BLICK aktuell - Politik aus Rheinbach / Swisttal

Politik #Rheinbach/Swisttal

UWG Rheinbach

Parksituation an der Merzbacher Straße verbessern

Rheinbach.Neuerdings wird in Merzbach auf der Merzbacher Straße komplett auf der Fahrbahn geparkt. In der Vergangenheit wurde das teilweise Parken an den Stellen mit sehr breitem Gehweg nicht mit einer Verwarnung belegt, solange niemand behindert oder gefährdet wurde. Da dies zu Beschwerden führte, werde nun die eindeutige Rechtslage einheitlich ausgelegt. Jegliches Parken auf dem Gehweg ist verboten, ein teilweises Parken auf dem Gehweg muss explizit angeordnet werden. mehr...

Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge ist wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz

SPD fragte nach, wie das Angebot in Rheinbach verbessert werden kann

Rheinbach.Der Ausbau der öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur ist eine wichtige Voraussetzung zur Förderung der E-Mobilität und wesentlicher Bestandteil für den Klimaschutz. Bürgerinnen und Bürger, die keine Möglichkeit haben, an ihrem Wohnsitz eine eigene Versorgung zu installieren, werden sich in der Regel daher nicht für ein E-Fahrzeug entscheiden. Um hier die Lücke zu schließen, ist es aus... mehr...

SPD Rheinbach

Sorge um augenärztliche Versorgung für Kassenpatienten in Rheinbach

Rheinbach. Es gibt derzeit nach Erkenntnissen der SPD keinen Augenarzt mehr in Rheinbach, der Kassenpatienten behandelt. Der letzte Augenarzt, der dies tat, hat Ende letzten Jahres seine Kassenzulassung zurückgegeben und behandelt nur noch Privatpatienten. Wer als Kassenpatient einen Augenarzt aufsuchen will, muss dafür nach Meckenheim oder in eine andere Nachbargemeinde fahren. mehr...

Landräte machten sich ein Bild von dem Projekt

Drei Landkreise unterstützen das Brückenprojekt Erpel - Remagen

Remagen/Erpel. Über „starken politischen Rückenwind“ für die Wiederbelebung einer Brückenverbindung zwischen Remagen und Erpel freuen sich der Unkeler Verbandsbürgermeister Karsten Fehr und Remagens Bürgermeister Björn Ingendahl: Landrätin Cornelia Weigand (Kreis Ahrweiler) und ihre Kollegen Achim Hallerbach (Kreis Neuwied) und Sebastian Schuster (Rhein-Sieg-Kreis) machten sich jüngst im Remagener... mehr...

SPD kritisiert: Es wird städtisches Kapital gebunden, aber kein Wohnraum geschaffen

Das von CDU und Grünen angestrebte Baulandmanagement funktioniert nicht

Rheinbach.Bisher ist kein Konsens zustande gekommen, wie neue Baugebiete in Rheinbach ausgewiesen werden sollen. Statt bei der Planung eines neuen Baugebietes zunächst mit den Eigentümern Optionsverträge für den Kauf der Grundstücke abzuschließen, will Schwarz-Grün 100% der Flächen ankaufen lassen. Dafür müsste die Stadt viel Geld in die Hand nehmen, und zwar lange bevor das Baugebiet geplant ist und die Grundstücke tatsächlich baureif und verkaufsfähig sind. mehr...

CDU Rheinbach

Rheinbach hat weiterhin keinen neuen Kämmerer

Rheinbach. Entgegen den Veröffentlichungen hat Rheinbach keinen neuen Kämmerer und wird diesen auch auf absehbare Zeit nicht haben. Warum? Weil Bürgermeister Banken einen Bewerber eingestellt hat, der die Qualifikation zum Kämmerer nicht vorweisen kann. Da wundert es nicht, dass der Rat der Stadt Rheinbach den Kandidatenvorschlag des Bürgermeisters mit großer Mehrheit ablehnte. Der Rat tat dies nicht nur mit Stimmen von CDU und Grüne, sondern auch mit Stimmen anderer Ratsmitglieder. mehr...

Nachfolger von Kämmerer Walter Kohlosser gefunden

Christian Lanzrath soll sich um die Finanzen der Stadt Rheinbach kümmern

Rheinbach. In der kontrovers geführten Auseinandersetzung über die Nachfolge des zum Jahresende 2022 in den Ruhestand getretenen Rheinbacher Kämmerers Walter Kohlosser hat sich Bürgermeister Ludger Banken (parteilos) jetzt gegen die schwarz-grüne Mehrheit im Stadtrat durchgesetzt. Banken hat den derzeitigen Vorsitzenden des SPD-Ortsverbandes Alfter, Christian Lanzrath (35), eingestellt - allerdings... mehr...

SPD-Fraktion im Rat der Stadt Rheinbach

CDU und Grüne blockierten Wahl des Kämmerers

Rheinbach. „Das monatelange Blockieren und Scharmützeln wurde von Schwarz-Grün auf unerklärliche Weise auf die Spitze getrieben. Neuestes Beispiel dafür war die Wahl des Kämmerers, der von der selbsternannten ´Kooperation auf Zeit´ über Monate hinweg blockiert wurde. „Aber nur, um die Arbeit der Stadtverwaltung um Bürgermeister Ludger Banken zu lähmen,“ ist sich die Rheinbacher SPD-Fraktionsvorsitzende Martina Koch sicher. mehr...

Anzeige
 

Verleihung der Ehrenamtspreise an Kempchen, Schumann und Bürgerverein Essig

Fulminanter Jahresauftakt bei der SPD Swisttal

Swisttal. Einen „fulminanten Jahresauftakt“ nannte Vorsitzender Tobias Leuning den Neujahrsempfang der SPD Swisttal, als er die rund 140 Gäste begrüßte, darunter die Bürgermeisterin, viele Ratsmitglieder, Ortsvorsteher und zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen. Mit so vielen Gästen hatte er im Dorfsaal der KG Freundschaftsbund Dünstekoven nach drei Jahren Coronapause nicht gerechnet.... mehr...

Nachdem die Asphaltarbeiten auf der Bundesstraße abgeschlossen werden konnten, sind jetzt noch Restarbeiten zu erledigen

B9 in Bad Breisig: Bauarbeiten gehen weiter

Bad Breisig. Nachdem vor Weihnachten die Asphaltarbeiten auf der Bundesstraße in Bad Breisig abgeschlossen werden konnten, sind jetzt noch Restarbeiten zu erledigen. Dazu sollen am 9. und 10. Januar die Kontaktschleifen für die Ampelanlagen folgender Straßen, die in die B 9 einmünden, hergestellt werden: Mittelstraße, K 47/St. Nikolausstraße, Am Kesselberg/St. Sebastianusstraße.Diese Arbeiten sind mit kurzzeitigen Einschränkungen des Verkehrs im jeweiligen Kreuzungsbereich verbunden. mehr...

UWG Rheinbach

Ordnungsamt ist jetzt auch abends telefonisch erreichbar

Rheinbach. Mit großer Freude hat die UWG Rheinbach die Mitteilung der Stadt Rheinbach aufgenommen, dass sie nunmehr eine „Bereitschaftsnummer“ für die Erreichbarkeit des Ordnungsamtes in Betrieb genommen hat. Dies betrifft sowohl den Innen- als auch den Außendienst. Das Servicetelefon steht nicht nur während der Dienstzeiten der Verwaltung zur Verfügung. Auch außerhalb der Dienstzeiten sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes während der Abenddienstzeiten ansprechbar. mehr...

Nachruf der CDU Rheinbach

Richard Tenorth nach langer Krankheit verstorben

Rheinbach. Die CDU Rheinbach trauert um ihr langjähriges Mitglied Richard Tenorth aus Hilberath, der am Silvesternachmittag im Alter von 79 Jahren nach längerer Krankheit verstorben ist. Mit Richard Tenorth verliert die CDU einen außergewöhnlichen und in der Bevölkerung sehr beliebten Politiker. Für seinen Wohnort Hilberath engagierte er sich in besonderem Maße. Richard Tenorth war in der Zeit von 2007 bis 2020 Ortsvorsteher von Hilberath. mehr...

SPD Swisttal dankt in der Silvesternacht für Dienst am Gemeinwohl

Swisttal. Einer langjährigen Tradition folgend besuchten Vertreter der Swisttaler SPD am Silvesterabend örtliche Einrichtungen, in denen auch in der Nacht des Jahreswechsels gearbeitet oder Wache gehalten wird. „Die SPD möchte so stellvertretend all denen Anerkennung und Dank aussprechen, die für unser aller Gemeinwohl tätig sind und auch in der Silvesternacht dafür Sorge tragen, dass ihre Mitmenschen unbeschwert feiern oder sicher schlafen können. mehr...

In einer Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab

Promille, aber keinen Führerschein: 35-Jähriger verliert Kontrolle über sein Auto

Schürdt. Am Mittwoch, 28.12.2022, gegen 18.55 Uhr, ereignete sich auf der Landesstraße (L) 276 in der Gemarkung Schürdt ein Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 35-jähriger Mann mit einem Pkw die L 276, aus Richtung Giershausen kommend, in Fahrtrichtung Schürdt. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam anschließend von der Fahrbahn ab. Der Unfallverursacher erlitt hierbei leichte Verletzungen. mehr...

 
Kommentare
germät:
Was für ein Andrang in der Neuwieder Innenstadt. Da gab es "nur" die Wurst, nämlich die "Curywurst". Neuwied rief zum Currywurst-Festival und "Alle" kamen. Respekt und Lob den Initiatoren und Verantwortlichen!....

Bus-Chaos im Kreis MYK: Wer ist verantwortlich?

germät:
Ja, Herr Landrat Dr. Alexander Saftig, da soll das neue Ticket für volle Busse sorgen!?. Ich glaube es nicht, wenn Stadtfahrten bis zu 30 Minuten dauern. Im Übrigen ist es schon besorgniserregend, wie manche Fahrerinnen/Fahrer ihr Gefährt durch die Gegend steuern!...
germät:
Es ist mal wieder soweit: Ohne Aufforderung oder wie hier einer Resolution läuft gar nichts. Die Politiker wissen doch gar nicht mehr, wofür Sie ihr Mandat bekommen haben!...
Lesetipps
GelesenEmpfohlen