BLICK aktuell - Politik aus Rengsdorf / Waldbreitbach

Abstimmung über den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2020

Erwin Rüddel: „Anerkennung für freiwilliges Engagement zeigen“

Kreis Neuwied. „Der Deutsche Engagementpreis würdigt seit 2009 alljährlich besonderes Engagement von Menschen, die sich in besonderer Weise für andere einsetzen. In diesem Jahr kommt ein Bewerber um den begehrten Preis aus dem Kreis Neuwied: Der Arbeitskreis Natur- und Umwelt Asbacher Land (ANUAL e.V.)“, freut sich der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel. Der Preis, zu dem jetzt das Publikum... mehr...

SPD im Kreis Neuwied

Sven Lefkowitz: Land verlängert Hilfen für Vereine in Not

Kreis Neuwied. Der Schutzschild der Landesregierung für Vereine in Not geht im Jahr 2021 in die Verlängerung. Dies teilt der Landtagsabgeordnete Sven Lefkowitz mit. Vereine, die durch die Corona-Pandemie in finanzielle Schieflage geraten sind, können auch im nächsten Jahr Soforthilfen des Landes von bis zu 12.000 Euro beantragen. „Wir wissen, dass die Situation vieler Vereine auch im kommenden Jahr angespannt bleiben wird“, betont der Abgeordnete. mehr...

Eine Anerkennung als Ansporn

Schwerpunktgemeinde Dattenberg hat viel vor

Kreis Neuwied. Zahlreiche Projekte sollen in der Ortsgemeinde Dattenberg in den kommenden Jahren entwickelt und umgesetzt werden. Neben dem Umgestaltungskonzept des Friedhofes, steht die künftige qualitative und damit bauliche Entwicklung der Kindertagesstätte auf der Agenda. Für eine konzeptionelle und nachhaltige Entwicklung soll nunmehr im Rahmen der Anerkennung als Schwerpunktgemeinde eine Ortsentwicklungsplanung neue Akzente setzen. Landrat Achim Hallerbach und der 1. Kreisbeigeordnete Michael Mahlert besuchten auf Einladung von Ortsbürgermeister Stefan Betzing und der 1. Beigeordneten Dagmar Gombert die neue Schwerpunktgemeinde Dattenberg, um neue Ziele für ihre Zukunftsfähigkeit zu diskutieren. „Mit dieser Anerkennung als Schwerpunktgemeinde werden neue Perspektiven für die Weiterentwicklung der Gemeinde eröffnet“, betonte Landrat Achim Hallerbach.mehr...

Landkreis Neuwied baut Service „Gut versorgt vor Ort“ weiter aus

Pflegeeinrichtungen können ihre Angebote selbst bekannt geben

Die Suche nach einem freien Platz für Pflegebedürftige im Landkreis Neuwied soll künftig erheblich leichter von statten gehen können. Hierzu stellten Landrat Achim Hallerbach und Sozialdezernent Michael Mahlert nun eine internetbasierte Pflegeplatzbörse vor, welche am 1. Oktober online gehen wird. mehr...

Vertreter aus Bad Hönningen und Rheinbrohl besprachen Bahnprobleme

Kommunalpolitiker fordern von der Bahn flächendeckenden Halbstundentakt

Die alten und zu niedrigen Bahnsteige in Bad Hönningen sollen nun endlich einem Neubau weichen. Dies war eine der Hauptbotschaften. Die DB Stationen & Service hat signalisiert, den Umbau im Rahmen eines neuen limitierten Sondertopfs für niedrige Bahnsteige umsetzen zu können. Im Idealfall kann 2024 die Inbetriebnahme erfolgen. Die langjährige Erfahrung der Kommunalpolitiker, auch gerade mit dieser... mehr...

SPD AG60+ nimmt Radwege unter die Lupe

Gemeinsame Tour mit Robert Raab als passionierter Radfahrer

Kreis Neuwied. Radwege sind derzeit in aller Munde. Nicht erst seit dem E-Bike-Boom und der Corona-Krise ist eine gute Fahrradinfrastruktur ein wichtiges Anliegen, insbesondere der älteren Generation. Gemeinsam mit dem passionierten Radfahrer Robert Raab hat sich die AG60+ auf den Weg gemacht, um von der Rheinbrücke nach Engers die Strecke in Augenschein zu nehmen. Auf dem Hinweg wurde über die Engerser Landstraße gefahren. mehr...

Erwin Rüddel vermisst vom Land eine klare Aussage zum Karneval

Kreis Neuwied. „Ich bin selbst aktiver Karnevalist und trete nachhaltig für das rheinische Brauchtum ein. Die Corona-Pandemie hat aber auch den normalen Ablauf der bevorstehenden Karnevalssession durchkreuzt. Die Gesundheit steht über allem, auch über dem närrischen Treiben. Was aber bislang fehlt, ist eine klare Aussage der SPD-geführten Landesregierung“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel. mehr...

Küstlerstipendien es Landes

Abgeordneter Sven Lefkowitz: Zweite Bewerbungsrunde gestartet

Kreis Neuwied. Kulturschaffende in Rheinland-Pfalz können auch im Corona-Herbst Projektstipendien der Landesregierung zur Unterstützung ihrer künstlerischen Arbeit erhalten. Wie der Landtagsabgeordnete Sven Lefkowitz mitteilt, hat das Kulturministerium im September die zweite Bewerbungsrunde des Stipendienprogramms eröffnet. Die Arbeitsstipendien für Künstlerinnen und Künstler in Höhe von jeweils 2.000 Euro sind Teil des „Im Fokus“-Kulturprogramms der Landesregierung. mehr...

Anzeige
 

Verlängerung von Überbrückungshilfen

Erwin Rüddel: Wichtiges Signal an Unternehmen und Soloselbstständige

Kreis Neuwied. „Der Bund hat den Weg freigemacht zur Verlängerung, Ausweitung und Vereinfachung der Überbrückungshilfen. Das ist ein wichtiges Signal an Unternehmen und Soloselbstständige, die unverschuldet in eine Notsituation geraten sind - auch in meinem Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel. mehr...

Herbstferienangebote für Kinder und Jugendliche

Aufgrund der aktuellen Lage mussten bereits in den Sommerferien einige Ferienangebote der Jugendpflege ausfallen. Manche Aktionen konnten jedoch glücklicherweise, unter Einhaltung der Hygienekonzepte und unter Einschränkungen, stattfinden. Dies hat zur Folge, dass der Freizeitplaner 2020 zum Teil nicht mehr aktuell ist. Eine Übersicht über die Herbstferienangebote für Kinder und Jugendliche im Kreis... mehr...

KFZ-Zulassungsstelle Dierdorf (Außenstelle der Kreisverwaltung Neuwied)

Ab 13. Oktober wieder geöffnet

Kreis Neuwied. Die KFZ-Zulassungsstelle in Dierdorf öffnet ab Dienstag, 13.10.2020, wieder zu den üblichen Zeiten (dienstags und donnerstags 08.00 bis 11.30 Uhr). Eine vorherige Terminvereinbarung (unter Email: zulassung@kreis-neuwied.de) ist jedoch erforderlich. Ein Betreten des Gebäudes der Verbandsgemeindeverwaltung Dierdorf ist nur über den Haupteingang und nach Anmeldung möglich. Weitere Infos zur KFZ-Zulassung und den Öffnungszeiten unter: www.kreis-neuwied.de. mehr...

Landrat Achim Hallerbach besucht Umweltprojekt der Grundschule Melsbach

Handys für Hummeln, Bienen & Co

Stolz präsentiert Schulleiter Michael Barde und Schüler ihr Umweltprojekt „Handys für Hummel, Biene & Co“ Landrat Achim Hallerbach und Gaby Schäfer von der Stabstelle für Energie, Klima und Umwelt.mehr...

Gesundheitsamt ordnet Quarantäne für Regionalliga-Team an

Corona: Sechs weitere Spieler von Rot-Weiß Koblenz sind positiv

Kreis Mayen-Koblenz. Nach Bekanntwerden der Corona-Erkrankung eines Spielers des Fußball-Regionalligisten TuS Rot-Weiß Koblenz sind jetzt 6 weitere Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden. Aus diesem Grund hat das zuständige Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz nun alle Spieler sowie Betreuer der Fußballmannschaft unter Quarantäne gestellt. Insgesamt sind bislang mehr als 30 Team-Mitglieder getestet worden. mehr...

„Ich tu’s AKTIV!“im Kreis Neuwied

„Ich tu’s“ Kreisgruppe gegründet

Kreis Neuwied. Nach einigen Vorbereitungstreffen versammelten sich sechs Aktive der Bürgergruppe „Ich tu’s“ nach Klärung der rechtlichen Voraussetzungen zur Gründung der Neuwieder Kreisgruppe. Notwendig wurde die Gründung, weil viele die Stadt betreffende Entwicklungen nicht im Stadtrat, sondern im Kreistag beschlossen werden. „Alleine am Beispiel der Ausschreibung für den Busverkehr wird deutlich,... mehr...

Umfrage

Corona und Karneval - Soll die "Fünfte Jahreszeit" abgesagt/verboten werden?

Ja, zur Sicherheit lieber absagen.
Nein, Karneval kann man auch anders feiern.
Mir egal, ich feiere keinen Karneval.
2085 abgegebene Stimmen
zusteller gesucht
Kommentare
Wally Karl:
Während in den Städten Aachen, Bonn und Wuppertal die Wähler noch den fantastischen Zukunftsplänen der Grünen huldigen, haben sich die Bürger von Mayen aus der Erfahrung der letzten Jahre, wieder dem Realismus des Machbaren zugewandt und die Grüne Stadtregierung mit deutlicher Mehrheit abgewählt.
Wally Karl:
Herzlichen Glückwunsch an den neuen OB und frohe Weihnachten für die Mayener Bürger, ein schlimmes Jahr geht gut zu Ende.
Günter Wittmer:
Es war fast zu erwarten, denn destruktiver konnte sich die CDU vor der Wahl wohl nicht verhalten. Dass die Suppe gerade der junge Herr Oliver Wahl als daran weitgehend Unbeteiligter mit auslöffeln muss und die Wahl ums Bürgermeisteramt verloren hat, finde ich persönlich sehr schade. Ich hätte mir einen solchen jungen Unternehmer aus Rheinbach wirklich für einen Neuanfang gewünscht. Ob sich der Verbund der Nicht-CDU-Parteien gegen ihn damit einen Schuss ins eigene Knie geleistet hat, wird sich zeigen. Dass von der CDU in die UWG abgewanderte Stadträte/-innen auch noch im neuen Rat sitzen können, ist für mich als parteiloser Bürger ein Unding schlechthin. Aber am Schluss erhält jedes Wahlvolk das verdiente Ergebnis - wohl bekommt's!
Günter Wittmer:
Dass Herr Oliver Wolf die Wahl verloren hat, muss sich die bisherige CDU ankreiden lassen. Destruktiver ging's wohl kaum. Meine Hoffnung lagen dennoch eindeutig bei dem daran eher unschuldigen Herrn Wolf. Einen solch jungen Unternehmer an der Spitze der Stadt hätte ich mir für den Neuanfang gewünscht - es kam fast erwartungsgemäß anders. Der Verbund aller Nicht-CDU-Parteien gegen Herrn Wolf könnte sich allerdings noch als Schuss ins eigene Knie herausstellen. Gleiches gilt für die Aufnahme der CDU-Abwanderer in die UWG, gerade weil Betroffene dadurch erneut in den Stadtrat gelangen konnten, für mich als Parteiloser völlig unverständlich. Aber wir Bürger haben jedes Wahlergebnis selbst bestimmt und damit uneingeschränkt verdient - dies gilt immer!
Manfred Mattick:
Wir alle werden sehen, welche Auswirkungen es hat, wenn sich vier Verlierer nur deshalb zusammen schließen, um der CDU zum ersten Mal den Bürgermeisterposten abzujagen. Petri Dank !!
 
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Service