Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Mayen - Vordereifel Lokalsport

Lokalsport aus Mayen / Vordereifel

Mayen/Nürburgring. „Diesen Sieg widmen wir unseren verstorbenen Eltern, die uns sicherlich von einer schnellen Wolke aus zugeschaut haben“, so ein sichtlich berührter Jürgen Nett nach dem Rennen. Eine... mehr...

Fußballverein TuS Mayen e.V.

Mitgliederversammlung

Mayen. Der Fußballverein TuS Mayen e.V. lädt zur Mitgliederversammlung am Mittwoch, 07.11.2018, 18:30 Uhr in den Räumen der Lebenshilfe in der Alten Hohl, Mayen ein (Achtung: Veranstaltungsort hat sich geändert!). mehr...

Kirchwald lässt die richtige Einstellung vermissen

Anstoß verschlafen

Kirchwald. Mit zwei Siegen und 13:1 Toren im Rücken empfing die SG Kirchwald/Langenfeld am vergangenen Wochenende die zweite Garnitur der SG Mendig. mehr...

Kürrenberg auf der Suche nach alter Stärke

Es fehlt die Konstanz

Kürrenberg. Nach dem 3:0 Sieg des SV Kürrenberg in der Vorwoche gegen die SG Löf II, wollten die Grün-Weißen im Heimspiel gegen die TG Namedy an diese Leistung anknüpfen und die vorherige Durststrecke weiter vergessen machen. mehr...

Große Personalsorgen beim TuS Mayen

Dritte Niederlage in Folge

Malberg. Bei den Niederlagen des TuS Mayen gegen TuS Oberwinter und den SV Morbach zeigten sich bei den Mayenern bereits große Personalsorgen und Trainer Sebastian Thielen gab zu, dass diese in der aktuellen Lage nicht zu kompensieren sind. Im Auswärtsspiel gegen die SG Malberg spitzten sich die Personalsorgen des Mayener Trainers weiter zu. So stand mit Jakob Schumacher ein A-Jugendspieler in der... mehr...

Fußball Kreisliga A

Rheinland setzt Aufwärtstrend fort

Eich. Nach dem Unentschieden gegen Andernach in der Vorwoche galt es für den SV Rheinland Mayen bei der SG Eich den Aufwärtstrend fortzusetzen und nachzulegen. Den besseren Start ins Spiel erwischten jedoch die Hausherren aus Eich. Bereits nach sechs Minuten ging die Spielgemeinschaft durch Dennis Buchner mit 1:0 in Führung. mehr...

Laufgemeinschaft Laacher See bestreiten ihren ersten Triathlon am Rhein

Guter Einstand für Barbara Grell, Michale Krämer und Axel Schäfer

Remagen. Anfang des Jahres beschlossen die Läufer Barbara Grell, Michael Krämer und Axel Schäfer von der LG Laacher See, dass sie in 2018 einen Triathlon bestreiten wollten. Und zwar sollte es die Olympische Distanz (OD) beim Rhein-Ahr-Triathlon im September sein. Ein traditionsreicher Triathlon, der in diesem Jahr bereits zum 25. Mal stattfand. Es wurde eine Strecke von 2,8 km im Rhein geschwommen, 44 km auf anspruchsvoller Strecke Rad gefahren und zum Schluss noch 10,5 km gelaufen. mehr...

Fußball-Bezirksliga Mitte, zehnter Spieltag

„Auf dem Platz fehlt uns die Qualität“

Rheinböllen. Im Hunsrück gab es am zehnten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Mitte für den Aufsteiger (wie erwartet) nichts zu holen: Die TuS Fortuna Kottenheim kam beim heimstarken Tabellenvierten TuS Rheinböllen mit 0:6 (0:1) unter die Räder und weist nunmehr bereits 41 Gegentreffer auf, also vier Tore im Schnitt. mehr...

gesucht & gefunden
Service
Kommentare
Antje Schulz:
Ja, die AfD im Westerwald zeichnet sich eben durch diese Negativschlagzeilen aus. Keine Inhalte, fast keine Aktionen, aber Pannen ohne Ende. Man muß sich schon fragen, was für Dilettanten von den Mitgliedern da in den Kreisvorstand gewählt worden sind. Alleine schon, wenn man an Justin Cedric Salka denkt, der durch sein ungehobeltes Auftreten die bürgerlichen Wähler im Westerwald massiv verschreckt. Und ich meine auch, daß die AfD alleine von der schlechten Politik der Altparteien lebt. Außer plakativen Sprüchen hat die AfD nahezu keine Inhalte zu bieten. Der Abwärtstrend der AfD ist spätestens seit der Landtagswahl in Bayern zu beobachten, wo die AfD schlechter abgeschnitten hat als bei der Bundestagswahl, und sie gerade noch zweistellig geworden ist. Das nächste Debakel wird die AfD bei der Landtagswahl in Hessen erleben.
juergen mueller:
Warum soll es im "kleinen" Kreise anders zugehen als im großen.Sogen. "technische Probleme" scheinen beide zu haben.Wieder einmal hat sich in der Personalie MEUTHEN (Talk Anne Will nach der Bayern-Wahl) die Konzeptlosigkeit der AfD gezeigt - geht man von der Oberflächlichkeit ins Detail,dann hat man seitens der AfD ausser Floskeln nichts mehr zu sagen.Kriminalität,Islam,Flüchtlinge - auf diesen Dreiklang lässt sich die Wahlentscheidung der meisten AfD-Anhänger komprimieren.Nicht Überzeugung,sondern Enttäuschung,Unzufriedenheit über die anderen Parteien war u.ist ausschlaggebend,der AfD die Stimme zu geben u.natürlich der "eigene" Wunsch,das für sich selbst etwas zum Besseren herauskommt,denn jeder ist sich ja selbst der Nächste.Hinzukommt,dass es die AfD versteht (und darauf auslegt) Ängste/Sorgen zu schüren,dass sich viele Menschen (potenzielle AfD-Wähler) nicht mehr sicher fühlen,eine wohldurchdachte,gezielt geführte Strategie.
Stefan Knoll:
Was für ein unglaublich mieser AfD-Kreisvorstand das doch ist im Westerwald. Was können die eigentlich da? Sind die Anderen im Kreisvorstand auch so radikal in ihren politischen Ansichten wie Justin Cedric Salka? Wenn AfD-Landeschef Uwe Junge einen angesehenen AfD-Abgeordneten wie Jens Ahnemüller aus der AfD schmeißen will, dann hätte Justin Cedric Salka mit seinen IB-Aktivitäten, siehe SWR-Berichte,schon längst aus der AfD entfernt werden müssen. Glaubwürdiges Handeln vom Parteichef sieht anders aus.
Helmut Gelhardt:
Nur zur Aufklärung: In Rheinland-Pfalz ist Windkraft in Naturschutzgebieten und in Gebieten mit zusammenhängendem Laubholzbestand mit einem Alter von über 120 Jahren absolutes Tabu! In Landschaftsschutzgebieten und Natura 2000-Gebieten ist in RLP Windkraft zwar möglich, aber nur, wenn die Schutzzwecke und Erhaltungsziele nicht erheblich beeinträchtigt werden. Klar: Windkraft als Klimaschutz kann mit anderen Umweltschutzbereichen in Konflikt geraten. Insbesondere durch Schädigung der Vogel- und Fledermauspopulation. Das ist unstreitig. Dann muss im Interesse des Gemeinwohls äußerst sorgfältig und gerichtsfest abgewogen werden.Und der Strombedarf muss insgesamt drastisch gesenkt werden.Unbegrenztes Wachstum ohne Naturschädigung gibt es nicht! Aber was hat Windkraft an sich mit dem ökologisch völlig unsinnigen Abholzen des Hambacher Forstes zu tun. Absolut nichts! Es ist völlig richtig, dass DIESE GRÜNEN und der BUND gegen diesen Abholzfrevel energisch und erfolgreich protestiert haben.
juergen mueller:
Nachtrag zum Kommentar von Herrn Klasen: HESSEN - "REINHARDSWALD" = NATURSCHUTZGEBIET - Lt. Beschluss von CDU und GRÜNEN soll gerodet werden. WOFÜR? Für WINDKRAFTANLAGEN. Grün ist schon lange nicht mehr grün. Wird Zeit, dass sie sich ein anderes, weniger verlogenes Logo zulegen.
Uwe Klasen:
Unglaublich populistisch und Unglaubwürdig, wurde doch 2016 von der damaligen rot-grünen Landesregierung die Rodung und Nutzung des Hambacher Forstes genehmigt. So sind also Zusagen der Grünen zu bewerten: Bedeutungslos!

Weniger Zucker, Fett und Salz

Uwe Klasen:
Und so marschieren wir weiter in die gleichförmige Welt der Wohlstandsdiktatur! Obwohl NICHT nachgewiesen ist, dass Zucker krankmacht, dass eine niedrigere Salzzufuhr ohne weiteres der Gesundheit nützt oder Fettgehalte etwas bestimmtes Aussagen! Nicht was den Menschen schmeckt, sondern was Interessenverbände vorgeben soll als Leitlinie dienen. Und so fordern die Regulierer immer weitere Reuktionsziele, um nach deren erreichen, umgehend neue zu Fordern (siehe Autoindustrie, etc.)! Schöne neue Einheitswelt!
Regionale Kompetenzen

 
Lesetipps
GelesenBewertet