BLICK aktuell - Sport aus Bendorf

TV Urbar

Münz-Firmenlauf der anderen Art…

Urbar. Am 14. September nahm der Lauftreff des TV Urbar am Münz-Firmenlauf teil, diesmal aber, bedingt durch Corona, virtuell. Dabei konnten sich im Vorfeld wieder Firmen und Gruppen anmelden und dann zwischen dem 11. bis 15. September eine beliebige 5 km-Strecke absolvieren und hochladen. mehr...

TV Urbar

Gelungener Weitersburger-Lauf unter Corona

Weitersburg. Am 12. September fand in Weitersburg der traditionelle Volkslauf statt. Musste der Münz-Firmenlauf und der Koblenz-Marathon im Vorfeld aufgrund der aktuellen Corona-Lage abgesagt werden, so schafften es die Weitersburger mit ihrem Konzept, eine Genehmigung zu erhalten. Mit dabei 3 Mädels vom Lauftreff TV Urbar. Jenny Kussowski und Almuth Sax gingen über die 5 km-Strecke an den Start.... mehr...

Lauftreff TV Urbar

Hoch hinaus im Zillertal

Mayrhofen. Am 12. September ging es für Peter Schweda und Frank Hardt vom Lauftreff des TV Urbar zu einem Trailrunning-Event der Extraklasse nach Mayrhofen im Zillertal. Vor einer imposanten Kulisse, umgeben von Dreitausendern fand zum 2. Mal der Mayrhofen Ultraks statt. Auf die Teilnehmer wartete eine Strecke von knapp 51 Kilometern mit 3.600 Höhenmetern beim Auf- sowie beim Abstieg. Der Start fand wegen der COVID-19 Auflagen in Blöcken mit bis zu 100 Teilnehmern statt. mehr...

TV Vallendar 1878 e.V.

Testspiel statt Saisonstart für die 1. Damenmannschaft

Vallendar. ...So oder so ähnlich hätte der Bericht für gewöhnlich zu dieser Jahreszeit geklungen, leider bleibt aber auch die neue Saison nicht von der Coronapandemie verschont. Nach dem bekannt wurde, dass die Rheinland-Pfalz Liga frühestens Ende Oktober starten wird, wollte die erste Mannschaft den geplanten Heimspieltag am 13. September trotzdem nutzen und lud die 1. Mannschaft des TV Feldkirchen zum Testspiel in Vallendar ein. mehr...

Kegelsportverein Stromberg e.V.

Erstes Auswärts-Spiel des KSV Stromberg 1 erfolgreich

Stromberg. Der KSV Stromberg 1 wurde am vierten Spieltag auf den eiskalten Bahnen in Daun-Weiersbach von deren 1. Mannschaft warm empfangen. Im ersten Block spielten für den KSV Rainer Michels (551 Holz), der auf der dritten Bahn aufgab, und Marco Steinbach (797 Holz) gegen die Dauner Dominik Werner (898 Holz) und Peter Werner (867 Holz). Damit war ein Auswärtssieg nicht mehr zu erreichen. mehr...

Fußball im Kreis Koblenz in der Saison 2020/21

Cosmos Koblenz klettert nach oben

Koblenz. Mit zwei Siegen überzeugen die Teams aus dem Kreis Koblenz in der Oberliga. Vor allem die SG Mülheim-Kärlich beeindruckte mit ihrem 5:1-Erfolg gegen den FC Karbach. Auf dem Weg an die Spitze befindet sich Cosmos Koblenz. Nach der Auftaktniederlage in Urmitz folgten vier Siege in Folge, sodass sich der Ligen Favorit nun in der Spitzengruppe Bezirksliga befindet. Den Sieg des Tages landete der SC Vallendar. mehr...

D-Jugend des SC Bendorf-Sayn

Neue Präsentationsanzüge

Bendorf. Die Trainer Marc Irle sowie Sven Schneider als auch die jugendlichen Vertreter der D-Jugend des SC Bendorf-Sayn bedankten sich ganz herzlich bei Herrn Patrick Schlüter, Geschäftsleiter von Globus Koblenz-Bubenheim für die Präsentationsanzüge für die komplette D-Jugend Abteilung. mehr...

Bis zu 20.000 Fans sind bei der Formel-1-Rückkehr live dabei

Nürburgring freut sich auf Zuschauer beim Großen Preis der Eifel

Nürburg. Die Rückkehr der Formel 1 am Nürburgring findet vor bis zu 20.000 Zuschauern statt. Das hat die Kreisverwaltung Ahrweiler nun der Rennstrecke für den „Formula 1 Aramco Großer Preis der Eifel“ genehmigt. Die Fans können unter Einhaltung des Gesundheits- und Hygienekonzepts das Renngeschehen von ihren Plätzen entlang der Strecke verfolgen. Damit jederzeit auf das aktuelle Infektionsgeschehen reagiert werden kann, wird der Ticketvorverkauf in mehreren Verkaufsstufen stattfinden. mehr...

Anzeige
 

Fußball im Kreis Koblenz in der Saison 2020/21

Vier Spielabsagen am Wochenende

Koblenz. Der Ball rollt. Zwar nicht überall, denn an diesem Wochenende gab es insgesamt vier vorsorgliche Spielabsagen, aber auf den meisten Plätzen schon. So auch am Sonntag im Stadion Oberwerth, wo die TuS in einem engen Derby die SG Mülheim-Kärlich besiegte. Einen starken Saisonstart legten auch die beiden Bezirksligisten aus Immendorf und ATA Urmitz auf das Parkett. So siegte Immendorf am Wochenende in Plaidt mit 8:0 und kletterte damit auf Platz zwei der Tabelle. mehr...

Wüstenhof Halbmarathon

250 Teilnehmer beim Volkslauf und Halbmarathon

Weitersburg. Die 13. Auflage des Wüstenhof Halbmarathons hatte es in sich: nicht nur wegen des gesteigerten Interesses bei Läufern regional und überregional, die gar aus Krefeld, Weilburg oder Bad Kreuznach anreisten. Beim diesjährigen Halbmarathon finishten mehr als 100 Halbmarathonis und 72 Läufer*innen beim 10-km-Volkslauf. „Da so viele Läufe coronabedingt ausgefallen sind, rechneten wir mit einer hohen Anzahl an Läufern und Läuferinnen“, so Lauftreffleiter Arnold Hahn. mehr...

SC Bendorf-Sayn

Trainingsanzüge gesponsort

Bendorf. Für die Inhaberin der Praxis Wobser in Sayn Petra Wobser lag es auf der Hand, den örtlichen Fußballverein SC Bendorf-Sayn zu unterstützen. Insbesondere die Fußballjugend hat es ihr angetan: „Ich finde es beachtlich, wie es dem Verein gelingt, so viele Kinder und Jugendliche aktiv für den Sport zu begeistern.“ Dazu leistete Petra Wobser ihren Beitrag, indem sie die Anschaffung für Trainingsanzüge... mehr...

BTV81 aktuell

Die neuen Clubmeister der BTV Jugend

Bendorf. Nachdem die Medenspiele 2020 erfolgreich beendet wurden, lud der Verein seinen Spielernachwuchs ein, sich bei den 14. Jugendclubmeisterschaften gegenseitig zu messen. Die Resonanz war so groß, wie lange nicht mehr. 32 Kinder und Jugendliche traten in fünf Altersgruppen gegeneinander an. Angefangen von den Jüngsten, den Mainzelmännchen, gefolgt den U10ern gemischt, den U12ern gemischt, den U15er Jungen und den U16er Mädchen. mehr...

SC Bendorf-Sayn/Bezirksliga

Drei Punkte von der Ahr an den Rhein erkämpft

Bendorf. Vor Kurzem mussten die C1-Löwen des SC Bendorf-Sayn bei schönem Wetter und spätsommerlichen Temperaturen an die schöne Ahr zum Ahrweiler BCII zur Erfüllung Ihres zweiten Pflichtspieles in der Meisterschaftsrunde. mehr...

Umfrage

Corona und Karneval - Soll die "Fünfte Jahreszeit" abgesagt/verboten werden?

Ja, zur Sicherheit lieber absagen.
Nein, Karneval kann man auch anders feiern.
Mir egal, ich feiere keinen Karneval.
2092 abgegebene Stimmen
 
 
Kommentare
Wally Karl:
Während in den Städten Aachen, Bonn und Wuppertal die Wähler noch den fantastischen Zukunftsplänen der Grünen huldigen, haben sich die Bürger von Mayen aus der Erfahrung der letzten Jahre, wieder dem Realismus des Machbaren zugewandt und die Grüne Stadtregierung mit deutlicher Mehrheit abgewählt.
Wally Karl:
Herzlichen Glückwunsch an den neuen OB und frohe Weihnachten für die Mayener Bürger, ein schlimmes Jahr geht gut zu Ende.
Günter Wittmer:
Es war fast zu erwarten, denn destruktiver konnte sich die CDU vor der Wahl wohl nicht verhalten. Dass die Suppe gerade der junge Herr Oliver Wahl als daran weitgehend Unbeteiligter mit auslöffeln muss und die Wahl ums Bürgermeisteramt verloren hat, finde ich persönlich sehr schade. Ich hätte mir einen solchen jungen Unternehmer aus Rheinbach wirklich für einen Neuanfang gewünscht. Ob sich der Verbund der Nicht-CDU-Parteien gegen ihn damit einen Schuss ins eigene Knie geleistet hat, wird sich zeigen. Dass von der CDU in die UWG abgewanderte Stadträte/-innen auch noch im neuen Rat sitzen können, ist für mich als parteiloser Bürger ein Unding schlechthin. Aber am Schluss erhält jedes Wahlvolk das verdiente Ergebnis - wohl bekommt's!
Günter Wittmer:
Dass Herr Oliver Wolf die Wahl verloren hat, muss sich die bisherige CDU ankreiden lassen. Destruktiver ging's wohl kaum. Meine Hoffnung lagen dennoch eindeutig bei dem daran eher unschuldigen Herrn Wolf. Einen solch jungen Unternehmer an der Spitze der Stadt hätte ich mir für den Neuanfang gewünscht - es kam fast erwartungsgemäß anders. Der Verbund aller Nicht-CDU-Parteien gegen Herrn Wolf könnte sich allerdings noch als Schuss ins eigene Knie herausstellen. Gleiches gilt für die Aufnahme der CDU-Abwanderer in die UWG, gerade weil Betroffene dadurch erneut in den Stadtrat gelangen konnten, für mich als Parteiloser völlig unverständlich. Aber wir Bürger haben jedes Wahlergebnis selbst bestimmt und damit uneingeschränkt verdient - dies gilt immer!
Manfred Mattick:
Wir alle werden sehen, welche Auswirkungen es hat, wenn sich vier Verlierer nur deshalb zusammen schließen, um der CDU zum ersten Mal den Bürgermeisterposten abzujagen. Petri Dank !!