Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Das Sommerfest der Ceramic Dancers führte nach Remagen

Ceramic Dancers auf der Straußenfarm

Ceramic Dancers auf der Straußenfarm

Die Hofeigene Bimmelbahn brachte die Tänzer zu den Straußen.

19.08.2019 - 16:13

Höhr-Grenzhausen. Zum alljährlichen Sommerfest hatten die Ceramic Dancers, Square Dance Abteilung der Sportfreunde Höhr-Grenzhausen, ihre Mitglieder und Gäste nach Remagen ins Straußenparadies Gemarkenhof eingeladen. Eine nette Mitarbeiterin begrüßte die Tänzer herzlich und eröffnete das leckere Büffet mit Köstlichkeiten unter anderem auch vom Strauß. Mal Zeit haben für Gespräche nicht nur rund um Square Dance, dass fördert die Gemeinschaft und stärkt den Zusammenhalt. Auch neben den Clubabenden gemeinsam was erleben, wie in der hofeigenen Bimmelbahn, die die Tänzer nach dem Mittagessen abholte, um durch die unberührte Natur eine Rundreise zu den Straußen zu starten. Der erste Halt war bei den Zuchttieren. Die Erklärungen des Führers waren interessant und abwechslungsreich. Doch Achtung! Die Strauße lieben alles was blinkt und glitzert. So hielten die Ceramic Dancers Abstand, um nicht ihre Brille, Handys oder sonstiges von den großen Tieren stibitzt zu bekommen. Interessant auch waren die Ausführungen über das Liebesleben der Straußenhähne. Weiter ging es über holprige, naturbelassene Wege zu den großen Herden der Jungtiere. Circa 50 Tiere konnte man in den einzelnen Gehegen bestaunen. Beim anschließenden Besuch im „Kindergarten“, wo nur wenige Wochen alte Strauße zu sehen waren, durfte man sogar auf Tuchfühlung gehen und die Kleinsten streicheln. Schluss und Highlight der Führung war jedoch der Brutraum, in dem befanden sich nicht nur die Straußeneier, hier konnten die Tänzer/innen ein nur vier Stunden altes Küken bestaunen. Babys, lassen jedes Herz weich werden und so sorgte auch dieses für so manchen Seufzer. Auf 270.000 Quadratmetern leben im Straußenparadies Gemarkenhof durchschnittlich 500 Strauße aller Altersstufen und bei der 1,5 stündigen Führung wurden die Ceramic Dancers leicht verständlich und amüsant durch die Welt der Strauße geleitet. Einmalig auf der Welt ist das Straußenmuseum in dem man kuriose Fakten rund um den Strauß erfahren hat. Beim Besuch im Hofladen konnte man Straußenfedern fühlen und erfahren, dass diese sogar in der Autoindustrie zum Entstauben benötigt werden. Mit so vielen Informationen bestückt ging es zu Kaffee und Kuchen. Leider war dieser tolle Ausflug der Square Dance Gruppe aus Höhr-Grenzhausen viel zu schnell zu Ende. Wer Lust hat mitzutanzen, kommt montags von 19 – 21:30 Uhr in Höhr-Grenzhausen in der Aula der Ernst-Barlach Realschule vorbei. Neben dem Spaß an der Bewegung wird Gemeinschaft und Geselligkeit bei der Square Dance Gruppe großgeschrieben. Im Januar gibt es zwei Abende, an denen Interessenten kostenlos das Hobby der Ceramic Dancers kennen lernen können. Im Anschluss wird ein Anfängerkurs angeboten.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Neue Schals der Firma Stickwelt wurden angeschafft

KG „Mir hale Pohl“ mit neuem Outfit

Leutesdorf. Nachdem die erste Reihe der etwa 15 Jahre alten Vereinsschals in die Jahre gekommen waren, entschloss sich das Team, um KG-Präsident, Carsten Zeibig, einen neuen Schal zu kreieren. Mit Jürgen Friedrich von der Firma Stickwelt wurde eine sehr kompetente Firma gefunden, die es innerhalb von drei Tagen schaffte, dass 32 neue Schals noch vor Weiberfastnacht an die Kommilitonen übergeben werden konnten. mehr...

Neue Jacken für die Hönninger Schützenjugend

Einheitliche Kleidung stärkt das Wir-Gefühl

Bad Hönningen. Die Bad Hönninger Schützenjugend ist oft sehr aktiv und unternimmt gemeinsam viel. Auch an vielen Wettkämpfen nimmt man teil. Um bei diesen Tätigkeiten das Gemeinschaftsgefühl zu stärken und sich mit dem Verein zu identifizieren, gehört gemeinsame Vereinskleidung dazu. Da in den letzen Monaten viele neue Gesichter in der Jugend der Schützenbruderschaft begrüßt werden konnten, mussten neue Kleidungsstücke her. mehr...

Weitere Berichte
Alle jecken Farben waren vertreten

„Närrisches Frühstück“ im Haus Bachtal in Burgbrohl

Alle jecken Farben waren vertreten

Burgbrohl. Nicht politisch, sondern närrisch zu verstehen war das grün-rot-blau-schwarze Farbenspektrum im Haus Bachtal von Burgbrohl, wo jedes Jahr wieder alle Burgbrohler Karnevalsvereine zum „Närrischen Karnevalsfrühstück“ zusammenfinden, um mit den Heimbewohnern Karneval zu feiern. mehr...

SG 99 Andernach II
verteidigt den Pokal erfolgreich

Hallenfußball-Turnier um den Elektro-Cup 2020

SG 99 Andernach II verteidigt den Pokal erfolgreich

Niederzissen. Eines vorweg: Das diesjährige Hallenfußball-Turnier um den Elektro-Cup 2020 war wieder eine erlebnisreiche und gelungene Veranstaltung. Es gab mit der SG 99 Andernach II einen verdienten Sieger und Pokalverteidiger. mehr...

HSG Römerwall - aktuell

Heimspielwochenende am Römerwall

Bad Hönningen/Rheinbrohl. Nach der Karnevalspause steht für die HSG Römerwall ein besonderer Spieltag auf dem Programm, denn alle Teams der HSG treten in der heimischen Römerwallhalle an und hoffen auf zahlreiche und Lautstarke Unterstützung von der Tribüne. mehr...

Politik
Mehr Klarheit in
der Bildungspolitik

Kreisvorstand der FDP Neuwied traf sich

Mehr Klarheit in der Bildungspolitik

Buchholz. Der erweiterte Kreisvorstand der Freien Demokraten im Kreis Neuwied hat auf seiner letzten Sitzung den Kurs der kommenden Monate geebnet. Neben der Vorbereitung des Kreisparteitags am Samstag, 29. Februar wurde auch der Bezirksparteitag vorbereitet. mehr...

Der neue Vorstand stellt sich vor

Ortsverein der SPD Unkel & Bruchhausen hat gewählt

Der neue Vorstand stellt sich vor

Unkel. Zugegeben, die Veröffentlichung ist etwas spät. Umso besser ist es, berichten zu können, dass der neu gewählte Vorstand der SPD seit dieser Wahl nicht in Dornröschenschlaf gefallen ist, sondern einige Meetings und Aktionen getätigt hat. mehr...

Sport

Spielbericht der dritten Mannschaft der Tischtennis-Freunde Remagen

Der Pokaltraum geht weiter

Remagen. Die dritte Mannschaft reiste in der Aufstellung Peer Stobbe, Matthias Baldauf und Josef Pfützenreuter zur Viertelfinal-Begegnung im Herren E-Pokal zum SV Eintracht Eich III. Das Ziel war klar gesteckt: Ein Sieg zum Erreichen des Halbfinals sollte es werden. mehr...

Angstparkett besiegt –
endlich aufs Podest

Marianne Hansen und Hartmut Brosell ertanzten sich in allen fünf Disziplinen den dritten Platz

Angstparkett besiegt – endlich aufs Podest

Remagen. Marianne Hansen und Hartmut Brosell, der auch beim Postsportverein Remagen (PostSV) in der Tanzsportabteilung unterrichtet, starten im Tanzturniersport in den fünf Standarttänzen für den PostSV. Kürzlich ging es in Witten in der zweithöchsten Amateurklasse an den Start. mehr...

Jugendtrainer ausbildung beim SC Bad Bodendorf

Juniorentrainer des SCB nutzen die Winterpause zur Fortbildung

Jugendtrainer ausbildung beim SC Bad Bodendorf

Bad Bodendorf. Nachdem bereits im Januar das Modul „Basiswissen“ beim dezentralen Lehrgang in Nickenich absolviert wurde, gingen die drei Nachwuchstrainer kurz vor Karneval für den „Teamleiter Kinder“ zum Fußballverband Rheinland nach Oberwerth. mehr...

Wirtschaft
Kommen! Hören! Gewinnen

- Anzeige -BECKER Hörakustik lädt zum Hör-Erlebnistag ein

Kommen! Hören! Gewinnen

Mayen. Nie wieder Batterien wechseln? Gibt es tatsächlich die Muckibude fürs Gehör? Gibt es Möglichkeiten, das Hören und Verstehen in geräuschvoller Umgebung zu optimieren? Antworten auf diese Fragen,... mehr...

Messeauftritt im neuen Design

- Anzeige -Touristik Bad Ems-Nassau e.V.

Messeauftritt im neuen Design

Bad Ems - Nassau. Im neuen Corporate Design präsentiert sich derzeit die „Touristik Bad Ems – Nassau“ auf In- und ausländischen Touristikmessen. Hierbei stehen die touristischen Themen Wandern, Rad & Wasser, Genuss & Kultur, Wellness & Gesundheit sowie die Veranstaltungen im Focus der Präsentation. mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Was halten Sie von einem generellen Rauchverbot in der Öffentlichkeit?

Ich bin dafür.
Nein, sowas geht zu weit.
Mir egal.
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
juergen mueller:
Ja - das Ordnungsamt ist viel mehr als nur "Knöllchen". Dafür braucht es auf dem Foto keiner mediengeiler politischer Vertreter, die keinen Anlaß auslassen, mit ihrer gestellten Anwesenheit darauf hinzuweisen, dass ohne sie nichts geht - ein Trugschluß, den noch nicht jeder begriffen hat. Man sonnt sich halt bei jeder Gelegenheit in Situationen, die anscheinend ohne künstlich politisch inszenierte Sonneneinstrahlung offensichtlich verblassen würden. Und die Farbe offenbart es dann doch - man bleibt halt "blass".
juergen mueller:
Wenn einem die Felle davon schwimmen, dann greift man halt nach etwas, was man mit seiner (un)sozialen Einstellung Jahrzehnte ganz einfach wissentlich ignoriert hat. Seit wann interessiert die SPD-Fraktion unter dem Fraktionsvorsitz von Lipinski-Naumann MENSCHEN mit niedrigen/mittleren Einkommen? Bisher konnten mit deren unverhohlenen Zustimmung Investoren ohne Rücksicht auf eine "soziale Quote" bauen auf Teufel komm raus. Diese plötzliche vermeintlich soziale Kehrtwende stinkt nur noch. Das einzig sinnvolle Instrument war bisher nur das, dessen Töne in den eigenen Kram passten. Diese Schleimer- u.Anbieterei um Wählerstimmen ist nur noch erbärmlich.
Marcel Iseke:
Die "jetzigen gefährlichen Einfahrten" sind dann nicht mehr gefährlich? Der Radweg muss einfach komplett freigegeben werden, für die Sicherheit unserer Fahrradfahrer, der Reduzierung des PKW Verkehrs, mehr Bewegung im Alltag, CO2 Reduktion und und und. Keine halben Sachen!!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.