Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ransbach-Baumbach Politik

„Jugendforum Politik“diesmal am Kurfürst Balduin Gymnasium Münstermaifeld

Nicht wenige Schüler sehnen sich nach Alternativen

Münstermaifeld/Region. Anlässlich des reisenden Debattenformates „Jugendforum Politik“ kurz JUFO, diskutierten am vergangenen Mittwoch die Jugendorganisationen der rheinland-pfälzischen Parteienlandschaft über die Themen „Zukunft Europa“ und „Gender“ am Kurfürst Balduin Gymnasium im beschaulichen Münstermaifeld. Die anwesenden 140 Schüler erlebten eine kontroverse Debatte, in der hitzig aber vernünftig und demokratisch über die Zukunft der Europäischen Union debattiert wurde. mehr...

„Wahl-o-mat“ zur Europawahl offline

Verwaltungsgericht zieht „Wahl-o-mat“ den Stecker

Köln. Das Verwaltungsgericht Köln hat auf Antrag der Partei „Volt Deutschland“ mit Beschluss vom 20. Mai Tage der Bundeszentrale für politische Bildung untersagt, u.a. ihr Internetangebot „Wahl-o-mat“ in seiner derzeitigen Form zu betreiben. Konkret beanstandete die Kammer den Mechanismus der Anzeige der Auswertung. Derzeit wird Darstellung der Auswertung der vom Nutzer mit den Programmen der teilnehmenden... mehr...

Gemeinderatssitzung in Breitenau

Käferbefall an der Grillhütte

Breitenau. Vor Kurzem fand eine öffentliche und nicht öffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates Breitenau in der Grillhütte „Auf dem Köpfchen“ statt. Ortsbürgermeister Jürgen Berleth stellte zu Beginn der Sitzung einen Erweiterungsantrag zur Tagesordnungspunkt um die Punkte: Forstmaßnahmen Am Köpfchen wegen Käferbefall und Grundsatzbeschluss zur Beauftragung eines Landschaftsplaners zur Umgestaltung des Friedhofes. mehr...

Ortsgemeinde Caan

Endabnahme der Gartenstraße

Caan. Am 23. Juli 2018 habe man mit dem Ausbau der Gartenstraße begonnen. Es habe einige witterungsbedingte und administrativ begründete Verzögerungen gegeben, doch nun sei die Endabnahme der Gartenstraße in Caan erfolgt, konnte der Ortsbürgermeister Roland Lorenz feststellen. Er bedankte sich nochmals und ausdrücklich bei den Anwohnern für ihr Verständnis und auch die Unterstützung während dieses Ausbaues und auch bei den Mitarbeitern der Firma Jungbluth. mehr...

Ortsgemeinde Nauort

Umlegungs- Ausschuss tagt

Nauort. Am Donnerstag, 23. Mai findet um 17 Uhr in der Gemeindeverwaltung (Schulstraße 1), 56237 Nauort eine Sitzung des Umlegungsausschusses statt. Auf der Tagesordnung des öffentlichen Teils steht die Einführung und Verpflichtung der Mitglieder des Umlegungsausschusses durch den Ortsbürgermeister nach § 30 Gemeindeordnung. mehr...

Rat der Ortsgemeinde Alsbach tagte

Neuer Standort für Glascontainer

Alsbach. Vor Kurzem fand im Dorfgemeinschaftshaus Alsbach eine öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates statt. Hier wurde unter anderem beschlossen, die Entscheidung über die freiwillige Beteiligung an den ungedeckten Kosten für den Bau von Entwässerungssystemen in Neubaugebieten aus dem Jahre 1996 aufzuheben. Ebenso wurde für die Glas- und Altkleidercontainer als vorübergehender Standort der Dorfplatz beim Feuerwehrgerätehaus in der Hauptstraße festgelegt. mehr...

Ortsgemeinderat Wirscheid

Sitzung

Wirscheid. Am Donnerstag, 23. Mai um 19.30 Uhr findet im Dorfgemeinschaftshaus Wirscheid eine Sitzung des Ortsgemeinderates Wirscheid statt. Auf der Tagesordnung des öffentlichen Teils stehen die Bekanntgabe der Entscheidungen aus dem nichtöffentlichen Teil, die Erweiterung der Abrundungssatzung „Kauserweg“, die Finanzierung der Entwässerungssysteme in Neubaugebieten, die Anschaffung von Toren für... mehr...

 

Insolvenzgläubiger sollen dank umfassender Finanzierung der katholischen Alexianer Gruppe bezahlt werden

ViaSalus stellt sich mit Alexianern neu auf

Dernbach. Die Katharina Kasper ViaSalus GmbH (ViaSalus) stellt sich mit Hilfe einer umfassenden Finanzierung der katholischen Alexianer Gruppe neu auf. Die Alexianer beteiligen sich als Gesellschafterin an ViaSalus und stellen dem Unternehmen zugleich umfangreiche Finanzmittel zur vollständigen Befriedigung aller Insolvenzgläubiger bereit. mehr...

Bürgerdialog mit Rainer Brüderle und Thorsten Koch von der FDP Westerwald

„Sind Straßenausbaubeiträge noch zeitgemäß?“

Wirges. Die FDP Westerwald und der Verbandsgemeindeverband der FDP Wirges luden interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion in das „Stadl“ in Wirges ein. Es ging um Straßenausbaubeiträge im Allgemeinen und im Speziellen um die Frage, ob die Erhebung bei Grundstückseigentümern sinnvoll und rechtens ist. mehr...

Westerwälder Gespräche

Dr. Rainer Bölling zu Gast in Westerburg

Westerburg. Die Initiatoren der Westerwälder Gespräche, Jenny Groß und Dominic Bastian, konnten den Bildungsforscher und Publizisten Dr. Rainer Bölling im Ratssaal in Westerburg begrüßen. Dr. Bölling referierte zum Thema „Das deutsche Bildungswesen im internationalen Vergleich – wirklich so schlecht wie sein Ruf?“. mehr...

Rheinland-Pfalz unterstützt Ausbau der K 156 und K 113

778.000 für Straßen- ausbau freigegeben

Montabaur. Der Westerwaldkreis erhält wieder Geld vom Land für den Ausbau von zwei weiteren Straßen. Für den Ausbau der K 156 in Niedererbach zahlt das Land eine Zuwendung in Höhe von 518.000 Euro, für den Ausbau der K 113 in der Ortsdurchfahrt Neuhäusel und auf der sich anschließenden Strecke bis zum Kreisverkehrsplatz eine Zuwendung in Höhe von 260.000 Euro. Über diese Mitteilung von Verkehrsminister Dr. mehr...

Das Forum für Soziale Gerechtigkeit veranstaltet Lesung und Diskussion in Montabaur

Gerechte Rentenreform für alle Generationen

Montabaur. Wie sicher ist die Rente? Lauert am Ende des Arbeitslebens die Altersarmut? Diese Fragen stellen sich auch viele „Wäller“. Bereits heute fürchten acht von zehn Deutschen, dass ihre Rente nicht reichen wird. Noch ist Zeit das Rentensystem grundlegend umzugestalten und zukunftsfest zu machen. Wie das aussehen kann, ist Thema einer Veranstaltung am Mittwoch, 26. Juni, in Montabaur. mehr...

Neugegründete Wählergruppe Hoffmann kandidiert für den Verbandsgemeinderat Ransbach-Baumbach

Aktivisten von 7-Wege-Gegenwind treten als Wählergruppe Hoffman an

Ransbach-Baumbach. Der Ursprung der nicht-mitgliedschaftlich organisierten Wählergruppe Hoffmann geht zurück auf die Arbeit der Bürgerinitiative „7-Wege-Gegenwind e.V.“, die gegen den geplanten Windpark Haiderbachhöhe – zwischen Wittgert, Mogendorf und Ransbach-Baumbach – kämpft. Im Rahmen der Aufstellungsversammlung haben sich 17 Kandidatinnen und Kandidaten bereit erklärt, für die Wählergruppe Hoffmann anzutreten. mehr...

Umfrage

Gesetzesentwurf: Jens Spahn plant Masern-Impfpflicht für Kita- und Schulkinder - Was sagen Sie?

Ja, ich bin für eine Impfpflicht
Nein, das sollte jeder selbst entscheiden können
 
 
Kommentare
Uwe Klasen:
Zitat: „Jetzt geht´s um die Wurst“ ---- Die finanziellen Belastungen für die Deutschen werden größer und die Polittdarsteller verschweigen dies im aktuellen EU-Wahlkampf! So zeigt die mittelfristige Finanzplanung von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), dass von den deutschen Steuereinnahmen aus 2018 - 2023 zusammen 226,9 Milliarden € für die EU abgezweigt werden. Wofür? Den Souverän in Deutschland zu entlasten, dass wäre eine der am dringendsten vorzunehmenden Aufgaben einer Regierung!
juergen mueller:
Nicht nur weniger Plastik in der Biotonne sondern weniger Insektizide gegen das Insektensterben, sprich Bienen/Hummeln.Heute ist Weltbienentag,schon gewusst?Ja,warum eigentlich,wenn Frau KLÖCKNER,Lobbyistin der Agrarwirtschaft,doch erst am 23.April 2019 per Notfallzulassung (?) ein weiteres Insektizid aus der Gruppe der NEONIKOTINOIDE zugelassen hat (neben 18 weiteren Insektiziden 2019 mit verheerenden Auswirkungen). Noch am 20.04.2018 im Bundestag vorgelogen:"Wirkstoffe aus der Gruppe der vorgen.Insektizide stellen für Bienen u.a.Bestäuber ein unvertretbares Risiko dar - was der Biene schadet,MUSS vom Markt".SAATGUT:"Darf nicht mehr mit Gift behandelt werden - JETZT darf man das Gift einfach auf die Pflanze spritzen".KLÖCKNER agiert in ihrem Amt mit einer Abgebrüht- u.Kaltschnäuzigkeit,die keinem ihrer Kolleginnen/Kollegen nachsteht. Es ist an der Zeit sich bewusst zu werden,dass WIR nur das zu Fressen haben,was die Politik uns vorsetzt u.ansonsten das Maul zu halten haben.
Lesetipps
GelesenEmpfohlen