BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Dierdorf / Puderbach

Dierdorf / Puderbach

Der schwer verletzte Mann saß am Fahrbahnrand als die Polizei eintraf

Alkoholisierter Pkw-Fahrer kollidiert mit Baumstumpf: Auto überschlägt sich

Willroth. - Am Sonntagabend erhielt die Polizeiinspektion Straßenhaus um20:58 Uhr Kenntnis von einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 256 zwischen Horhausen (WW) und Willroth. Bei Eintreffen an der Unfallstelle saß der Verunfallte am Fahrbahnrand. Er wurde von mehreren Ersthelfern betreut. Nach jetzigem Ermittlungsstand kam der Fahrer im mittleren Erwachsenenalter infolge einer nicht angepassten Geschwindigkeit in Verbindung mit einer alkoholbedingten Fahruntüchtigkeit von der Fahrbahn ab. mehr...

Nachruf

Günter (Mini) Kutscher unerwartet verstorben

Neuwied. Der Tod von Günter „Mini“ Kutscher hat Familie, Freunde und Bekannte gleichermaßen erschüttert. Er starb im Alter von nur 70 Jahren am vergangenen Donnerstag plötzlich und für alle unerwartet. Günter Kutscher war erst vor 5 1/2 Jahren in den beruflichen Ruhestand getreten, wobei er im Jahre 2016 vom damaligen Landrat Rainer Kaul sowie vom früheren ehrenamtlichen Kreisbeigeordneten und Landtagsabgeordneten... mehr...

Politik

Neues Sportgelände für das Werner-Heisenberg-Gymnasium

Kreis investiert fast 600.000 Euro

Kreis Neuwied. Mehrzweckspielfeld, Laufbahn, Sprung- und Kugelstoßanlage, ein blitzsauberes Beachvolleyballfeld: Das Werner-Heisenberg-Gymnasium bekommt ein neues Sportgelände. Fast 600.000 Euro hat der Kreis Neuwied für die Grundsanierung des in die Jahre gekommenen Außenbereichs in seinen Haushalt eingestellt. Die Signale stehen auf grün. Marco David, Vorsitzender der Fachschaft Sport am WHG, ist... mehr...

Bundestagsabgeordneter Martin Diedenhofen (SPD)

„Energiesparmeister 2022“ gesucht!

Kreis Neuwied. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen macht auf den diesjährigen Klimaschutzwettbewerb aufmerksam und ermuntert Schülerinnen und Schüler aus seinem Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen, am „Energiesparmeister 2022“ teilzunehmen. Zum vierzehnten Mal in Folge suchen co2online und das Bundesumweltministerium die besten Klimaschutzprojekte an deutschen Schulen. Schülerschaft und Lehrerkollegium... mehr...

Sandra Weeser trifft Macron in Strasbourg

Kreis Neuwied. Die deutsch-französische Wahlkreisabgeordnete Sandra Weeser war eingeladen, die Vorstellung der Pläne des französischen Präsidenten Emmanuel Macron für den EU-Ratsvorsitz im EU-Parlament in Strasbourg vor Ort zu verfolgen. Dort besprach sie mit ihren französischen Kollegen in der Assemblée Nationale sowie den liberalen Abgeordneten im EU-Parlament eine Stärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. mehr...

Lokalsport

Ahlswede-Zwillinge absolvierten Sportabzeichen

Zum dritten Mal Bronze für Charlotte und Henri

Puderbach. Zum dritten Mal in Folge waren die zehnjährigen Zwillinge, Charlotte und Henri Ahlswede angetreten, um die Bedingungen des Jugend Sportabzeichens zu absolvieren. Ohne Fleiß kein Preis; nach diesem Motto mussten beide im Vorfeld einige Trainingseinheiten mit Opa Karl-Werner Kunz absolvieren, damit die geforderten Qualifikationen auch erzielt werden konnten. Am Ende hatte sich das Training... mehr...

Volleyball-Bundesliga: VC Neuwied77

Deichstadtvolleys auf dem Rückweg in den Spielbetrieb

Neuwied. Nach drei Spielausfällen zu Jahresbeginn kann die Begegnung der Deichstadtvolleys mit Tabellennachbar Nawaro Straubing am Samstag, 15. Januar um 19 Uhr stattfinden. Soweit die gute Nachricht für die Volleyball-Bundesliga VBL und die Volleyballfreunde in Niederbayern und am Mittelrhein, die das Spiel bei Sport 1 extra verfolgen können. mehr...

27 Jahre Silvesterlauftreff Puderbach

Traditioneller Sylvesterlauf

Puderbach. Seit 1994 ist es Tradition beim Lauftreff Puderbach, das auch der letzte Tag des Jahres mit einem gemeinsamen Trainingslauf beendet wird. Coronabedingt begab sich diesmal allerdings nur eine kleine Läuferschar zum Jahresabschlusslauf. Aus bekannten Gründen musste auf den gemütlichen Teil danach leider verzichtet werden. mehr...

Eishockey - Regionalliga West: EHC Die Bären 2016 Neuwied

Bären sind gegen Dortmund gnadenlos

Neuwied. Es war die Reaktion, die sich Trainer, Management und Fans nicht nur erhofft, sondern die sie schlichtweg verlangt hatten: Der EHC „Die Bären“ 2016 schien am zweiten Weihnachtsfeiertag seinen Durchhänger in der Eishockey-Regionalliga West beendet zu haben und besiegte vor 459 Zuschauern im heimischen Icehouse die Eisadler Dortmund mit 14:4 (4:2; 6:1; 4:1). „In Neuss hatten wir vor einer Woche einen schlechten Tag. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -Sparkasse Neuwied

Let’s play FIFA!

Kreis Neuwied. Nach dem großen Erfolg des ersten eSport-Cups im vergangenen Jahr freut sich die Sparkasse Neuwied, ihre jungen Kundinnen und Kunden zur nächsten Runde am 4. Februar einzuladen. Die Spielerinnen und Spieler können dabei bequem von zu Hause aus gegeneinander antreten und in FIFA 22 an der Playstation um den Sparkassen eSport-Cup kämpfen. Gespielt wird wie bei einem echten Fußballturnier:... mehr...

- Anzeige -

Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Kreis Neuwied. Digitalisierung und Nachhaltigkeit bestimmen als zentrale Themen unsere Zukunft. Um den Anforderungen gerecht werden zu können, sind besonders in Unternehmen zukunftsweisende Investitionen nötig. Alle, die etwas verändern wollen, können dabei von den zinsgünstigen Möglichkeiten der Förderbanken in Rheinland-Pfalz profitieren. Wie? Das Netzwerk der Sparkassen-Finanzgruppe hat die besten Voraussetzungen, individuelle Lösungen für Unternehmen zu finden. mehr...

- Anzeige -Die Sparkasse Neuwied im Wandel

Startklar für die Zukunft

Das vergangene Jahr stand erneut ganz im Zeichen der Corona-Pandemie – es galt wieder, ungeahnte Herausforderungen zu meistern und die zahlreichen Aufgaben des Alltags zu bewältigen. „Als Teil der kritischen Infrastruktur stand für die Sparkasse Neuwied zu Beginn der Pandemie 2020 noch die Liquiditätsversorgung sowie die Sicherstellung des Zahlungsverkehrs und Geschäftsbetriebs im Vordergrund. Schnell... mehr...

VR Bank Rhein-Mosel eG verabschiedet langjährige Mitarbeiter

Hochverdienter Ruhestand

Klotten / Treis-Karden. Es ist nicht selbstverständlich, daher aber umso bemerkenswerter. Ende letzten Jahres hat die VR Bank Rhein-Mosel eG zwei verdiente Kollegen in den Ruhestand verabschiedet. Hannelore Pantenburg und Hans Loosen waren seit 1974 bzw. 1972 bei der VR-Bank beschäftigt. mehr...

Termine

SGV Linkenbach e.V.

Jahreshaupt- versammlung

Linkenbach. An alle Mitglieder des SGV Linkenbach e.V.. Der Sport und Geselligkeitsverein Linkenbach e.V. lädt zur Jahreshauptversammlung am Sonntag, den 20. Februar 2022 um 14.00 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus in Linkenbach ein. Anmeldung der teilnehmenden Mitglieder telefonisch bei einem Vorstandsmitglied bis spätestens 18. Februar. mehr...

Absage Karneval

Kurtscheid. Nach der Absage des karnevalistischen Frühschoppens sieht der KCK - Kurtscheid 1967 e.V. mit Blick auf die leider steigenden Infektionszahlen keine andere Möglichkeit, auch die weiteren geplanten Veranstaltungen der Kurtscheider Jubiläumsveranstaltungen vorerst abzusagen. Diese betreffen das Gardecafé, den Kinderkarneval, die 20. Sitzung der Konfettimöhnen und die große Prunksitzung. mehr...

Schützengilde Raubach

Absage

Raubach. Leider kann die am 11. Februar vorgesehene Jahreshauptversammlung wegen Corona nicht stattfinden. Leider sieht sich der Vorstand nicht in der Lage, die derzeitigen gültigen Coronabestimmungen umzusetzen. Die JHV wird schnellstmöglich nachgeholt, da einige Neuwahlen anstehen. mehr...

Umfrage

Welche Vorsätze habt Ihr fürs neue Jahr?

Mehr Sport treiben
Gesünder ernähren
Mehr Zeit für Freunde und Familie
Eine Diät machen
Mit dem Rauchen aufhören
Andere / Keine
 
 
Kommentare
Antwort auf S. Schmidt:
Scheinbar haben Sie das Ziel des Spendenlaufs nicht erfasst. Ist doch super, wenn für gute Zwecke Geld gesammelt wird....
S. Schmidt:
Die "üblichen Verdächtigen", also sogenannte Aktivisten, sondern die "üblichen Sprüche" über Andersdenkende ab, also irgendwas mit "Rechts" und insgesamt unwissend was Sie damit ausdrücken, und fühlen sich zusätzlich in ihrem verwirrten tun noch durch Mitläufer bestätigt, welches doch nur eine Ausgrenzung...
Christian Stopp:
Traurig das die Helfer als Verursacher von sogenannten Fluthelferschäden nun ausgemacht werden und somit aus dem Thal vertrieben werden sollen. Ich denke es ist noch genug zu tun und auch wenn ein Azubi mal was kaputt macht kann er dadurch nur lernen. Hier die Firmen in die Pflicht zu nehmen, ganze...
Herbert Wiesel:
Das ist die Arroganz einer Handwerksvertretung, Helfer zu diskreditieren. Ich kann Ihnen als ehemaliger Gutachter unendlich viele Fehler von Meisterbetrieben benennen. Es gilt: wo gearbeitet wird, werden Fehler gemacht. Bei 100.000 Helfern im Tal ist das doch selbstverständlich. Wenn sie gegenteiliger...

Neue Wolfssichtungen im Kreis Ahrweiler

Gabriele Friedrich:
Was frisst der Wolf? Rehe, Rothirsche und Wildschweine: Davon ernährt sich der Wolf zu über 96 Prozent. Das sind die Ergebnisse einer Analyse von über 2.000 Kotproben. Nutztiere wie zum Beispiel Schafe machen dagegen weniger als ein Prozent aus. Quelle: nabu.de ** Also Herr Otterbach, der Wolf...
Sven Jakob Otterbach:
Liebe Frau Ampel Der Wolf gehört in Deutschland zu einem Tier das historische Ursprünge hier hat es ist die Mittelalterliche urangst die sie hier schüren , der Wolf an sich ist keine Gefahr er ist Teil der Natur , des Kreislaufs des natürlich selektiven Erhaltungsstandes unserer Natur . Es ist...
Anne Ampel:
Wölfe im Ahrtal, oh Gott…das auch noch! Da darf man nun gespannt sein, wie das Volk reagiert und wie das ausgeht. Gehts dem Isegrim durch den strammen Weidmann an den Kragen oder läßt man ihn in Ruhe? Ich befürchte eher ersteres! Wir werden sehen. Freiheit für den Isegrim Anne Ampel...
Gregor Herzog:
Ich freue mich sehr, dass Frau Weigand zu unserer neuen Landrätin gewählt wurde. Glücklicherweise haben sich die Bürger nicht wieder einlullen lassen, von den täglichen Erfolgsmeldungen aus der Kreisverwaltung und der einseitigen Berichterstattung pro Herrn Gies und seiner CDU. Das war ja fast schon...
K. Schmidt:
Die Gratulationen sind natürlich angebracht, manche Erwartungshaltung ist mir aber viel zu hoch. Frau Weigand war vor der Flut immerhin schon 2 Jahre im Amt als Verbandsgemeindebürgermeisterin tätig, ihre damaligen Wahlkampfthemen und -thesen waren damals abseits der Flut auch nicht großartig andere...
Markus W:
Super Ergebnis. Eine Abrechnung mit dem CDU Sumpf um Horst Gies, aber auch eine klare Absage an den Versuch von Herrn Schmitt auf jedes mögliche freie Amt zu kandidieren....
Lesetipps
GelesenEmpfohlen