Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Cochem Politik

Politik aus Cochem

Mainz. „Die ökologische Landwirtschaft in Rheinland-Pfalz wächst weiter: Inzwischen werden knapp zehn Prozent der landwirtschaftlichen Fläche ökologisch bewirtschaftet. Das ist ein großer Erfolg dieser Landesregierung“, sagte Umweltministerin Ulrike Höfken in Mainz. mehr...

Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz

Schäden am Kreisverkehrsplatz an der Anschlussstelle A 48 Mayen

Mayen. Die Baustelle an der Anschlussstelle A 48 Mayen war in den letzten Tagen verwaist. Das war so nicht geplant. Denn eigentlich wären die Restarbeiten für den Abschluss der Bauarbeiten nach dem Betonieren bereits abgeschlossen. Das Herzstück des neuen Kreisels - die Fahrbahn in Betonbauweise - wurde bereits vor einigen Wochen betoniert. Und genau in diesem Teil liegt der Grund, warum die Bauarbeiten zum Erliegen gekommen sind. mehr...

Blaualgenblüte entlang der rheinland-pfälzischen Mosel

Höfken: Wasserkontakt zum Schutz der Gesundheit vermeiden

Seit mehreren Tagen sind entlang der rheinland-pfälzischen Mosel Cyanobakterien – sogenannte Blaualgen – festgestellt worden. Blaualgen sind als grüne Schlieren oder schwimmende, grüne Teppiche insbesondere in langsam fließenden Bereichen zu beobachten. Gebildet werden diese Schlieren von Vertretern der Gattung Microcystis. Sie gehört zu den Cyanobakterien, die schädliche Stoffe für die menschliche Gesundheit bilden können. mehr...

SPD Cochem-Zell wählt Delegierte für Europawahl

„Es ist unser Europa - kümmern wir uns!“

Cochem-Zell. Zu einem angeregten Gedankenaustausch zum Thema Europa kam es bei der Delegiertenkonferenz der SPD Cochem-Zell. Arne Houben, Verleger und Mitinitiator der Bürgerbewegung „Pulse of Europe“ trug seine Gedanken zu Europa vor und fand große Zustimmung bei den Genossinnen und Genossen. mehr...

Möglichkeiten der Beseitigung von Funklöchern und eine Bewerbung als 5G-Pilotregion

Mobilfunk: Funklöcher sollen geschlossen werden

Region. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Bleser lotet gemeinsam mit Landräten Marlon Bröhr, Manfred Schnur und Gregor Eibes beim Bundesverkehrsministerium in Bonn die Möglichkeiten der Beseitigung von Funklöchern und eine Bewerbung als 5G-Pilotregion aus. mehr...

Cochem-Zell. Im Beisein von BNI-Exekutivdirektor (Trier-Koblenz) Peter Blum und seinem Stellvertreter Josef Thomé, war es der scheidende Leiter des BNI-Chapters Moselschleife, Andreas Wald, der die zahlreich anwesenden BNI-Mitglieder nebst Besuchern mehr...

Landtagsabgeordneter Oster stellt Anfrage zur Wasserversorgung

Wasserversorgung zukunftsfest gestalten

Kreisgebiet. Kreistagsmitglied Benedikt Oster hinterfragt die Zukunft der Wasserversorgung in Cochem-Zell. Er hat ein ganzes Bündel von Fragen eingereicht, die in der kommenden Kreistagssitzung beantwortet werden sollen. Tenor ist die Sorge um die zukünftige Versorgung der Cochem-Zeller im Angesicht des Klimawandels und immer längerer Trockenphasen. mehr...

Schäden während der Herstellung des Kreisverkehrsplatzes an der Anschlussstelle A 48 Mayen werden beseitigt

Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis gebeten

Mayen. Die Baustelle an der Anschlussstelle A 48 Mayen war in den letzten Tagen verwaist. Das war so nicht geplant. Denn eigentlich wären die Restarbeiten für den Abschluss der Bauarbeiten nach dem Betonieren bereits abgeschlossen. mehr...

Rheinland–Pfälzische CDU hält Klausur in Maria Laach

Europa war großes Thema

Maria Laach. „2007 haben wir eine Tradition begonnen, die fest in den Jahresplan der CDU Rheinland–Pfalz gehört“, waren sich die Landesvorsitzende sowie der Versitzende der Partei–Landesfraktion Christian Baldauf am vergangenen Mittwoch einig. Seit mittlerweile elf Jahren finden sich die Christdemokraten in Maria–Laach zur Klausurtagung zusammen – „zur Einkehr, zum Gedankenaustausch, zur Diskussion über Grundlegendes und Neues“, kündigte CDU Pressesprecher Tobias Diehm im Vorfeld an. mehr...

Förderverein „Gedenkstätte KZ-Außenlager Cochem“

Gründungstreffen angesetzt

Cochem. Ende Juni trafen sich wieder die ersten Interessierten an einem Förderverein „Gedenkstätte KZ-Außenlager Cochem“ im Pfarrhaus in Treis. Das zweite Treffen brachte schon vorläufige Ergebnisse. So hat die Runde den von der Initiatorin, der Gymnasiallehrerin Mariette Nölle, ausgearbeiteten Satzungsentwurf gutgeheißen. Danach ist es Zweck des Vereins, das Gedenken an die Opfer des KZ-Außenlagers Cochem aufrecht zu erhalten. mehr...

Weitere Politiknachrichten aus der Region
neues Format
Regionale Kompetenzen

 
gesucht & gefunden
Kommentare
juergen mueller:
Alleinerziehende unterstützen ist das eine (und förderlich) - Frühkindliche Bildung f.d.Zukunft geistig,moralisch (was ausgerechnet die Politik damit meint???),kulturell,körperlich das Andere.Die Politik spricht i.d.Zusammenhang von sozialen,kognitiven Kompetenzen,Steigerung der Lernfähigkeit,lebenslanges Lernen,Bildung über gesamte Lebenszeit,Lernmotivationen.Sogen.LERNORTE (Kita`s) müssen bestimmte Dimmensionen aufweisen,die unsere Politiker,neben anderen von ihnen geforderten,frühkindlichen Erfordernissen auf der Grundlage einer Elementarbildung selbst vermissen lassen u.sich in elementare Dinge des Lebens einmischen u.durch Vorgaben bestimmen wollen,wo es langzugehen hat.Kinder älterer Generationen wurden mit Werten aufgezogen,die die Politik nicht mehr kennt,es ist etwas aus ihnen geworden ohne das Einmischen der POLITIK.Die Zeiten haben sich geändert u.unsere Werte auch.Was früher waren Zeit,Aufmerksamkeit,Ehrlichkeit,Loyalität u.Bestreben zählt heute nicht mehr.
juergen mueller:
Durch digitale Bindung (alleine diese Wortwahl ist absurd) Kindern eine Zukunft ermöglichen."Unser Ziel - WIR - pflichtbewusst - RULAND lässt nichts aus und "bildet" sich auch noch etwas darauf ein.Was nützt es einem Kind,wenn es lesen u.schreiben gelernt hat,aber das Denken anderen überlassen muss.Grass ausgedrückt:Schule ist jenes Exil,in dem der Erwachsene das Kind solange hält,bis es imstande ist,in der Erwachsenenwelt zu leben,ohne zu stören.Digitale Bindung bindet Kinder nur an eines:an Technik-Computer,Spielekonsole,Playstation etc.u.verhindert den Blick für Realität,Umwelt u.Natur.Es darf nicht verwundern,wenn ein Kind auf die Frage,ob es in seinem Leben eine (Ver)Bindung gibt,antwortet:Ja,mein LADEKABEL.Kindern nicht einfach nur Lesen beibringen,sondern das Gelesene/Gehörte zu hinterfragen u.zwar alles zu hinterfragen.Digitalisierung hat nichts mit guter Bildung zu tun,sie erleichtert sie vielleicht.Und,Herr RULAND:Einbildung ist auch eine Bildung.
Uwe Klasen:
Zitat Juergen Mueller: „…aber noch nie konnten so viele Menschen von der Arbeit die sie haben, gar nicht leben…“ --- 1988 betrug das durchschnittliche Netto-Einkommen eines deutschen „Standardhaushaltes“ umgerechnet 24.500 €, im Jahr 2016 waren es nur noch 24.000 €, wobei die Kaufkraft 1988 doppelt so hoch war wie 2016. Da seitdem die Löhne gestiegen sind, kann hieran sehr gut erkannt werden, wie die Vermehrung / Erhöhung von Steuern und Abgaben zu einer schrittweisen Verarmung privater Haushalte führt!
juergen mueller:
Ein starkes Europa der Menschlichkeit.Immer diese nichtssagenden, süffisanten Äusserungen einer Partei,die schon lange nicht mehr in der Lage ist,überzeugend zu klingen,etabliert in einem auch von ihr etablierten System,in dem es nur um Wirtschaftlichkeit,Profit,Konsum u.beruflichen Erfolg geht,ein System,in dem der politische Mensch zuerst sein soziales Denken u.letztendlich seine,ja,Menschlichkeit,verloren hat,weil alles,was er sagt,verlogen ist.Slogan wie:"Gut mit der SPD:Verkehr u.Ortsentwicklung - So geht Zukunft" ziehen schon lange nicht mehr u.schon garnicht in Puncto Menschlichkeit.Arme Leute wählen seit 140 Jahren SPD u.sind immer noch arm.Das Wort sozial hat sich in der SPD schon lange abgenutzt,auch als Arbeiterpartei.Nie hatten so viele Menschen Arbeit wie jetzt mag stimmen - aber noch nie konnten so viele Menschen von der Arbeit die sie haben, gar nicht leben.Und deshalb habe ich diesen Kommentar auch mit meinem Mittelfinger getippt.
Neues Format
Service
Lesetipps
GelesenBewertet