Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
25.04.2019 - Benefizkonzert des Heeresmusikkorps Koblenz in Bad Hönningen
Bad Hönningen. Ihre erste große Veranstaltung zum Geburtstagsfest „1000 Jahre Bad Hönningen“ hatte die Stadt bereits Ende Januar in der Pfarrkirche St. Peter und Paul mit einem atemberaubenden Licht- und Musikspektakel kombiniert mit wunderschönen Chorgesängen. Einen weiteren Höhepunkt genossen knapp 700 Musikfreunde in der Sprudelhalle beim Benefizkonzert des Heeresmusikkorps Koblenz. Seit Juli 2014 hat Oberstleutnant Alexandra Schütz-Knospe die Stabführung des Musikkorps inne und ist somit die bisher einzige Leiterin eines Musikkorps der Bundeswehr. Fred Wrane vom Festausschuss der 1000-Jahrfeier und Stadtbürgermeister Guido Job bedankten sich bei allen Helfern und freuten sich über die große Resonanz. Wer bei einem Heeresmusikkorps nichts als nur Marschmusik erwarte, würde überrascht sein, was ein Militärorchester noch so alles drauf habe. Das Repertoire reicht von klassischen über zeitgenössischen Werken bis hin zu moderner U-Musik. Damit ist die 1000-Jahrfeier in Bad Hönningen aber noch lange nicht vorbei. Vom 3. bis 5. Mai findet in Bad Hönningen das Festwochenende statt. Von einem Streetfood-Dorf über verschiedene Bühnenprogramme zu Straßenkünstlern und einem nostalgischen Jahrmarkt, hier dürfte für jeden etwas Passendes dabei sein. Die 1000-Jahrfeier in Bad Hönningen sollte man sich nicht entgehen lassen
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Gesetzesentwurf: Jens Spahn plant Masern-Impfpflicht für Kita- und Schulkinder - Was sagen Sie?

Ja, ich bin für eine Impfpflicht
Nein, das sollte jeder selbst entscheiden können
 
Kommentare

Frühlingsfest

Am Samstag, 18. Mai

Helmut:
Das Fest war bestimmt ein tolles Erlebnis für jung und alt.
Uwe Klasen:
Zitat: „Die teure, symbolträchtige Energiepolitik gefährdet den Wirtschaftsstandort Deutschland“ ----- Da hat Herr Tack vollkommen Recht! Konsequent wäre es, wenn denn CO² wirklich zu einer Erwärmung des Weltklimas führen würde, auf eine CO² freie Stromerzeugung aus Kernkraft zu setzen! Und während in Deutschland die Politdarsteller und NGO's hyperventilieren und die angebliche Klimakatastrophe beschwören, ja herbei beten (!), schafft China Tatsachen und plant / baut Weltweit 300 Kohlekraftwerke! Deutschland und dadurch auch die EU werden dadurch, Global gesehen, abgehängt und rangieren unter „ferner liefen“!