Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Sport aus Rengsdorf / Waldbreitbach

HSG Römerwall – erste Herrenmannschaft

Pokalaus beim Titelverteidiger

Bad Hönningen/Rheinbrohl. In ihrem ersten Pflichtspiel der neuen Saison stand für die erste Herrenmannschaft der HSG Römerwall die erste Runde des HVR-Pokals an. Das Team vom Römerwall war nicht gerade vom Losglück verfolgt, es ging auswärts zum Titelverteidiger und amtierenden Rheinlandliga-Meister TV Bitburg. Erschwerend hinzu kam, dass die HSG in einer Rumpfbesetzung von neun Spielern antreten... mehr...

Sportverein Ellingen 1923 e.V.

Erste sichert sich drei Punkte mit Blitzstart

Ellingen. Einen wahren Blitzstart erlebten die Zuschauer im Spiel der Ersten gegen den Aufsteiger aus Montabaur. Die Gäste spielten gerade mal ihre dritte Bezirksligaminute, da lagen sie schon 0:2 hinten. mehr...

Sportverein Ellingen 1923 e.V.

SV Ellingen erkämpft sich den ersten Dreier

Urbar. Nach 90 Minuten ein Tor mehr geschossen als der Gegner. Gerannt, gekämpft und zum Schluss für eine geschlossene Mannschaftsleistung belohnt worden. So kann man den Sieg der Ellinger Mädels beim FC Urbar zusammenfassen. mehr...

Sonderwertung der VG Rengsdorf-Waldbreitbach

Jetzt anmelden zum 10. StaffelMarathon

VG Rengsdorf-Waldbreitbach. Eine Reihe von Staffeln, auch aus der VG Rengsdorf-Waldbreitbach, haben sich bereits für den 10. StaffelMarathon Waldbreitbach am Donnerstag, 3. Oktober (Feiertag), angemeldet. Mitmachen können wieder alle breiten- und freizeitsportlichen, aber auch leistungssportlich orientierten Gruppen und Vereine. Bis zu sieben Personen bilden jeweils eine Staffel. Auch aus der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach nehmen immer eine große Anzahl Staffeln teil. mehr...

VfL Waldbreitbach

Yoga im Herbst

Waldbreitbach. Der VfL Waldbreitbach bietet ab Montag, 9. September, wieder ganzheitliches und sanftes Yoga bei Kirsten Krebs und Jutta Lacher an. mehr...

VfL Waldbreitbach - Blockwettkampf in Wittlich

Topergebnis für Celina Medinger

Wittlich/Waldbreitbach. Vier Leichtathletik-Mehrkämpferinnen des VfL Waldbreitbach traten nach der Sommerpause beim Blockwettkampf U14 in Wittlich dem Blockwettkampf Sprint/Sprung an. Die Nachwuchsleitathletin Celina Medinger dominierte ihre Altersklasse W12 und kann sich damit in der aktuellen DLV-Jahresbestenliste auf Platz 5 steigern. mehr...

Anzeige
 

3. Raiffeisen Triathlon

Es wurde wieder geschwommen

Neuwied. Nachdem das Schwimmen im Vorjahr aufgrund des Niedrigwassers im Rhein gestrichen werden musste und der Triathlon zum Duathlon wurde, konnte beim 3. Raiffeisen-Triathlon wieder geschwommen werden. 21,4 Grad warm war das Wasser und die Außentemperaturen waren auch optimal. „Heute stimmt einfach alles“, freute sich Organisator Hans-Christian Mager beim Start am Morgen. Die hohe Luftfeuchtigkeit sei ebenfalls kein Problem. mehr...

TC Rhein-Wied Sommercup auf der Irlicher Anlage

24 Spieler kämpften um Ranglistenpunkte und Preisgeld

Irlich. Der 15. TC Rhein-Wied Sommercup startete für Damen und Herren auf der Irlicher Anlage. 24 Damen und Herren kämpfen dabei um Punkte für die Deutsche Rangliste und ein Preisgeld in Höhe von 3000 Euro. Die gesetzten und am Freitag erfolgreichen SpielerInnen kämpften am Samstag bei Nieselregen um den Einzug ins Halbfinale. Die Vorjahrsfinalistin Michelle Roth vom BASF TC Ludwigshafen setzte sich... mehr...

Sportwoche beim TuS Rodenbach stieß bei allen Teilnehmern auf positive Resonanz

Sportwoche mit zahlreichen Highlights

Rodenbach. Die ganze Palette seines Angebotes präsentierte der TuS Rodenbach bei der mit zahlreichen Höhepunkten vollgepackten Sportwoche. Und auch wenn das Familien-Ringtennis-Turnier und das Alt-Herren-Fußball-Turnier buchstäblich ins Wasser fielen, konnte die Veranstaltung als Erfolg verbucht werden. Bambini-Turnier, F-Jugend-Spiel des neuformierten TuS-Nachwuchses, Boule-Turnier der Ortsvereine... mehr...

TV Heddesdorf: Start eines neuen Kurses

Taiji Qigong

Neuwied. Nicht ohne Grund wird Taiji Qigong in Kliniken als therapeutische Unterstützung z.B. bei Bluthochdruck, Rücken- und Gelenkbeschwerden, Asthma, Erschöpfung und vielem mehr angewandt. Aber auch für gesunde Menschen ist Taiji Qigong bestens geeignet. Der zehn Einheiten umfassende Kurs startet am 2. September und findet montags in der Zeit von 11 bis 12 Uhr in der Vereinsturnhalle des TV Heddesdorf, Bürgermeister-Bidgenbach-Straße 11, in Neuwied statt. mehr...

Neuwieder Eissport Club (NEC) hat einen neuen Trainer

Neuer Athletiktrainer

Neuwied. Bereits zwei Monate vor Start der Eissaison hat der Neuwieder Eissport Club (NEC) einen neuen Trainer gewinnen können. Herr Gilani Lück mit B-Trainerlizenz für Leichtathletik und Erfahrungen im Training von Bundeskadersportlern (Betreuer von Sophia Junk, Weltmeisterin 4x100m U20) und Kai Kazmirek (dritter bei der WM in London und vierte in Rio de Janeiro bei den Olympischen Spielen im Mehrkampf) übernimmt ab sofort das Athletiktraining beim NEC. mehr...

Neuwieder Wassersportverein (NWV)

Bestens vorbereitet für Kanuwandertouren

Neuwied. Neben dem Kanurennsport wird beim Neuwieder Wassersportverein (NWV) auch der Freizeitsport, das Kanuwandern, gefördert. Zwei- bis dreimal jährlich finden entsprechende Anfängerkurse statt, bei denen die richtige Paddeltechnik und das Verhalten im Boot von lizenzierten Übungsleitern geschult werden. So endete kürzlich der dritte und somit letzte Kurs für das Jahr 2019 und die TeilnehmerInnen... mehr...

Umfrage

Abschaffung des Solidaritätszuschlags außer für Gutverdiener - Was sagen Sie?

Finde ich gut
Nur wenn es für alle Einkommen gilt.
Halte ich nichts von.
Beibehalten und das Geld in die Umwelt stecken.
 
 
Kommentare
Patrick Baum:
Ein vorbildlicher Landrat, der Dr. Saftig. Der krasse Gegensatz dazu ist Uwe Junge, der Landesvorsitzende der AfD Rheinland-Pfalz, dem eine Privatfeier wichtiger war, als die konstituierende Sitzung des Kreistags Mayen-Koblenz. Dr. Saftig hat Verantwortungsbewußtsein, Uwe Junge hat dieses Verantwortungsbewußtsein nicht.
juergen mueller:
Zuerst hieß es, Hofmann-Göttig verzeichnet bei seinem Amtsantritt als OB gegenüber seinem Gehalt als Staatssekretär ein Minus.Das war schon die erste Lüge und kostete die Stadt bzw. den Steuerzahler ca. 700 000 Euro,auf denen sie dann auch sitzen geblieben ist.Nun wiederum 130 000 Euro,die Hofmann-Göttig durch eine falsch erteilte Genehmigung der ADD nunmehr ebenfalls mit Unterstützung seines Nachfolgers,der offensichtlich das Prüfen weiterer juristischer Schritte für nicht notwendig erachtet,behalten darf.Eine Krähe hackt bekanntlich der Anderen kein Auge aus u.KOBLENZ hat`s ja.Wie ein Hohn liest sich da ein Artikel der RZ:"Wer sich in der Lokalpolitik engagiert,tut dies wohl kaum wegen des Geldes".Nur zur Info.Es soll doch tatsächlich Koblenzer Ratsmitglieder geben,die inklusiv ihrer vielfältigen Nebenfunktionen wie z.B. Vorstand/Aufsichtsrat/Verwaltungsrat mit "Nebeneinkünften im 5stelligen Bereich" - u.damit meine ich über 20 000 Euro - auskommen müssen u.das seit Jahrzehnten !!!