BLICK aktuell - Politik aus Rheinbach / Swisttal

Politik #Rheinbach/Swisttal

Infos der Kreisverwaltung Rhein-Sieg-Kreis

Gedenkstätte „Landjuden an der Sieg“

Rhein-Sieg-Kreis.Nach der coronabedingten Zwangspause startet die Gedenkstätte „Landjuden an der Sieg“ jetzt wieder mit einem abwechslungsreichen Programm in das zweite Halbjahr 2021. Interessierte können sich im Rahmen von Führungen und Vorträgen über das jüdische Leben im Allgemeinen und die jüdische Geschichte im Rhein-Sieg-Kreis informieren. Auch Konzerte wird es geben. Insgesamt sind derzeit neun Veranstaltungen geplant. mehr...

Schwere Unwetterschäden

A61 : Reparaturen dauern Monate

Region. Derzeit ist die A61 zwischen Kerpen und Meckenheim voll gesperrt. Besonders schwere Hochwasserschäden der Fahrbahn sind im Bereich der Anschlussstelle Gymnich und der Anschlussstelle Swisttal festgestellt worden. Die Fahrbahn sei teilweise nicht mehr vorhanden. „Die Bauarbeiten werden sich über Monate hinziehen“, sagt Sebastian Bauer von der Autobahn GmbH des Bundes, die für den Bau und der Planung der Autobahnen in Deutschland zuständig ist. mehr...

Julia Klöckner: Konkrete Hilfen für die Hochwasserregion

Zentrale Abhol- und Abgabestellen für die Post

Kreis Ahrweiler/Rhein-Sieg-Kreis. Als CDU-Landesvorsitzende und Mitglied im Bundeskabinett ist Julia Klöckner seit Tagen um konkrete Hilfen für die Hochwasserregion engagiert. Nachdem sie gestern mit der Deutschen Telekom eine schnelle Instandsetzung von Mobilfunkmasten für betroffene Orte organisieren konnte, steht sie nun mit dem Vorstand der Deutschen Post in Kontakt. mehr...

Bundesinnenminister Horst Seehofer spricht mit Helferinnen und Helfern in Euskirchen und Ahrweiler

„Wir erleben eine unfassbare Tragödie“

Kreis Ahrweiler/Kreis Euskirchen. Bundesinnenminister Horst Seehofer ist in die von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Gebiete in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gereist. In Euskirchen an der Steinbachtalsperre (NRW) und in Ahrweiler (RLP) sprach der Minister mit Helferinnen und Helfern und bedankte bei allen Menschen, die derzeit in der Region die größte Not lindern: „“Was wir erleben ist eine unfassbare Tragödie. mehr...

Angela Merkel und Malu Dreyer besuchten gemeinsam mit Innenminister Roger Lewentz die Gemeinde Schuld an der Ahr

Die Heimat ist kaum noch zu erkennen - Merkel: Wir müssen uns sputen

Schuld/Adenau. Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte am vergangenen Sonntag das Katstrophengebiet Kreis Ahrweiler. Hier hatten in der Woche zuvor heftige Starkregen sintflutartige Hochwasser an der Ahr verheerende Überschwemmungen verursacht. Mehr als hundert Menschen verloren ihr Leben, tagelang suchten die Rettungskräfte nach Vermissten. Oft konnten diese nur noch tot geborgen werden. Angela Merkel besuchte zusammen mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer den besonders betroffenen Ort Schuld. mehr...

CDU Rheinbach

Was ist uns die Gesundheit unserer Kinder wert?

Rheinbach.Diese Frage stellen sich die CDU Ratsherrn Ferdinand Pfahl, Bruno Weber und Oliver Wolf zugleich Vorsitzender des Gewerbevereins, angesichts der Diskussion im Stadtrat über die Ausstattung von Klassenräumen mit Luftfiltern in Rheinbacher Schulen. „Die zögerliche Haltung der Verwaltung und die völlig deplatzierte Frage aus den Reihen der SPD nach dem Mehrwert einer entsprechenden Investition für die Stadt erzeugen bei uns nur noch Kopfschütteln“, so übereinstimmend die Ratsherren. mehr...

Öffentlichen Bücherei Sankt Martin Rheinbach

Rheinbacher Rat setzt sich parteiübergreifend für den Erhalt ein

Rheinbach. Die Öffentliche Bücherei Sankt Martin ist für Rheinbach, ihre Bürgerinnen und Bürger, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter und Einkommen von entscheidender Bedeutung. Sie ermöglicht den Zugang zu Informationen im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes, ermöglicht freie Meinungsbildung und fördert im Besonderen die Sprach- und Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen. Sie vermittelt Kindern Spaß am Lesen und verstärken ihre Medienkompetenz. mehr...

Montag beginnt die „Woche des Impfens“

Ohne Termin ins Impfzentrum

Rhein-Sieg-Kreis. Ab Montag, 12. Juli 2021, können sich Impfwillige ab 16 Jahren im Impfzentrum des Rhein-Sieg-Kreises in der Asklepios Klinik in Sankt Augustin ohne Termin die Erstimpfung verimpfen lassen. „Nehmen Sie dieses Angebot wahr“, appelliert Landrat Sebastian Schuster an alle Menschen, die noch nicht gegen Corona geimpft sind. „Nur so können wir dieses Virus bekämpfen und Schritt für Schritt... mehr...

Anzeige
 

Neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW – Das bedeutet sie für den Rhein-Sieg-Kreis

Corona-Lockerungen: Was geht und was nicht?

Rhein-Sieg-Kreis. Das Land NRW aktualisiert zum Freitag, 9. Juli die Corona-Schutzverordnung und zieht dabei eine neue Inzidenzstufe ein, die so genannte Inzidenzstufe 0. Sie gilt in Kreisen und kreisfreien Städten, die seit mindestens fünf Tagen eine 7-Tages-Inzidenz von 10 oder weniger vorweisen können, und greift damit auch für den Rhein-Sieg-Kreis. Mit der neuen Inzidenzstufe 0 werden zahlreiche der bestehenden Regelungen und Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie aufgehoben. mehr...

CDU Fraktion Swisttal

Warnung vor Desinformationskampagne

Swisttal. Die seit Monaten im Bundesgebiet laufende Desinformationskampagne von Corona-Leugnern ist auch in Swisttal angekommen. Auf einem Flugblatt wurde an der Morenhovener Busschleife ein Plakat mit absurden Aussagen zur Impfung von Kindern entdeckt. Dabei scheint es nicht zufällig, dass das Wartehaus an der Wendeschleife ausgewählt wurde, weil dort insbesondere Schulkinder ihre Fahrten an die Grundschulen sowie an die weiterführenden Schulen in der Region antreten. mehr...

Politik Aktiv beim ersten politische Stammtisch in diesem Jahr

Diskussion bei Würstchen und Bier

Swisttal. Nach einer langen Corona Pause war erstmalig wieder ein Treffen des Vereins „Politik Aktiv“ als Stammtisch wieder möglich. mehr...

Gemeinderat bestätigt Beschluss

In Swisttal wird auch weiterhin der Klimanotstand nicht ausgerufen

Swisttal. Es bleibt dabei: In der Gemeinde Swisttal wird der Klimanotstand weiterhin nicht ausgerufen. Mit großer Mehrheit bestätigte der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung die Empfehlung des Klima-, Umweltschutz-, Wirtschaftsförderungs- und Energieausschusses, der Anregung eines Bürgerantrages nicht zu folgen, den Klimanotstand für die Gemeinde Swisttal festzustellen und eine Resolution zu beschließen. mehr...

Sanierung des Lehrschwimmbad in Heimerzheim lässt noch auf sich warten

Noch kein Zeitplan in Sicht

Heimerzheim. Die geplante Sanierung des Lehrschwimmbads in Heimerzheim lässt noch auf sich warten. Das erfuhr der Swisttaler Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung auf Anfrage der SPD-Fraktion. Den endgültigen Zuwendungsbescheid habe die Verwaltung am Oktober erhalten, die Maßnahme sei Bestandteil der Haushaltsplanung für den Doppeletat 2021/22, so Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner (CDU). Allerdings... mehr...

FDP Fraktion im Rat der Stadt Rheinbach

Liberale beantragen Luftfilter für Rheinbacher Schulen

Rheinbach. Seit fast zwei Jahren beschäftigt alle die Pandemie nun schon und in den Schulen gilt nach wie vor das Prinzip „lüften und Maske tragen“. Immer noch passiert viel zu wenig, um den Präsenzunterricht nach den Sommerferien sicherzustellen. Die Kinder haben sich monatelang eingeschränkt, seit quasi einem Jahr gab es keinen normalen Unterricht, die Defizite sind groß. Schüler, Lehrer und Eltern... mehr...

Anzeige
Umfrage

Sommerzeit ist Grillzeit: Was kommt bei Euch auf den Rost?

Traditionell Steaks und Bratwurst.
Leicht muss es sein: Fisch und Gemüse
Hauptsache vegetarisch / vegan.
Alles was schmeckt!
634 abgegebene Stimmen
Anzeige
 
 
Kommentare
Mareike Noll:
Cutie ;)...

Fluthilfe-Portale für von Betroffene

Gertrud Schop:
Schade, die Telefonnummer war jetzt über 14 Tage richtig und wichtig, da wäre eine automatische Rufumleitung sicher nicht ganz verkehrt gewesen. ...

THW baut Brücken im Unwettergebiet

Monika d.:
Gert Kamphausen, wenn das zurzeit ihre größte Problem ist, dann müssen Sie sich glücklich schätzen. Außerdem was Werbung angeht da haben sie was total durcheinander gebracht....
Gabriele Friedrich:
Herr Kamphausen, die Erwähnung des THW ist keine Werbung sondern ein Lob und eine Anerkennung für die Leistung. Ohne diese Organisation wäre die Lage noch schlechter, als sie schon ist und das THW ist unverzichtbar für unsere Gesellschaft und ebenso für Einsätze im Ausland. Die allergrößte Hochachtung...
Beate J.:
Ehe Herr Kamphausen sich hier wichtig macht, sollte er zuerst mal die deutsche Rechtschreibung und Interpunktion beherrschen. Was das THW als erforderlich ansieht, wird es schon selbst wissen. Beate J....
Lesetipps
GelesenEmpfohlen