Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Mayen, Vordereifel

Mayen / Vordereifel

Violinensemble Allegranza nahm am Europäischen Musikfest der Jugend in Holland teil

Eindrucksvoller Moment der europäischen Völkerverständigung

Kreisgebiet. Das Violinensemble Allegranza der Kreismusikschule Mayen-Koblenz nahm Anfang Mai am 13. Europäischen Musikfest der Jugend in den Niederlanden teil. Gastgeber des Festivals war die Stadt Sneek in der Provinz Friesland. mehr...

Kinder der Grundschule Monreal führten Musical auf

„Der kleine Tag“ war ein voller Erfolg

Monreal. Das moderne Märchen Stück handelt von Lichtwesen, den Tagen, die hinter den Sternen leben. „Der kleine Tag“, der 23. April, kann es kaum erwarten, seinen Tag auf der Erde zu erleben. Er möchte gern ein wichtiger Tag werden, den man nie vergisst, um bei dem traditionellen Tanz der Tage in der ersten Reihe zu stehen. Als es dann endlich soweit ist, muss er sich durch ein Sternenloch in die Tiefe fallen lassen. mehr...

Spende des Inner Wheel Clubs Mayen an die Spiel- und Lernstube

500 Euro zum Spielen und Lernen

Mayen. Eine tolle Überraschung bereitete die Präsidentin des Inner Wheel Clubs Mayen, Frau Dr. Jutta Zimmermann, den Kindern der Spiel- und Lernstube der AWO und der Lebenshilfe Mayen in der Germanenstraße mit einem großzügigen Scheck im Wert von 500 Euro. Mit dieser Spende können die freizeitpädagogischen Angebote und Ferienprogramme finanziert werden. Die Kinder und das Team der Spiel-und Lernstube freuten sich ganz besonders über diese großzügige Unterstützung des Inner Wheel Clubs Mayen. mehr...

Politik

CDU-Zukunftswerkstatt stellt neues ÖPNV-Konzept vor

Mayen 2025 – ein echtes Zukunftsthema

Mayen. Für die Bedeutung des Zusammenlebens gerade auch im ländlichen Raum ist der öffentliche Personennahverkehr (kurz: ÖPNV) nicht zu unterschätzen. Schließlich betrifft er mit den Themen Verkehr, Mobilität, Umwelt- und Klimaschutz zentrale Interessenfelder der örtlichen Gemeinschaft. Nicht zuletzt tangiert er auch soziale Belange und kann bei entsprechendem Angebot einen Beitrag zu gesellschaftlichem Miteinander leisten. mehr...

Junge Union Mayen wählt neuen Vorstand

Ein starkes Team für die Stadt

Mayen. Klar war, dass es personelle Veränderungen geben würde, als die Mitglieder der Jungen Union Mayen jüngst zu ihrer Mitgliederversammlung zusammenkamen. Schließlich hatte der bisherige Vorsitzende Max Göke schon im Vorfeld angekündigt aus zeitlichen Gründen – seit dem 1. Mai befindet er sich im Vorbereitungsdienst für das gymnasiale Lehramt Mathematik und Geografie – nicht zur Wiederwahl zur Verfügung zu stehen. mehr...

Gelungene Aktion zum Muttertag in Mayen

Schokoladenherzen für die Mütter

Mayen. Der Tradition in den Vorjahren folgend hatte die Mayener Frauen Union am Samstag vor Muttertag wieder ihrem Stand in der Marktstraße. Gerne überreichten die Vorstandsmitglieder vornehmlich an Mütter, aber auch an Frauen, die den Stand passierten, ihre Schoko-Muttertagsherzen. 500 Stück an der Zahl waren schnell „an die Frau“ gebracht. mehr...

Lokalsport

SG Ettringen/ St. Johann spielt um den Kreispokal

Die SG steht im Finale

Ettringen. Nach dem 4:0 Sieg gegen die SG Maifeld steht die SG Ettringen/ St. Johann im Finale des A/B-Klassen Kreispokals. Als B-Ligist sicher eine Überraschung. mehr...

Kleinfeldturnier des Tennisverbandes Rheinland

Erfolge für den Tennisnachwuchs

Koblenz. Bereits zum elften Mal traf sich der Tennisnachwuchs parallel zu den Rheinland-Meisterschaften der Erwachsenen auf der Koblenzer Karthause. Auf vier Kleinfeld-Tennisplätzen spielten 21 Kinder in fünf Konkurrenzen, um die Besten zu ermitteln. Die Vorrunden wurden zum Teil in gemischten Gruppen ausgetragen, die Endrunden erfolgten dann getrennt nach Mädchen und Jungen. Am Ende hatte jedes Kind mindestens drei Spiele bestritten und entsprechend Spielerfahrung sammeln können. mehr...

Team Youngstar Nett Motorsport

Der Speed ist da

Mayen/Kempenich/Alzey. Das lange Pfingstwochenende stand für die Nachwuchsabteilung vom Team Eurorepar Autohaus Nett Motorsport mal wieder ganz im Zeichen des „Tanz um die Pylonen“. Für Leon Dreiser standen gleich drei Veranstaltungen auf dem Plan. mehr...

Wirtschaft

-Anzeige-Umweltschutz hat bei TakeCare hohen Stellenwert

Muttertags-Prospekte wurden klimaneutral produziert

Sinzig. Treibhausgase, vor allem das bekannte CO2, haben durch die Industrialisierung der letzten 150 Jahre stark zugenommen. Die Atmosphäre heizt sich stetig auf und hat weltweit weitreichende Folgen für das Klima. mehr...

- Anzeige -Schloss Eicks bei Mechernich lädt zum Besuch der „Country Homes“ ein

Das große Gartenfestival zum Schauen, Genießen und Kaufen

Mechernich. Vom 31. Mai bis 3. Juni (Fronleichnam), täglich von 10 bis 18 Uhr, finden zum siebten Mal auf Schloss Eicks bei Mechernich im Landkreis Euskirchen die „Country Homes“ statt. mehr...

2.000 Euro aus dem Spendenprogramm „evm-Ehrensache“ gehen an vier Vereine aus Mayen

Unterstützung für soziales Engagement

Mayen. Über insgesamt 2.000 Euro aus der „evm-Ehrensache“ dürfen sich vier Vereine aus Mayen freuen. Mit ihrem Spendenprogramm unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) jedes Jahr Vereine und Institutionen aus der Region, wenn es um kulturelle, soziale und gemeinnützige Projekte geht. Kürzlich übergab Claudia Probst, Leiterin der kommunalen Betreuung Städte und Gemeinden bei der evm, gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Wolfgang Treis den Spendenbetrag an die begünstigten Vereine. mehr...

Kultur in der Volksbank RheinAhrEifel eG

Ein Raum für Kunst, Kultur und Begegnung

Mayen. Nachdem die Volksbank RheinAhrEifel im November 2017 mit dem Konzert der beiden Künstler Emanuel Wehse (Violoncello) und Thomas Mombaur (Klavier) ihre neue Veranstaltungsebene in Mayen eingeweiht hat, stehen nun weitere kulturelle Ereignisse bevor. Am 8. Juni präsentiert die Genossenschaftsbank in Mayen um 18:30 Uhr mit die „Hosen der Jungfrau von Orleans“ einen Chanson-Abend von und mit Peter Nüesch und Eva Herrmann. mehr...

Termine

St.Sebastianus Schützengesellschaft 1280 Mayen e.V.

Bürgerkönigschießen für karitativen Zweck

Mayen. Turnusgemäß schießen die Schützen alle zwei Jahre an der Mayener Schützenkirmes einen Bürgerkönig aus. Hierbei können alle Bürger Lose kaufen und wertvolle Sachpreise erringen. Außerdem wird dem Sieger zusätzlich ein prächtiger Pokal überreicht. Der Reinerlös wird stets einem karitativen Zwecke zugeführt. Zahlreiche Projekte in und rund um Mayen konnten in den vergangenen Jahrzehnten hierdurch gefördert werden. mehr...

Kreisverwaltung Mayen-Koblenz

Elterngeldstelle geschlossen

Kreis MYK. Wegen einer internen Fortbildungsmaßnahme für Mitarbeiter bleibt die Elterngeldstelle der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz am Dienstag, 5. Juni, sowie am Mittwoch, 20. Juni, ganztägig geschlossen. An den darauffolgenden Tagen sind die Mitarbeiter wieder zu den gewohnten Zeiten verfügbar. mehr...

Stammtisch in der Kaserne

Ehemalige Soldaten treffen sich

Mayen. Die letzte Veranstaltung vor der Sommerpause mit Ehrungen findet am 8. Juni ab 16 Uhr in der Mayener Oberst Hartmann Kaserne statt. mehr...

Pfarreien in Mayen-Mendig

Ökumenisches Trauercafé

Mayen. Den Verlust eines nahen Menschen erleben, auszuhalten und durchleben zu müssen, gehört zu den schwersten Dingen, die dem Menschen im Leben abverlangt werden. In den ersten Wochen erfahren Trauernde meist noch viel Anteilnahme. Doch nach Wochen und Monaten oder einem Jahr erwartet die Umgebung, dass sie wieder zur Tagesordnung übergehen. mehr...

neues format
Regionale Kompetenzen

 
gesucht & gefunden
Kommentare
juergen mueller:
Na und. soll die Fähe Spargel fressen? Deutschland, ein Land der Dichter u. Denker (wäre wünschenswert) u.ein Meister in der Vergabe von Titeln. Großkarnivorenbeauftragter (Karnivoren, so werden FLEISCHFRESSER - wie z.B. der Wolf bezeichnet). Was für ein Titel. Ohne seine (sogar genetische) Probeentnahme vom Kadaver des Reh`s wäre eine Laboranalyse vielleicht nicht möglich gewesen u. man hätte den bösen Wolf nicht als Wiederholungstäter ausfindig machen können. Denn das ist wichtig für die Analyse, dass er bzw. sie im gleichen Gebiet gerissen hat, was ja auch gleich auf sein Bleiben schließen lässt, was CDU-RÜDDEL gleich in seiner Beurteilung der Wolfslage bestärkt:"Gefährdungsstufe für Zweibeiner - Der/Die muss weg", denn das reicht schon aus, um von einem/r "auffälligen" Wolf/Wölfin auszugehen. Es kann auch nicht sein, dass u.U. jeden Monat ein Wild gerissen wird - März u.April hatten wir ja schon. Der erwünschte Informationsaustausch (wäre er denn immer so) kommt also in Gang.

„Ich werde nicht schweigen“

juergen mueller:
Herr Kirsch,Danke für Ihren Artikel u.Ihre Zivilcourage,die in unserer Gesellschaft nicht (mehr) selbstverständlich ist. Vielmehr werden solche Aktionen von der Bevölkerung nicht als problematisch angesehen,ebenso wie die Verkennung der Tatsache,dass aus vielerlei Gründen solche Aktionen (neben vielen anderen) eine Generation anspricht,die von Frust, Unlust, Arbeits-,/Perspektiv- u.Respektlosigkeit geprägt ist,was sich in sinn- u.intelligenzlosen Aktionen widerspiegelt bis hin zur Gewaltbereitschaft.Alles schon dagewesen.Darüber zu spekulieren,ob dies eine False Flag = Falsche Flagge-Aktion (wir sind immer noch in DEUTSCHLAND) irgendeines rechtspopulistischen Haufens war oder nicht,ist scheißegal.Tatsache ist,dass solche Vorfälle unterschätzt werden,von Zivilcourage (was ist das?) ganz zu schweigen.Lieber wegsehen,weghören,vielleicht aber doch tatenlos zusehen,den Gaffer spielen,Handyfotos machen oder sich in klas(sichen),spekulativen Äusserungen ergehen.RECHTS ist GEFÄHRLICH.

Die Stadt grün „gebombt“

juergen mueller:
Damit es jeder versteht - mit FAIR-TRADE ist "Fairer Handel" gemeint.Wir leben hier in Deutschland,deutsch ist unsere Muttersprache.Warum muss man sich meist nicht verstehend (vor allem ältere Menschen) zusehends immer mehr mit Bezeichnungen auf "englisch" abgeben?Hört sich vielleicht COOL an (viele fühlen sich dann auch so,obwohl sie nichts verstehen),ist aber trotzdem FUCK u.ich finde damit auch UNCOOL.In englischsprachigen Ländern käme niemand auf die Idee die eigene Sprache mit deutschem Vokabular zu versauen. Heute benötigt man schon zum alltäglichen Gebrauch ein Wörterbuch (beherrscht man Denglisch nicht).Bevor man also zum nächsten Info-Stand einlädt,erst einmal sich der deutschen Sprache erinnern,zumindest aber zu einem Übersetzen bereit sein.Und was heisst überhaupt grün bomben?Nur weil das Thema Insekten/Bienensterben aktuell ist u.man den Kahlschlag jahrzehntelang wissentlich übersehen u.nichts getan hat?Das ist sowas von UNCOOL.
Neues Format
anzeige
Service
Lesetipps
GelesenBewertet