Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Wirges Lokalsport

Lokalsport aus Wirges

Fußball in der Verbandsgemeinde Wirges

SV Staudt klettert auf Platz zwei

Wirges. Die SpVgg Wirges steht weiterhin im Mittelfeld der Rheinlandliga. David Röhrig sorgte mit seinem Treffer für einen Punktgewinn gegen den TuS Oberwinter. Für die Gäste traf Ebrima Mannen. Eine Heimniederlage gab es zum Saisonauftakt für den ESV Siershahn. Die Eisenbahner verloren ihre Partie gegen die SpVgg Horbach mit 0:2 und bauten damit die Negativserie gegen das Team aus der Verbandsgemeinde Montabaur weiter aus. mehr...

Fußball-Rheinlandliga - Saison 2018/19

Wirges erarbeitet sich einen Punkt

Wirges. „Man hat heute gesehen, dass wir noch nicht in der Rheinlandliga angekommen sind. Daran müssen wir arbeiten“, gab der Wirgeser Trainer Nicolai Foroutan nach Spielende zu Protokoll. Seine Mannschaft hatte gegen den TuS Oberwinter einen Punkt erarbeitet. Die Gastgeber begannen nervös und hatten Probleme, in die Partie zu finden. „Aber ich denke, das ist normal. In dieser Liga wird mit ganz anderem Einsatz zur Sache gegangen. mehr...

Eissport Gemeinschaft Diez-Limburg e.V.

Grill & Chill: Rockets laden zum Trainingsauftakt ein

Diez. Der Eishockey-Regionalligist EG Diez-Limburg lädt alle Interessierten am Samstag, 25. August, von 15 Uhr an zum Trainingsauftakt in und rund um die Diezer Eissporthalle ein. Die Rockets stellen um 15 Uhr im Rahmen einer Grillparty an der Eishalle die neue Mannschaft für die Saison 2018/19 vor. Von 16.30 bis 18 Uhr stehen die Spieler um Trainer Jens Hergt dann das erste Mal gemeinsam auf dem Eis für die erste Trainingseinheit der Vorbereitung. mehr...

1. American Footballclub Montabaur Fighting Farmers 1992 e. V.

Farmers verlieren bei starken Phantoms

Montabaur. Starke erste Halbzeit, schwache zweite Hälfte – das reichte am Ende nicht für die Fighting Farmers Montabaur, um bei souveränen Phantoms in Wiesbaden etwas Zählbares zu entführen. Die Zweitliga-Footballer aus dem Westerwald verloren das Auswärtsspiel in Wiesbaden mit 6:35 (6:7, 0:7, 0:14, 0:7). mehr...

Mit der vorläufigen Bestzeit für die Vorjahressieger im Land-Audi #1 ist der erste Tag des ADAC Zurich 24h-Rennens gestern Abend zu Ende gegangen. Die Crew im Audi R8 LMS, in der Christopher Mies (Heiligenhaus)... mehr...

TuS Hilgert e.V.

Tommy Rist kommt zum vierten Pfeifenbäcker-Cup

Hilgert. Am Samstag, 1. September, findet zur Saisoneröffnung das jährliche Bambinifest statt. Im letzten Jahr durfte die JSG Kannenbäckerland auf dem Hilgerter Hybridrasen über 400 Kinder mit ihren Familien begrüßen. mehr...

Gelungenes Jugend-Sommer-Camp des Golf Clubs Rhein Wied

Rekordbeteiligung beweist: Golf macht der Jugend großen Spaß

Neuwied. Vom 30. Juli bis 3. August fand das alljährliche Jugend Sommer Camp mit anschließenden Clubmeisterschaften im GC Rhein Wied statt. Mit einer Rekordbeteiligung nahmen 35 Jugendliche und 10 Bambinis teil. Mit unseren Pros Andre und Mohamed wurde sehr viel trainiert und auch der Spaß kam nicht zu kurz.. Für das leibliche Wohl sorgten die Gastronomen Andrea und Harry Schnorrenberg.Clubmeister bei den Minis über 9 Loch wurde Tristan Spurzem vor Levin Libovsky und Dominik Klein. mehr...

FSV Ebernhahn 08

FSV siegt im Pokal

Ebernhahn. In der zweiten Runde des Bitburger Kreispokals konnte sich der FSV mit 5:3 n.V. gegen einen starken Gegner aus Rheinbreitbach durchsetzen. mehr...

gesucht & gefunden
Service
Kommentare
juergen mueller:
Alleinerziehende unterstützen ist das eine (und förderlich) - Frühkindliche Bildung f.d.Zukunft geistig,moralisch (was ausgerechnet die Politik damit meint???),kulturell,körperlich das Andere.Die Politik spricht i.d.Zusammenhang von sozialen,kognitiven Kompetenzen,Steigerung der Lernfähigkeit,lebenslanges Lernen,Bildung über gesamte Lebenszeit,Lernmotivationen.Sogen.LERNORTE (Kita`s) müssen bestimmte Dimmensionen aufweisen,die unsere Politiker,neben anderen von ihnen geforderten,frühkindlichen Erfordernissen auf der Grundlage einer Elementarbildung selbst vermissen lassen u.sich in elementare Dinge des Lebens einmischen u.durch Vorgaben bestimmen wollen,wo es langzugehen hat.Kinder älterer Generationen wurden mit Werten aufgezogen,die die Politik nicht mehr kennt,es ist etwas aus ihnen geworden ohne das Einmischen der POLITIK.Die Zeiten haben sich geändert u.unsere Werte auch.Was früher waren Zeit,Aufmerksamkeit,Ehrlichkeit,Loyalität u.Bestreben zählt heute nicht mehr.
juergen mueller:
Durch digitale Bindung (alleine diese Wortwahl ist absurd) Kindern eine Zukunft ermöglichen."Unser Ziel - WIR - pflichtbewusst - RULAND lässt nichts aus und "bildet" sich auch noch etwas darauf ein.Was nützt es einem Kind,wenn es lesen u.schreiben gelernt hat,aber das Denken anderen überlassen muss.Grass ausgedrückt:Schule ist jenes Exil,in dem der Erwachsene das Kind solange hält,bis es imstande ist,in der Erwachsenenwelt zu leben,ohne zu stören.Digitale Bindung bindet Kinder nur an eines:an Technik-Computer,Spielekonsole,Playstation etc.u.verhindert den Blick für Realität,Umwelt u.Natur.Es darf nicht verwundern,wenn ein Kind auf die Frage,ob es in seinem Leben eine (Ver)Bindung gibt,antwortet:Ja,mein LADEKABEL.Kindern nicht einfach nur Lesen beibringen,sondern das Gelesene/Gehörte zu hinterfragen u.zwar alles zu hinterfragen.Digitalisierung hat nichts mit guter Bildung zu tun,sie erleichtert sie vielleicht.Und,Herr RULAND:Einbildung ist auch eine Bildung.
Uwe Klasen:
Zitat Juergen Mueller: „…aber noch nie konnten so viele Menschen von der Arbeit die sie haben, gar nicht leben…“ --- 1988 betrug das durchschnittliche Netto-Einkommen eines deutschen „Standardhaushaltes“ umgerechnet 24.500 €, im Jahr 2016 waren es nur noch 24.000 €, wobei die Kaufkraft 1988 doppelt so hoch war wie 2016. Da seitdem die Löhne gestiegen sind, kann hieran sehr gut erkannt werden, wie die Vermehrung / Erhöhung von Steuern und Abgaben zu einer schrittweisen Verarmung privater Haushalte führt!
juergen mueller:
Ein starkes Europa der Menschlichkeit.Immer diese nichtssagenden, süffisanten Äusserungen einer Partei,die schon lange nicht mehr in der Lage ist,überzeugend zu klingen,etabliert in einem auch von ihr etablierten System,in dem es nur um Wirtschaftlichkeit,Profit,Konsum u.beruflichen Erfolg geht,ein System,in dem der politische Mensch zuerst sein soziales Denken u.letztendlich seine,ja,Menschlichkeit,verloren hat,weil alles,was er sagt,verlogen ist.Slogan wie:"Gut mit der SPD:Verkehr u.Ortsentwicklung - So geht Zukunft" ziehen schon lange nicht mehr u.schon garnicht in Puncto Menschlichkeit.Arme Leute wählen seit 140 Jahren SPD u.sind immer noch arm.Das Wort sozial hat sich in der SPD schon lange abgenutzt,auch als Arbeiterpartei.Nie hatten so viele Menschen Arbeit wie jetzt mag stimmen - aber noch nie konnten so viele Menschen von der Arbeit die sie haben, gar nicht leben.Und deshalb habe ich diesen Kommentar auch mit meinem Mittelfinger getippt.
Regionale Kompetenzen

 
Lesetipps
GelesenBewertet