BLICK aktuell - Politik aus Mayen / Vordereifel

Torsten Welling unterstützt CDU-Fraktionsinitiative

Traum vom Eigenheim soll Realität werden

Mainz/Ochtendung. Der CDU-Landtagsabgeordnete Torsten Welling setzt sich gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen CDU-Landtagsfraktion für ein Förderprogramm ein, mit dem gerade junge Menschen und Familien beim Bau und Erwerb einer selbstgenutzten Immobilie finanziell unterstützt werden sollen. mehr...

Erste Rede des CDU-Abgeordneten Torsten Welling (CDU) im Landtag von Rheinland-Pfalz

Zweite medizinische Fakultät gefordert

Mainz/Ochtendung. Im Zuge der letzten Landtagssitzung hielt der CDU-Abgeordnete seine erste Rede im Plenum. Thema war die ärztliche Versorgung in Rheinland-Pfalz. Zuletzt stellte die CDU-Fraktion zwei sog. Große Anfragen im Bereich Gesundheit. Den Antworten der Landesregierung ist zu entnehmen, dass allein in den Krankenhäusern aktuell ein Nachbesetzungsbedarf von 1000 Stellen besteht, 40 Prozent... mehr...

Wechsel in der CDU-Stadtratsfraktion Mayen

Rita Giel rückt als Stadträtin nach

Mayen. Zum Ende des vergangenen Jahres hat das CDU-Stadtratsmitglied Tobias Keßner aus beruflichen Gründen sein Mandat niedergelegt. Nun rückt bei den Christdemokraten Rita Giel in die Reihen der Stadtratsfraktion – Sie hatte bei der Kommunalwahl 2019 ein starkes Ergebnis eingefahren und ist die nächste Nachrückerin. mehr...

Online-Veranstaltung des SPD Kreisverband Mayen-Koblenz

Große Resonanz bei Online-Dialog über aktuelle Situation im ÖPNV

Kreis Mayen-Koblenz. Insgesamt 49 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten am 20. Januar zwei Stunden über die aktuelle Situation im öffentlichen Personennahverkehr im Kreis Mayen-Koblenz. Dass der Einladung der SPD Mayen-Koblenz und der SPD-Kreistagsfraktion so viele Menschen gefolgt seien, zeige, wie sehr die Problematik die Bürgerinnen und Bürger umtreibe, waren sich die beiden Initiatoren des... mehr...

SPD Mayen-Land im Dialog

„Wie kann das ÖPNV-Chaos im Landkreis beseitigt werden?“

Mayen. Die Beschwerdeliste von Eltern und Fahrgästen seit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember ist lang. Sie reicht von Verspätungen und Bus-Ausfällen über die Ablehnung gültiger Monatskarten und fehlender Fahrpläne bis hin zu ortsunkundigen und der deutschen Sprache nicht mächtigen Fahrer. Aber wenn die Sicherheit unserer Kinder in den Schulbussen nicht mehr gewährleistet ist, ist das Maß mehr als... mehr...

„Mittwoch Digital“ mit Hendrik Hering (SPD)

Flutkatastrohe im Ahrtal ist Thema

Region. Sechs Monate sind seit der verheerenden Flutkatastrophe im Ahrtal vergangen. Der Untersuchungsausschuss und eine Enquetekommission des Landtags arbeiten die Vorfälle auf und werden Handlungsempfehlungen erarbeiten, um eine solche Tragödie zukünftig zu verhindern bzw. abzumildern. Beim Aufräumen und beim Wiederaufbau helfen tausende freiwillige Helferinnen und Helfer en Menschen vor Ort. Nach... mehr...

CDU, Bündnis90/Die Grünen und FDP beantragen Sondersitzung des Fachausschusses zum Thema ÖPNV in Mayen-Koblenz

„Schlechtleistungen auf dem Rücken der Verkehrsteilnehmer darf es nicht geben“

Kreis MYK. Die Umstellung des öffentlichen Nahverkehrs auf den neuen Fahrplan und die neuen Anbieter zum 12. Dezember 2021 hat zu erheblichen Diskussionen geführt, da der Übergang leider nicht reibungslos verlaufen ist und es nach wie vor noch Probleme gibt. mehr...

CDU-Bundestags- und landtagsabgeordnete der Region bitten Ministerpräsidentin Malu Dreyer um Unterstützung

Heil, Gies, Schneider: „Die Zeit drängt für die Rettung des Gymnasiums Nonnenwerth“

Kreis Ahrweiler. „Wir möchten Sie um Ihren Einsatz bitten und sichern Ihnen unsere Unterstützung für einen hoffentlich erfolgreichen Rettungsprozess für das Gymnasium Nonnenwerth zu. Die Zeit drängt“, so die Botschaft, die die heimischen CDU-Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil sowie ihre beiden CDU-Landtagskollegen Horst Gies und Petra Schneider an Ministerpräsidentin Malu Dreyer gesendet haben. mehr...

Anzeige
 

Marc Ruland gratuliert Gernot Mittler zur Auszeichnung mit dem Landesverdienstorden

„In 62 Jahren Großes für Menschen unserer Heimat geleistet!“

Andernach/Mendig. Im Namen der SPD Mayen-Koblenz gratuliert der Kreisvorsitzende Marc Ruland Gernot Mittler zur Auszeichnung mit dem Landesverdienstorden. „Die höchste Auszeichnung des Landes Rheinland-Pfalz wird nur Menschen zuteil, die sich um unsere Werte und unsere Mitmenschen verdient gemacht haben. Gernot Mittler ist einer von ihnen. Außerordentliche Verdienste für die Allgemeinheit gebühren... mehr...

Angehörige und Freunde werden gebeten, telefonischen Kontakt zu Patienten in stationärer Behandlung zu halten.

Corona: Besucherstopp im Herz-Jesu-Krankenhaus

Dernbach. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklung gilt im Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach zum Schutz der Patienten und Mitarbeitenden ab dem 19. Januar 2022 ein genereller Besucherstopp. Angehörige und Freunde werden stattdessen gebeten, telefonisch Kontakt zu Patienten in stationärer Behandlung zu halten. Begründete Ausnahmen gelten in Absprache mit der jeweiligen Stationsleitung bei schwerstkranken... mehr...

Torsten Welling zu Jahresbeginn mit Landtagskollegen im Ahrtal

Klausurtagung der CDU-Fraktion

Ochtendung. Die CDU-Landtagsfraktion startet in das Jahr 2022 mit ihrer traditionellen Klausurtagung. Nach internen Online-Veranstaltungen am Mittwoch, unter anderem mit dem Manager Klaus Kremper und dem Journalisten Michael Bröcker, nahmen die Fraktionsmitglieder in Kleingruppen unterschiedliche Termine im Ahrtal wahr. Auf der Agenda stand beispielsweise der Besuch eines Weinguts, mittelständischer Unternehmen, Schulen, etc. mehr...

Staatsminister Clemens Hoch, MdL, gratuliert Gernot Mittler zur Verleihung des Landesverdienstordens Rheinland-Pfalz

„Er hat seine eigens gesetzten Ziele immer mit großem Einsatz und viel Herzblut erreicht!“

Mainz/Mendig.Im Rahmen einer Feierstunde, die pandemiebedingt im kleinen Kreis stattfand, zeichnete Ministerpräsidentin Malu Dreyer am Donnerstag, dem 13.01.2022 Staatsminister a.D., Gernot Mittler (SPD) für dessen herausragendes Engagement im Bereich des Sports sowie in Kultur und Kirche mit dem Landesverdienstorden Rheinland-Pfalz aus „Gernot Mittler hat sich neben seinem politischen Engagement... mehr...

Ministerpräsidentin Malu Dreyer würdigt herausragendes Engagement

Gernot Mittler mit Landesverdienstorden ausgezeichnet

Mainz/Mendig. „Gernot Mittler hat sich neben seinem politischen Engagement besondere Verdienste im Bereich des Sports sowie auf kultureller und kirchlicher Ebene erworben. Ich freue mich, ihm heute die höchste Auszeichnung des Landes zu überreichen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Verleihung des Landesverdienstordens. Um dieses Zeichen der Anerkennung würdig hervorzuheben, ist die Zahl auf 800 Ordensträger und Ordensträgerinnen begrenzt. mehr...

Familienkarte in der Stadt Koblenz und dem Kreis Mayen-Koblenz

Familienministerin Katharina Binz gibt Startschuss

Kreis Mayen-Koblenz. Ab sofort können Familien in der Stadt Koblenz und dem Landkreis Mayen-Koblenz von den Vorteilen der Familienkarte Rheinland-Pfalz profitieren. Familienministerin Katharina Binz hat heute gemeinsam mit dem Koblenzer Oberbürgermeister David Langner und dem Landrat des Kreises Mayen-Koblenz, Dr. Alexander Saftig, den Startschuss dazu gegeben. mehr...

Anzeige
Umfrage

Welche Vorsätze habt Ihr fürs neue Jahr?

Mehr Sport treiben
Gesünder ernähren
Mehr Zeit für Freunde und Familie
Eine Diät machen
Mit dem Rauchen aufhören
Andere / Keine
Anzeige
 
 
Kommentare
Antwort auf S. Schmidt:
Scheinbar haben Sie das Ziel des Spendenlaufs nicht erfasst. Ist doch super, wenn für gute Zwecke Geld gesammelt wird....
S. Schmidt:
Die "üblichen Verdächtigen", also sogenannte Aktivisten, sondern die "üblichen Sprüche" über Andersdenkende ab, also irgendwas mit "Rechts" und insgesamt unwissend was Sie damit ausdrücken, und fühlen sich zusätzlich in ihrem verwirrten tun noch durch Mitläufer bestätigt, welches doch nur eine Ausgrenzung...
Christian Stopp:
Traurig das die Helfer als Verursacher von sogenannten Fluthelferschäden nun ausgemacht werden und somit aus dem Thal vertrieben werden sollen. Ich denke es ist noch genug zu tun und auch wenn ein Azubi mal was kaputt macht kann er dadurch nur lernen. Hier die Firmen in die Pflicht zu nehmen, ganze...
Herbert Wiesel:
Das ist die Arroganz einer Handwerksvertretung, Helfer zu diskreditieren. Ich kann Ihnen als ehemaliger Gutachter unendlich viele Fehler von Meisterbetrieben benennen. Es gilt: wo gearbeitet wird, werden Fehler gemacht. Bei 100.000 Helfern im Tal ist das doch selbstverständlich. Wenn sie gegenteiliger...

Neue Wolfssichtungen im Kreis Ahrweiler

Gabriele Friedrich:
Was frisst der Wolf? Rehe, Rothirsche und Wildschweine: Davon ernährt sich der Wolf zu über 96 Prozent. Das sind die Ergebnisse einer Analyse von über 2.000 Kotproben. Nutztiere wie zum Beispiel Schafe machen dagegen weniger als ein Prozent aus. Quelle: nabu.de ** Also Herr Otterbach, der Wolf...
Sven Jakob Otterbach:
Liebe Frau Ampel Der Wolf gehört in Deutschland zu einem Tier das historische Ursprünge hier hat es ist die Mittelalterliche urangst die sie hier schüren , der Wolf an sich ist keine Gefahr er ist Teil der Natur , des Kreislaufs des natürlich selektiven Erhaltungsstandes unserer Natur . Es ist...
Anne Ampel:
Wölfe im Ahrtal, oh Gott…das auch noch! Da darf man nun gespannt sein, wie das Volk reagiert und wie das ausgeht. Gehts dem Isegrim durch den strammen Weidmann an den Kragen oder läßt man ihn in Ruhe? Ich befürchte eher ersteres! Wir werden sehen. Freiheit für den Isegrim Anne Ampel...
Lesetipps
GelesenEmpfohlen