Heimatmuseum Sinzig

Auf Spurensuche im Heimatmuseum

Etwas für Kulturfreunde und Genießer: Zum Internationalen Museumstag gab es fünf Führungen, eine neue Ausstellung und Wohlsein auf der Schlossterrasse

31.05.2017 - 08:00

Sinzig. Das freundliche Frühlingswetter tat das Seine dazu, um Besuchern der Barbarossastraße 35 ein erbauliches Kultur- und geselliges Erlebnis zu ermöglichen: Ein Park, so grün wie selten im Jahr, darin eine neugotische ehemalige Edel-Immobilie, genannt Schloss, die ihrerseits das Sinziger Heimatmuseum beherbergt – dreifach aufgestellt zeigt sich das Kulturensemble das ganze Jahr über. Beim 40. Internationalen Museumstag, der diesmal unter dem Motto „Spurensuche.

Mut zur Verantwortung!“ stand, hatte das generell eintrittsfreie Museum aber obendrein die frisch eröffnete Ausstellung „Sinzig – Zeugnisse aus 750 Jahren Stadtgeschichte“ zu bieten. Fünf Führungen verteilten sich über den Tag.

Allein drei davon galten der Präsentation zum Stadtjubiläum, die sich in elf Kapiteln, beginnend mit „Vom Reich zum Herzogtum Jülich-Berg“, über drei Etagen vom zweiten Stock bis ins Parterre zieht. Museumsleiterin Agnes Menacher fokussierte mit den Gästen die stadtgeschichtlich bedeutsamen Epochen, darunter 100 Jahre in der Pfandschaft der Erzstifte Trier und Köln, 234 Jahre Amt Sinzig im Herzogtum Jülich-Berg, das Kriege und Pest bringende 17. Jahrhundert, französische und preußische Zeit als auch das kaiserliche Sinzig und die Krisenzeiten in der Weimarer Republik.


Was war, was ist


Wenn eine Spurensuche Mut zur Verantwortung zeigen soll, dürfen auch die Schatten der jüngeren Vergangenheit mit dem Nationalsozialismus nicht fehlen.

Schlaglichter fallen außerdem auf die einstige Profilierung als „Bad Sinzig“, frühere Erwerbsquellen wie Wein, etwa vom Hellenberg oder Wadenberg, den der Weinhändler Arnold Bennerscheid vertrieb. Wer erinnert sich noch an die Sohlenfabrik Melangit und an die Weberei Nonn? Wer weiß, dass Friedrich Wilhelm von Schadow (1788-1862), Direktor der Düsseldorfer Kunstakademie 1841 Gut Godenhaus erwarb und als „Ritter Schadow von Godenhaus“ geadelt wurde? Der Aufschwung im Wirtschaftswunderland der Nachkriegszeit sowie die aktuellen Sinziger Mineralquellen- und die Fliesenproduktion sind gleichfalls berücksichtigt.


Kellerführung mit Taschenlampe


Eine Gruppe von Gästen begleitete Karl-Friedrich Amendt, Vorsitzender des museumsunterstützenden Denkmalvereins, bereits am Morgen durch die Dauerausstellung musealer Sammlungen, die neben Stadtgeschichte Skulpturen, Gebrauchsgerät, Möbel und Gemälde, frühgeschichtliche, fränkische und römische Zeit umfasst. In die Tiefe, genau 18 Treppenstufen abwärts, ging es dagegen mit Vorstandsmitglied Angelika Schneider.

Das war vor allem spannend für die Freunde Nick und Yaser, beide elf Jahre alt. Mit Taschenlampen leuchteten sie in den Kohlenschacht, entdeckten Lagerräume für Kartoffeln, Obst und Wein früherer Schlossbewohner.Sie stießen sogar auf gemauerte Spuren des Vorgängerbaus: Fundamentreste der ehemaligen Wasserburg der Herzöge von Jülich-Berg. Ein Gitter deutet auch auf eine frühere Nutzung als Gefängnis hin.

Zurück im Parterre ließen die beeindruckten Jungen den Blick von der Schlossterrasse im Park schweifen.

Dort nahmen zahlreiche Besucher die Gelegenheit war, sich bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen vom leckeren Kuchenbuffet wie Hausbewohner zu fühlen Selbst der Turmfalke ließ sich blicken. Er war wohl der Einzige, der das Ende des Museumstages herbeisehnte. Aus Sorge um seine Brut kreiste er immer wieder in den Lüften.

HG

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Uferlichter in Bad Neuenahr 2022

Jedes Jahr zur Winterzeit wird der Kurpark in Bad Neuenahr bei den Uferlichtern zum echten Hingucker. Auch die Auflage in diesem Jahr begeistert die Besucher mit einem festlichen Mix aus Licht, Genuß und Kulturangebot. Einige Eindrücke gibt es in unserer Fotogalerie! mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsdorf in Andernach 2022

Glühwein, Musik und echte Engelchen: In Andernach weihnachtet es sehr! Das Weihnachtsdorf mit der Lebendigen Krippe verzaubert auch dieses Jahr die Besucherinnen und Besucher. Wir haben einige Fotos in unserer Galerie zusammengestellt! mehr...

Anzeige
 

- Anzeige -Linzer Kinderbuch mit Lokalbezügen veröffentlicht

„Strünzerchens großes Abenteuer“ erblickt das Licht der Welt

Linz. Lange mussten echte Linzer Mädchen und Jungs auf eine Geschichte aus der bunten Stadt warten, doch jetzt ist mit „Strünzerchen“ die Abenteuergeschichte rund um einen kleinen Lokal-Helden erschienen. Das rund 30 Seiten umfassende Werk von Autor Jan-Erik Burkard und Illustratorin Ina Lohner entführt die Leser in die Altstadt der bunten Stadt am Rhein. mehr...

Beschluss bezüglich einer „Verbindungsspange Rheinanlagen Süd“ bringt Bürger auf den Plan

„Bad Hönninger gegen Verschwendung“

Bad Hönningen. Seit etwa vier Wochen brodelt es in den Gemütern der Bad Hönninger Bürger. Anlass ist die am 5. November im Bad Hönninger Stadtrat beschlossene Aufstellung eines Bebauungsplanes zur „Verbindungsspange Rheinanlagen Süd“ (siehe Blick aktuell Linz/Unkel Nr.45/2022) mit neun Stimmen und einer Gegenstimme. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Bevor solche Kommentare in Umlauf gebracht werden, sollte man sich vorher genau informiert haben. Gibt es solche Sitzungsgelder, dann ist das rechtens, denn umsonst gibt es heutzutage nichts mehr (Zeit heutzutage will vergütet werden). Hier geht es auch nicht darum, wer was erhält, sondern welche...
Bernhard Sommer:
Wirtschaftliche Perspektive? Ich hoffe dass Herr Langner dann auch keine Sitzungsgelder usw. als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung und Aufsichtsratsmitglied bekommt !!!! Und er kann das dem Weihnachtsmann erklären, dass es erst eine Woche vor Fälligkeit auffällt, dass kein Geld mehr da ist..........
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
juergen mueller:
Errst jetzt wach geworden? Bereits JUNI 2021 warnte VERDI (mit Recht) vor einer Übernahme/Mehrheitsbeteiligung durch SANA. Wie uns bereits jahrelange Erfahrung gelehrt hat ist es nicht sinnvoll, unser Gesundheitswesen mit privaten Kapitalinteressen zu verknüpfen/zu überlassen. SANA ist ein profitorientierter...
Gabriele Friedrich:
Bekloppte aller Art sind strategisch so aufgestellt, das man täglich 5-6 davon trifft oder mit Ihnen zu tun hat. Krankhaftes Verhalten ist das und unfassbar....
Service