Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Kaisersesch - Treis-Karden

Kaisersesch / Treis-Karden

25 Jahre Traktorfreunde Kannenbäckerland e.V

Deutsche Meisterschaft im Bergzeitfahren ist das Highlight

Höhr-Grenzhausen. 25 Jahre Traktorfreunde Kannenbäckerland e.V. – ein Jubiläum, das es zu feiern gilt. Aus anfänglich wenigen, von manchen Mitmenschen belächelten Technikbegeisterten, hat sich eine eingeschworene Gemeinschaft entwickelt. Viele Treffen, Veranstaltungen und Ausfahrten haben die Traktorfreunde schon organisiert. Dabei wurde die qualitative „Messlatte“ jedes Mal ein Stück höher gehängt. mehr...

proWIN unterstützt Lennox Weber

Spendenaktion mit Herz

Masburg/Region. Lennox Weber aus Masburg leidet unter einem seltenen Gendefekt, dem Sotussyndrom. Genau das richtige für den Charity-Wettbewerb, der Kinder und Jugendliche in Not unterstützt, dachte sich proWIN Fachberatung Bettina Basten aus Ernst. Bei ihren Kolleginnen Silke Bernhardt aus Schleiden, Petra Wagner-Mayen aus Monreal, Karin Kallweit aus Betteldorf, Laila Müller aus Rengen, Katja Seidel-Pint... mehr...

Team der Verbandsgemeindeverwaltung Kaisersesch verstärkt

Vier neue Nachwuchskräfte

Kaisersesch. Am 1. August wurde das Team der Verbandsgemeindeverwaltung Kaisersesch um vier weitere Mitglieder erweitert: Michelle Reitz aus Brachtendorf und Kathrin Laubenthal aus Kaifenheim haben eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten begonnen. Paul Holz aus Illerich hat sich für eine Ausbildung als Fachkraft für Abwassertechnik entschieden. Und Marvin Esper aus Kaifenheim absolviert ein einjähriges Praktikum im Rahmen der Fachoberschule Kaisersesch. mehr...

Gesangverein „Frohsinn“ 1921 Laubach e.V. lädt ein

Konzert am Sommerabend

Laubach. Wenn es da heißt „Sommerliche Chor- und Mandolinenklänge“, so ist die St. Josef-Kirche in Laubach in der Vordereifel Schauplatz und Aufführungsort dieses Konzertes, welches der örtliche gemischte Chor „Frohsinn“ am Samstag, 25. August veranstaltet. mehr...

Politik

Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz

Schäden am Kreisverkehrsplatz an der Anschlussstelle A 48 Mayen

Mayen. Die Baustelle an der Anschlussstelle A 48 Mayen war in den letzten Tagen verwaist. Das war so nicht geplant. Denn eigentlich wären die Restarbeiten für den Abschluss der Bauarbeiten nach dem Betonieren bereits abgeschlossen. Das Herzstück des neuen Kreisels - die Fahrbahn in Betonbauweise - wurde bereits vor einigen Wochen betoniert. Und genau in diesem Teil liegt der Grund, warum die Bauarbeiten zum Erliegen gekommen sind. mehr...

Verbandsgemeinde Kaisersesch erhält Zuwendung

Wasserwirtschaftliche Maßnahmen werden gefördert

Kaisersesch. Das rheinland-pfälzische Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten hat der Verbandsgemeinde Kaisersesch eine Zuwendung von 278.000 Euro für wasserwirtschaftliche Maßnahmen gewährt. mehr...

Blaualgenblüte entlang der rheinland-pfälzischen Mosel

Höfken: Wasserkontakt zum Schutz der Gesundheit vermeiden

Seit mehreren Tagen sind entlang der rheinland-pfälzischen Mosel Cyanobakterien – sogenannte Blaualgen – festgestellt worden. Blaualgen sind als grüne Schlieren oder schwimmende, grüne Teppiche insbesondere in langsam fließenden Bereichen zu beobachten. Gebildet werden diese Schlieren von Vertretern der Gattung Microcystis. Sie gehört zu den Cyanobakterien, die schädliche Stoffe für die menschliche Gesundheit bilden können. mehr...

SPD Cochem-Zell wählt Delegierte für Europawahl

„Es ist unser Europa - kümmern wir uns!“

Cochem-Zell. Zu einem angeregten Gedankenaustausch zum Thema Europa kam es bei der Delegiertenkonferenz der SPD Cochem-Zell. Arne Houben, Verleger und Mitinitiator der Bürgerbewegung „Pulse of Europe“ trug seine Gedanken zu Europa vor und fand große Zustimmung bei den Genossinnen und Genossen. mehr...

Lokalsport

SG Urmersbach - Abteilung Fußball

Ein Punkt nach guter Leistung

Urmersbach. Am ersten Spieltag der Saison 2018/19 empfing die SG aus Urmersbach die TG Namedy. Gleich in den ersten Minuten konnte der Schlussmann der Urmersbacher, Jakob Buschmann, seine Klasse zeigen, als er einen Schuss der Andernacher Vorstädter parierte (3.). Auf der anderen Seite überlief Timo Theisen die Abwehr der Gäste und flankte vor das Tor, wo Jonas Wilhelmi wartete und den Ball per Kopf... mehr...

SG Urmersbach - Abteilung Fußball

Zweite Runde im Kreispokal erreicht

Urmersbach. Noch vor dem Start der neuen Saison kam es auf dem Sportplatz in Monreal schon zu einem vielversprechenden Derby. Die SG Urmersbach traf in der ersten Runde des Kreispokals auf die Nachbarn aus Boos. mehr...

Fußball-Bezirkliga Mitte

Fabian Müllen traf drei Mal ins Schwarze

Laubach. Einen perfekten Start in die neue Runde der Fußball-Bezirksliga Mitte feierte die SG Vordereifel. Die Schneck-Truppe landete einen verdienten 3:1 (2:0)-Heimerfolg über den FC Cosmos Koblenz. mehr...

Erste Runde Fußball-Rheinlandpokal

Eine abwechslungsreiche Pokalbegegnung auf Augenhöhe

Laubach. In der ersten Runde des Fußball-Rheinlandpokals setzte sich die SG 99 Andernach mit einem 4:1 (1:1)-Sieg bei der SG Vordereifel durch. Die ersatzgeschwächte Heimmannschaft bot dem klassenhöheren Gegner über weite Strecken gekonnt Paroli. Bereits in der zweiten Minute war Torjubel im einheimischen Lager zu vernehmen, als Yannick Bach getroffen hatte. mehr...

Wirtschaft

-AnzeigeOster-Bauservice feiert 10-jähriges Firmenjubiläum

Ein junger Firmeninhaber geht zielstrebig seinen Weg im Bauservice

Polch. Gerade in der heutigen Zeit ist es ein schöner Grund ein 10-jähriges Firmenjubiläum zu begehen. Darauf stolz ist mit Recht auch der Firmeninhaber von „Oster-Bauservice“, Walter Oster in Polch. Zunächst erlernt er den Beruf als Straßen- und Kanalbauer und strebt danach gleich die Selbstständigkeit an. Im Alter von 22 Jahren macht er sich im Alleingang, mit einem kleinen Lieferwagen und einem Anhänger im Jahr 2008 selbstständig. mehr...

- Anzeige -

Pützchens Markt

Bonn. Einer der ältesten Jahrmärkte Deutschlands findet nunmehr zum 651. Mal in Bonn - Beuel Pützchen statt. Die Besucherinnen und Besucher können sich in der Zeit vom 7. bis zum 11. September wieder auf eine attraktive und abwechslungsreiche Veranstaltung freuen, auf der für jeden Geschmack das entsprechende Angebot vorzufinden sein wird. Neben traditionellen Geschäften und modernster Kirmestechnik werden auch in diesem Jahr eine Reihe von neuen Attraktionen die Gäste erwarten. mehr...

innogy beschenkt Schulanfänger in Masburg

Erstklässler erhalten Bewegungspaket

Masburg. Der erste Schultag: Alles ist aufregend, interessant und neu. Prall gefüllte, meist selbst gebastelte Schultüten. Es ist eine neue Welt, in die die Kinder an diesem Tag eintauchen. Lernen, Zuhören, Konzentrieren – die Ansprüche sind hoch. Deshalb gibt innogy den Erstklässlern aus Masburg in diesem Jahr auch wieder etwas mit auf den Weg. mehr...

- Anzeige -Neue Kurse bei der AOK in der Region Cochem

Ein vielfältiges und kostenfreies Angebot

Kreis Cochem-Zell. In der Gruppe fällt bekanntlich vieles leichter: So unterstützt die Gesundheitskasse alle, die aktiv etwas für ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit tun möchten: Die neuen AOK-Premiumkurse starten jetzt und werden von qualifizierten AOK-Experten durchgeführt. mehr...

Termine

Deutsche ILCO - Neuwied

Themenvortrag

Neuwied. Die DEUTSCHE ILCO Region Rhein-Ahr-Mosel-Lahn - Gruppe Neuwied - Solidargemeinschaft von Stomaträgern und Menschen mit Darmkrebs und das DRK Krankenhaus Neuwied laden ein zum nächsten Gruppentreffen am Donnerstag, 30. August um 17.15 Uhr. mehr...

Stadtrat Kaisersesch

48. Sitzung

Kaisersesch. Im Sitzungssaal der „Alten Schule“ Kaisersesch findet am Donnerstag, 23. August um 19 Uhr eine öffentliche Sitzung des Stadtrates Kaisersesch statt. Auf der Tagesordnung stehen: 1. Einwohnerfragestunde gemäß § 16 a GemO; 2. Beratung und Beschlussfassung über die Übertragung von Ermächtigungen aus dem Jahr 2017 nach 2018; 3. Beratung und Beschlussfassung über die Gewährung eines Zuschusses... mehr...

Klinikum Mittelmosel lädt ein

Arzt-Patienten-Seminar

Zell. Das Klinikum Mittelmosel lädt zum nächsten Arzt-Patienten-Seminar am Mittwoch, 22. August, um 18 Uhr in das Klinikum Mittelmosel, Barlstraße 7, Zell, 1. Untergeschoss ein. Dr. Patrick Stark, Chefarzt der Klinik für Viszeral- und Gefäßchirurgie am Klinikum Mittelmosel, referiert zum Thema: „Schilddrüse – kleines Organ, große Wirkung“. Das kleine Organ unterhalb des Kehlkopfs spielt eine wichtige Rolle beim menschlichen Stoffwechsel. mehr...

Gemeindehaus Illerich

Ortsgemeinderatssitzung

Illerich. Im Gemeindehaus in Illerich findet die 40. Sitzung des Ortsgemeinderates Illerich statt. Los geht es am Dienstag, 21. August, um 19 Uhr mit folgenden Themen: 1. Einwohnerfragestunde gemäß § 16 a GemO; 2. Beratung und Beschlussfassung über die Widmung der neuen Erschließungsstraßen im II. Bauabschnitt des Neubaugebietes „Steinacker/Auf’m Nonnenkäulchen“; 3. Beratung und Beschlussfassung über... mehr...

neues Format
Regionale Kompetenzen

 
gesucht & gefunden
Kommentare
juergen mueller:
Alleinerziehende unterstützen ist das eine (und förderlich) - Frühkindliche Bildung f.d.Zukunft geistig,moralisch (was ausgerechnet die Politik damit meint???),kulturell,körperlich das Andere.Die Politik spricht i.d.Zusammenhang von sozialen,kognitiven Kompetenzen,Steigerung der Lernfähigkeit,lebenslanges Lernen,Bildung über gesamte Lebenszeit,Lernmotivationen.Sogen.LERNORTE (Kita`s) müssen bestimmte Dimmensionen aufweisen,die unsere Politiker,neben anderen von ihnen geforderten,frühkindlichen Erfordernissen auf der Grundlage einer Elementarbildung selbst vermissen lassen u.sich in elementare Dinge des Lebens einmischen u.durch Vorgaben bestimmen wollen,wo es langzugehen hat.Kinder älterer Generationen wurden mit Werten aufgezogen,die die Politik nicht mehr kennt,es ist etwas aus ihnen geworden ohne das Einmischen der POLITIK.Die Zeiten haben sich geändert u.unsere Werte auch.Was früher waren Zeit,Aufmerksamkeit,Ehrlichkeit,Loyalität u.Bestreben zählt heute nicht mehr.
juergen mueller:
Durch digitale Bindung (alleine diese Wortwahl ist absurd) Kindern eine Zukunft ermöglichen."Unser Ziel - WIR - pflichtbewusst - RULAND lässt nichts aus und "bildet" sich auch noch etwas darauf ein.Was nützt es einem Kind,wenn es lesen u.schreiben gelernt hat,aber das Denken anderen überlassen muss.Grass ausgedrückt:Schule ist jenes Exil,in dem der Erwachsene das Kind solange hält,bis es imstande ist,in der Erwachsenenwelt zu leben,ohne zu stören.Digitale Bindung bindet Kinder nur an eines:an Technik-Computer,Spielekonsole,Playstation etc.u.verhindert den Blick für Realität,Umwelt u.Natur.Es darf nicht verwundern,wenn ein Kind auf die Frage,ob es in seinem Leben eine (Ver)Bindung gibt,antwortet:Ja,mein LADEKABEL.Kindern nicht einfach nur Lesen beibringen,sondern das Gelesene/Gehörte zu hinterfragen u.zwar alles zu hinterfragen.Digitalisierung hat nichts mit guter Bildung zu tun,sie erleichtert sie vielleicht.Und,Herr RULAND:Einbildung ist auch eine Bildung.
Uwe Klasen:
Zitat Juergen Mueller: „…aber noch nie konnten so viele Menschen von der Arbeit die sie haben, gar nicht leben…“ --- 1988 betrug das durchschnittliche Netto-Einkommen eines deutschen „Standardhaushaltes“ umgerechnet 24.500 €, im Jahr 2016 waren es nur noch 24.000 €, wobei die Kaufkraft 1988 doppelt so hoch war wie 2016. Da seitdem die Löhne gestiegen sind, kann hieran sehr gut erkannt werden, wie die Vermehrung / Erhöhung von Steuern und Abgaben zu einer schrittweisen Verarmung privater Haushalte führt!
juergen mueller:
Ein starkes Europa der Menschlichkeit.Immer diese nichtssagenden, süffisanten Äusserungen einer Partei,die schon lange nicht mehr in der Lage ist,überzeugend zu klingen,etabliert in einem auch von ihr etablierten System,in dem es nur um Wirtschaftlichkeit,Profit,Konsum u.beruflichen Erfolg geht,ein System,in dem der politische Mensch zuerst sein soziales Denken u.letztendlich seine,ja,Menschlichkeit,verloren hat,weil alles,was er sagt,verlogen ist.Slogan wie:"Gut mit der SPD:Verkehr u.Ortsentwicklung - So geht Zukunft" ziehen schon lange nicht mehr u.schon garnicht in Puncto Menschlichkeit.Arme Leute wählen seit 140 Jahren SPD u.sind immer noch arm.Das Wort sozial hat sich in der SPD schon lange abgenutzt,auch als Arbeiterpartei.Nie hatten so viele Menschen Arbeit wie jetzt mag stimmen - aber noch nie konnten so viele Menschen von der Arbeit die sie haben, gar nicht leben.Und deshalb habe ich diesen Kommentar auch mit meinem Mittelfinger getippt.
Neues Format
Service
Lesetipps
GelesenBewertet