BLICK aktuell - Sport aus Rengsdorf / Waldbreitbach

Tolle Veranstaltung von VfL und FC Waldbreitbach lockte etwa 100 Aktive und Zuschauer

Neuer Weltrekord im Weihnachtsbaumwerfen

Waldbreitbach. Neuer Weltrekord in Waldbreitbach: Margret Klein-Raber aus Rehlingen (Saarland) übertraf ihre eigene Bestleistung um 75 Zentimeter und warf den Weihnachtsbaum über die 4,75 Meter hoch gelegte Latte. Das war beim ersten Weihnachtsbaumwerfen des VfL und FC Waldbreitbach auf dem Sportplatz, das von etwa hundert Sportlern und Zuschauern besucht wurde. Bei dieser Spaß-Veranstaltung waren vom VfL 15 und vom FC zehn Freiwillige im Einsatz. mehr...

Roverlauf der Hammersteiner Ring Pfadfinder

Gladbacher Pfadfinder gewinnen erneut den Roverlauf

Neuwied. Janik Hoffmann, Jannis Müller, Jan Nalbach und Sarah Klingels von der DPSG Pfadfindergruppe „Breimälles“ aus Neuwied-Gladbach haben bei der 30. Auflage des Roverlaufs erneut bewiesen, dass sie derzeit das Maß aller Dinge sind. Sie konnten den Titel, einen in Holz gebundene Lederwimpel, erneut erfolgreich verteidigen. mehr...

Neue Yoga-Kurse starten Ende Januar in Hausen

Neujahrsvorsätze nicht vergessen

Hausen. Um die guten Vorsätze für 2023 nicht aus den Augen zu verlieren, lohnt sich die Anmeldung zu Yoga-Kursen, die der VfL Waldbreitbach anbietet. Die unterschiedlichen Kurse werden von Jutta Lacher und Kirsten Krebs durchgeführt und zwar im Gymnastikraum des Franziskushauses im St. Josefshaus (Hönninger Straße 2-18) in Hausen. mehr...

VfL Waldbreitbach

VfL-Leichtathleten in Rheinland-Bestenliste stark vertreten

Waldbreitbach. Die Leichtathleten und Leichtathletinnen des VfL Waldbreitbach können auf eine äußerst erfolgreiche Saison 2022 zurückblicken. Dies spiegelt sich auch in der Rheinland-Bestenliste wider, in der sie hervorragend vertreten sind. Insgesamt 23 Athleten sammelten fast 200 Einzelplatzierungen (Plätze 1-10), ganze 52 erste Plätze wurden erzielt. mehr...

VfL Waldbreitbach unterwegs in Erpel

Weckmänner zur Belohnung

Waldbreitbach/Erpel. Traditionen wollen gepflegt werden – daher sind jüngere und ältere Sportlerinnen und Sportler des VfL Waldbreitbach beim 59. Nikolauslauf des TuS Erpel angetreten. Hoch über dem Rhein galt es, auf flachen Strecken durch den Wald eine oder mehrere Runden zu absolvieren. Als Lohn der Anstrengung winkte jedem Teilnehmer ein leckerer Weckmann; auch dies ist eine jahrzehntelange Tradition. mehr...

Reiterverein Kurtscheid

Kinder- und Jugend-Reitsport wird gefördert

Kurtscheid.Der heimische Reiterverein Kurtscheid e.V. (RVK) verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit. Der Nachwuchs ist die Zukunft jeder Vereinigung. Dabei benötigt der zeit- und kostenaufwendige Sport mit dem Pferd dringend motivierte Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern, die dieses aufwendige Hobby unterstützen. Den Einstieg finden die Kinder bereits ab dem Alter von vier Jahren. mehr...

Anzeige
 

2022 beschert der LG Rhein-Wied Rekordwerte

Region. Im Leichtathletik-Verband Rheinland (LVR) ist die LG Rhein-Wied seit Jahren ein Aushängeschild in ihrer Sportart, aber auch deutschlandweit sorgen die Athleten in den rot-weißen Trikots immer mehr für Furore, und das nicht nur wegen neun gewonner Medaillen bei deutschen Meisterschaften in der Saison 2022. Nie zuvor war die LG in der Summe ihrer sportlichen Spitzenergebnisse so stark wie im vergangenen Jahr. mehr...

E-Mädchen des TV Engers

Knappe Niederlage der E-Juniorinnen in Mendig

Engers. Nach mehreren Wochen spielfrei traten die E-Mädchen des TV Engers in Mendig zu ihrem ersten Saisonspiel im Jahr 2023 an. Nach zwei Niederlagen in den letzten beiden Partien vor Weihnachten war die Motivation groß, um wieder auf die Siegerstraße zu gelangen. mehr...

VC Neuwied 77

Deichstadtvolleys verpassen Punktgewinn

Neuwied.Der VC Neuwied unterlag dem Dresdner SC mit 1:3 Sätzen (25:16, 17:25, 14:25, 19:25) und erzielte damit erneut ein gutes Ergebnis gegen einen der Ligafavoriten. Sicher hat es sich auch in Neuwied noch nicht überall herumgesprochen, aber die einheimischen Deichstadtvolleys kommen mehr und mehr im Oberhaus an. Als Beweis mögen der 1. und über weite Strecken auch der 4. Satz gelten. mehr...

Bären schlagen Lauterbach mit den Neuzugängen Lorenz und Renke

Heimsieg nimmt früh Konturen an

Neuwied.Der EHC „Die Bären“ bleibt im heimischen Icehouse eine Macht. Auch das 16. Heimspiel in dieser Saison ging an die Neuwieder, die sich am Freitagabend vor 730 Zuschauern mit 7:2 (3:0; 2:1; 2:1) gegen die Luchse Lauterbach durchsetzten. Erstmals mit vier Blöcken angetreten, gab Leos Sulak die Taktik aus, die Gästeverteidigung früh zu attackieren. „Das haben wir 60 Minuten lang gut gemacht. Ich bin mit dem Ergebnis und der Leistung der Mannschaft zufrieden“, sagte der Neuwieder Trainer. mehr...

Jahresbesprechung LT Puderbach

Peter Conrads erneut Sportler des Jahres

Puderbach. Gut besucht war die Jahresbesprechung des Lauftreff Puderbach, die erstmals im schönen Clubhaus des TC Steimel durchgeführt wurde. Lauftreffchef Karl-Werner Kunz konnte 22 Mitglieder*innen begrüßen, darunter auch Sven Dau, der extra aus dem belgischen Vise angereist war! Im Rückblick auf das abgelaufene Jahr berichtete „KW Kunz“ wieder von zahlreichen guten sportlichen Leistungen und Aktionen. mehr...

Vereinssportfest des TuS Dierdorf

Gute Leistungen und zahlreiche Ehrungen

Dierdorf. Am Freitag, 20. Januar 2023 richtete der TuS Dierdorf in der Dierdorfer Sporthalle des Martin-Butzer-Gymnasiums sein diesjähriges Vereinssportfest für die KILA bis zur Altersklasse der U16 aus. Die Übungsleiter/innen der verschiedenen Trainingsgruppen hatten sich als Saisoneinstieg ein buntes Wettkampfprogramm für den Nachmittag ausgedacht. Nach dem gemeinsamen Einlaufen ging es im Sprint (30m), über die Hindernisse (35m), im Sprung (5er-Sprung bzw. mehr...

 
Kommentare
germät:
Was für ein Andrang in der Neuwieder Innenstadt. Da gab es "nur" die Wurst, nämlich die "Curywurst". Neuwied rief zum Currywurst-Festival und "Alle" kamen. Respekt und Lob den Initiatoren und Verantwortlichen!....

Bus-Chaos im Kreis MYK: Wer ist verantwortlich?

germät:
Ja, Herr Landrat Dr. Alexander Saftig, da soll das neue Ticket für volle Busse sorgen!?. Ich glaube es nicht, wenn Stadtfahrten bis zu 30 Minuten dauern. Im Übrigen ist es schon besorgniserregend, wie manche Fahrerinnen/Fahrer ihr Gefährt durch die Gegend steuern!...
germät:
Es ist mal wieder soweit: Ohne Aufforderung oder wie hier einer Resolution läuft gar nichts. Die Politiker wissen doch gar nicht mehr, wofür Sie ihr Mandat bekommen haben!...