz für Linz“, die von Elisabeth Messow, Inhaberin vom Modegeschäft Herz & Mode in Linz, initiiert wurde. Zur offiziellen Spendenübergabe besuchte Elisabeth Messow die Kindertagesstätte und sorgte damit nicht nur für strahlende Kinderaugen.... mehr...

-Anzeige-Zweites BNI lokal Business Rendez-vous

„Wer gibt, gewinnt!“

Koblenz. Die Globalisierung und Digitalisierung ist eine Herausforderung für die regionale Wirtschaft – durch regionale Vernetzung und persönliche Kontakte sind diese Herausforderungen zu meistern. Die Business-Netzwerk-Organisation BNI zeigt Unternehmern, wie sie Netzwerke aufbauen und erfolgreich nutzen können. mehr...

-Anzeige-Alle zwei Jahre blickt die evm-Gruppe zurück auf ihr wirtschaftliches Handeln

Vorstand ist stolz auf eine tolle Bilanz

Koblenz. „Es geht uns darum, alle zwei Jahre Bilanz zu ziehen, wie gut wir die Belange von Umwelt und Klima respektieren und unsere gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen, während wir uns zukunftsfähig aufstellen.“ Das sagte der Vorstandsvorsitzende der Energieversorgung Mittelrhein (evm) Josef Rönz bei der Jahrespressekonferenz in der Hauptverwaltung in Koblenz. mehr...

-Anzeige-50 Jahre Bluhm Systeme

Ein Wochenende im Jubiläumsfieber

Rheinbreitbach. Bluhm Systeme feierte sein 50. Firmenjubiläum am Hauptsitz Rheinbreitbach. Über 400 nationale und internationale Gäste gratulierten dem Firmengründer und Geschäftsführer Eckhard Bluhm zu der beeindruckenden Entwicklung seines Unternehmens. mehr...

Termine

kfd Linz

Kaffeenachmittag zum Erntedank

Linz. Zum Kaffeenachmittag zum Erntedank lädt die kfd Linz am Dienstag, 2. Oktober um 14.30 Uhr in die Stadthalle in Linz ein. Es erwartet die Gäste ein gemütlicher Nachmittag bei Kaffee und Kuchen mit geselliger Unterhaltung. Karten gibt es im Vorverkauf im Buchhandel Cafitz. mehr...

Förderverein St. Martin Kirche e.V.

Kirchenmaus für Kinder

Linz. In der „Kirchenmaus für Kinder“ am Freitag, 28. September - in Zusammenarbeit und mit Anmeldung bei der Kath. Familienbildungsstätte Linz, Tel. (0 26 44) 41 63 - erleben Kinder ab sechs Jahre mit der Kirchenmaus Martina eine ganz besondere Führung, die auch an Orte in der alten Pfarrkirche geht, die sonst nicht geöffnet sind. mehr...

KVHS Neuwied, Außenstelle Linz

Yoga für die Seele

Linz. Die KVHS Neuwied, Außenstelle Linz, bietet am Samstag, 22. September von 15 bis 17 Uhr einen Workshop „Yoga für die Seele“ im Sitzungssaal der Verbandsgemeinde Linz, am Schoppbüchel 5, an. mehr...

neues Format
Umfrage

Nach Äußerungen zu Chemnitz: Ist Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen noch tragbar?

Nein, sofort entlassen.
Ja, eine Entlassung wäre unangemessen.
Ich bin mir unsicher.
Anzeige
 
Anzeige
Kommentare
Heinz Fleißner:
Herr Daum, der von mir zitierte offene Brief der Thermen-Belegschaft ist im Fitness-Studio an der Info-Tafel einzusehen. Wie der Brief zustande gekommen ist? Ich glaube es ist eine Charakter-Eigenschaft ob ich für etwas oder gegen etwas bin! Und selbstverständlich wird bei einer Sanierung auch immer der Mitarbeiter-Bestand reduziert. Unter einbeziehen von Sozialplan oder Betriebsrat .Davon gehe ich aus. Aber was soll das ganze? Diese ganze Angelegenheit sollte intern geklärt und nicht in der Öffentlichkeit durch den Dreck gezogen werden. Das hat die Therme von Bad Breisig nicht verdient. MfG Heinz Fleißner
Michael Daum:
Herr Fleißner, leider kenne ich den von Ihnen zitierten offenen Brief nicht, aber wenn dort 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Solidarität mit der Geschäftsführung bekunden, müsste man für ein Urteil hierüber zunächst einmal wissen, unter welchen Umständen der Brief zustande gekommen ist. Wenn, wie in der Presse geschrieben, in der letzten Zeit rund 30 Personen die Therme mehr oder weniger freiwillig verlassen haben, relativiert sich die Anzahl von 20 "treuen" MA deutlich. Die ganzen Querelen um die Therme zeigen deutlich, dass da nicht nur bei den Finanzen einiges schief läuft. Und es ist auch ein Zeichen dafür, dass große Teile der steuerzahlenden Bürger der Stadt mit dem weiteren Betrieb der Therme nicht einverstanden sind. Aber die will die Ortspolitik ja nicht hören. Nicht umsonst scheuen alle Parteien einen Bürgerentscheid zu den Thermen wie der Teufel das Weihwasser. Städte wie Bonn haben erkannt, dass man sich auf Dauer nicht gegen seine Bürger stellen kann.
Heinz Fleißner:
Es gibt einen offenen Brief von der Belegschaft Römer Therme Bad Breisig, dass es kein Mobbing von Seiten der Geschäftsleitung gegeben hat. Die mehr als 20 Belegschaftsmitglieder arbeiten alle gerne unter der Geschäftsführerin Tanja Faßbender und tragen ihren eingeleiteten Kurs mit. So heißt es in dem Schreiben. Nun frage ich mich: Wie kann so eine Negativ-Beurteilung in letzter Zeit über die Römer Therme Bad Breisig jemals wieder gut gemacht werden. MfG Heinz Fleißner

Wie ein nachhaltiges Deutschland aussehen könnte

Uwe Klasen:
Trotz eines sehr schönen Sommer, lieferten die sogenannten "Erneuerbaren Energien" nur relativ wenig an Strom. Die "verteufelten" Kohle- und Kernkraftwerke sorgten stattdessen für eine gesicherte Stromversorgung! Quelle: https://www.agora-energiewende.de/service/aktuelle-stromdatenagorameter/chart/power_generation/14.01.2018/14.09.2018/ ----- Leider werden, auch offensichtlich objektive, Daten und Fakten, dahingehend vollkommen Ignoriert, Hauptsache der Ideologie wurde genüge getan!
juergen mueller:
Der HAMBACHER FORST zeigt doch deutich auf,was die Politik unter rechtsstaatlichen Prinzipien versteht - nämlich NICHTS,vor allem dann nicht,wenn es um die Interessen u.wirtschaftlichen Belange großer Konzerne geht.RWE hat sich mit Billigung der Politik bis dato geweigert,einen Beitrag zum Einhalten der Klimaschutzziele zu leisten.Noch 2012 weihte RWE 2 neue Blöcke am Braunkohlekraftwerk Neurath ein.PETER ALTMAIER,damaliger UMWELTMINISTER feierte dies als gelungenen Beitrag zur Energiewende.Verlogener geht`s nicht.Ein einziger Baum deckt den Tagesbedarf an SAUERSTOFF von 10 Menschen,sie versorgen uns mit Trinkwasser u.produzieren Rohstoffe."Ein Hektar" Wald gibt jährlich bis zu 30 Tonnen Sauerstoff,entzieht der Athmosphäre jedes Jahr rund 13 Tonnen CO2.Wälder verdunsten Wasser u.kühlen unser Klima ab.Diese gigantische Waldpumpe führt der Athmosphäre 70% des Niederschlags wieder zu.Wälder prägen unsere Erde wie kein anderer Lebensraum.Wie wichtig demgegenüber sind verlogene POLITIKER?
juergen mueller:
Ja,das sind sie ... Umwelt/Klima/Natur- u.Tierschutz ... sensible Themen.Und gerade hier reicht es aus,mit dem Finger NUR auf die POLITIK zu zeigen.Den "Einzelnen" aufzufordern,auf Plastiktüten zu verzichten,mit dem Rad zu fahren,auf sein Wurstbrötchen oder Schnitzel zu verzichten,während die Politik sich einen Scheißdreck darum schert,ist schon dreist.Internationale Konzerne zahlen KEINE Steuern,schädigen die UMWELT,verstoßen gegen Menschenrechte u.diktieren der POLITIK die Gesetzesvorlagen.Politik u.Umwelt/Naturschutz? BEISPIEL "Mainzer Sand (Ausbau der A643) u.Hambacher Forst (Braunkohleabbau)",beides ausgewiesene Naturschutzgebiete,was die Politik nicht im geringsten daran hindert,ihre Pläne durchzuziehen.Die größten Umweltprobleme sind politischer Egoismus,Gier u.Gleichgültigkeit.Da fährt eine Grünen-Spitzenpolitikerin mit Vornamen KATRIN mit einem "Sechszylinder DIESEL" auf UMWELTTOUR.Geht`s noch?Ich werde weiterhin mein Wurstbrötchen u.Schnitzel essen - wie die Politik ebenso.
Uwe Klasen:
Bitte nicht Vergessen: Bekämpfung des Linkspopulismus ist und bleibt aktuelle Aufgabe! Wie machen wir die Demokratie in Zeiten des Linkspopulismus stark?
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.