Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bad Ems

Bad Ems

Über 150 Chöre präsentieren sich - – bunt, vielfältig, modern und zeitgemäß

„Rheinland-Pfalz singt“

Mainz. An 14 Auftrittsorten und Bühnen werden über 150 Chöre mit weit mehr als 5.000 Choraktiven zeigen: „So klingt Chormusik heute“ – bunt, vielfältig, modern und zeitgemäß. mehr...

Festival gegen den Strom - Das Meininger-Trio

Liebeszauber

Bad Ems. Am Freitag, 5. Juli um 20 Uhrtritt das Meininger-Trio in Schloss Balmoral auf. Das Meininger-Trio mit seinen drei vorzüglichen Interpreten - die klanglich überaus einfühlsame Flötistin Christiane Meininger, der jede kleinste Nuance mit seinem prachtvollen Instrument erfüllende Cellist Miloš Mlejnik und der temperamentvoll-sensible Musikant Rainer Gepp, Klavier* hat in mehr als 15 Jahren das Repertoire für seine aparte Besetzung fantasievoll erweitert. mehr...

Politik

CDU Bad Ems zieht Resümee – Kommunalwahl 2019

Die harte Arbeit hat sich ausgezahlt

Bad Ems. Mit der Stichwahl um das Amt des Stadtbürgermeisters endet ein langer Kommunalwahlkampf, der mit einer Mitgliederversammlung am 6. Februar begann. Auf dieser Auftaktveranstaltung wurde eine Liste für den Stadtrat gewählt, die mit einem Altersdurchschnitt von 43 Jahren für Aufsehen sorgte. Viele neue und junge Gesichter wollten mit frischen Ideen neuen Schwung bringen. So auch der CDU-Bürgermeisterkandidat... mehr...

Junge Union im Bezirk Koblenz-Montabaur

Handlungsbedarf in der Mutterpartei

Ransbach-Baumbach. Seit März steht Tilman Kuban an der Spitze der mitgliederstärksten politischen Jugendorganisation Europas. Sein erster Besuch in Rheinland-Pfalz im neuen Amt führte ihn am vergangenen Wochenende nach Ransbach-Baumbach zum Bezirkstag der Jungen Union Koblenz-Montabaur. Anlass war, zusammen mit dem rheinland-pfälzischen Landesvorsitzenden, Jens Münster, einen Blick auf die Europawahlen... mehr...

CDU-Bundestagsabgeordneter Josef Oster zur Arbeit der Großen Koalition

Regierung arbeitet auf Hochtouren

Koblenz. Nach dem Komplettrückzug der bisherigen SPD-Chefin Andrea Nahles aus der Politik wird anhaltend über ein bevorstehendes Ende der Regierungskoalition von CDU/CSU und SPD spekuliert. Die jüngsten Umfragewerte, die die SPD nur noch bei 13 Prozent sehen, befeuern Gerüchte, die Sozialdemokraten könnten die Regierung bald verlassen. „Spekulationen sind eine Seite. Die andere Seite ist, dass die... mehr...

Stichwahl in Bad Ems

Oliver Krügel wird Stadtbürgermeister

Bad Ems. Nachdem am Wahlabend des 26. Mai klar wurde, dass es für die Kandidaten Oliver Krügel, CDU und Frank Ackermann, SPD in der Wahl um das Amt des Stadtbürgermeisters in die Stichwahl gehen würde, wurde das Endergebnis dieser am 16. Juni mit Spannung erwartet. mehr...

Lokalsport

„Tag der Meister“ in Koblenz

FVR ehrt seine Titelträger

Koblenz. Ein Feiertag bei bestem Sommerwetter: In der Koblenzer Sportschule Oberwerth hat der Fußballverband Rheinland am heutigen Sonntag im Rahmen des nunmehr vierten „Tags der Meister“ die überkreislichen Titelträger geehrt. Neben dem rheinland-pfälzischen Minister des Innern und für Sport, Roger Lewentz, zählten unter anderem DFB-Vizepräsident Hans-Dieter Drewitz und Monika Sauer, Vizepräsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz und Präsidentin des Sportbundes Rheinland, zu den Gästen. mehr...

Equipe France in der RSG Montabaur und dem RSV Oranien Nassau

Zu selten ging´s bergab bei der „Grande Region-Rundfahrt“

Montabaur/Nassau. Bei kaum einer Situation im Leben freut man sich darüber, dass es bergab geht – außer beim Radfahren. So ging es auch den deutschen und französischen Akteuren der „Equipe France“ in den beiden Radsportvereinen RSG Montabaur und RSV Nassovia Nassau auf ihrer „Grande-Region-Rundfahrt“. Diese führte die grenzüberschreitenden Radler im Rennradsattel über 1.028 meist anspruchsvolle km mit 8.695 Höhenmetern durch fünf Länder und Regionen. mehr...

Erster deutscher Sieg in der höchsten Tourenwagen-Serie der Welt

Für Benjamin Leuchter wurde im dritten Rennen ein Traum wahr

Nürburg. Nicht nur die Rennboliden des 24-Stunden-Rennens sorgten am vergangenen Wochenende für spannenden Motorsport, auch die Piloten des FIA WTCR World Cups begeisterten mit ihren packenden Positionskämpfen die Zuschauer. Zudem bietet die Serie mit ihren 27 Fahrzeugen von sieben unterschiedlichen Herstellern, darunter auch Audi und Volkswagen, eine Markenvielfalt, von der andere Serien nur träumen können. mehr...

Wirtschaft

Aktion Heimat shoppen

Was der Handel kann

Region. Der Handel und sein ursprüngliches Zuhause – die Innenstadt – stehen vor vielfältigen Herausforderungen. Das Kundenverhalten ändert sich rapide. Ein Stichwort unter vielen: Onlinehandel. Trotzdem kommen Menschen in die Städte und kaufen dort ein. Weshalb? Im Internet ist doch die Auswahl viel größer! mehr...

- Anzeige -evm: Aufsichtsrat bestellt den Finanzvorstand bis Mitte 2023

Dr. Karlheinz Sonnenberg als Vorstandsmitglied bestätigt

Koblenz. Der Aufsichtsrat der Energieversorgung Mittelrhein (evm) hat die Bestellung von Dr. Karlheinz Sonnenberg als Vorstandsmitglied bis Mitte 2023 verlängert. Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Josef Rönz (Vorsitzender) und Bernd Wieczorek verantwortet er die Geschäftstätigkeit des größten kommunalen Energie- und Dienstleistungsunternehmens aus Rheinland-Pfalz. Dr. Sonnenberg (Jahrgang 1961)... mehr...

- Anzeige -Das neue Eis aus der glycklich Manufaktur in Krefeld

Eis macht glycklich!

Region. Eine Freude für den Gaumen sind die hausgemachten Eissorten aus der Krefelder Manufaktur. Im Sommer 2013 auf Sylt entstand die Idee für ein natürliches Speiseeis mit der sylttypischen Frische und Reinheit. Fünf Monate später wurde auch schon eine moderne Eismanufaktur in Krefeld-Uerdingen eingerichtet. Es folgte das allererste Sylter Eiscafe in Kempen. In den nächsten zwei Jahren eröffneten weitere Filialen. mehr...

- Anzeige -Porta Möbel präsentiert Dining-Trends

Mix & match

Region. Im Bereich Dining-Trends setzten Interior-Experten immer mehr auf modernes Geschirr zum selber mixen. Porta Möbel bietet für diesen Trend eine große Auswahl für jeden Anlass – ganz gleich, ob Brunch, Gartenparty oder Abendessen. Farblich finden sich zurzeit insbesondere Natur- und Pastelltöne in den Geschirrserien wieder. Die Stilrichtungen reichen von skandinavisch über klassisch-modern bis hin zu asiatisch. mehr...

Termine

Kreisverwaltung informiert

Flohmarkt für Kindersachen

Rhein-Lahn-Kreis. Im Rahmen des „Brückenfestivals“ in Bad Ems veranstaltet die Abfallwirtschaft Rhein-Lahn am Sonntag, 14. Juli ab 10 Uhr, auf der Kurpromenade am Kurhaus, wieder einen Flohmarkt für Kindersachen. Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch ist eine Anmeldung erforderlich. Eingeladen zum Mitmachen sind Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre. Es können Spielzeug, Comics, Bücher, Kleidung und so weiter verkauft oder getauscht werden. mehr...

Taunusklub Bad Ems:

Treffen mit Zweigverein Eitelborn

Bad Ems. Am Sonntag, 30. Juni, treffen sich die beiden Wandervereine Taunusklub Bad Ems und Westerwald-Verein Eitelborn um 11.30 Uhr am Westbahnhof. Vom Westbahnhof aus führt die zehn Kilometer lange Wanderung über den Weinberg, Rosenfarm nach Fachbach und von dort zurück zum Haus Lindenbach. Dort kehren die Wanderer zur gemeinsamen Schlussrast ein. mehr...

Exkursion an den Kaltbach in Nassau

Lebensraum Fließgewässer

Nassau. Am Kaltbach in Nassau werden die Methoden der biologischen Gewässeruntersuchung demonstriert, Tiere gesucht und vorgestellt. Die Exkursion ist vor allem für Kinder geeignet (möglichst Gummistiefel, Schraubglas und Küchensieb mitbringen). Treffpunkt ist am Samstag, 22. Juni, um 14 Uhr am Kinderspielplatz im Kaltbachtal in Nassau, von dort Weiterfahrt in Richtung der Autowendebrücke. Die Leitung der etwa zweistündigen Exkursion übernimmt Naturparkreferent Stefan Eschenauer. mehr...

Umweltnetzwerk Kirche e. V.

Informations- veranstaltung

Koblenz. Das Umweltnetzwerk Kirche Rhein-Mosel e. V. lädt zur Informationsveranstaltung „Kirchliches Umweltmanagement“ am Dienstag, 25. Juni, 17:30 Uhr bis 19 Uhr in die Begegnungsstätte der Kirchengemeinde St. Franziskus, Fröbelstraße 9, 56073 Koblenz ein. In der Informationsveranstaltung werden sowohl Vertreter aus dem Bistum Limburg, als auch der Evangelischen Kirche im Rheinland berichten. In beiden Kirchen besteht viel Erfahrung mit kirchlichem Umweltmanagement. mehr...

Umfrage

Europäischer Gerichtshof erklärt Pkw-Maut in Deutschland für nicht rechtens: Was sagen Sie?

Das war absehbar.
Finde ich richtig!
Für mich nicht nachvollziehbar.
Eine Pkw-Maut, die mit dem EU-Recht vereinbar ist, sollte es geben.
Braucht niemand.
Anzeige
 
 
Kommentare
René Bringezu:
Herr Kowallek, Die Hauptsatzung soll wie folgt geändert werden: § 1 Oberbürgermeister, Beigeordnete (1) Die Stadt Neuwied hat neben den hauptamtlichen Oberbürgermeister zwei hauptamtliche Beigeordnete. (2) Der erste hauptamtliche Beigeordnete führt die Amtsbezeichnung "Bürgermeister" Vorher waren es "nur" der Bürgermeister und die beiden ehrenamtlichen Beigordneten. Bitte informieren Sie sich bevor Sie ihre "Meinung" streuen.
Siegfried Kowallek:
Die Neuwieder sprachen sich beim Bürgerentscheid nicht gegen einen dritten hauptamtlichen Beigeordneten aus, sondern gegen einen zweiten. Somit kandidierte dann ein SPD-Mann, Michael Mang, erfolgreich gegen den Vorschlag der CDU für den demzufolge einen (in Wirklichkeit immer noch!) unstrittigen hauptamtlichen Beigeordnetenposten. Als Mang nach Jan Einigs Wahl zum Oberbürgermeister absprachegemäß Bürgermeister wurde, kam es zur Verlegenheitslösung der zwei ehrenamtlichen Beigeordneten bis zur Kommunalwahl, was mit einer Wirkung des Bürgerentscheids überhaupt nichts zu tun hatte, sondern mit dem schwierigen GroKo-Binnenverhältnis und vielleicht auch mit der strategisch-taktischen Inkompetenz der Neuwieder SPD; denn hätte man nach Einigs Wahl zum OB einen anderen sozialdemokratischen Bürgermeisterkandidaten durchgebracht, wäre Mang hauptamtlicher Beigeordneter geblieben und die SPD hätte im Stadtvorstand eine Mehrheit. Da ein Oberbürgermeister und ein Bürgermeister nicht gleichzeitig Beigeordnete sind, können die drei Fraktionsvertreter Martin Hahn (CDU), Regine Wilke (Bündnis 90/Grüne) und Arno Jacobi (FWG) somit in ihrem Papaya-Koalitionsvertrag überhaupt keinen „weiteren“ hauptamtlichen Beigeordneten für die Stadt ausgehandelt haben. 0 + 0 + 1 ist immer noch 1 (ein Beigeordneter) und nicht 3, es sei denn, die Alternative für Deutschland mutiert jetzt zur Alternative für neue Rechenkünste. Siegfried Kowallek, Neuwied
Uwe Klasen:
Wer, wie ATTAC, sich als Nebenregierung aufführt, ohne eine demokratische Legitimation zu besitzen, dem wurde zu Recht die Gemeinnützigkeit aberkannt!
Lesetipps
GelesenEmpfohlen