Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Mendig

Mendig

Konjunkturelle Dynamik im IHK-Bezirk Koblenz

Konjunktur zum Jahreswechsel ohne Schwung

Koblenz. Die konjunkturelle Dynamik im IHK-Bezirk Koblenz hat sich zum Jahreswechsel annähernd auf dem niedrigen Niveau der Vorumfrage stabilisiert. Nennenswerte Wachstumsimpulse sind derzeit nicht zu erwarten. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturbericht der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz hervor, der sich auf Antworten von rund 380 Unternehmen mit etwa 91.000 Beschäftigten stützt. Danach... mehr...

Karnevalstipp der SGD Nord

Augen auf beim Kostümkauf

Region. Ob Pirat, Krankenschwester, Teufel oder Cowboy - die Auswahl an Kostümen im Supermarkt, Kaufhaus oder Karnevalsladen ist schier unendlich. Alljährlich haben große und kleine Jecken wieder die Qual der Wahl, für welche Verkleidung sie sich entscheiden sollen. Die Sicherheit sollte beim Kauf allerdings nicht außer Acht gelassen werden. Die meisten Kinderkostüme sind mit einem CE-Kennzeichen versehen. mehr...

Politik

Lewentz lobt neuen Sonderpreis für Landeswettbewerb 2020 aus

„Unser Dorf hat Zukunft“

Region. Erstmalig lobt Innenminister Roger Lewentz in diesem Jahr den Sonderpreis „Mehr Grün im Dorf“ im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ aus. Damit ergänzt der Preis die Riege der Sonderpreise zur Innenentwicklung, Demografie sowie kinder- und jugendfreundlichen Dorferneuerung und soll weitere Teilnehmergemeinden zum Mitmachen bewegen. „Klimaschutzaspekte spielen auch im Kleinen eine große Rolle. mehr...

FWG Mayen-Koblenz e.V.

Effektiver Klimaschutz wird unterstützt

Kreis Mayen-Koblenz. Klima- und Naturschutz sowie die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen der Menschen sind überragend wichtige Themen. Alle sind aufgerufen, einen Beitrag dazu zu leisten, dass den Kindern eine Umwelt und eine Natur hinterlassen wird, die nicht von den globalen Folgen der Erderwärmung geprägt sind. mehr...

Gemeinde Thür will viele Projekte realisieren

Hilger stellte den Haushalt 2020 vor

Thür. Bevor der Thürer Ortsbürgermeister Rainer Hilger im Rahmen der Gemeinderatssitzung am 16. Januar 2020 den Haushalt für 2020 präsentierte, stellte er mit Besorgnis fest, dass der Kreis und auch die Verbandsgemeinden die Umlagepunkte von der Dienstaufsichtsbehörde vorgeschrieben bekommen. „Zahlen müssen diese Umlagen die Kommunen“, so Hilger der weiter ausführte: „Wir wollen und müssen weiter in Kindergarten, Straßen, Gemeindehalle, etc. mehr...

Gemeinderat Thür tagte

Auszeichnung und Verabschiedung ehemaliger Ratsmitglieder

Thür. Zur ersten Sitzung des Thürer Gemeinderates in diesem Jahr begrüßte Ortsbürgermeister Rainer Hilger auch den Beigeordneten der Verbandsgemeinde Mendig, Alfred Nett, der in Vertretung des aus gesundheitlichen Gründen verhinderten VG-Bürgermeisters Jörg Lempertz in die Thürer Gemeindehalle gekommen war. mehr...

Lokalsport

Laufgemeinschaft Laacher See e.V. richtet Winterläufe aus

Zufriedenstellende Beteiligung

Bell. Die KSK-Winterläufe 2919/2020 der LG Laacher See sind absolviert. Die übliche Strecke musste wegen eines Felsabbruchs geändert und auf 2,2 Kilometer gekürzt werden. Insgesamt gingen bei den Veranstaltungen 265 Teilnehmer an den Start, obwohl beim ersten Termin sehr schlechte Witterungsbedingungen herrschten. mehr...

VC Mendig - Damen Bezirksklasse Rhein/Ahr

Mendig bleibt Spitzenreiter

Neuwied. Kürzlich fand das Topspiel der Bezirksklasse Rhein/Ahr in Neuwied statt. Der Tabellenzweite VC Neuwied 77 III traf auf den Spitzenreiter VC Mendig. Entsprechend groß war auf beiden Seiten die Anspannung vor dem Spiel. Um sich auf die wichtige Partie vorzubereiten, fuhren die Spielrinnen des VC Mendig in der Woche zuvor zu einem Trainingsspiel nach Burgbrohl, und trainierte auch ansonsten hart. mehr...

Jahreshauptversammlung des Tennisclubs Wiesengrund Rieden

Neuer Vorstand wurde gewählt

Rieden. Unlängst fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des TC Wiesengrund Rieden statt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Jörg Schlich und einem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder wurden der Geschäftsbericht, der Kassenbericht und der Bericht der Sportwartin vorgetragen. Berichtet wurde über die sportlichen und geselligen Aktivitäten des letzten Jahres. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -

Junge Forscher experimentieren im Infozentrum

Plaidt. Dass Wissenschaft nicht immer grau und trocken sein muss, sondern – ganz im Gegenteil – auch spannend sein und sogar Spaß machen kann, können Kinder in den rheinland-pfälzischen Winterferien im Vulkanpark Infozentrum erleben. mehr...

- Anzeige -Reitsportmesse zum elften Mal in Koblenz

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf höchstem Niveau

Koblenz. Wenn sich am Samstag, 14. und Sonntag, 15. März in der CGM ARENA in Koblenz wieder die rheinland-pfälzische Pferdewelt trifft, dann jährt sich diese, alle zwei Jahre stattfindende Pferdmesse, bereits zum elften Mal. Schon seit 22 Jahren begeistert die größte rheinland-pfälzische Indoor Reitsportmesse mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm auf höchstem Niveau und einer breite Produktpalette sowohl Mensch als auch Tier. mehr...

- Anzeige -KSK-Belegschaft startet mit guten Vorsätzen sportlich ins neue Jahr

50 Mitarbeiter legen Sportabzeichen ab

Mayen/Andernach. Mit dem guten Vorsatz, Bewegung und Gemeinschaft zu fördern starteten die Mitarbeiter der Kreissparkasse Mayen vor Kurzem ins neue Jahr. Als „Bewegungsprojekt mit Vorzeigecharakter“ beschrieb KSK-Vorstandsvorsitzender Karl-Josef Esch im Rahmen einer kleinen Siegerehrung die erfreuliche Tatsache, dass Mitarbeiter der KSK Mayen und deren Familienangehörige in den vergangenen Sommer- und Herbstmonaten eifrig für das Deutsche Sportabzeichen (DSA) trainiert hatten. mehr...

- Anzeige -50 Jahre Autohaus Nett

Ein City-SUV zum Verlieben

Mayen. Das neue Jahr 2020 ist im vollen Gange, die besinnlichen Tage sind vorüber und das Team von Autohaus Nett freut sich auf ein außergewöhnliches Jahr: Das Unternehmen wird 50 Jahre! mehr...

Termine

„Nummer gegen Kummer“

Infoabend

Mayen. Anfang März startet der Kinderschutzbund Mayen und Umgebung e. V. mit der Ausbildung zum ehrenamtlichen Berater/in am Kinder- und Jugendtelefon, der „Nummer gegen Kummer“. mehr...

Karneval in Bell

Karten sichern

Bell. Der Kartenvorverkauf für die Damensitzung am 8. Februar, das Möhnenfrühstück am Schwerdonnerstag und das Heringsessen am Veilchendienstag hat begonnen. Ab sofort sind Karten für diese Veranstaltungen bei Daniela Grotzke unter Tel. (0 26 52) 52 83 69 zu erhalten. mehr...

Mendiger Seniorentreff

Überraschung auf der Leinwand

Mendig. Beim nächsten Niedermendiger Seniorentreff Mittwoch, 29. Januar, 14.30 Uhr, Altes Casino, Bahnstr. 66, gibt es eine Filmvorführung, der Titel wird noch nicht verraten. Gerüchten zufolge soll es um eine berühmte Person mit Bezug zu Mendig gehen. Wie immer gibt es leckeren Kuchen und duftenden Kaffee. mehr...

Umfrage

In welche Rolle im Karneval würden Sie gerne schlüpfen?

Prinz/Prinzessin
Page
Mundschenk
Jungfrau
Bauer
Hofnarr
garkeine
Anzeige
 
 
Kommentare

Nitrat im Grundwasser

juergen mueller:
Pressemitteilung 22.01.2020 - Bereits im November 2019 wurden in einer einzigen Probe von Blütenpollen eines "Ingelheimer Bienenvolkes" sage u.schreibe "34 verschiedene Pestizide" festgestellt.Zuständige Ministerien wurden informiert u.um Stellungnahme/Handlung gebeten = 0.Landwirtschaftsminister WISSING/FDP habe seinen Einsatz für "weitere" Zulassungen von Pestiziden angekündigt.Umweltministerin HÖFKEN/GRÜNE "schweigt" - Mainzer Staatskanzlei/Ministerpräsidentin DREYER = KEINE Stellungnahme. KLÖCKNER plädiert für eine intensivere, chemiegestützte Landwirtschaft !!! Das Lügengebilde POLITIK stabilisiert sich weiter, ausgerichtet auf das Profitinteresse der Agrarindustrie,von dem wiederum die Politik profitiert, in dem sie offen zu ihrer Abhängigkeit steht.Und diese beschwert sich dann noch über mangelnden Respekt aus der Bevölkerung gegenüber jenen "Die Verantwortung übernehmen". Meine Frau fragte mich eben:"Wie war dein Tag"? Antwort:"Kotztüten sind alle"!
juergen mueller:
Frau Demut unterscheidet sich in nichts von anderen Politikern.Lügen,Täuschen,Tarnen.In den letzten 30 Jahren ist trotz der negativen Kenntnislage NICHTS passiert.Trotz freiwilliger Maßnahmen liegen die Nitratkonzentrationen nach wie vor weit über dem zulässigen Grenzwert.Unstrittig ist,dass die Nitrateinträge aus diffusen Quellen stammen = häufigste Ursache:"Landwirtschaftliche Flächennutzung" = Mineraldünger/Gülle aus Mastställen/Biogasanlagen.Ein ganzheitliches Verursacherprinzip betrachten?Sie reden Müll Frau Demut.Frau Klöckner ebenso mit ihrer Spezialisierung u.Intensivierung der Landwirtschaft.damit ist zu befürchten,dass die Akzeptanz von freiwilligen Maßnahmen sich rückläufig entwickelt (Frau Demut sollte sich einmal in der Landwirtschaft umhören,Nachdenken bevor sie redet). .In einigen Regionen ist das natürliche Abbauvermögen bereits vollständig erschöpft.Die Umsetzung rechtlicher Vorgaben ist vom politischen Willen abhängig u.der führt seit Jahrzehnten einen Dauerschlaf.
Helmut Gelhardt:
Frau Demut wirft hier Nebelkerzen! Die EU-Forderungen sind richtig und müssen zum Schutz der Menschen erfüllt werden! Unterstützen Sie die Landwirte (konventionelle und biologische Landwirtschaft) lieber gegen die unsinnigen Freihandelsabkommen wie zuletzt JEFTA (EU mit Japan) und das Mercosur-Freihandelsabkommen (EU mit Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Venezuela). Diese Freihandelsabkommen schädigen in der EU und den sog. Partnerländern extrem die Umwelt (z.B. Abholzung von Regenwald für noch mehr Massentierhaltung) und beeinträchtigen extrem die finanzielle Wettbewerbsfähigkeit im real existierenden Neoliberalismus (marktextremistischer Kapitalismus) aller Landwirte, die NICHT der Agrarindustrie zuzurechnen sind. Diese Landwirte sind Spielball der Agrarindustrie hier wie dort!Wer die Freihandelsabkommen befürwortet, opfert die Landwirte außerhalb der Agrarindustrie gerade den ungezügelten Profitinteressen dieser Agrarindustrie und er/sie opfert die Umwelt dem Mammon! 'C'
Wally Karl:
"Zum Thema St. Elisabeth Krankenhaus „haben wir uns bisher – ebenso wie CDU und Grüne – mit Stellungnahmen, Beschuldigungen, Ausmachen von Verantwortlichen bewusst zurückgehalten“ Genau, man kennt sich, man hilft sich. Wozu fragt man sich, sollen Bürger verschiedene Parteien wählen, wenn doch alle einer Meinung sind. Wo bleibt die gesunde Opposition? Wird so die viel beschworene Demokratie praktiziert? Im Grunde ist es die Kapitulation vor dem Machbaren. Das haben sich die Mayener Bürger nicht verdient.
Lesetipps
GelesenEmpfohlen