Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Wachtberg

Wachtberg

Kredit 2019 – so findet man die besten Konditionen für Umbau & Co

Wenn mal wieder ein Sturm über Rheinland Pfalz tobt und gravierende Schäden hinterlässt, dann sind die Versicherungen am Zug. So mancher Hausbesitzer möchte die Gelegenheit jedoch nutzen und das abgedeckte Dach gleich durch ein zukunftsträchtiges Modell ersetzen und etwa Solarzellen darauf montieren. Für ein solches Vorhaben steht die Versicherung jedoch nicht ein. Soll man die Pläne jetzt fallenlassen oder einen anderen Weg finden, in die Zukunft zu investieren? mehr...

Wegen Schlägerei an der Uni Bonn:

Walid S. in Siegburg festgenommen

Bonn. Der 23 Jahre alte Walid S., der im Januar 2017 angeklagt worden war, dem 17-jährigen Niklas Pöhler aus Bad Breisig im Mai 2016 im Bonner Stadtteil Bad Godesberg auf der Straße mit der Faust gegen die Schläfe geschlagen und dann dem am Boden Liegenden an den Kopf getreten zu haben, ist am frühen Freitagmorgen verhaftet worden. Der Bad Godesberger soll mit zwei Begleitern am Samstag, 10. Februar,... mehr...

Gewinnübergabe des Bunten Kreis Rheinland e.V.

Gutes tun und gleichzeitig gewinnen

Bonn. Es ist ein Schicksal, dass in Deutschland viel zu oft geschieht: Ein Kind wird zu früh geboren oder kommt mit einer schweren Erkrankung oder Behinderung auf die Welt. Dies bedeutet eine starke Belastung für das Kind und die gesamte Familie. Hier kommt der Bunte Kreis Rheinland e.V. ins Spiel. Der gemeinnützige Verein unterstützt Familien mit Erfahrung, Respekt und Engagement und greift bei Hilfestellungen auf ein breites Netzwerk regionaler Einrichtungen und Leistungsbringer zurück. mehr...

Erfolgreiches Möhnentreffen der Rheinischen Karnevals-Koporationen e. V.

300 Möhnen feiern und präsentieren sich in bester Feierlaune

Mühlheim-Kärlich. Am Valentinstag hatten die Rheinische Karnevals-Koporationen e. V. zum großen Möhnentreffen nach Mühlheim-Kärlich in die Rheinlandhalle geladen. In einer herzlichen Begrüßungsansprache wies RKK-Präsident Hans Mayer auf die große Bedeutung des karnevalistischen Brauchtums und besonders die der Rolle der Möhnen darin hin. Die RKK Vizepräsidentin Gabriele Arnold, Schatzmeisterin Monika... mehr...

Politik

Frauen Union Wachtberg lädt zum Vortrag zum Thema:

Parité – mehr Frauen in die Parlamente

Niederbachem. Im Jubiläumsjahr von „100 Jahre Frauenwahlrecht“ und der offensichtlichen Unterrepräsentanz von Frauen in politischen Ämtern wird die Forderung nach mehr Frauen in den Parlamenten lauter, da hier bisher nicht die Alltagsrealität repräsentiert wird. mehr...

Deutsche Diabetes Gesellschaft lehnt Teilnahme an Begleitgremium ab

Freiwillige Zuckerreduktion: Gremium ist praktisch wirkungslos

Berlin. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft DDG sagt eine Teilnahme am Begleitgremium zur Nationalen Reduktionsstrategie für Zucker, Fett und Salz ab. Das gab die Fachgesellschaft anlässlich der ersten Sitzung des Gremiums heute (12. Februar) im Ernährungsministerium bekannt. mehr...

Bundeslandwirtschaftsministerin stellt Kriterien des Tierwohlkennzeichens vor

Das Tierwohlkennzeichen kommt

Bonn. Das staatliche Tierwohlkennzeichen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ist derzeit in Vorbereitung. Sobald die rechtlichen Voraussetzungen für das dreistufige, freiwillige Kennzeichen geschaffen sind, können Landwirtinnen und Landwirte damit beginnen, ihre Betriebe auf eine Tierhaltung nach Kriterien des Tierwohlkennzeichens umzustellen. Die Bundesministerin für Ernährung... mehr...

Frauen-Union Wachtberg präsentierte ihr Jahresprogramm 2019

Politisch mit Spaß bei der Sache

Villip. „Politik ist eine viel zu ernste Sache, als dass wir sie allein den Männern überlassen könnten“, sagte einst die ehemalige Bundesministerin Käte Strobel, und da ist viel Wahres dran. Die Wachtberger Frauen-Union geht nun noch einen Schritt weiter und meint: Politik muss nicht primär ernst sein, sondern informativ und nachvollziehbar. mehr...

Lokalsport

Weiterer Unterstützer des neuen Kunstrasenplatzes

Bannerwerbung unter- stützt SV Alemannia Adendorf

Adendorf. Der SV Alemannia Adendorf (SVA) hat mit Tobias Teitz, Inhaber der Firma „objecta, Facility Management“ aus Adendorf, einen weiteren Unterstützer seines neuen Kunstrasenplatzes gefunden. mehr...

Spielerinnen des SV Wachtberg setzen sich gegen ihre starken Gegner durch

Turniersieg der E-Juniorinnen

Wachtberg. Wieder einmal war die Rheinbacher Turnhalle ein gutes Pflaster für die E-Juniorinnen des SV Wachtberg. Nachdem die E-Juniorinnen letztes Jahr noch als sehr junge Mannschaft antraten und turnierdritter wurden, erreichten sie dieses mal mit einem Jahr mal Fußballerfahrung den Turniersieg. In der Auftaktpartie gegen die SF Ippendorf war allerdings erst mal eine sehr starke kämpferische Leistung erforderlich, um ein torloses Unentschieden zu erreichen. mehr...

E-Sports: Ist die Zukunft im Fußball digital?

Seit mehreren Jahren hält nun die Digitalisierung in Deutschland Einzug und hat hier so manche Branche auf den Kopf gestellt. Immer mehr halten die Veränderungen mittlerweile auch im Fußballsport Einzug. Ein Thema, das die Geister scheidet. Angesichts der Entwicklung von E-Sports zum regelrechten Massenphänomen, lässt es sich aber nicht länger totschweigen. Vielmehr steht die Frage im Raum, ob und wie im Fußball zukünftig damit umgegangen werden soll. mehr...

SV Wachtberg informiert

Neuer Trikotsatz für E-Juniorinnen

Wachtberg. Vor kurzem war es endlich so weit. Rechtzeitig zum letzten Training vor der Winterpause und somit auch noch pünktlich zu Weihnachten erfolgte die langersehnte Aushändigung der neuen Trikots für die E-Juniorinnen des SV Wachtberg. Auf Initiative von Frau Bell (der Mutter der Torhüterin Emma) wurde die Möglichkeit realisiert, über ihren Arbeitgeber Unterstützung für die junge Garde zu erhalten. mehr...

Wirtschaft

-Anzeige-ring°kartbahn begeistert mit neuem Streckenlayout

„Ultraschnell, das macht richtig Laune“

Nürburg. Ab sofort gibt es auf der ring°kartbahn noch mehr Fahrspaß. Nach einem Umbau der Strecke sorgt hierfür das neue Layout mit schnellen und technisch anspruchsvollen Kurvenkombinationen sowie einer deutlich längeren Vollgaspassage. Meterweise wurden hierfür in den vergangenen Tagen Leitschienen verlegt, Reifenstapel an den neuen Bestimmungsort versetzt und das Asphaltband entsprechend präpariert. mehr...

Neujahrsempfang im Maternusstift in Altenahr - Altenburg

Herzlich willkommen im neuen Jahr!

Altenburg. Am Sonntag, den 13. Januar, lud die Einrichtungsleiterin Michaela Sebastian Angehörige, Vereine, Vertreter der Gemeinde, Geschäftspartner und Freunde des Hauses ins Foyer des Maternus-Stift in Altenburg ein, um gemeinsam mit den Bewohnern auf das neue Jahr anzustoßen.Begrüßt wurde von den Besuchern die Anpassung der Fachkraftgehälter zum 1. Januar ans Gehaltsgefüge von Nordrhein-Westfalen. mehr...

Kaufland erweitert Sortiment um Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung zu setzen

Obst und Gemüse mit optischen Mängeln im Angebot

Neckarsulm. Das Einzelhandelsunternehmen „Kaufland“ setzt sich gegen Lebensmittelvernichtung ein und nimmt Obst und Gemüse mit optischen Mängeln von seinen Landwirten ab. Unter dem Titel „Die etwas Anderen“ werden ab dieser Woche ausgewählte Obst- und Gemüsesorten zu günstigen Preisen angeboten und mit verschiedenen Kommunikationsmaßnahmen beworben. Frische und gesunde Lebensmittel schaffen es so zusätzlich auf die Teller der Kunden. mehr...

Termine

Große Auswahl im Köllenhof

Kinder-Kram-Basar

Ließem. Der 31. Kinder-Kram-Basar in Ließem hat eine große Auswahl an Kleidung, Spielzeug und anderen Gebrauchsgegenständen für die Kleinen. Am Sonntag, 10. März von 14 bis 17 Uhr können alle Interessenten im Köllenhof stöbern. Für die Kleidung, ab Geburt bis Größe 176 und die bunte Auswahl an Spielsachen und Büchern gibt es jeweils einen großen extra Raum. Im Außenbereich stehen zusätzlich Spielgeräte für draußen, Kindersitze und große Gebrauchsgegenstände (z.B. Hochstühle usw.) bereit. mehr...

KG Grün Gelb Fritzdorf

Jecke Wiever Sitzung

Wachtberg-Fritzdorf. „Die Jecken Wiever“ der KG Grün Gelb Fritzdorf laden zu ihrer Sitzung am Donnerstag, 28. Februar ein. Beginn um 15 Uhr in der Turnhalle in Wachtberg-Fritzdorf, Einlass bereits ab 14 Uhr. Es erwartet die Gäste ein tolles Programm mit dabei sind: Tanzgruppen der KG, Musikgruppen „De Flönz“ und „Ahrtalente“, DJ Ingo, „Die Jecken Wiever“ mit Sketchen und besonderen Aufführungen, „Die Friends“ und vieles mehr. mehr...

Informationsveranstaltung

Beruflich neu durchstarten!

Wachtberg. Wer nach der Familienphase, oder einer persönlichen Auszeit wieder beruflich durchstarten oder sich beruflich neu aufstellen möchte und nicht weiß wie das funktionieren soll, kann diese kostenfreie Möglichkeit nutzen. Im Rahmen eines Mitmachseminars können die Teilnehmer entscheidende Impulse gewinnen, die helfen, Barrieren bei der beruflichen Orientierung zu überwinden. Zu dem Vormittag... mehr...

Kindergottesdienst

Josef und seine Brüder

Wachtberg. Alle Kinder ab fünf Jahren sind zu einem Kindergottesdienst in der Gnadenkirche in Pech, am Sonntag, 17. Februar um 11 Uhr, eingeladen. Das KiGo-Team wird die spannende Geschichte von Josef und seinen Brüdern erzählen. mehr...

Umfrage

1.000 Euro für jeden - Sollte es ein bedingungsloses Grundeinkommen geben?

Ja, finde ich gut.
Nein, sowas brauchen wir nicht.
Ist mir egal.
Anzeige
 
 
Anzeige
Kommentare
Uwe Klasen:
Zeitungsverleger Dirk Ippen: „Der deutsche Traum, unser Land zuverlässig mit ‚grüner’ Energie aus Sonnenschein und Wind zu versorgen, ist nur eine Utopie“ --- Wie recht er hat!
Armin Linden:
Fest steht, das der Kreis AW. mittlerweile bereits das grösste Altersheim im nördlichen RP. darstellt. In der Hoch-Eifel bereitsganze Gebiete "€ntvölkert". Das war vor 3O J. noch anders. Junge Leute - speziell Deutsche - gut ausgebildet, wandern aus. Die Gründe für Insider teils klar. Eine Migration enorm im Zulauf im AW.-Kreis. die Ökonomie des €. bestimmt dort die Einstellung & Gesinnung ! Industrie in MY-KO. auch weit grösser. Ich fürchte, die nächsten 2O J. wird sich vieles ändern. Besonders die völlige Unterschätzung u. das Ausbluten der "Eigenen Systeme" in der Migration. Für "eigene Landsleute u. Studenten" gab es keine Bürgen mit Winke.Winke.Syndrom. Das dürfe u. müsste auch dem BlickAktuell bekannt sein. Soviel Charakter sollte sein. Auch in der Veröffentlichung. A.L.
Armin Linden:
Das Thema, ist + wird in der Zukunft NICHT vom Tische sein. Auch selbst in der CDU gibt es - ausserhalb RP.- genügend Fachleute, die noch in der Realität zu Hause sind. Die Demographie im Kr. AW. ist dermaßen hoch, die Ausdünnung in der Besiedlung (Land) gravierend. In der Eifel, teils "Leer-Raum". In BNA - kaum Kinder u. Jugendliche mehr ! Außer Migration.- Gründe wohl Ökonomischer Natur. Das Kulturprogramm (Rollator-Krankenstühle) ausgerichtet. Der Vorteil Mayen-Koblenz allerdings, wesentlich mehr Industrie & Junge Leute ! Es sind rd. 4 Millionen gut ausgebildete JUNGE Deutsche Mädchen u. Jungs, nach der UNI bereits ausgewandert. Österreich - CH - Alle Nordländer - USA. Man lebt besser. Verdient mehr. Rente Faktor 3-5 ! Medizin (Privat). Nein, für vieles ist es leider zu spät. Der AW-Kreis wird zu den abgehängten einmal zählen. Auch die SPD.FDP wusste es. Sorgte aber für den Aufschwung West.Nord Africa - Maroco -Syrien.Lybien. Damit ist in England jetzt Schluss !
Uwe Klasen:
So sollten Schüler und Studenten für die Zukunft sorgen, mit Erfindungen und guten Ideen das Land und die Menschheit voran bringen und nicht sich instrumentalisieren lassen zum sogenannten "Friday for Future"!
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.