Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Mayen - Vordereifel Lokalsport

Frauen-Rheinlandpokal

Halbfinalpaarungen sind ausgelost

Koblenz-Oberwerth. Im Rahmen der Präsidiumssitzung am vergangenen Freitag sind die Halbfinalpartien im Rheinlandpokal der Frauen ausgelost worden. So werden am Samstag, 20. und Sonntag, 21. April 2019 der SC 13 Bad Neuenahr und die SG 99 Andernach sowie der TuS Issel und Titelverteidiger SV Holzbach aufeinandertreffen. Das Finale im Rheinlandpokal der Frauen wird am Sonntag, 19. Mai, um 16 Uhr im Sportpark Baar in Baar-Wanderath angepfiffen. mehr...

Fußball-Bezirksliga Mitte: TuS Fortuna Kottenheim entlässt sein Trainergespann

Johannes Stenz und Max Franzen müssen das Schlusslicht verlassen

Kottenheim. Die TuS Fortuna Kottenheim und Spielertrainer Johannes Stenz gehen ab sofort getrennte Wege: Nach nur zehn Punkten aus 17 Spielen hat das Schlusslicht der Fußball-Bezirksliga Mitte neben Stenz auch Co-Trainer Max Franzen beurlaubt. Beide haben zum 31. Dezember die Freigabe erhalten und werden im weiteren Verlauf der Rückrunde auch als Spieler dem Aufsteiger nicht mehr zur Verfügung stehen. mehr...

Int. ADAC Moselschiefer-Classic für 2019 abgesagt

Hoher Organisationsaufwand für den AC Mayen nicht mehr leistbar

Mayen. Im Jahr 2005 übernahm der Automobil-Club 1927 Mayen e.V. im ADAC die Organisation und Durchführung einer neu ins Leben gerufenen Veranstaltung, der „Int. ADAC Moselschiefer Classic“. Der Verein Moselschiefer-Straße e.V., eine Gemeinschaft zur Vermarktung dieser damals gegründeten touristischen Route „Moselschieferstraße“, hatte den AC Mayen um die Ausrichtung einer Oldtimer-Ausfahrt gebeten.... mehr...

„BLICK aktuell“ präsentiert größtes internationales Karate-Turnier der Region

Karate-Welt zu Gast am Nürburgring

Mayen/Region. Der Nürburgring wird vom 11. bis 13. Januar 2019 zum Mittelpunkt der Karate-Welt. Mit über 900 Teilnehmern vom ganzen Erdball zählt das „Sen5 Rhein Shiai“ zu den größten Meisterschaften in der fernöstlichen Kampfkunst „Karate“. Die Veranstaltung, die unter der federführend durch den Mayener Karate-Verein „Sen5“ organisiert wird, bietet Karatesportlern vom Nachwuchsbereich bis zur Leistungsklasse die Gelegenheit, sich in der Disziplin „Karate Kumite“ zu messen. mehr...

Sportlerehrung des ADAC Mittelrhein

Motorsportler des Kreises geehrt

Kreis Mayen-Koblenz. Der Kreisbeigeordnete Rolf Schäfer gratulierte zahlreichen Motorsportlern aus dem Landkreis Mayen-Koblenz, die bei der diesjährigen Sportlerehrung des ADAC Mittelrhein ausgezeichnet wurden. Geehrt wurde unter anderem Theresa Bäuml vom AC Mayen als deutsche Meisterin und zweitplatzierte bei der Europameisterschaft im Trial. Rolf Werner vom AC Mayen wurde für 20 Jahre ununterbrochene Sportwart-Tätigkeit mit der Ewald-Kroth-Medaille in Gold mit Kranz ausgezeichnet. mehr...

Am 3. Adventssamstag, den 15. Dezember von 11 – 18 Uhr auf dem Marktplatz:

Die Biathlon-Deutschland-Tour macht wieder Station in Mayen

Mayen. Die Biathlon-Deutschland-Tour ist mit mehr als 50.000 Schnupperschützen und rund 7000 Wettkämpfern auf 100 Etappen seit 2015 der weltgrößte Volksbiathlon. In dieser Saison gastiert die Tour 2018 mit ihrer mobilen Biathlonarena erneut in 40 Städten und veranstaltet dort Biathlonduelle, Staffel-Stadtmeisterschaften und lädt alle Neugierigen zum Testen der eigenen Treffsicherheit ein. Motto ist: Jeder Freund dieser Sportart kann selbst und kostenlos für einen Tag zum Biathleten werden. mehr...

Marathonis der LG Laacher See beim „Authentic Marathon“ in Athen

Auf den Spuren des Botenläufers Pheidippides

Laacher See. Vor 2500 Jahren, im Jahre 490 vor Christus lief der Sage nach der Botenläufer Pheidippides nach der Schlacht von Marathon die Strecke von Marathon nach Athen, um den Athenern die Nachricht vom Sieg der Griechen über die Perser zu überbringen. Nach Verkündung der Siegesnachricht ist er vor Erschöpfung tot zusammengebrochen. Dies ist den zwölf Athleten der LG Laacher See Gott sei Dank erspart geblieben. mehr...

 

Laufgemeinschaft Laacher See informiert

37. Frankfurt Marathon erfolgreich gemeistert

Frankfurt. Nach einem nicht enden wollenden Sommer, zeigt der Herbst, dass er doch noch da war. „Und das ausgerechnet heute!“, denken sich die rund 18.000 Teilnehmer des Frankfurt Marathons. Fünf Grad und Windböen bis zu 35 km pro Stunde ließen die Athleten frieren. „Man kann es sich halt nicht aussuchen, und wenigstens bleibt es trocken“, sprach sich die Laufgemeinschaft gut zu. Mit einem verkürzten Trainingsplan von knapp sieben Wochen reisten sie an, um ihr Bestes zu geben. mehr...

37. Meisterehrung des Tennisverbands Rheinland fand in Ochtendung statt

Die Rede des Präsidenten blieb diesmal aus

Ochtendung. Einen „anderen Modus“ kündigte Ulrich Klaus an, als er die 37. Meisterehrung des Tennisverbands Rheinland (TVR) in der Ochtendunger Kulturhalle eröffnete. Und dann las der DTB- und TVR-Präsident den Anwesenden die Leviten. mehr...

Erste gemeinsame Mitgliederversammlung des TV Kleeblatt im TuS Mayen

Ralph Münzel ist der neue Vorsitzende

Mayen. Nachdem die Fusion der beiden Mayener Tennisvereine vollzogen worden ist und die Eintragung als Tennisverein Kleeblatt im TuS Mayen im Vereinsregister erfolgte, fand am vergangenen Samstag die erste gemeinsame Mitgliederversammlung im Hotel Maifelder Hof statt. Der Einladung des bisherigen Vorstands folgten 41 Mitglieder. Neben den Ressortberichten standen auch der Beschluss einer neuen Satzung sowie die Wahlen zur Neubesetzung des Vorstands auf der Tagesordnung. mehr...

SG Ettringen/ St. Johann, Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr

Trainer Raduan Fatine und der Verein gehen getrennte Wege

Ettringen. Die SG Ettringen und Trainer Raduan Fatine gehen zum 31. Dezember 2018 getrennte Wege. Darauf einigten sich die beiden Parteien. Vorausgegangen waren mehrere Gespräche zwischen Trainer, Sportlichem Leiter und Vorstand des JSV Ettringen. „Wir haben intensiv über die geplante Weiterentwicklung der ersten Mannschaft gesprochen und kamen zu der gemeinsamen Entscheidung, dass wir aufgrund unterschiedlicher... mehr...

Umfrage

Was verschenkt ihr zu Weihnachten?

Technik
Etwas Selbstgemachtes
Bücher
Gutschein
Ein gemeinsames Erlebnis
Nützliches
Leckeres
Service
Kommentare
Hans-Peter Schneider:
Tolle Aktion durch den Junggesellen Verein
Uwe Klasen:
Der „International Union for Geological Science“ (IUGS) obliegt die Einteilung der geologischen Zeitskala und die beschloss: Die aktuelle Epoche ist und bleibt das „Holozän“! Und unter dem negativen Einfluss, selten hinterfragter ökologistischer Glaubenssätze, vor allem den „Grenzen des Wachstums“, haben wir in Deutschland und Europa, nur noch sehr geringes Vertrauen in unsere eigene Fähigkeit, durch technologischen Fortschritt und ökonomische Aktivität größeren Wohlstand für alle Menschen zu schaffen. Die Denkschule des Pastor Thomas Malthus ist nicht jedem ein Begriff, aber immer noch beeinflusst diese das moderne „Grenzen-Denken“ und seine Theorie von den Grenzen des Wachstums erwies sich, wie so viele danach, als fehlerhaft!
Julia Brand:
Naja... ich schätze mal die Tendenz war eher steigend und es ist doch wohl sinnvoller so etwas direkt nicht zu wollen, als es von einer Anzahl abhängig zu machen... Und zu der Begründung, ob man sie nun mag oder nicht, rein objektiv betrachtet sehe ich da jedenfalls einen Unterschied bei, ob man fast den ganzen Körper verdeckt oder eben einen Badeanzug etc trägt. Macht schon an die 50 - 75 prozent Unterschied bei den möglichen eventuell versteckten Wunden etc... 100 prozentige Sicherheit gibt es ja bekanntlich nie, aber wieso sollte nicht auch hier eine Risiko Reduzierung sinnvoll sein? Ich frage mal umgekehrt. Welche Argumente sprechen denn dagegen so für das dulden eines Burkinis? Das Frauen das so unbedingt wollen? Warum tun sie das denn? Weil sie es furchtbar hübsch und modisch finden, oder weil sie es nie anders erleben durften? Also ich schätze mal das die meisten es aufgrund irgendwelcher Männer, Väter, gesellschaftlichen Zwänge tragen sollen, und es wie gesagt auch von klein auf als böse beigebracht wird. Ich denke sie sind nach Europa gekommen um es besser zu haben? Und wenn ein Verbot her muss um der Unterdrückung eines Menschen, in dessen Kultur man ja nicht rein reden darf, entgegen zu wirken, dann soll es so sein. Schade eher das man mit Wunden etc argumentieren muss, weil der eigentlich doch "richtigere" Grund doch wieder nur Anlass für Anprangerungen wäre...