BLICK aktuell - Sport aus Rengsdorf / Waldbreitbach

Volleyball-Bundesliga: VC Neuwied77

Deichstadtvolleys auf dem Rückweg in den Spielbetrieb

Neuwied. Nach drei Spielausfällen zu Jahresbeginn kann die Begegnung der Deichstadtvolleys mit Tabellennachbar Nawaro Straubing am Samstag, 15. Januar um 19 Uhr stattfinden. Soweit die gute Nachricht für die Volleyball-Bundesliga VBL und die Volleyballfreunde in Niederbayern und am Mittelrhein, die das Spiel bei Sport 1 extra verfolgen können. mehr...

SG Ellingen/Bonefeld/Willroth

Drei Winterrückkehrer verstärken die Ellingerjungs

Ellingen/Bonefeld/Willroth. Im Winter ist es bekanntlich immer schwierig, auf dem Transfermarkt tätig zu werden. Umso erfreuter ist man im Lager der SG Ellingen, dass mit Fatlind Rexhahmetaj, Nico Domhardt und Tom Puderbach gleich drei Spieler den Weg zurück zu ihrem Heimatverein antreten. Fatlind spielte bereits in der Jugend in Ellingen und ist im letzten Winter zum FC Kosova Montabaur gewechselt. mehr...

Eishockey - Regionalliga West: EHC Die Bären 2016 Neuwied

Bären sind gegen Dortmund gnadenlos

Neuwied. Es war die Reaktion, die sich Trainer, Management und Fans nicht nur erhofft, sondern die sie schlichtweg verlangt hatten: Der EHC „Die Bären“ 2016 schien am zweiten Weihnachtsfeiertag seinen Durchhänger in der Eishockey-Regionalliga West beendet zu haben und besiegte vor 459 Zuschauern im heimischen Icehouse die Eisadler Dortmund mit 14:4 (4:2; 6:1; 4:1). „In Neuss hatten wir vor einer Woche einen schlechten Tag. mehr...

Volleyball-Bundesliga: Schwarz-Weiß Erfurt - VC Neuwied77

Deichstadtvolleys: Weihnachten in Fitness-Studio und Trainingshalle

Neuwied. Der Bundesligaspielplan sorgte dafür, dass die Deichstadtvolleys in diesem Jahr nur eine sehr kurze Weihnachtspause hatten: Die Vorbereitung für das Spiel bei Schwarz-Weiß Erfurt begann schon am Weihnachtsmorgen mit einem Krafttraining… mehr...

Eishockey Regionalliga West

Bären erlebten ein Waterloo

Neuwied. Nach den beiden dürftigen Heimauftritten gegen Dinslaken und Dortmund wollte der EHC „Die Bären“ 2016 bei seinem Auswärtsspiel in Neuss eine Reaktion zeigen und Wiedergutmachung betreiben. Dreimal hatten die Neuwieder den NEV in dieser Saison schon deutlich geschlagen, aber diesmal lief alles ganz anders. Anstatt wieder in die Spur zu finden, erlebte der EHC ein Waterloo und kassierte eine 4:7-Niederlage, die sich so anfühlte wie ein über den blanken Oberschenkel gezogener Schlittschuh. mehr...

Sportler des Waldbreitbacher Lauftreffs erfolgreich unterwegs

„Matschiges Wintervergnügen“

Waldbreitbach. Läuferinnen und Läufer des VfL Waldbreitbach nahmen erfolgreich am traditionsreichen Siebengebirgsmarathon teil, der unter 2G-Bedingungen und gekürzt auf einen Halbmarathon stattfand. mehr...

Anzeige
 

Ahlswede-Zwillinge absolvierten Sportabzeichen

Zum dritten Mal Bronze für Charlotte und Henri

Puderbach. Zum dritten Mal in Folge waren die zehnjährigen Zwillinge, Charlotte und Henri Ahlswede angetreten, um die Bedingungen des Jugend Sportabzeichens zu absolvieren. Ohne Fleiß kein Preis; nach diesem Motto mussten beide im Vorfeld einige Trainingseinheiten mit Opa Karl-Werner Kunz absolvieren, damit die geforderten Qualifikationen auch erzielt werden konnten. Am Ende hatte sich das Training... mehr...

DSV Talenttag Skilanglauf und DOSB-Comeback des Sportes

Erfolgreicher klimaneutraler FIS World Snow Day

Heimbach-Weis. Genauso wie vor mehr als 125 Jahren als am 27. Januar 1895 der Skipionier Siegfried Koch seine ersten Skiversuche im Gladbacher Feld tätigte, haben vor Kurzem mehr als 40 Kinder aus der Stadt ihre ersten Versuche auf Langlaufski auf dem Kunstrasenplatz an der Bimsstraße im Neuwied Gladbacher Feld machen können und das klimaneutral. Dem SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. ist es wieder einmal gelungen mit der textilen Mr. mehr...

LG Rhein-Wied

Trio stürmt die Bestenlisten

Neuwied. Die Leichtathleten der LG Rhein-Wied zeigen in der Hallensaison bereits eine gute Verfassung. Am Wochenende sicherten sich gleich drei Läufer gute Platzierungen in den DLV-Jahresbestenlisten. mehr...

EHC „Die Bären“ 2016

EHC und Menzel sind die Gewinner

Neuwied. Mögen die Zweikämpfe auf dem Eis noch so hart, die Checks an den Banden noch so krachend sein – im Sport gibt es Dinge, die sind mindestens genauso wichtig wie drei Punkte. Zum Beispiel, dass die Verläufe der sieben vom Corona-Virus betroffenen Spieler des Neusser EV mild verlaufen sind und sie sich auf dem Weg befinden, bald wieder auf dem Eis stehen zu können. Oder die vorbildliche Aktion... mehr...

VC Neuwied 77, „Die Deichstadtvolleys“

Mutige Deichstadtvolleys lernen beim Tabellenführer

Neuwied. Erwartungsgemäß mit 3:0 (14, 16, 19) unterlagen die Deichstadtvolleys beim Tabellenführer Allianz MTV Stuttgart. Dabei war der Erfahrungs- und Klassenunterschied zwischen beiden Mannschaften jederzeit offensichtlich. Trotzdem konnten die Neuwiederinnen durch mutiges Spiel gefallen. mehr...

TV Engers

Klarer Sieg

Neuwied-Engers. Gut Ding braucht Weile, das schien das Motto des Tages zu sein. Punkt 16 Uhr wurde das Spiel der A Jugend des TV Engers gegen die Mädels der SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim angepfiffen, und es dauerte geschlagene 14 Minuten, bis die Spielerinnen vom Wasserturm das erste Mal in Führung gehen konnten. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Spiel ein wenig einseitiger, der TV Engers baute die Führung um ein und das andere Tor souverän aus. mehr...

Umfrage

Welche Vorsätze habt Ihr fürs neue Jahr?

Mehr Sport treiben
Gesünder ernähren
Mehr Zeit für Freunde und Familie
Eine Diät machen
Mit dem Rauchen aufhören
Andere / Keine
Anzeige
 
 
Kommentare
Antwort auf S. Schmidt:
Scheinbar haben Sie das Ziel des Spendenlaufs nicht erfasst. Ist doch super, wenn für gute Zwecke Geld gesammelt wird....
S. Schmidt:
Die "üblichen Verdächtigen", also sogenannte Aktivisten, sondern die "üblichen Sprüche" über Andersdenkende ab, also irgendwas mit "Rechts" und insgesamt unwissend was Sie damit ausdrücken, und fühlen sich zusätzlich in ihrem verwirrten tun noch durch Mitläufer bestätigt, welches doch nur eine Ausgrenzung...
Christian Stopp:
Traurig das die Helfer als Verursacher von sogenannten Fluthelferschäden nun ausgemacht werden und somit aus dem Thal vertrieben werden sollen. Ich denke es ist noch genug zu tun und auch wenn ein Azubi mal was kaputt macht kann er dadurch nur lernen. Hier die Firmen in die Pflicht zu nehmen, ganze...
Herbert Wiesel:
Das ist die Arroganz einer Handwerksvertretung, Helfer zu diskreditieren. Ich kann Ihnen als ehemaliger Gutachter unendlich viele Fehler von Meisterbetrieben benennen. Es gilt: wo gearbeitet wird, werden Fehler gemacht. Bei 100.000 Helfern im Tal ist das doch selbstverständlich. Wenn sie gegenteiliger...

Neue Wolfssichtungen im Kreis Ahrweiler

Gabriele Friedrich:
Was frisst der Wolf? Rehe, Rothirsche und Wildschweine: Davon ernährt sich der Wolf zu über 96 Prozent. Das sind die Ergebnisse einer Analyse von über 2.000 Kotproben. Nutztiere wie zum Beispiel Schafe machen dagegen weniger als ein Prozent aus. Quelle: nabu.de ** Also Herr Otterbach, der Wolf...
Sven Jakob Otterbach:
Liebe Frau Ampel Der Wolf gehört in Deutschland zu einem Tier das historische Ursprünge hier hat es ist die Mittelalterliche urangst die sie hier schüren , der Wolf an sich ist keine Gefahr er ist Teil der Natur , des Kreislaufs des natürlich selektiven Erhaltungsstandes unserer Natur . Es ist...
Anne Ampel:
Wölfe im Ahrtal, oh Gott…das auch noch! Da darf man nun gespannt sein, wie das Volk reagiert und wie das ausgeht. Gehts dem Isegrim durch den strammen Weidmann an den Kragen oder läßt man ihn in Ruhe? Ich befürchte eher ersteres! Wir werden sehen. Freiheit für den Isegrim Anne Ampel...