Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mendig Lokalsport

„Tag der Meister“ in Koblenz

FVR ehrt seine Titelträger

Koblenz. Ein Feiertag bei bestem Sommerwetter: In der Koblenzer Sportschule Oberwerth hat der Fußballverband Rheinland am heutigen Sonntag im Rahmen des nunmehr vierten „Tags der Meister“ die überkreislichen Titelträger geehrt. Neben dem rheinland-pfälzischen Minister des Innern und für Sport, Roger Lewentz, zählten unter anderem DFB-Vizepräsident Hans-Dieter Drewitz und Monika Sauer, Vizepräsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz und Präsidentin des Sportbundes Rheinland, zu den Gästen. mehr...

8. Mendiger Sportabzeichentag am 29. Juni

Abnahme des Deutschen Sportabzeichen durch LG Laacher See

Mendig. Auch in diesem Jahr wird die LG Laacher See e.V. die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens anbieten. Am Samstag dem 29. Juni findet ab 10.30 Uhr am Kreissportlatz in der Fallerstrasse in Obermendig der traditionelle Start in die Sportabzeichensaison statt. mehr...

Laufgemeinschaft Laacher See e.V.

Flotte Läufer beim 22. Rheinecker Pfingstlauf

Rheineck/Ormont. Fünf Aktive der LG Laacher See starteten bei der 22. Auflage des Rheinecker Pfingstlaufes. Die Gesamtteilnehmerzahl in allen Wettbewerben belief sich auf 223. Der Hauptlauf, welchen es für die Laufgemeinschaftler zu bewältigen galt, erstreckte sich über 5000 m. Bei diesem handelt es sich um einen Rundkurs, der aus vier Runden besteht und im schönen Vinxtbachtal liegt. Raheb Rahimi... mehr...

Mendiger Volleyballerinnen beider U13 der Südwestdeutschen Meisterschaften

Ein hervorragender vierter Platz

Nachdem sich die Mendiger Volleyballerinnen überraschend aber verdient für die Südwestdeutschen Meisterschaften qualifiziert hatten, ging es am vergangenen Wochenende nach Heiligenstein in die Pfalz, wo die jeweils acht besten Mannschaften der Mädchen und Jungen aus dem Südwesten um den Titel kämpften. mehr...

Sportclub Kempenich e.V.

Fußball Trainings-Camp und neue Info-Gruppe

Kempenich. Holger Gaißmayer, Ex-Profifußballer (132 Bundesliga-Spiele unter anderem für 1. FC Köln, RW Oberhausen, Kickers Offenbach und LR Ahlen) und Gründer der Rhein-Ruhr Fußballschule sagt selbst: „Der Fußball hat mein Leben geprägt und mit ihm habe ich wunderschöne Erlebnisse gehabt. Und weil ich dem „runden Leder“ so viel zu verdanken habe, habe ich die Rhein-Ruhr-Fußballschule gegründet.“ Dabei sollen die Kleinen von seiner jahrelangen Erfahrung im Leistungssport profitieren. mehr...

E-Jugend des TuS Grün-Weiß Mendig reiste nach Engers

Mannschaft lernt durch Turnier dazu

Engers/Mendig. Am vergangenen Sonntag reise die weibliche E-Jugend des TuS Grün-Weiß Mendig nach Engers zum jährlichen VR-Cup. Die Mädels spielten auf diesem Turnier das erste Mal in der neuen Konstellation zusammen und man sah dieses als Übungen an. mehr...

Grün-Weiß Mendig Abt. Handball

mC1 Jugend wird Turniersieger beim HVR-CUP

Mendig. Die männl. C1 Jugend spielte am vergangenen Sonntag in der Vorrunde des HVR-CUP, in eigener Halle und zeigte mit drei klaren Siegen eine tolle Leistung. Das erste Spiel gegen die Jungs der JSG Welling/Bassenheim konnte man direkt mit einem 26:12 Sieg für sich entscheiden. mehr...

Grün-Weiß Mendig: Weibliche D-Jugend nahm am alljährlichen VR-Cup teil

Am Ende fehlte ein Treffer zum Turniersieg

Neuwied. Am frühen Morgen machte sich die neue weibliche D-Jugend des TuS Grün-Weiß Mendig Abt. Handball auf dem Weg nach Neuwied zum alljährlichen VR-Cup des TV Engers. mehr...

Anzeige
 

A-Jugend des Grün-Weiß Mendig gewinnt Turnier in Niedersachsen

Besondere Outfits sorgten für schnelle Bekanntheit

Mendig/Bohmte. Am vergangenen Wochenende fuhren die männliche A- und B-Jugend des TUS Grün-Weiß Mendig gemeinsam mit dem Zug nach Bohmte in Niedersachsen. Dort erwartete sie mit insgesamt 133 Vereinen ein Handballfest an zwei Tagen. In der Vorbereitung auf das Turnier hatten die Spieler eigene Trikots und eine Fahne entworfen und waren durch das besondere Outfit schnell überall bekannt. mehr...

Fußball-Rheinlandligist SG Eintracht Mendig/Bell begann mit der Vorbereitung auf die neue Saison 2019/2020

Kodai Stalph hat das Motto ausgegeben: Spaß, Geschlossenheit und Ehrgeiz

Mendig. S wie Spaß, G wie Geschlossenheit und E wie Ehrgeiz: Dieses Motto hat der neue Spielertrainer Kodai Stalph für die SGE, sprich der SG Eintracht Mendig/Bell, vor der neuen Saison 2019/2020 in der Fußball-Rheinlandliga ausgegeben. Am Montag der vergangenen Woche nahm die Mannschaft die Vorbereitung auf. Zum Auftakt hatten Stalph und Co-Trainer Bernd Pauly in einer Power-Point-Präsentation ihre Spielphilosophie vorgestellt. mehr...

Erster deutscher Sieg in der höchsten Tourenwagen-Serie der Welt

Für Benjamin Leuchter wurde im dritten Rennen ein Traum wahr

Nürburg. Nicht nur die Rennboliden des 24-Stunden-Rennens sorgten am vergangenen Wochenende für spannenden Motorsport, auch die Piloten des FIA WTCR World Cups begeisterten mit ihren packenden Positionskämpfen die Zuschauer. Zudem bietet die Serie mit ihren 27 Fahrzeugen von sieben unterschiedlichen Herstellern, darunter auch Audi und Volkswagen, eine Markenvielfalt, von der andere Serien nur träumen können. mehr...

Bambini-Treff in Mendig

Großer Fußballtag für die Kleinsten

Mendig. Ganze 15 Mannschaften mit insgesamt fast 150 Kindern der Jahrgänge 2012 bis 2015 starteten beim Bambini-Treff im Mendiger Junkers-Proff-Stadion. Trotz windigem Wetter und kühlen Temperaturen waren auch wieder zahlreiche Eltern, Großeltern und Freunde mit dabei, um die Fußballminis anzufeuern und aufzumuntern. Mitgereiste Geschwisterkinder konnten sich auf dem großzügigen Gelände der SG Eintracht Mendig/Bell sowie der Hüpfburg des StadtJugendRings Koblenz nach Herzenslust austoben. mehr...

RCN-Lauf eröffnete 24h-Wochenende auf dem Nürburgring

Winfried Assmann triumphierte

Nürburg. Die Rundstrecken-Challenge Nürburgring startete traditionell das lange 24h-Rennnwochenende auf dem Nürburgring. Beim vierten Lauf, „Feste Nürburg“, gab mehr...

Umfrage

Europäischer Gerichtshof erklärt Pkw-Maut in Deutschland für nicht rechtens: Was sagen Sie?

Das war absehbar.
Finde ich richtig!
Für mich nicht nachvollziehbar.
Eine Pkw-Maut, die mit dem EU-Recht vereinbar ist, sollte es geben.
Braucht niemand.
 
 
Kommentare
René Bringezu:
Herr Kowallek, Die Hauptsatzung soll wie folgt geändert werden: § 1 Oberbürgermeister, Beigeordnete (1) Die Stadt Neuwied hat neben den hauptamtlichen Oberbürgermeister zwei hauptamtliche Beigeordnete. (2) Der erste hauptamtliche Beigeordnete führt die Amtsbezeichnung "Bürgermeister" Vorher waren es "nur" der Bürgermeister und die beiden ehrenamtlichen Beigordneten. Bitte informieren Sie sich bevor Sie ihre "Meinung" streuen.
Siegfried Kowallek:
Die Neuwieder sprachen sich beim Bürgerentscheid nicht gegen einen dritten hauptamtlichen Beigeordneten aus, sondern gegen einen zweiten. Somit kandidierte dann ein SPD-Mann, Michael Mang, erfolgreich gegen den Vorschlag der CDU für den demzufolge einen (in Wirklichkeit immer noch!) unstrittigen hauptamtlichen Beigeordnetenposten. Als Mang nach Jan Einigs Wahl zum Oberbürgermeister absprachegemäß Bürgermeister wurde, kam es zur Verlegenheitslösung der zwei ehrenamtlichen Beigeordneten bis zur Kommunalwahl, was mit einer Wirkung des Bürgerentscheids überhaupt nichts zu tun hatte, sondern mit dem schwierigen GroKo-Binnenverhältnis und vielleicht auch mit der strategisch-taktischen Inkompetenz der Neuwieder SPD; denn hätte man nach Einigs Wahl zum OB einen anderen sozialdemokratischen Bürgermeisterkandidaten durchgebracht, wäre Mang hauptamtlicher Beigeordneter geblieben und die SPD hätte im Stadtvorstand eine Mehrheit. Da ein Oberbürgermeister und ein Bürgermeister nicht gleichzeitig Beigeordnete sind, können die drei Fraktionsvertreter Martin Hahn (CDU), Regine Wilke (Bündnis 90/Grüne) und Arno Jacobi (FWG) somit in ihrem Papaya-Koalitionsvertrag überhaupt keinen „weiteren“ hauptamtlichen Beigeordneten für die Stadt ausgehandelt haben. 0 + 0 + 1 ist immer noch 1 (ein Beigeordneter) und nicht 3, es sei denn, die Alternative für Deutschland mutiert jetzt zur Alternative für neue Rechenkünste. Siegfried Kowallek, Neuwied
Uwe Klasen:
Wer, wie ATTAC, sich als Nebenregierung aufführt, ohne eine demokratische Legitimation zu besitzen, dem wurde zu Recht die Gemeinnützigkeit aberkannt!