Neuste Nachrichten aus Neuwied

Scheinbar übersah die 73-jährige den Fußgänger

Schwerer Verkehrsunfall zwischen PKW und Fußgänger

Maroth. Am frühen Dienstagabend kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen Maroth und Marienhausen. Eine 73-jährige Fahrzeugführerin befand sich mit ihrem PKW auf der Kreisstraße 124 auf dem Weg nach Marienhausen und ein 51-jähriger Mann ging zu Fuß in gleiche Richtung. Der Fußgänger wurde durch den vorbeifahrenden PKW erfasst und durch die Kollision schwerstverletzt. Die Strecke war während der Unfallaufnahme voll gesperrt. mehr...

Literaturkabarettmit Putzfrau Ilona

Frauen, Weiber, Weiblichkeit

Rengsdorf. Putzfrau Ilona hat mal wieder ein Buch in die Finger bekommen: Berühmte Frauen der Weltgeschichte – es waren gar nicht so wenige! Und was sie alles in die Welt gebracht haben, nicht nur Kinder. mehr...

Kostenlose Energieberatung
in der Kreisverwaltung

Informationen zu Haus und Heiztechnik – Jetzt anmelden

Kostenlose Energieberatung in der Kreisverwaltung

Ab sofort können die kostenlosen Energieberatungen wieder in der Kreisverwaltung stattfinden. Als erfahrener Energieberater der Verbraucherzentrale steht Dipl.-Ing. Martin Knopp den Interessenten zur Verfügung. mehr...

Meilenstein: Alle 1190 Klassenräume sind vernetzt

Der Kreis Neuwied hat den Digitalpakt für die Schulen in seiner Trägerschaft fast in Rekordzeit umgesetzt

Meilenstein: Alle 1190 Klassenräume sind vernetzt

Es war ein echter Kraftakt, aber dafür ist jetzt ein großer Meilenstein geschafft: Die Neuwieder Kreisverwaltung hat an den 25 Schulen in ihrer Trägerschaft den Digitalpakt umgesetzt. Praktisch heißt das: Alle 1190 Klassenräumen sind jetzt mit LAN und W-LAN ausgestattet. mehr...

Politik

WirtschaftsForum Neuwied e.V.

Treffen zum Thema „Regiopole“

Neuwied/Koblenz. Vor einigen Tagen gab es eine zukunftsträchtige Begegnung in Koblenz zwischen der Initiative Region Koblenz-Mittelrhein und dem WirtschaftsForum Neuwied (WiFo). Gemeinsamer Schnittpunkt beider Organisationen ist die Entwicklung der Region hin zu einer Regiopole, einem bedeutenden Knotenpunkt, welcher als Entwicklungszentrum abseits der Metropolen fungiert. mehr...

Potentialanalysen weisen Standorte aus – OB Einig: Wir müssen ergebnisoffen prüfen

Wind- und große PV-Anlagen könnten Strombedarf von ganz Neuwied decken

Neuwied. Die Stadt Neuwied will alle Optionen zu mehr Unabhängigkeit von fossilen Energien und höherer Eigenproduktion von regenerativen Energien prüfen. Unter Federführung der Stadtwerke (SWN) wurde eine Potentialanalyse zur Nutzung von Windkraft erstellt und sechs Standorte gefunden. Zudem wurde das Photovoltaikpotential für die zentrale Stromerzeugung ermittelt. Mit dem durch beide Quellen produzierten Strom könnte der Bedarf des gesamten Versorgungsgebiets der SWN gedeckt werden. mehr...

Lokalsport

Rheinland-Pfalzmeisterschaft Skilanglauf am Kniebis

Generationenübergreifender Erfolg mit vereinsinterner Völkerverständigung

Neuwied. Endlich beginnt sich im Nordischen Sport alles zu normalisieren. Die traditonellen Rheinland-Pfalzmeisterschaften Skilanglauf am Kniebis organisiert vom Skiverband Rheinland e.V. fanden wieder wie vor 2020 ganz normal nach bewährtem Konzept statt. Egal ob Felix, Oskar, Lias, Katharina Koch, Johannes, Michael Koch, Sasha Nehaj , Nick Schwabauer, Viktor Koch , Frank Goegler Stefan Puderbach,... mehr...

SRC Heimbach-Weis 2000 e.V.

SRCler aktiv beim Biathlon Zwei-Ländercup

Heimbach-Weis. Seit 2021 arbeitet der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. mit den Biathlonvereinen aus dem Westdeutschen und Hessischen Skiverband zusammen und ist mit seinen Sportlern mittlerweile Teil des WSV/HSV Biathlon Zwei-Ländercups. mehr...

Wirtschaft

-Anzeige-Große Solidarität nach Automatensprengung im Edeka-Center Kreuzberg

Geschäftsführer möchte „Danke“ sagen

Koblenz. Wer heute den Edeka-Center Kreuzberg in der Andernacher Straße betritt, wird sich wohl kaum wundern. Es herrscht reger Betrieb, Kundinnen und Kunden schauen nach Angeboten und unterhalten sich. Dabei glich der Eingangsbereich der Koblenzer Einkaufscenters noch letzte Woche einem Trümmerfeld. Denn in der Nacht des 31. Januar sprengten zwei Täter den Geldautomaten im Eingangsbereich. Der Edeka-Center in Koblenz ist dabei kein Einzelfall. mehr...

- Anzeige -Öffnungszeiten der Deichwelle an Karneval

Auch an närrischen Tagen schwimmen und schwitzen

Neuwied. Närrisch schwimmen und schwitzen, das geht in der Deichwelle auch an den Karnevalstagen. Das Bad hat an Schwerdonnerstag von 7 bis 21 Uhr, an den weiteren Tagen bis einschließlich Rosenmontag von 9 bis 21 Uhr geöffnet. Die Sauna ist von 12 bis 22 Uhr geöffnet, bis auf Samstag (9 bis 22 Uhr) und Sonntag (9 bis 21 Uhr). mehr...

Termine

Im Rosa Flesch-Tagungszentrum

Tanztag für Frauen

Waldbreitbach. Am Samstag, 25. März, von 10 bis 17 Uhr bietet Tanzleiterin Johanna Niegl aus Bad Honnef im Rosa Flesch-Tagungszentrum in Waldbreitbach einen Tanztag für Frauen an. Unter dem Motto „Tanzen im Frühling! Ein Vergnügen für Körper und Seele!“ wird ein buntes Programm an Kreistänzen und Linedance getanzt, u.a. Folkloretänze aus aller Welt, Tänze zu Hits und Oldies der letzten Jahrzehnte,... mehr...

Landfrauen Anhausen/Neuwied

Heringsessen

Anhausen. Die Landfrauen treffen sich anlässlich des Brauchtums zur Fastenzeit zum Heringsessen. mehr...

 
Kommentare
juergen mueller:
Vergnügen hin oder her. Es kostet Geld. Sowohl im Fussball als auch im Karneval. Wir leben in anderen Zeiten, was auch den Karnevalisten bewusst sein sollte. Auch der Einsatz von Polizei, Ordnungsamt, Rotes Kreuz, Malteser etc. bei einem Karnevalsumzug kostet Geld und zwar Steuergeld. Karneval ist Brauchtum...
juergen mueller:
Wir werden sehen, was dieser Beitritt wirklich bringen wird. Ich persönlich verspreche mir nicht viel davon. Schon garnicht teile ich die Euphorie einer Politik, die mit verantwortlich ist für das, was sie in den vergangenen Jahrzehnten verbockt hat, sie immer noch nicht begriffen hat, dass eines nicht...

Bus-Chaos im Kreis MYK: Wer ist verantwortlich?

Daniel Belzer:
Hier unterhalten sich die Landräte, welch eine Verschwendung von Zeit. Im Kreis Ahrweiler entwickelt sich Transdev seit Jahren gar nicht. Ich bin persönlich seit 10 Jahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, und das Deutschlandweit. Und ein solch schlecht geführtes Unternehmen habe ich selten...
K. Schmitt:
Ständig dieser Ärger und diese Diskussionen mit den Bussen. Zum Glück wohne ich auf dem Dorf, da hat man damit nicht viel Probleme. Es fahren ja eh nur vier Stück am Tag....
germät:
Ja, Herr Landrat Dr. Alexander Saftig, da soll das neue Ticket für volle Busse sorgen!?. Ich glaube es nicht, wenn Stadtfahrten bis zu 30 Minuten dauern. Im Übrigen ist es schon besorgniserregend, wie manche Fahrerinnen/Fahrer ihr Gefährt durch die Gegend steuern!...
Lesetipps
GelesenEmpfohlen