Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Höhr Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen

Ausflugstipps für Eisenbahnfreunde

Eisenbahnen üben seit jeher auf Jung und Alt eine enorm große Anziehungskraft aus. Mächtig kommen sie daher und sind doch darauf angewiesen, dass sie auf Schienen von A nach B zuckeln. Interessierte kennen die Historie der Eisenbahnlandschaft und bilden mithilfe von Miniatur-Modelleisenbahnen, die online geordert werden, oft minutiös genau kleine Landschaften in ihren privaten Räumen ab, besuchen... mehr...

Über 150 Chöre präsentieren sich - – bunt, vielfältig, modern und zeitgemäß

„Rheinland-Pfalz singt“

Mainz. An 14 Auftrittsorten und Bühnen werden über 150 Chöre mit weit mehr als 5.000 Choraktiven zeigen: „So klingt Chormusik heute“ – bunt, vielfältig, modern und zeitgemäß. mehr...

Politik

Sitzung in Montabaur

Kreistag tritt zusammen

Montabaur. Am Freitag, 28. Juni, um 15 Uhr tritt der neu gewählte Kreistag des Westerwaldkreises im Peter-Paul-Weinert-Saal, Peter-Altmeier-Platz 1, Montabaur, zusammen. mehr...

Westerwaldkreis soll ökologisch und sozial gestärkt werden

Starkes Ergebnis eröffnet Möglichkeiten

Montabaur. Bündnis 90/Die Grünen Westerwald haben ihr historisch bestes Wahlergebnis im Landkreis erfreut zur Kenntnis genommen. Als einzige der bisher im Kreistag vertretenen Fraktionen konnten sie klare Zugewinne verzeichnen und sind nun mit nunmehr sieben statt vier Sitzen im neuen Kreistag vertreten. mehr...

Junge Union im Bezirk Koblenz-Montabaur

Handlungsbedarf in der Mutterpartei

Ransbach-Baumbach. Seit März steht Tilman Kuban an der Spitze der mitgliederstärksten politischen Jugendorganisation Europas. Sein erster Besuch in Rheinland-Pfalz im neuen Amt führte ihn am vergangenen Wochenende nach Ransbach-Baumbach zum Bezirkstag der Jungen Union Koblenz-Montabaur. Anlass war, zusammen mit dem rheinland-pfälzischen Landesvorsitzenden, Jens Münster, einen Blick auf die Europawahlen... mehr...

AfD Fraktion im Kreistag des Westerwaldkreises

Konstituierende Sitzung

Westerwaldkreis. Die erstmals im Kreistag des Westerwaldkreises vertretene Fraktion der AfD hat sich jüngst konstituiert. Zum Fraktionsvorsitzenden wurde Jürgen Nugel aus Oberahr, zu Stellvertretern Gilbert Kalb aus Ransbach-Baumbach; Andreas Schäfer aus Hachenburg und Rudolf May aus Horbach gewählt. Für die Pressearbeit zeichnet Jürgen Nugel verantwortlich. Die AfD erhielt bei der Kreistagswahl am 26. Mai 8,7 Prozent der Stimmen und stellt damit im Kreistag eine Fraktion aus vier Mitgliedern. mehr...

Lokalsport

„Tag der Meister“ in Koblenz

FVR ehrt seine Titelträger

Koblenz. Ein Feiertag bei bestem Sommerwetter: In der Koblenzer Sportschule Oberwerth hat der Fußballverband Rheinland am heutigen Sonntag im Rahmen des nunmehr vierten „Tags der Meister“ die überkreislichen Titelträger geehrt. Neben dem rheinland-pfälzischen Minister des Innern und für Sport, Roger Lewentz, zählten unter anderem DFB-Vizepräsident Hans-Dieter Drewitz und Monika Sauer, Vizepräsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz und Präsidentin des Sportbundes Rheinland, zu den Gästen. mehr...

Kartsportler aus Leuterod startet in der Rotax Max Challenge Clubsport

Freude über den dritten Platz

Leuterod. Bereits eine Woche nach dem Rok Cup Germany ging es für Enrico Förderer und sein Team in den äußersten Osten Baden-Württembergs, nach Bopfingen. Auf der Breitwangbahn, die mit ihrem Streckenbau mit zehn Prozent Überhang und einer Streckensteigung von zwei Prozent spannende Rennen verspricht, war der Austragungsort der dritten Veranstaltung der Rotax Max Challenge Clubsport. mehr...

Erster deutscher Sieg in der höchsten Tourenwagen-Serie der Welt

Für Benjamin Leuchter wurde im dritten Rennen ein Traum wahr

Nürburg. Nicht nur die Rennboliden des 24-Stunden-Rennens sorgten am vergangenen Wochenende für spannenden Motorsport, auch die Piloten des FIA WTCR World Cups begeisterten mit ihren packenden Positionskämpfen die Zuschauer. Zudem bietet die Serie mit ihren 27 Fahrzeugen von sieben unterschiedlichen Herstellern, darunter auch Audi und Volkswagen, eine Markenvielfalt, von der andere Serien nur träumen können. mehr...

Wirtschaft

Aktion Heimat shoppen

Was der Handel kann

Region. Der Handel und sein ursprüngliches Zuhause – die Innenstadt – stehen vor vielfältigen Herausforderungen. Das Kundenverhalten ändert sich rapide. Ein Stichwort unter vielen: Onlinehandel. Trotzdem kommen Menschen in die Städte und kaufen dort ein. Weshalb? Im Internet ist doch die Auswahl viel größer! mehr...

- Anzeige -evm: Aufsichtsrat bestellt den Finanzvorstand bis Mitte 2023

Dr. Karlheinz Sonnenberg als Vorstandsmitglied bestätigt

Koblenz. Der Aufsichtsrat der Energieversorgung Mittelrhein (evm) hat die Bestellung von Dr. Karlheinz Sonnenberg als Vorstandsmitglied bis Mitte 2023 verlängert. Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Josef Rönz (Vorsitzender) und Bernd Wieczorek verantwortet er die Geschäftstätigkeit des größten kommunalen Energie- und Dienstleistungsunternehmens aus Rheinland-Pfalz. Dr. Sonnenberg (Jahrgang 1961)... mehr...

- Anzeige -Das neue Eis aus der glycklich Manufaktur in Krefeld

Eis macht glycklich!

Region. Eine Freude für den Gaumen sind die hausgemachten Eissorten aus der Krefelder Manufaktur. Im Sommer 2013 auf Sylt entstand die Idee für ein natürliches Speiseeis mit der sylttypischen Frische und Reinheit. Fünf Monate später wurde auch schon eine moderne Eismanufaktur in Krefeld-Uerdingen eingerichtet. Es folgte das allererste Sylter Eiscafe in Kempen. In den nächsten zwei Jahren eröffneten weitere Filialen. mehr...

- Anzeige -Porta Möbel präsentiert Dining-Trends

Mix & match

Region. Im Bereich Dining-Trends setzten Interior-Experten immer mehr auf modernes Geschirr zum selber mixen. Porta Möbel bietet für diesen Trend eine große Auswahl für jeden Anlass – ganz gleich, ob Brunch, Gartenparty oder Abendessen. Farblich finden sich zurzeit insbesondere Natur- und Pastelltöne in den Geschirrserien wieder. Die Stilrichtungen reichen von skandinavisch über klassisch-modern bis hin zu asiatisch. mehr...

Termine

Forum Soziale Gerechtigkeit

Fachgespräch Altenpflege

Höhr-Grenzhausen. Die Leiharbeit in der stationären Altenpflege wird auch im Westerwald immer mehr zum riskanten Dauerbrenner. Mit diesem und anderen aktuellen Themen rund um die Altenpflege in der Region beschäftigt sich ein Fachgespräch am Mittwoch, 3. Juli. Dazu lädt das Forum Soziale Gerechtigkeit ins AWO-Seniorenzentrum „Kannenbäckerland“ in Höhr-Grenzhausen ein. Beginn ist um 18 Uhr. Zunächst... mehr...

Förderkreis Limes Hillscheid

Tag der offenen Gartentür

Hillscheid. Am Sonntag, 30. Juni veranstaltet der Förderkreis Limes im Westerwald-Verein ZV Hillscheid den „Tag der offenen Gartentür“ für den Hortus Rusticus (Römischer Nutzgarten) am Limesturm in Hillscheid. Von 13 bis 17 Uhr findet eine Besucherbetreuung statt. Verbinden Sie den Besuch des „Römischen Gartens“ mit einer Besichtigung des Hillscheid er Limesturmes, der von 14 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet ist. mehr...

Jugend- und Kulturzentrum

„Zweite Heimat“ macht Ferien

Höhr-Grenzhausen. Vom 28. Juni bis zum 21. Juli bleibt das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ geschlossen. Ab dem 22. Juli sind sie wieder da. Im Zeitraum vom 29. Juli bis zum 9. August finden die Ferienfreizeiten statt. Ab dem 12. August ist das Zentrum wieder uneingeschränkt erreichbar. mehr...

Umfrage

Europäischer Gerichtshof erklärt Pkw-Maut in Deutschland für nicht rechtens: Was sagen Sie?

Das war absehbar.
Finde ich richtig!
Für mich nicht nachvollziehbar.
Eine Pkw-Maut, die mit dem EU-Recht vereinbar ist, sollte es geben.
Braucht niemand.
Anzeige
 
 
Kommentare
René Bringezu:
Herr Kowallek, Die Hauptsatzung soll wie folgt geändert werden: § 1 Oberbürgermeister, Beigeordnete (1) Die Stadt Neuwied hat neben den hauptamtlichen Oberbürgermeister zwei hauptamtliche Beigeordnete. (2) Der erste hauptamtliche Beigeordnete führt die Amtsbezeichnung "Bürgermeister" Vorher waren es "nur" der Bürgermeister und die beiden ehrenamtlichen Beigordneten. Bitte informieren Sie sich bevor Sie ihre "Meinung" streuen.
Siegfried Kowallek:
Die Neuwieder sprachen sich beim Bürgerentscheid nicht gegen einen dritten hauptamtlichen Beigeordneten aus, sondern gegen einen zweiten. Somit kandidierte dann ein SPD-Mann, Michael Mang, erfolgreich gegen den Vorschlag der CDU für den demzufolge einen (in Wirklichkeit immer noch!) unstrittigen hauptamtlichen Beigeordnetenposten. Als Mang nach Jan Einigs Wahl zum Oberbürgermeister absprachegemäß Bürgermeister wurde, kam es zur Verlegenheitslösung der zwei ehrenamtlichen Beigeordneten bis zur Kommunalwahl, was mit einer Wirkung des Bürgerentscheids überhaupt nichts zu tun hatte, sondern mit dem schwierigen GroKo-Binnenverhältnis und vielleicht auch mit der strategisch-taktischen Inkompetenz der Neuwieder SPD; denn hätte man nach Einigs Wahl zum OB einen anderen sozialdemokratischen Bürgermeisterkandidaten durchgebracht, wäre Mang hauptamtlicher Beigeordneter geblieben und die SPD hätte im Stadtvorstand eine Mehrheit. Da ein Oberbürgermeister und ein Bürgermeister nicht gleichzeitig Beigeordnete sind, können die drei Fraktionsvertreter Martin Hahn (CDU), Regine Wilke (Bündnis 90/Grüne) und Arno Jacobi (FWG) somit in ihrem Papaya-Koalitionsvertrag überhaupt keinen „weiteren“ hauptamtlichen Beigeordneten für die Stadt ausgehandelt haben. 0 + 0 + 1 ist immer noch 1 (ein Beigeordneter) und nicht 3, es sei denn, die Alternative für Deutschland mutiert jetzt zur Alternative für neue Rechenkünste. Siegfried Kowallek, Neuwied
Uwe Klasen:
Wer, wie ATTAC, sich als Nebenregierung aufführt, ohne eine demokratische Legitimation zu besitzen, dem wurde zu Recht die Gemeinnützigkeit aberkannt!
Lesetipps
GelesenEmpfohlen