Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Kaisersesch / Treis-Karden

Kaisersesch / Treis-Karden

Kaisersesch. „Esch Alaaf ihr lewe Leutcher“ klang es lautstark aus dem Empfangsraum des alten Escher Gefängnisses „Prison“, als Gardemajor Eric Schwarz alle Anwesenden zum gesanglichen Entree in die neue Session aufforderte. mehr...

Jugendnotmail berät im Netz, wie das Lernen besser klappt

Mieses Halbjahreszeugnis? - Jugendnotmail hilft weiter

Berlin. Ende Januar ist es wieder soweit: Die Halbjahreszeugnisse werden vergeben. Für einige Schüler bedeutet das nichts Gutes - zu schlecht sind ihre Noten. Der Streit mit den Eltern ist vorprogrammiert. Vor allem, wenn diese von den schlechten Leistungen ihrer Kinder überrascht werden, sind sie oft wütend und drohen Strafen an. Solche Maßnahmen schüren Konflikte und stoßen meistens auf Widerstand. mehr...

Politik

16. Wirtschaftsforum Cochem-Zell

Veränderung durch rechtzeitige Weichenstellung

Cochem. „Die Weichenstellung für Veränderungsbereitschaft in Sachen Digitalisierung ist heute die zentrale Voraussetzung für eine umfassende digitale Transformation des eigenen Unternehmens“, lautet der Kernsatz von Dr. Hubertus Porschen. Er ist Ehrengast beim 16. Wirtschaftsforum des Landkreises Cochem-Zell und referiert über Digitalisierung, die aktuell natürlich in aller Munde ist. Für ihn ist... mehr...

Zuwendungen aus dem Programm „Städtebauliche Erneuerung 2019“ für Kaisersesch

450.000 Euro für Stadtkernsanierung

Kaisersesch. Auf Nachfrage im zuständigen Ministerium in Mainz erfuhr Benedikt Oster, dass die Stadt Kaisersesch eine Zuwendung aus dem Programm „Städtebauliche Erneuerung 2019“ erhält. Kaisersesch erhält 450.000 Euro für die Sanierung des Stadtkerns. Das entspricht 75 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtkosten von 600.000 Euro. „Ich freue mich sehr, dass Mittel für die Stadtkernsanierung in Kaisersesch bereitgestellt werden. mehr...

FDP-Kreisverband Cochem-Zell

FDP füllt Kirchberger Stadthalle

Kirchberg. Unter dem Motto „Lust aufs Land“ hatte die FDP Mitglieder und Interessierte zum traditionellen Neujahrsempfang nach Kirchberg eingeladen. Prominente Gastredner waren in diesem Jahr der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing sowie der innenpolitische Sprecher der FDP im Bundestag, Konstantin Kuhle. Bevor die ersten Gäste eintrafen, gruppierten etwa 50 Landwirte ihre Traktoren vor der Stadthalle und dem benachbarten Supermarkt. mehr...

CDU im Kreis Cochem - Zell

Zuschüsse für Heizung nutzen

Kreis COC. Der Bund fördert steuerlich die energetische Gebäudesanierung und mit einer Prämie den Austausch von Ölheizungen. Beides ist gut für den Klimaschutz, für das Handwerk und die Arbeitsplätze vor Ort. „Für alle Eigenheimbesitzer, die über eine neue Heizung nachdenken oder ihr Haus sanieren möchten, gibt es eine Fülle von Förderprogrammen“, freut sich der Bundestagsabgeordnete Peter Bleser... mehr...

Lokalsport

Basketball beim TuS Treis-Karden in der Spielzeit 2019/20

Basketballer des TuS Treis-Karden blieben mit allen Teams ungeschlagen

Treis-Karden. Vier Spiele, vier Siege und somit eine optimale Ausbeute für die Teams des TuS Treis-Karden. Und das spiegelt sich auch in der Tabelle wider. So steht der Oberligaaufsteiger von der Mosel, nach dem Erfolg gegen Mainz auf Platz 2 in der Liga. Auf Meisterkurs ist aber der U14 Nachwuchs, der weiterhin ohne Verlustpunkt an der Spitze thront. An die Spitze will auch die Bezirksligamannschaft. mehr...

LG HSC Gamlen - RSC Untermosel in Neuwied erfolgreich

BZM-Gold für LG–Crossteam

Region. Cross-Titel auch in 2020 für das LG Team auf den Langstrecken - 8000m - bei den Bezirks-Cross-Meisterschaften in Neuwied. In der Besetzung D. Krämer, M. Nickels und M. Berke gelang die Wiederholung des Titels vom Vorjahr in Koblenz. Es war bei dem LG-Team ein ausgeglichenes Rennes, kam man doch in der obigen Reihenfolge sogar hintereinander auf den Plätzen fünf, sechs und sieben ins Ziel.... mehr...

Neun Mannschaften kämpften um den ersten Platz

Budenzauber in der Sporthalle Kaisersesch

Kaisersesch. Neulich fand zum sechsten Mal in der Sporthalle Kaisersesch das Hallenfußballturnier der umliegenden Grundschulen zusammen mit den 5. Klassen der Kurfürst-Balduin-Realschule plus FOS Kaisersesch statt. Es ist mittlerweile zur Tradition geworden, dass in der zweiten Woche im neuen Jahr die Schulen in Kaisersesch zusammenkommen und ihre Kräfte messen. Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. mehr...

Basketball beim TuS Treis-Karden in der Spielzeit 2019/20

Treis-Karden will erneut in die Final Four

Treis-Karden. Am Ende waren es doch drei Duelle, die am letzten Wochenende für die Seniorenabteilung der Treiser Basketballer auf dem Spielplan standen. Neben dem Pokalspiel der Oberligamannschaft gab es für die zwei Seniorenteams noch zwei Duelle für die Reservemannschaft beim BBC Linz. Im Nachgang sogar ein interessanter Vergleich, weil die Rheinländer mittlerweile als kommender Pokalgegner für die Oberligamannschaft feststehen. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -Reitsportmesse zum elften Mal in Koblenz

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf höchstem Niveau

Koblenz. Wenn sich am Samstag, 14. und Sonntag, 15. März in der CGM ARENA in Koblenz wieder die rheinland-pfälzische Pferdewelt trifft, dann jährt sich diese, alle zwei Jahre stattfindende Pferdmesse, bereits zum elften Mal. Schon seit 22 Jahren begeistert die größte rheinland-pfälzische Indoor Reitsportmesse mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm auf höchstem Niveau und einer breite Produktpalette sowohl Mensch als auch Tier. mehr...

- Anzeige -50 Jahre Autohaus Nett

Ein City-SUV zum Verlieben

Mayen. Das neue Jahr 2020 ist im vollen Gange, die besinnlichen Tage sind vorüber und das Team von Autohaus Nett freut sich auf ein außergewöhnliches Jahr: Das Unternehmen wird 50 Jahre! mehr...

Eine Million Euro für FLY & HELP bei spektakulärer Benefiz-Gala

Begeisterte Besucher erlebten grandiose Jubiläums-Show

Treis-Karden/Köln. An der mit über 1.000 Besuchern lange im Voraus ausverkauften FLY & HELP Jubiläums-Benefiz-Gala im Maritim Hotel in Köln nahmen viele röhrig-Kulturfreunde und Besucher aus der Region teil, da das Reisebüro Herberholz und das Bildungswerk Sport hierzu auch einen Bus eingesetzt hatten. Mit vielen Highlights wurde das Jubiläum „10 Jahre FLY & HELP“ gefeiert. Viele Stars stellten sich... mehr...

Zweite Wasserentnahmestelle auf Zettinger Friedhof

Arbeiten von Bürgern gemeinschaftlich durchgeführt

Zettingen. Auf dem Friedhof in Zettingen gab es bisher nur eine Wasserstelle zum Gießen der Pflanzen. Bei der Grabpflege waren die Bürger daher gezwungen, ihre vollen Gießkannen weit zu tragen. Dieses Problem wurde nun durch die Errichtung einer zweiten Wasserstelle auf dem Ortsfriedhof gelöst. Unterstützt wurde die Aktion von innogy im Rahmen der Initiative „aktiv vor Ort“ mit einer Fördersumme in Höhe von 2.000 Euro. mehr...

Termine

Dorfakademie Hambuch

Bildervortrag im Haus Probstei

Hambuch. „Winter in Schwedisch Lappland“ lautet der Titel eines Bildervortrags von Michaela und Martin Otter am Mittwoch, 29. Januar, um 19.30 Uhr im Haus Probstei. Wie kommt jemand mit der langen Dunkelheit und der großen Kälte klar? Auch diese Frage werden die Eheleute sicherlich beantworten, während sie eine Auswahl ihrer neuesten und interessantesten Bilder von diesem Land in der kalten Jahreszeit zeigen und vom Alltag in Schwedisch Lappland berichten. mehr...

Ortsgemeinde Laubach

Haushalt steht im Mittelpunkt

Laubach. Im Gemeindehaus in Laubach steht am Mittwoch, 29. Januar, um 19.30 Uhr eine Sitzung des Ortsgemeinderats Laubach auf dem Programm. Nach einer Einwohnerfragestunde zum Auftakt geht es um den Forstwirtschaftsplan der Ortsgemeinde Laubach für das Forstwirtschaftsjahr 2020, die Neuabgrenzung der Forstreviere Hochpochten und Masburg sowie um den Haushaltsplan der Ortsgemeinde und der Jagdgenossenschaft. mehr...

Ortsgemeinde Illerich

Einwohner können fragen

Illerich. Die nächste Sitzung des Ortsgemeinderats Illerich ist am Dienstag, 28. Januar, um 19 Uhr im Gemeindehaus Illerich vorgesehen. Auf der Tagesordnung stehen eine Einwohnerfragestunde, der Forstwirtschaftsplan der Ortsgemeinde Illerich für das Forstwirtschaftsjahr 2020, die Ergebnisse der Dorfbegehung durch die Jugendlichen im Rahmen der Aktion „Zukunftscheck Dorf“, die Neubelegung des Friedhofs und die Sanierung des Wirtschaftswegs „Auf der Blätsch“. mehr...

Umfrage

In welche Rolle im Karneval würden Sie gerne schlüpfen?

Prinz/Prinzessin
Page
Mundschenk
Jungfrau
Bauer
Hofnarr
garkeine
Anzeige
 
 
Kommentare

Nitrat im Grundwasser

juergen mueller:
Pressemitteilung 22.01.2020 - Bereits im November 2019 wurden in einer einzigen Probe von Blütenpollen eines "Ingelheimer Bienenvolkes" sage u.schreibe "34 verschiedene Pestizide" festgestellt.Zuständige Ministerien wurden informiert u.um Stellungnahme/Handlung gebeten = 0.Landwirtschaftsminister WISSING/FDP habe seinen Einsatz für "weitere" Zulassungen von Pestiziden angekündigt.Umweltministerin HÖFKEN/GRÜNE "schweigt" - Mainzer Staatskanzlei/Ministerpräsidentin DREYER = KEINE Stellungnahme. KLÖCKNER plädiert für eine intensivere, chemiegestützte Landwirtschaft !!! Das Lügengebilde POLITIK stabilisiert sich weiter, ausgerichtet auf das Profitinteresse der Agrarindustrie,von dem wiederum die Politik profitiert, in dem sie offen zu ihrer Abhängigkeit steht.Und diese beschwert sich dann noch über mangelnden Respekt aus der Bevölkerung gegenüber jenen "Die Verantwortung übernehmen". Meine Frau fragte mich eben:"Wie war dein Tag"? Antwort:"Kotztüten sind alle"!
juergen mueller:
Frau Demut unterscheidet sich in nichts von anderen Politikern.Lügen,Täuschen,Tarnen.In den letzten 30 Jahren ist trotz der negativen Kenntnislage NICHTS passiert.Trotz freiwilliger Maßnahmen liegen die Nitratkonzentrationen nach wie vor weit über dem zulässigen Grenzwert.Unstrittig ist,dass die Nitrateinträge aus diffusen Quellen stammen = häufigste Ursache:"Landwirtschaftliche Flächennutzung" = Mineraldünger/Gülle aus Mastställen/Biogasanlagen.Ein ganzheitliches Verursacherprinzip betrachten?Sie reden Müll Frau Demut.Frau Klöckner ebenso mit ihrer Spezialisierung u.Intensivierung der Landwirtschaft.damit ist zu befürchten,dass die Akzeptanz von freiwilligen Maßnahmen sich rückläufig entwickelt (Frau Demut sollte sich einmal in der Landwirtschaft umhören,Nachdenken bevor sie redet). .In einigen Regionen ist das natürliche Abbauvermögen bereits vollständig erschöpft.Die Umsetzung rechtlicher Vorgaben ist vom politischen Willen abhängig u.der führt seit Jahrzehnten einen Dauerschlaf.
Helmut Gelhardt:
Frau Demut wirft hier Nebelkerzen! Die EU-Forderungen sind richtig und müssen zum Schutz der Menschen erfüllt werden! Unterstützen Sie die Landwirte (konventionelle und biologische Landwirtschaft) lieber gegen die unsinnigen Freihandelsabkommen wie zuletzt JEFTA (EU mit Japan) und das Mercosur-Freihandelsabkommen (EU mit Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Venezuela). Diese Freihandelsabkommen schädigen in der EU und den sog. Partnerländern extrem die Umwelt (z.B. Abholzung von Regenwald für noch mehr Massentierhaltung) und beeinträchtigen extrem die finanzielle Wettbewerbsfähigkeit im real existierenden Neoliberalismus (marktextremistischer Kapitalismus) aller Landwirte, die NICHT der Agrarindustrie zuzurechnen sind. Diese Landwirte sind Spielball der Agrarindustrie hier wie dort!Wer die Freihandelsabkommen befürwortet, opfert die Landwirte außerhalb der Agrarindustrie gerade den ungezügelten Profitinteressen dieser Agrarindustrie und er/sie opfert die Umwelt dem Mammon! 'C'
Wally Karl:
"Zum Thema St. Elisabeth Krankenhaus „haben wir uns bisher – ebenso wie CDU und Grüne – mit Stellungnahmen, Beschuldigungen, Ausmachen von Verantwortlichen bewusst zurückgehalten“ Genau, man kennt sich, man hilft sich. Wozu fragt man sich, sollen Bürger verschiedene Parteien wählen, wenn doch alle einer Meinung sind. Wo bleibt die gesunde Opposition? Wird so die viel beschworene Demokratie praktiziert? Im Grunde ist es die Kapitulation vor dem Machbaren. Das haben sich die Mayener Bürger nicht verdient.
Lesetipps
GelesenEmpfohlen