Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Politik aus Kreis Ahrweiler

SPD-Ortsverein Adenau

Mitgliederversammlung

Schuld. Die erste Mitgliederversammlung der SPD in der Verbandsgemeinde Adenau in diesem Jahr findet am Donnerstag, 31. Januar, um 19 Uhr im Hotel „Zur Linde“, Hauptstraße 2, Schuld, Tel. (0 26 95) 20 1 statt. Auf der Tagesordnung stehen Wahlen der Kandidatinnen und Kandidaten für die Verbandsgemeinderatswahl und für die Stadtratswahl zur Kommunalwahl am 26. Mai. mehr...

Neuer Veranstaltungskalender herausgegeben

„Feste feiern im Adenauer Land“

Adenau. Das Medienhaus Herbrand & Friedrich aus Adenau hat in 2019 in Kooperation mit der Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring den Veranstaltungskalender für das Adenauer Land herausgegeben. Das sowohl für Gäste als auch für die Bürgerinnen und Bürger interessante und informative Werk erfreut sich großer Beliebtheit. Der Veranstaltungskalender ist ab sofort in der Tourist-Information im Adenauer Rathaus und in vielen Geschäften in der Region erhältlich. mehr...

Generalversammlung des Kreisverbandes Ahrweiler im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau

„Bauern unter Beobachtung: Wie gehen wir damit um?“

Dernau/Kreisgebiet. Zur Generalversammlung des Kreisverbandes Ahrweiler im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau stellte sich der Kreisvorstand den Problemen und aktuellen Diskussionen um die konventionelle Landwirtschaft. Mit Sönke Hauschild hatte man hierzu einen versierten Festredner eingeladen. Dieser referierte in den Räumen des Dernauer „Dagernova Culinarium“ zum gerade sehr aktuellen Thema „Bauern unter Beobachtung: Wie gehen wir damit um?“ mehr...

Das Mündungsgebiet der Ahr - Teil I

Einzigartige Flusslandschaft in Deutschland

Sinzig/Kripp. Die Ahr ist der einzige von 42 Nebenflüssen des Rheins von der Schweiz bis zu den Niederlanden, der in seinem Mündungsgebiet auch heute noch streckenweise in einem selbst geschaffenen Bett fließt. Sie mündet direkt gegenüber Linz in den Rhein. Bis dahin hat sie von ihrer Quelle in Blankenheim eine Strecke von 85 Kilometern hinter sich. mehr...

CDU-Ortsverband Oberwinter-Rolandswerth-Unkelbach

Aufstellung und Vorstellung der CDU-Kandidatin

Oberwinter. In einer weiteren, gut besuchten Mitgliederversammlung im Caféchen in Bandorf hat sich der CDU-Ortsverband Oberwinter-Rolandswerth-Unkelbach mit der Aufstellung und anschließenden Vorstellung der CDU-Kandidatin für die Wahl der Ortsvorsteherin beziehungsweise des Ortsvorstehers von Oberwinter am Sonntag, 26. Mai befasst. Der langjährige, amtierende CDU-Ortsvorsteher Norbert Matthias tritt... mehr...

Wählergruppe Remagen setzt sich mit Straßenausbaubeiträgen auseinander

Vorschlag aus Nordrhein-Westfalen auch hier im Land aufgreifen

Remagen. Ehrlichkeit in der Politik – wie sieht es damit in der Stadt Remagen aus? Die Kommunalwahlen stehen im Mai für den Stadtrat an, und man darf sich nach Meinung der Wählergruppe Remagen (WGR) diese Frage stellen. mehr...

Remagener FBL lädt ein

Vorstand sucht den Austausch

Remagen. Die Freie Bürgerlist (FBL) Remagen lädt alle Bürgerinnen und Bürger von Rolandswerth zur öffentlichen Vorstandssitzung für Donnerstag, 24. Januar, in das Dorfgemeinschaftshaus Rolandswerth ein. Die Sitzung beginnt um 19 Uhr mit einem öffentlichen Teil, bei dem sich Vorstand und Mandatsträger der FBL für Anliegen und Themen der Bürger aus Rolandswerth interessieren und zu einem regen Gedankenaustausch zur Verfügung stehen. mehr...

 

Bündnis 90/Die Grünen im Ortsbeirat Kripp laden ein

Familienwanderung mit Verlosung

Kripp. Die Kripper Grünen freuen sich auf einen interessanten Nachmittag an der frischen Luft mit guten Gesprächen und hoffentlich gutem Wetter. mehr...

Die Stadt Remagen informiert

Das „Rollende Rathaus“ kommt

Remagen. Das rollende Rathaus wird am 23. Januar und 6. Februar unterwegs sein. Bürger, die dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten, wenden sich bitte an Sarah Molz, Tel. (0 26 42) 201-61. mehr...

Ernst und Ingendahl im Remagener Krankenhaus

Gute Erfolgsgeschichte im vergangenen Jahr

Remagen. Für den einen ist es bereits eine jahrzehntelange Tradition, für den anderen war es eine Premiere. Wie immer zu Jahreswechsel hat der Wahlkreisabgeordnete Guido Ernst das Krankenhaus in Remagen besucht. Dabei begleitete ihn der Remagener Bürgermeister Björn Ingendahl. Im Haus wurden die beiden von den zuständigen Kaufmännischen Leitern Thomas Werner und Dirk Rieck-Gangnus begrüßt. Beide berichteten,... mehr...

Replik der Bronzeskulptur wurde aufgestellt:

„Das Alte und das junge Sinzig“ ist wieder da

Sinzig. „Das Alte und das junge Sinzig“ sind wieder da. Am vergangenen Freitag wurde die Replik der in Sinzig so beliebten Bronzeskulptur „Das Alte und das junge Sinzig“ wieder aufgestellt. Anfang April 2017 hatten dreiste Metalldiebe das Kunstwerk aus Bronze entwendet. Die 1,32 m Bronze-Skulptur hat der Kreuzberger Bildhauer Rudolf P. Schneider rekonstruiert. Ortsvorsteher Gunter Windheuser und Schneider... mehr...

Mitgliederversammlung der SPD Bad Bodendorf

Liste für Kommunalwahl wird aufgestellt

Bad Bodendorf. Der Vorsitzende der SPD Bad Bodendorf, Günter Martin, lädt die Bad Bodendorfer Genossinnen und Genossen für Freitag, 18. Januar um 19 Uhr zur Mitgliederversammlung in die Winzergaststätte, Hauptstraße 117, ein. Die Mitglieder des Ortsvereins werden an diesem Abend die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Bad Bodendorf für die im Mai 2019 anstehende Kommunalwahl wählen. mehr...

Einladung zum Neujahrsempfang der SPD

Was bringt die Zukunft?

Sinzig. Die SPD-Ortsvereine aus Bad Bodendorf und Sinzig beginnen das politische Jahr mit einem Blick über den Tellerrand. mehr...

Umfrage

Karte vs. Bargeld: Wonach greifen Sie in ihrer Geldbörse zum Bezahlen?

Bargeld
EC-Karte / Kreditkarte
Garnicht, sondern per Handy via App / kontaktlos
Unterschiedlich
Service
Kommentare
Uwe Klasen:
Zitat Andreas Biebricher:"Die ... Grünen ... maßen sich an, alleine zu definieren, was richtig ist, was man sagen darf und was nicht, kurz: was politisch und moralisch korrekt ist. Andersdenkende werden in die Ecke gestellt und stigmatisiert. Das ist intolerant und undemokratisch." --- Wie Recht Herr Biebricher damit hat! Und meine Anerkennung, den Mut zu haben dies so klar zu formulieren!
juergen mueller:
Dieses Thema geht uns ALLE an und ich stelle einfach mal in den Raum, dass die überwiegende Mehrheit der Ratsmitglieder, u.damit meine ich in erster Linie diejenigen der CDU,Freie Wähler sowie natürlich die AfD, die sich in Sachen Integration ja bereits einen Negativ-Namen gemacht hat u.macht im Aufsuchen einer Badeanstalt eine Minderheit ausmacht.Deshalb wäre eine Bürgerbefragung das Ziel gewesen.Das was hier mal wieder "im kleinen Rahmen" beschlossen wurde nenne ich intolerant u.undemokratisch.Die Aufklärungsarbeit von CDU-Biebricher ist widersprüchlich u.spiegelt seine alleinige Auffassung/Meinung dar,die zumindest mich nicht im geringsten interessiert,da sie kein Maßstab für die der Bürgerschaft darstellt.Politisch wurde sich (auch) mal wieder selbst übertroffen,indem Bade- u.Schulordnung Gegensätze aufzeigen,die inakzeptabel sind.Das was Sie,Herr Biebricher, hier predigen hat mit Offenheit,Respekt,Toleranz u.Aufeinanderzugehen nicht das Geringste zu tun.Das ist pure Polemik.
Uwe Klasen:
Mit den Worten einer (berühmten) Zeitgenossin: "Nun sind sie halt da! - Wir schaffen das!"

„Verschwunden – Letzte Spur Lahnstein“

JAHN, SABIENE :
Danke der Redakteurin für diesen guten Beitrag, der detailverliebt die Stimmung des Abends wiedergibt. Eine schöne Sprache hat sie. Ein kleiner Fehler ist leider unterlaufen. Nicht in Lahnstein fließen Rhein und Mosel zusammen, sondern in Koblenz. Das aber schmälert nicht den ansonsten gut recherchierten Beitrag. Glückwunsch Lahnstein, es war ein schöner Anlass in dieser tollen Stadt zu gastieren. Feiert froh durch das neue Jahr, Euerm Jubiläumsjahr! Beste Grüsse, Sabiene Jahn