Blick aktuell - Politik

Hygienefachmann Prof. Exner: Lüften ist erste Wahl

Expertenrunde sprach über den Einsatz von Luftreinigungsgeräten

Kreis Neuwied. Mögliche Präventions- und Verbesserungsmaßnahmen bei dem Einsatz von Luftreinigungsgeräten zur Bekämpfung von Covid 19 Infektionen in geschlossenen Räumen waren Gegenstand einer Veranstaltung mit dem Hygieneexperten Prof. Dr. Dr. Martin Exner von der Universitätsklinik Bonn in Linz. mehr...

Kreisverwaltung und Stadtwerke kooperieren bei Digitalausbau

Digitales Lernen an Schulen wird erheblich verbessert

Kreis Neuwied. Der Anschluss von insgesamt 27 Schulen in der Stadt Neuwied ins Glasfasernetz schreitet mit großen Schritten voran. Davon konnten sich Landrat Achim Hallerbach, der 1. Kreisbeigeordnete Michael Mahlert, der Geschäftsführer der Stadtwerke Neuwied Stefan Herschbach sowie Stabsstellenleiter Breitband bei der Kreisverwaltung Neuwied, Manfred Rasbach während eines Ortstermins an Brüder-Grimm-Schule in Feldkirchen ein Bild machen. mehr...

Landkreis geht regionenübergreifende Projekte in Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) gemeinsam an

MINT-Region Neuwied ausgezeichnet

Kreis Neuwied. Der Landkreis Neuwied wurde in diesem Jahr als eine von zwei Kommunen in Rheinland-Pfalz beim Förderwettbewerb „MINT-Regionen“ der Ministerien für Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft ausgezeichnet. Gemeinsames Ziel der MINT-Region ist es, Kinder und Jugendliche verstärkt für Themen in MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu sensibilisieren und zu begeistern. mehr...

Erwin Rüddel bewertet neuen Gesetzentwurf als großen Schritt nach vorn

„Deutliche Verbesserungen in der Pflege – mehr Hebammen und stabile Finanzen!“

Kreis Neuwied. „Der Bundestag hat den Gesetzentwurf zur ‚Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Pflege‘ in der vom Gesundheitsausschuss des Parlaments erarbeiteten Fassung angenommen. Das Gesetz, welches bereits zum 1. Januar 2021 in Kraft treten soll, bringt viele neue Regelungen mit sich und bedeutet für unser Gesundheitssystem einen großen Schritt nach vorn“, teilt der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag, der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel, mit. mehr...

Weitere Artikel

Erwin Rüddel: Die Corona-Pandemie hat den Blick aufs Land verändert

Die ländlichen Regionen sind Impulsgeber unseres Landes

Kreis Neuwied. „Die ländlichen Regionen, wie der Kreis Neuwied, haben in den vergangenen Jahren weiter an Attraktivität gewonnen. Einst gerne belächelt, hat die Corona-Krise den Blick vieler Menschen verändert. Jetzt wird gesehen, wie wichtig gerade die ländlichen Regionen für die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln sind. Gerade in der Krise zeigt sich deren Beständigkeit, die wir weiter stärken müssen“, konstatiert der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel. mehr...

Ausbau der Ganztagsbetreuung an Grundschulen

Erwin Rüddel: „Daran beteiligt sich der Bund mit 3,5 Milliarden Euro“

Kreis Neuwied. „Zahlreiche Eltern im Kreis Neuwied wünschen, dass ihre Kinder auch in der Grundschule nachmittags betreut werden. Dazu hat der Deutsche Bundestag das Ganztagsfinanzierungsgesetz ‚Ausbau ganztägiger Bildungs- und Betreuungsangebote für Kinder im Grundschulalter‘ beschlossen, demzufolge sich der Bund mit einem bemerkenswerten Beitrag in Höhe von 3,5 Milliarden Euro beteiligt“, informiert der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel. mehr...

Stadt Meckenheim

Große Fichte vor dem Rathaus erstrahlt in weihnachtlichem Glanz

Meckenheim. Er ist das Weihnachtssymbol schlechthin und darf auch in Coronazeiten nicht fehlen: Der Weihnachtsbaum. Ein auffälliges Exemplar steht vor dem Meckenheimer Rathaus und erstrahlt in prächtigem Glanz, nachdem die Vorschulkinder der städtischen Kindertageseinrichtung (Kita) Löwenzahn die grüne Fichte liebevoll geschmückt haben. Mit selbstgebastelten Anhängern, produziert von den Meckenheimer... mehr...

Die SPD Meckenheim informiert:

Die von der SPD geforderte Ehrenamtskarte kommt!

Meckenheim. In der Sitzung des Ausschusses für Soziales, Demografie, Integration und Inklusion am 27. November 2020 legte die Verwaltung eine Beschlussvorlage vor, um die von der SPD schon lange geforderte Ehrenamtskarte NRW in Meckenheim einzuführen und die Stadtverwaltung zu beauftragen, Kontakt zu Gewerbetreibenden aufzunehmen, um für die Inhaber der Ehrenamtskarte Vergünstigen oder Angebote zu erwirken. mehr...

Bürgermeister Holger Jung beteiligt sich an der Wunschbaum-Aktion der Kreissparkasse

Benachteiligten Kindern einen Weihnachtswunsch erfüllen

Meckenheim. Mit ihrer Wunschbaumaktion erfüllt die Kreissparkasse (KSK) Köln auch in ihren Meckenheimer Geschäftsstellen wieder ganz persönliche Wünsche. Sowohl in der Filiale auf der Hauptstraße als auch in jener am Neuen Markt steht ein prächtiger mit Sternen geschmückter Weihnachtsbaum. Auf diesen haben die Kinder des Kinderheims an der Alten Eiche ihre Wünsche notiert. Die Kunden des Kreditinstitutes können die Sterne abnehmen und die Wünsche der Kinder erfüllen. mehr...

Weihnachtseinkauf mit Bedacht planen

Bürgermeister Jung empfiehlt lokalen Einzelhandel

Meckenheim. Die Corona-Pandemie beschert den Menschen in diesem Jahr etwas andere Festtage. Hohe Infektionszahlen erfordern auch an Weihnachten und Silvester Kontaktbeschränkungen, weshalb im übersichtlichen Rahmen und nicht wie bislang gekannt gefeiert wird. Dennoch dürfen Geschenke unter dem Weihnachtsbaum ebenso wenig fehlen wie der schmackhafte Braten auf der Festtagstafel – Produkte, die jetzt vielfach im örtlichen, gut sortierten Einzelhandel erstanden werden. mehr...

andere artikel
Umfrage

Stimungstief in der dunklen Jahreszeit: Was tun Sie gegen den Winterblues?

Bewegung an der frischen Luft (z.B. ein Spaziergang)
Eine gesunde und ausgewogene Ernährung
Ausflüge oder Urlaub in der Region
Aktiv sein und Sport treiben (z. B. Fahrrad fahren)
Wellness zu Hause (z. B. Bad nehmen, Massage vom Partner)
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Gabriele Friedrich:
Man könnte denken, das nur noch *Verirrte* unterwegs sind. Was will einer nachts auf dieser Wiese? Wieder kann die Feuerwehr den Schaden beheben und die Polizei ermittelt. Alles wegen einem verantwortungslosen Menschen. Eine Frau war das jedenfalls nicht, wir kämen gar nicht auf so eine blöde ...

Trier trauert: Autofahrer tötet fünf Menschen

Gabriele Friedrich:
Jeder dieser Vorfälle oder Taten sind unfassbar und es waren ja schon viele davon in den letzten Jahren. Menschen werden getötet, verletzt und nichts ist mehr, wie es war. Mein Mitgefühl tröstet die Hinterbliebenen und Verletzten nicht, aber sie haben es. So wie von jedem von uns. Wir sind traurig...

Vettelschoß ist um eine Attraktion reicher

Franz-josef Ewens:
Finde ich sehr gut und werde auch meine Bücher da ab gegeben. ??...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert