Nachrichten aus Koblenz

In der Tasche befanden sich knapp 2000 Euro

Koblenz:Ehrlicher Finder gibt Handtasche mit Bargeld ab

Koblenz. Eine Damenhandtasche mit knapp 2.000 Euro Bargeld gab am Freitagabend ein 41-jähriger Mann bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof Koblenz ab. Die Handtasche hatte der in Koblenz wohnhafte Mann zuvor im Regionalexpress von Köln nach Koblenz, kurz nach Zustieg am Bahnhof Köln-Süd, auf einer Sitzbank gefunden. Anhand persönlicher Unterlagen / Dokumente machten die Beamten die Eigentümerin ausfindig... mehr...

Stadt Lahnstein informiert

Städtische Veranstaltungen in Lahnstein finden wieder statt

Lahnstein. Veranstaltungen der Stadt Lahnstein werden ab 24. Januar 2022 wieder durchgeführt. „Wir halten uns an die Vorgaben der aktuell gültigen rheinland-pfälzischen Corona-Bekämpfungsverordnung“, teilt Lahnsteins Oberbürgermeister Lennart Siefert mit. mehr...

Politik

SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte

Sorge um Platanen unbegründet

Koblenz. Die Sorgen um die Platanen am Konrad-Adenauer-Ufer sind erfreulicherweise unbegründet. Dies wurde vom Eigenbetrieb Grünflächen-Bestattungswesen auf eine kleine Anfrage der beiden Sozialdemokraten Denny Blank und Fritz Naumann vom SPD-Ortsverein Altstadt-Mitte mitgeteilt. mehr...

MdB Rudolph freut sich, dass AWO-Bezirksverband Rheinland mit 30.000 Euro unterstützt wird

Kampf gegen Demenz

Koblenz. Der AWO-Bezirksverband Rheinland e.V. wird vom Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend in den kommenden drei Jahren mit 30.000 Euro gefördert, um Menschen mit Demenz besser unterstützen zu können. Das teilte der Koblenzer SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph mit. Die Mittel stammen aus dem im Rahmen der Nationalen Demenzstrategie aufgelegten Programm „Lokale Allianzen... mehr...

Lokalsport

BBV Lahnstein

Nach dem Spiel ist vor der Pause, nach der Pause ist vor dem Spiel

Lahnstein. Hurra am Wochenende wird gespielt, so ähnlich denken wohl eingefleischte Basketballlandesligafans. Immerhin geht es weiter in der Schweizer-Käse-Landesliga. Am 29. Januar gibt der Aufsteiger der Corona-Saison 19/21, die TG Konz, ihre Visitenkarte um 17.30 Uhr in der Rhein-Lahn-Halle ab. Und die haben in der ausgefallenen Saison 20/21 ihre Hausaufgaben gemacht, stehen sie doch als Tabellendritter derzeit gut dar. mehr...

Coblenzer Turngesellschaft

Neues Tanzangebot

Koblenz. In Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk des Landessportbundes können Sie in lockerer und angenehmer Atmosphäre Tänze wie Discofox und die beliebtesten Standard- und lateinamerikanischen Tänze wie Salsa u.a. erlernen, die gerne auf Bällen und Festen getanzt werden. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -Live-Reportage „Island“

Island – im Rausch der Sinne

Koblenz. Wenn einem der Atem stockt, weil man nicht glauben kann, welche Farben und raue Schönheit sich offenbaren, dann liegt es an Island! mehr...

- Anzeige -Die evm konnte 2021 insgesamt 67,2 Millionen kWh Ökostrom selbst erzeugen

Windarmes Jahr sorgt für geringere Stromerträge

Koblenz/Westerwaldkreis. Das zurückliegende Jahr war außergewöhnlich windarm. Das macht sich auch in der Bilanz der Energieversorgung Mittelrhein (evm) bemerkbar. Demnach war das Energiejahr 2021 deutlich schlechter als in den Vorjahren. Insgesamt konnte die evm über ihre eigenen regenerativen Erzeugungsanlagen 67,2 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt werden. Das sind 17,6 Prozent weniger als... mehr...

Termine

ISUV – Bezirksstelle Koblenz

Vortrag

Koblenz. ISUV-Koblenz, die Kontaktstelle des gemeinnützigen Interessenverbands für Unterhalt und Familienrecht e.V., lädt für Montag, 31. Januar, 19 Uhr zur Videokonferenz, Zoom Meeting ein. mehr...

FV „Rheingold“ Rübenach

Mitgliederversammlung

Rübenach. Der FV „Rheingold“ Rübenach 1919 e.V. lädt am Freitag, 11. März, 18 Uhr alle Mitglieder*innen zur Mitgliederversammlung für das Geschäftsjahr 2020 auf den Tennisplatz in Rübenach ein. Die Tagesordnungspunkte und alle weiteren Informationen findet man auf der Homepage des Vereins (www.fvruebenach.de) sowie auf den Aushängen an den Sportstätten des Vereins in Rübenach (Fußball- und Tennisplatz). mehr...

Umfrage

Welche Vorsätze habt Ihr fürs neue Jahr?

Mehr Sport treiben
Gesünder ernähren
Mehr Zeit für Freunde und Familie
Eine Diät machen
Mit dem Rauchen aufhören
Andere / Keine
 
 
Kommentare
Antwort auf S. Schmidt:
Scheinbar haben Sie das Ziel des Spendenlaufs nicht erfasst. Ist doch super, wenn für gute Zwecke Geld gesammelt wird....
S. Schmidt:
Die "üblichen Verdächtigen", also sogenannte Aktivisten, sondern die "üblichen Sprüche" über Andersdenkende ab, also irgendwas mit "Rechts" und insgesamt unwissend was Sie damit ausdrücken, und fühlen sich zusätzlich in ihrem verwirrten tun noch durch Mitläufer bestätigt, welches doch nur eine Ausgrenzung...
Christian Stopp:
Traurig das die Helfer als Verursacher von sogenannten Fluthelferschäden nun ausgemacht werden und somit aus dem Thal vertrieben werden sollen. Ich denke es ist noch genug zu tun und auch wenn ein Azubi mal was kaputt macht kann er dadurch nur lernen. Hier die Firmen in die Pflicht zu nehmen, ganze...
Herbert Wiesel:
Das ist die Arroganz einer Handwerksvertretung, Helfer zu diskreditieren. Ich kann Ihnen als ehemaliger Gutachter unendlich viele Fehler von Meisterbetrieben benennen. Es gilt: wo gearbeitet wird, werden Fehler gemacht. Bei 100.000 Helfern im Tal ist das doch selbstverständlich. Wenn sie gegenteiliger...

Neue Wolfssichtungen im Kreis Ahrweiler

Gabriele Friedrich:
Was frisst der Wolf? Rehe, Rothirsche und Wildschweine: Davon ernährt sich der Wolf zu über 96 Prozent. Das sind die Ergebnisse einer Analyse von über 2.000 Kotproben. Nutztiere wie zum Beispiel Schafe machen dagegen weniger als ein Prozent aus. Quelle: nabu.de ** Also Herr Otterbach, der Wolf...
Sven Jakob Otterbach:
Liebe Frau Ampel Der Wolf gehört in Deutschland zu einem Tier das historische Ursprünge hier hat es ist die Mittelalterliche urangst die sie hier schüren , der Wolf an sich ist keine Gefahr er ist Teil der Natur , des Kreislaufs des natürlich selektiven Erhaltungsstandes unserer Natur . Es ist...
Anne Ampel:
Wölfe im Ahrtal, oh Gott…das auch noch! Da darf man nun gespannt sein, wie das Volk reagiert und wie das ausgeht. Gehts dem Isegrim durch den strammen Weidmann an den Kragen oder läßt man ihn in Ruhe? Ich befürchte eher ersteres! Wir werden sehen. Freiheit für den Isegrim Anne Ampel...
Gregor Herzog:
Ich freue mich sehr, dass Frau Weigand zu unserer neuen Landrätin gewählt wurde. Glücklicherweise haben sich die Bürger nicht wieder einlullen lassen, von den täglichen Erfolgsmeldungen aus der Kreisverwaltung und der einseitigen Berichterstattung pro Herrn Gies und seiner CDU. Das war ja fast schon...
K. Schmidt:
Die Gratulationen sind natürlich angebracht, manche Erwartungshaltung ist mir aber viel zu hoch. Frau Weigand war vor der Flut immerhin schon 2 Jahre im Amt als Verbandsgemeindebürgermeisterin tätig, ihre damaligen Wahlkampfthemen und -thesen waren damals abseits der Flut auch nicht großartig andere...
Markus W:
Super Ergebnis. Eine Abrechnung mit dem CDU Sumpf um Horst Gies, aber auch eine klare Absage an den Versuch von Herrn Schmitt auf jedes mögliche freie Amt zu kandidieren....
Lesetipps
GelesenEmpfohlen