BLICK aktuell - Politik aus Rengsdorf / Waldbreitbach

Breitbandausbau im Kreis Neuwied kann kräftig an Fahrt aufnehmen

Landkreis will neues Förderprogramm des Bundes nutzen

Kreis Neuwied. Der flächendeckende Ausbau von schnellen Internetverbindungen im nördlichen Rheinland-Pfalz soll kräftig an Fahrt aufnehmen. Landrat Achim Hallerbach ist jedenfalls zuversichtlich, „dass wir nun endlich richtig loslegen können“. Denn in der vergangenen Woche hat der Bund eine verbindliche Förderrichtlinie für den sogenannten Gigabit-Ausbau des Glasfasernetzes veröffentlicht. „Endlich“, macht Hallerbach keinen Hehl daraus, dass er sich das durchaus früher gewünscht hätte. mehr...

Diedenhofen erneut in SPD-Landesvorstand gewählt

Diedenhofen: „Die starken Wahlergebnisse geben Rückenwind!“

Kreis Neuwied. Rund 350 Delegierte waren beim Landesparteitag der SPD Rheinland-Pfalz über die Abstimmung des neuen Koalitionsvertrags sowie die Wahl eines neuen Vorstands aufgefordert. Mit einer überwältigenden Mehrheit von 96,2 Prozent wurde der Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP von den Delegierten angenommen. Darüber hinaus wurde der neue Landesvorstand der Sozialdemokraten im Land bestimmt und großer Rückhalt ausgesprochen für den Bundestagskandidaten Martin Diedenhofen. mehr...

Erwin Rüddel zur Situation der Vereine im Kreis Neuwied

Transparenzrichtlinie darf Vereine nicht belasten

Kreis Neuwied. „Ohne Ehrenamt ist kein Staat zu machen. Deshalb müssen wir Vereine dauerhaft von Bürokratie entlasten“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel, der sich seit langer Zeit politisch für das Ehrenamt stark macht und auch selbst im Sport und Karneval engagiert ist. Im Rahmen des Geldwäschegesetzes hat der Bundestag vor einigen Jahren ein Transparenzregister geschaffen, das jetzt unnötige finanzielle und bürokratische Aufwendungen für Vereine mit sich bringt. mehr...

Neuer Pressesprecher der Kreisverwaltung Neuwied

Landrat Hallerbach begrüßte Ulf Steffenfauseweh zum Amtsantritt

Kreis Neuwied. Ulf Steffenfauseweh ist neuer Pressesprecher der Kreisverwaltung Neuwied. Landrat Achim Hallerbach begrüßte den 47-jährigen Neuwieder im Kreishaus zum Dienstantritt und betonte: „Ich freue mich, mit Herrn Steffenfauseweh einen erfahrenen Journalisten gewonnen zu haben, der nicht nur sein Handwerk versteht, sondern auch ein Kenner des Kreises Neuwied ist.“ Steffenfauseweh löst damit Jürgen Opgenoorth ab, der dieses Amt seit 1989 ausübte. mehr...

Perspektivplan Rheinland-Pfalz und Bündnis für sicheres Öffnen

Zeichen für Lockerungen: Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien

Rheinland-Pfalz. „Die Pandemie hat uns noch im Griff, aber es stimmt zuversichtlich, dass immer mehr Menschen geimpft sind und die Inzidenzen stabil nach unten gehen. Alle Prognosen deuten darauf hin, dass sich die Lage in der Corona-Pandemie verbessert. In Rheinland-Pfalz liegen wir weiterhin unter dem Bundesdurchschnitt. Keine einzige Kommune überschreitet mehr den kritischen Wert von 165, der nach der Bundesnotbremse Schulschließungen notwendig macht. mehr...

Corona-Update im Kreis Neuwied

Erster Tag unter hundert

Kreis Neuwied. Die neuen Corona-Fallzahlen: Im Kreis Neuwied sind 24 weitere Fälle erfasst worden. Wie erwartet, ist der RKI-Inzidenzwert erstmals seit langem wieder unter den Grenzwert von 100 gesunken. Er steht aktuell bei 84,4. Dieser Wert ist allein maßgebend für Einschränkungen/Lockerungen nach der „Bundesnotbremse“. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) veröffentlicht die neuen Daten immer rund einen... mehr...

Kreis Neuwied: Landrat Achim Hallerbach dankt Werner Böcking und begrüßt Matthias Blum als neuen Impfkoordinator

Staffelübergabe am Impfzentrum

Kreis Neuwied. Das Impfzentrum in Oberhonnefeld hat einen neuen Leiter: Matthias Blum übernimmt als neuer Impfkoordinator von Werner Böcking. Der langjährige Kreis-Feuerwehrinspekteur (KFI), der die wichtige Aufgabe auf Bitten des Landrats übernommen hatte, tritt aus persönlichen Gründen und auf eigenen Wunsch ins zweite Glied, bleibt seinem Nachfolger aber beratend zur Seite. mehr...

FDP-Amtsverband Rengsdorf-Waldbreitbach

FDP will Zustand der Wied verbessern

Rengsdorf/Waldbreitbach. Der gewässerökologische Zustand der Wied hat sich in letzter Zeit dramatisch verschlechtert. Gestützt auf die Ergebnisse von Untersuchungen der Universität Koblenz und von Fischereiexperten gab es darüber in den letzten Monaten immer wieder Berichte in der Lokalpresse. Die FDP Rengsdorf-Waldbreitbach hat sich das Thema auf die politische Agenda gesetzt und möchte den Zustand der Wied nachhaltig verbessern. mehr...

Anzeige
 

Bürgersprechstunde mit OB Jan Einig

Einwohnerfragestunde in Corona-Zeiten

Kreis Neuwied. Die Einwohnerfragestunde ist integraler Bestandteil der Ratssitzungen. Diese finden in Zeiten der Corona-Pandemie jedoch unter besonderen Bedingungen statt. Mittlerweile ist die Videokonferenz ein allgemein akzeptiertes Medium für Diskussionen und Beschlussfassungen im Stadtrat. Die Einwohnerfragestunde, die in Neuwied stets zu Beginn der Ratssitzungen auf der Tagesordnung steht, kam dabei zu kurz. mehr...

Erwin Rüddel (CDU), MdB, begrüßt Unterstützung der Kommunen

Städtebauförderung – auch Erfolg für die Region

Kreis Neuwied. Zum 50. Tag der Städtebauförderung erklärt der heimische Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel, dass ihm die Lebensqualität der Menschen in seinem Wahlkreis besonders am Herzen liegt. Dabei spielt die Städtebauförderung eine wichtige Rolle. In jedem Jahr stellt das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat durch Bund und Länder Fördergelder zur Verfügung, die die Kommunen bei der Gestaltung attraktiver sowie nachhaltiger Wohn- und Lebensräume unterstützen sollen. mehr...

Impfzentrum arbeitet seit sieben Wochen siebe Tage in der Woche

Impfkapazität nicht ausgeschöpft

Kreis Neuwied. Eine wichtige Wegmarke im Kampf gegen die Corona-Pandemie ist erreicht: Die rund 100 Mitarbeiter des Impfzentrums (IZ) in Oberhonnefeld und der daran angeschlossenen „Mobilen Teams“ haben mittlerweile 50.000 Impfungen verabreicht. mehr...

Erneuerung der Wasserleitung zwischen Roßbach und Hähnen geht gut voran

Landrat Hallerbach: Hohe Investition für die Infrastruktur

Neuwied. Gut eine Million Euro investiert das Kreiswasserwerk (KWW) in die Erneuerung der Wasserleitung und des Signalkabels zwischen der Tallage Roßbach und der Ortslage Hähnen. Die Arbeiten, die kurz vor dem Jahreswechsel starteten, gehen gut voran. In der Vergangenheit kam es in dem rund 3.400 Meter langen Abschnitt immer wieder zu Versorgungsunterbrechungen. „Bei der Behebung wurde festgestellt, dass starke Korrosion die Ursache war. mehr...

FDP-Amtsverband Rengsdorf-Waldbreitbach

„Riesen-Erfolg“: Kampf für Luftreiniger erfolgreich

Rengsdorf. Die Hartnäckigkeit hat sich ausgezahlt: In seiner letzten Sitzung hat der Verbandsgemeinderat Rengsdorf-Waldbreitbach einstimmig bei einer Enthaltung beschlossen, alle 45 Unterrichtsräume der von der Verbandsgemeinde getragenen Grundschulen mit einem Luftreiniger auszustatten. Damit stimmte der Rat einem 16-seitigen Antrag der FDP zu. Die Liberalen hatten sich seit Oktober letzten Jahren für den Einsatz von Luftreinigern an Grundschulen stark gemacht. mehr...

SPD-Bundestagskandidat in den Landkreisen Neuwied und Altenkirchen

Diedenhofen: „Politik funktioniert nur mit Vertrauen und Integrität“

Kreis Neuwied. Die Skandale im Zusammenhang mit Selbstbereicherung und Vorteilsnahme durch Unionspolitiker scheinen noch immer nicht endgültig aufgeklärt zu sein. Hierzu findet Martin Diedenhofen als SPD-Bundestagskandidat in den Landkreisen Neuwied und Altenkirchen deutliche Worte: „Die Union muss endlich den eigenen Laden aufräumen. Die scheinheilige Transparenzoffensive von CDU und CSU leistet das nicht. mehr...

Anzeige
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
589 abgegebene Stimmen
Kommentare
juergen mueller:
Mit Millionen, Herr Rüddel, haben Sie ausnahmsweise einmal recht. Genau sind es über 30 Millionen Bürger*innen, die sich freiwillig und OHNE Bezahlung für das Gemeinwohl engagieren. Dazu gehört die Politik jedoch nicht, auch wenn dies, wie unlängst in Koblenz geschehen, hier auf die vermeintlich ehrenamtliche...
Gabriele Friedrich:
Wenn es Zeugen gegeben hat, warum haben die nicht geholfen? Es geschah am hellichten Tag...und keiner hat was gesehen? DAS ist unsere Gesellschaft, die verachtenswerter nicht sein kann....
Gabriele Friedrich:
Längst im Ausland...und Tschüß. Hier findet man den Wagen nicht mehr, dafür sind die Banden zu gut organisiert....
 
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert
Service