Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Lahnstein Lokalsport

Sport #Lahnstein

Jahreshauptversammlung der Drachen- und Gleitschirmfliegerfreunde Rhein-Mosel-Lahn

Neues Logo ausgewählt

Mülheim-Kärlich. Vor Kurzem fand die Jahreshauptversammlung der Drachen- und Gleitschirmfliegerfreunde Rhein-Mosel-Lahn e.V. in der Gaststätte Brauhaus in Mülheim-Kärlich statt. mehr...

Winterrunde 2. Herren 30 Lahnstein des TC Rhein-Lahn Lahnstein

Ein toller Wettbewerb

Lahnstein. Auch am letzten Spieltag gegen den TC Kobern-Gondorf gelang den Lahnsteinern kein Sieg. mehr...

VC Lahnstein durchgehend erfolgreich

Der Griff nach der Tabellenführung!

Lahnstein. Letzten Samstag gab es viel zu sehen und viel zu feiern beim Volleyball Club Lahnstein. Zuerst empfing die zweite Mannschaft die Gegner des TV Feldkirchen und VFL Kesselheim im Schulzentrum am Oberheckerweg. In beiden Spielen zeigte hier der VCL, warum man in der Verbandsliga um den Aufstieg mitspielt. Beide Partien wurden dominiert und in überzeugender Manier gewonnen. Gegen Feldkirchen... mehr...

FSV Rot-Weiss Lahnstein

Ergebnisse und Vorschau

Lahnstein. Die Ergebnisse vom Wochenende: A-Junioren Sparkassen-Futsal-Hallencup, Bezirk-Turnier, Gruppe C, Ergebnis FSV RW Lahnstein: Gruppendritter, G 1, U 1, V 1. B-Junioren Sparkassen-Futsal-Hallencup, Runde Endspiel, Ergebnis FSV RW Lahnstein: Gruppenzweiter, G 3, U 1, V 1. C-Junioren Kreisfreundschaftsspiele, SG2000 Mülheim-Kärlich II – FSV RW Lahnstein 2:0 (0:0). D-Junioren Sparkassen-Futsal-Hallencup, Abschlussrunde, Gr. mehr...

Regional-Schwimm-Meisterschaft der Förderschulen

Neuwieder Christiane-Herzog-Schule gewann fairen Wettkampf

Mayen. Kürzlich wurde im Nettebad in Mayen die diesjährige Endrunde der Regional-Schwimm-Meisterschaft ausgetragen. Die Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden sechs Förderschulen zeigten tollen Einsatz in den Einzelwettbewerben und guten Zusammenhalt in den Mannschaftswettbewerben. Oft entschieden nur wenige Sekunden über eine Platzierung. Regionalschulmeister bei diesem Schwimmwettbewerb wurde die Christiane-Herzog-Schule aus Neuwied-Engers vor der Maximilian-Kolbe-Schule aus Scheuerfeld. mehr...

Turngemeinde Oberlahnstein beim Eurocross in Diekirch

Florian Weiß erreicht Platz 3

Lahnstein. Hinter Tom Förster (LG Vogtland) und dem Luxemburger Tom Carré belegte Florian Weiß von der Turngemeinde Oberlahnstein einen hervorragenden dritten Platz beim diesjährigen Eurocross in Diekirch (Luxemburg). Die berüchtigte Runde von Diekirch inkl. Treppenpassage gilt als besonders schwierig und musste von den Läufern der U18 dreimal gelaufen werden (4.250 m). Nach verpatztem Start musste... mehr...

Präsident des Landessportbundes Rheinland-Pfalz zurückgetreten

Prof. Dr. Lutz Thieme gibt Amt mit sofortiger Wirkung auf

Rheinland-Pfalz. Prof. Dr. Lutz Thieme hat im Verlauf der Präsidiumssitzung des Landessportbundes Rheinland-Pfalz am 6. Februar in Seibersbach seinen sofortigen Rücktritt vom Amt des LSB-Präsidenten erklärt. mehr...

Mitglieder des TGO zu Gast in Andernach

Nachwuchsleichtathleten beim Team Cup

Oberlahnstein. Die TG Oberlahnstein reiste mit sieben Kindern nach Andernach zum Team Cup des Kreises Mayen-Koblenz. Dabei startete Jonas Rausch in der Altersklasse U12, Jakob Madzgalla, Greta Frandsen, Klara Weiß, Luise Greiner und Annike Spürkmann in der U10 und der jüngste TGO’ler Andreas Thielen in der Altersklasse U8, jeweils in gemischten Teams zusammen mit Athleten aus den Stammvereinen DJK Andernach und Neuwieder LC für die Leichtathletik Gemeinschaft Rhein-Wied. mehr...

Mit Beginn der Wintersaison startete der Tennisverband Rheinland das Pilotprojekt „Trainings Base für Profispieler“

„Eine hervorragende Plattform“

Koblenz. Der Tennisverband Rheinland (TVR) beschreitet neue Wege. „Toll, dass so etwas im Rheinland geschaffen wurde“, zeigt sich Anna-Lena Friedsam, deren Comeback-Pläne sich mit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft am 16. Dezember 2018 in Biberach mehr als erfüllt haben, begeistert. Die „Trainings Base für Profispieler“ hat der TVR mit Beginn der Wintersaison im Landesleistungszentrum auf der Karthause in Koblenz als Pilotprojekt ins Leben gerufen. mehr...

 

Sporthilfe benennt Team für Olympische Spiele und Paralympics

„Tokio Team Rheinland-Pfalz“ mit 36 Athleten

Rheinland-Pfalz. 28 olympische und acht paralympische Spitzensportler gehören dem „Tokio Team Rheinland-Pfalz“ an, das die Stiftung Sporthilfe Rheinland-Pfalz jetzt benannt hat. Die 36 Athleten – 23 Männer und 13 Frauen – aus 27 rheinland-pfälzischen Vereinen gehören damit zum erweiterten Kreis derer, denen eine Chance zur Teilnahme an den Sommerspielen 2020 in Tokio prognostiziert wird. 16 Athleten kommen aus pfälzischen Vereinen, zwölf aus rheinländischen und acht aus rheinhessischen Vereinen. mehr...

TGO-Leichtathleten bei den Bezirkscrossmeisterschaften in Koblenz

Ein Crosslauf, der es in sich hatte

Lahnstein. Bei Dauerregen und kalten Temperaturen gingen 10 Kinder und Jugendliche der TG Oberlahnstein im Trikot der LG Rhein-Wied beim Crossauftakt der Leichtathleten in Koblenz an den Start. Für viele Kinder der Altersklassen U8 und U10 war es der erste Crosslauf, und der hatte es in sich: Aufgeweichte, matschige Böden mit zahlreichen Pfützen sorgten dafür, dass sich die Laufklamotten entsprechend einfärbten. mehr...

BBV Lahnstein

Rückblick und Vorschau

Lahnstein. Die erste Mannschaft des BBV Lahnstein hat das Derby in der Basketball-Landesliga gegen den BBC Horchheim II deutlich für sich entschieden: Die Mannschaft von Trainer Tobias Lui schlug den BBC mit 105:60 (50:29) durch, und setzte damit den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen fort. Derweil musste die dritte Mannschaft beim 59:79 gegen Horchheim III eine Niederlage einstecken. Bis zur siebten... mehr...

Sport Regional
Umfrage

1.000 Euro für jeden - Sollte es ein bedingungsloses Grundeinkommen geben?

Ja, finde ich gut.
Nein, sowas brauchen wir nicht.
Ist mir egal.
Service
Kommentare
juergen mueller:
Es geht hier nicht um Verteufelung, sondern einzig und alleine darum, dieser Veranstaltung etwas positives abzugewinnen, was ich nicht tue. Anstatt auf die Strasse zu gehen und Transparente hochzuhalten oder Sprüche (wie die von Anne) vom Stapel zu lassen, gibt es in vielfältiger Weise Dinge, etwas für EURE Zukunft zu tun, ohne laut zu werden. Laut ist unsere heutige Jugend eh schon bis zur Unerträglichkeit und zwar ohne positive Ergebnisse. Dass meine Generation eure Zukunft klaut ist ganz einfach nur das Ergebnis von Faulheit beim Denken. Ihr macht es euch zu einfach, wenn ihr denkt, wenn ihr auf die Strasse geht, dass sich dadurch etwas ändert. Steht ihr irgendwann einmal im Berufsleben (oder auch nicht), dann ist für viele von euch nur noch eines wichtig - dass es euch persönlich gut geht ... hierbei an andere zu denken, das ist dann nebensächlich u.egal ... das nennt man fortschreitende negative Entwicklung unserer Gesellschaft im ICH-Denken.
Anne:
Also an alle die schreiben das wir schwänzen. Nein das tun wir nicht! Wir haben unsere Lehrer und Direktoren gefragt und die haben dies ausdrücklich unterstützt und beführwortet. Uns liegt etwas an unserer Zukunft. Wir waren da, Wir waren laut, Weil Ihr unsere Zukunft klaut!
Lara :
Schade, dass die Aktion anscheinend so verteufelt wird. Es geht nicht um Lernverweigerung, sondern darum ein Zeichen zu setzten! Ich finde, dass vier Stunden Unterricht nicht mit dem Einsatz für unsere (!) Zukunft in Relation zu setzten ist. Waren zum allergrößten Teil engagierte Jugendliche, die ein ernstes Interesse haben :-)
Eks feeling:
Eks feeling hahaha das war so schlecht evakuiert mein ganzer Körper juckt danke für garnix
Kai Birkner:
Ehrlich gesagt, halte ich das für Unsinn. Es passiert kontinuierlich etwas. (https://www.umweltbundesamt.de/themen/luft/daten-karten/entwicklung-der-luftqualitaet#textpart-1) Wenn nun der Grenzwert für Stickoxyde der ohne wissenschaftliche Substanz festgelegt wurde und nun (nur in Deutschland) auch noch dilettantisch gemessen wird, zu Fahrverboten führt, führt das nicht zu mehr Verständnis für die berechtigte Forderung nach Umweltschutz, sondern bringt leider immer mehr Menschen dazu auch berechtigte Forderungen in Zweifel zu ziehen. Man sollte diese alberne und unsinnige Debatte um Diesel-Fahrverbote endlich beenden. Das hilft keinem.
Uwe Klasen:
„Der BUND fordert“ .... dabei ist noch nicht einmal in Ansätzen dazu demokratisch Legitimiert, geschweige denn durch den Souverän (Wähler) dazu berufen!
juergen mueller:
BUND fordert - Langner VERSPRICHT (was Zeit braucht) - aber NIX passiert. POLITIK auf - wie immer auf Ab (Irr-Wegen). Auch wenn für Visionen Geld benötigt wird - nicht immer alles Versprechen für sein eigenes Fortkommen, sondern auch einmal daran denken, dass Versprechen, was das immer in der Politik an Wahrheitsgehalt daran von Wert ist, zumindest versuchen, dies einzuhalten ... LANGNER. Sie haben Zeit genug gehabt, Positives auf den Tisch zu legen.